Dart Profis - Pascal Wirotius

Pascal Wirotius

Der Kölner Pascal Wirotius spielt seit 2017 bei der PDC, zunächst trat er bei sämtlichen European Tour Qualifiers an. Über die letzten 32 kam er in seinem Debüt-Jahr aber nie heraus. Seine erste Q-School spielte der Kölner dann ein Jahr später, wo er zweimal mit den letzten 64 punktete. 2018 wurden seine Leistungen dann aber allgemein konstanter,  so scheiterte er beispielsweise im Qualifikationsturnier für das Hauptfeld der German Darts Open erst im Entscheidungsspiel mit 3:6 gegen Dragutin Horvat. Beim Europeam Darts Matchplay Qualifier scheiterte er in der Vorschlussrunde an Max Hopp, bisher konnte sich Wirotius aber noch nicht für die Bühne qualifizieren. 2019 ging er erneut bei der Q-School an den Start, hier erreichte er am vierten Tag das Achtelfinale und wurde von Kevin Münch gestoppt. Beim Qualifier für die Dutch Darts Masters unterlag er im Viertelfinale gegen Christoff van de Wal. Der größte Erfolg gelang Pascal Wirotius dann bei den DDV German Masters 2019, wo er sich überraschend im Spiel gegen Florian Hempel mit 7:5 zum Deutschen Meister krönte.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: Pascal Wirotius
Spitzname:
Geburtstag: 04.06.1995
Geburtsort: Köln
Heimatort:
Köln
Nationalität: Deutschland
Familienstand: Liiert
Kinder: Einen Sohn
Spielt Dart seit: 2017 (PDC)
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
-
Sponsoren:
-
Einlaufmusik:
-
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Turniere:
European Tour: 1x Viertelfinale Qualifier 2018
Q-School:
Teilnahme 2018 und 2019 (1x Achtelfinale)
Super League Darts Germany:
Teilnahme Qualifikation 2018

Weitere Turniere:
DDV German Masters: Sieger 2019

Foto-Credit: Nico Blank (DDV)

[zurück zur Auswahl]