Dart Profis - Mareno Michels - "The Miracle"

Mareno Michels galt Mitte der 2005er Jahre als weiteres heißes Eisen der Niederländer. Nach mehreren internationalen Viertelfinals erreichte er bei der World Darts Trophy auch die letzten acht bei einem TV-Turnier. Es folgte eine erste Finalteilnahme und ein Erstrundenaus bei der BDO-Weltmeisterschaft 2006. 2008 gewann Michels die Hungarian Open und sicherte sich damit seinen ersten WDF-Titel seiner Karriere. Und weil er gerade so gut in Fahrt war, legte er mit den French Open in Gérardmer noch einen Titel oben drauf.Mareno Michels - The Miracle

Als Belohnung für die guten Leistungen im Jahr 2008 erhielt der Niederländer Ende Oktober dann auch gleich eine Wildcard für das inzwischen durch die BDO zum Major-Turnier aufgewertete Zuiderduin Masters in Egmond aan Zee. 2009 folgten mehrere Halbfinals und ein weiterer WDF-Titel. Bei der WM 2010 ereilte ihn ein erneutes Erstrundenaus. Im Februar 2010 gab Michels seinen Wechsel zur PDC bekannt, spielte im ersten Jahr allerdings nur etwa 2.000 Pfund ein. 2011 musste er deshalb in die Q-School, verpasste die Tourcard allerdings klar. In den nächsten zwölf Monaten folgten immerhin zwei Achtelfinals auf der Pro Tour und die erste Teilnahme an den UK Open. 2012 gelang dann im zweiten Anlauf der Durchbruch bei der Qualifying-School und der damals 28-jährige besaß eine Tourkarte für die nächsten beiden Jahre. Zwei geglückte Qualifikationen für die European Tour und eine weitere Teilnahme an den UK Open blieben allerdings vorerst die einzigen Lichtblicke.

Auch 2013 war bis auf ein Viertelfinale beim German Darts Masters ein enttäuschendes Jahr. Immerhin gab Michels noch sein Debüt bei der Weltmeisterschaft 2014, wo er knapp an John Part scheiterte. Ein paar Wochen später verteidigte er seine Tourcard durch ein Viertelfinale am letzten Tag der Q-School. Ein Achtelfinale war neben vielen Erstrundenniederlagen jedoch zu wenig, um wirklich bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Die Q-School 2015 bedeutete den Verlust der Spielberechtigung für die Pro Tour. Danach qualifizierte sich Michels noch im selben Jahr für ein Event der European Tour und war sporadisch auf der Challenge Tour aktiv. Nach einem ruhigen 2015 wollte er 2016 und 2017 neu angreifen, scheiterte jedoch jeweils in der Q-School. Danach nahm er die Challenge Tour fast komplett mit und schaffte dort in zwei Jahren zwei Viertelfinals. Zwischen 2018 und 2020 gab es drei weitere misslungene Versuche bei der Q-School. 2018 stand Michels noch einmal auf der Bühne der European Tour, 2019 verbuchte er ein weiteres Viertelfinale bei der Challenge Tour. Insgesamt ist seine einst hoffnungsvolle Karriere ziemlich ins Stocken geraten.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Mareno Michels
Spitzname: The Miracle (das Wunder)
Geburtstag: 23.10.1984
Geburtsort: Dordrecht (Niederlande)
Heimatort: Dordrecht (Niederlande)

Nationalität: Niederlande
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit:
Profi von: 2011-2014
Händigkeit: Rechtshänder
Darts: -
Sponsoren: -
Einlaufmusik: "Party Hard" von Andrew W.K.
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter:
-

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 1. Runde 2014
UK Open: Letzte 96 2012

BDO-Major:
BDO-WM: 1. Runde 2006 und 2010
World Darts Trophy: Viertelfinale 2005
World Masters:
Letzte 64 2006
Zuiderduin Masters: Gruppenphase 2009
International Darts League: Gruppenphase 2006

PDC-Turniere:
Pro Tour: 3x Achtelfinale (2x 2011, 1x 2014)
European Tour: Viertelfinale German Darts Masters 2013
Challenge Tour: 3x Viertelfinale (1x 2016, 1x 2017, 1x 2019)
Q-School: Gewinner einer Tourkarte 2012 und 2014

Weitere Turniere:
French Open: Sieger 2008
Hungarian Open: Sieger 2008
Open Holland: Sieger 2009
West Brabant Open: Sieger 2008

[zurück zur Auswahl]