ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

World Matchplay: Price und Noppert lassen sich nicht aufhalten

Samstag, 23. Juli 2022 00:17 - Dart News von dartn.de

Gerwyn Price wirft José de Sousa raus

Die Viertelfinals der unteren Hälfte beim World Matchplay 2022 wurden am heutigen Freitag ausgetragen. Zunächst gab es das niederländische Duell zwischen Dirk van Duijvenbode und Danny Noppert. Noppert hatte ein paar bessere Phasen und setzte sich dadurch mit 16:11 durch. Gerwyn Price kämpfte sich durch einen 16:14-Sieg gegen José de Sousa ebenfalls in Halbfinale. Dabei spielte er einen der besten Averages des diesjährigen Turniers in Blackpool und somit ist er neuer Weltranglistenerster.

Noppert gewinnt Niederländisches Duell

Das dritte Viertelfinale beim diesjährigen World Matchplay wurde von zwei Niederländer bestritten. Dirk van Duijvenbode und Danny Noppert standen mittlerweile in ihrer Karriere jeweils schon in einem Major-Finale und lieferten sich ein enges Duell auf Augenhöhe. Die Averages waren mit 97 Punkten gleich, auch die Doppelquote war recht nah beieinander. In den letzten Legs steigerte sich Noppert allerdings nochmal, was dann auch den 16:11-Sieg klarmachte.

Danny Noppert bezwingt Dirk van Duijvenbode

Auf der Doppel 1 strandete Dirk van Duijvenbode im ersten Leg, was Noppert zum Break verhalf. Mit einem 15-Darter stellte "Noppie" auf 2:0, bevor sich van Duijvenbode mit einem starken 132er-Finish seinen ersten Durchgang sicherte. Noppert profitierte von der Doppelschwäche seines Gegners und stand es 4:1. Zwei Finishes in der fünften Runde brachten allerdings "The Titan" wieder näher heran, Noppert verteidigte seinen Anwurf auf der Doppel 10 zum 5:3. In 12 Darts schnappte sich Noppert zwar das Break, dieses konnte er aber nicht bestätigen. Van Duijvenbode war in 13 Pfeilen fertig und sicherte sich das 4:6 vor der Pause. Das Bullseye ließ Noppert anschließend liegen und nachdem Noppert kaum Triple traf, holte sich van Duijvenbode den Ausgleich. Erstmals ging er daraufhin sogar in Führung. Bis zum 8:8 wechselten sich die Leggewinne ab, ehe Noppert mit einem 150er-Finish für ein Highlight sorgte. Die nächsten beiden Legs wurden aufgeteilt, Noppert war dabei in 12 Pfeilen fertig. Somit stand es nach 20 Legs 11:9 für "Noppie". Jeweils in 15 Darts gelang beiden ein Break, wobei "The Titan" 116 checkte. Nach einem Hold auf jeder Seite stand es 13:11. Dann zog Noppert aber das Tempo nochmal an, zwei 14-Darter wurden von einem 121er-Finish zum 12-Darter und Sieg gefolgt.

Dirk van Duijvenbode
 11-16 Danny Noppert
31 100+  36
 9 140+  15
 10 180  10
 132 Höchstes Checkout
 150
 2 Checkouts 100+  2
 36,7% Doppelquote  41,2%
 11/30 Doppel  16/38
 97,45 Average  97,38

Price mit Top-Leistung und dem nötigen Glück

Der Weltranglistenzweite Gerwyn Price konnte auch heute wieder eine starke Leistung abrufen und setzte sich dabei gegen José de Sousa durch. Dabei spielte der Weltranglistenzweite einen 105er-Average und überzeugte durch einen 16:14-Sieg. Allerdings hatte er am Ende durchaus Glück, da sein Gegner 5 Darts für die Verlängerung vorbei warf. Somit ist Price auch nach dem Turnier definitiv die Nr. 1 der Welt.

Das Spiel begann mit einem verpassten 126er-Finish von Gerwyn Price, was José de Sousa direkt zum Break nutzte. Das ließ der "Iceman" aber nicht auf sich sitzen und checkte 160 Punkte zum Rebreak. Nach einem 15-Darter von Price finishte auch de Sousa die 160 zum 2:2-Ausgleich. In den nächsten Legs blieb der jeweils Anwerfende souverän, bis zum 5:5 wechselte man sich ab. Dabei lieferte de Sousa ein wichtiges 93er-Finish unter Druck ab, in dieser Spielphase gab es keine Breakchancen. Mit einem 16-Darter ging Price nach der Pause ins Spiel, ein 12-Darter brachte dem Waliser das 7:5. De Sousa checkte einen 12-Darter, Price traf Tops zum 8:6. Zwei Checkouts ließ "The Special One" auf die Doppel aus und Price nutzte das zum 9:6. In 11 Darts schnappte sich der Portugiese sein siebtes Leg, nach einem weiteren Hold auf jeder Seite stand es 10:8 für Price. Nach einem 11-Darter spielte Price ein 75er-Finish zum 12:8. Ein 87er-Finish verpasste de Sousa auf Bull, Price schlug zu, kassierte dann aber sechs perfekte Darts. Nach einem Break auf Tops stellte de Sousa auf 11:13. Ein 100er-Finish zum 12-Darter (über Tops-Tops) brachte de Sousa das 12:13 und auch der anschließende Ausgleich folgte in 17 Darts. In 14 und 13 Darts sicherte sich der "Iceman" dann aber das 15:13, er brauchte nur noch ein Leg. De Sousa verkürzte mit einem 10-Darter, verpasste dann aber ganze fünf Pfeile auf die Doppel. Das vereinfachte Price den Sieg, den er sich in 18 Darts holte.

Gerwyn Price
 16-14 José de Sousa
39 100+ 31
23 140+ 21
9 180 9
160 Höchstes Checkout
160
1 Checkouts 100+ 2
45,7% Doppelquote 53,8%
16/35 Doppel 14/26
104,64 Average 97,98

 

Samstag ist Halbfinaltag beim World Matchplay 2022. Ab 21:00 Uhr MESZ kommt es zum Match zwischen Gerwyn Price und Danny Noppert . Der andere Finalteilnehmer wird zwischen Dimitri van den Bergh und Michael van Gerwen ermittelt. DAZN überträgt beide Halbfinals live.

 

Ergebnisse Freitag:

Freitag, 22.07.2022:
Abend-Session:
Viertelfinale:
Dirk van Duijvenbode 11-16 Danny Noppert (97,45 - 97,38)
Gerwyn Price 16-14 José de Sousa (104,64 - 97,98)

Vorschau Samstag:

Samstag, 23.07.2022:
Abend-Session: (21:00 Uhr MESZ)
Halbfinale:
Dimitri van den Bergh - Michael van Gerwen
Gerwyn Price - Danny Noppert

Die Stats zur Session - Presented by Darts Orakel:

  • Mit seinem Sieg über Dirk van Duijvenbode hat Danny Noppert nach den UK Open, dem World Cup und den Dutch Darts Masters bei allen seinen vier TV-Turnieren in dem Jahr das Halbfinale erreicht. In den vier vorherigen Jahren seiner PDC-Karriere hat er zusammen nur drei TV-Halbfinals verbucht.
  • Danny Noppert hat in den letzten sieben Legs gegen Dirk van Duijvenbode sechs 180er geworfen und innerhalb der letzten fünf Legs einen Average von 110,16 Punkten erzielt. In den 25 Legs zuvor in diesem Turnier hat er dagegen lediglich fünf Maxima an das Board gebracht.
  • Danny Noppert lag nach 15 Legs noch 7:8 in Rückstand und verlor zu dem Zeitpunkt sieben der letzten zehn Legs. Obwohl er in neun dieser zehn Legs die höhere Punktzahl mit den ersten neun Darts warf, stellte er sich nur in vier Legs nach drei Aufnahmen ein Finish.
  • Dirk van Duijvenbode hat im Viertelfinale einen denkbar schlechten Start auf die Doppelfelder erwischt. In der ersten Session verpasste er auf der Doppel 8, der Doppel 4, der Doppel 2, der Doppel 20 und der Doppel 10 insgesamt zwölf Darts auf Doppel. Alle dieser Doppelfehler kamen innerhalb von zwei Legs, die Noppert beide für sich entschied.
  • Durch seinen heutigen Erfolg hat sich Gerwyn Price die Weltranglistenführung zurückerobert und ist damit nach Rod Harrington, Phil Taylor, Alan Warriner und Colin Lloyd erst der fünfte Spieler, der dies in der Geschichte der PDC geschafft hat. Nur Colin Lloyd gelang es nach dem ersten Verlust dieser Position schneller, wieder an die Spitze der OoM zu kommen.
  • In den ersten acht Legs, die von Gerwyn Price gewonnen wurden, stand José de Sousa immer noch bei einer Restpunktzahl von über 80 Punkten und hatte im Durchschnitt noch 128 Punkte Rest. Erst im 15. Legs verpasste der Portugiese bei Gewinnlegs von Price selbst Chancen auf die Doppel.
  • Gerwyn Price hat durch sein 160er-Checkout im zweiten Leg nun drei der fünf höchsten Finishes im Turnierverlauf abgeräumt, nachdem er gegen Chisnall schon 161 und 164 Punkten herausnehmen konnte. Wie schon im Achtelfinale konnte er sein erstes Leg mit einem dreistelligen Checkout beenden.
  • Mit einem 104,64 Average hat Gerwyn Price seinen höchsten Average beim World Matchplay und zugleich den sechsthöchsten Viertelfinalaverage in diesem Turnier aufgestellt. Nur Phil Taylor konnte in dieser Runde des Turniers fünfmal einen höheren Standard abrufen, als Price am heutigen Abend.
     

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des World Matchplay LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019
 

Preisgeld 2022:

Sieger: £200.000
Runner-Up: £100.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £30.000
Achtelfinale: £15.000
1. Runde: £10.000

Gesamt: £800.000

Das World Matchplay ist nach der PDC-WM das Ranglistenturnier mit dem größten Preisgeld im Dartsport.

Spielmodus 2022:

1. Runde: Best of 19 Legs
Achtelfinale: Best of 21 Legs
Viertelfinale: Best of 31 Legs
Halbfinale: Best of 33 Legs
Finale: Best of 35 Legs

Ein Spiel muss allerdings mit 2 Legs Differenz gewonnen werden. Seit 2014 gilt die Regel, dass die Spiele bei Gleichstand um maximal 5 Legs verlängert werden.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Matchplay [Turnierseite]
Unseren Turnierbaum gibt es [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Taylor Lanning (PDC)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed