Anzeige

Bull's Darts Masters 2018: Baker & de Graaf holen Titel - Unterbuchner erreicht Finale

Sonntag, 15. April 2018 20:07 - Dart News von dartn.de

Bull's Darts Masters 2018 Sieger Scott Baker und Runner-Up Michael Unterbuchner

Nachdem gestern Scott Mitchell bei den Bull's German Open erfolgreich war, holte sich heute der Engländer Scott Baker den Titel bei den Bull's Darts Masters. Er setzte sich im Finale gegen den Deutschen Michael Unterbuchner durch. Bei den Damen machte Aileen de Graaf wie bereits vor zwei Jahren ihren Doppelsieg perfekt.

Bei den Herren gab es heute erfolgreichere Meldungen als noch gestern, denn mit Michael Unterbuchner, Andrew Beeton und Ricardo Pietreczko konnten drei Deutsche Spieler das Achtelfinale erreichen. Hier unterlag der Hannoveraner Andrew Beeton mit 1-4 dem späteren Finalisten Scott Baker, "Pikachu" musste sich mit dem gleichen Ergebnis der aktuellen Nr. 4 der BDO Weltrangliste Jim Williams geschlagen geben. Unterbuchner bezwang zuerst Brian Dawson mit 4:1 bevor er sich, wie bereits bei der BDO WM in diesem Jahr, im Viertelfinale gegen den Niederländer Richard Veenstra mit 5-2 durchsetzen konnte. Im Halbfinale war für den Münchener immer noch nicht Schluß, hier bezwang er den Mann aus Litauen Darius Labanauskas mit 5:2 und traf somit im Finale auf Scott Baker, der sich seinerseits in seinem Halbfinale gegen "Sparky" Wesley Harms durchsetzen konnte.

Vortagessieger Scott Mitchell unterlag in der Runde der letzen 64 Andrew Beeton mit 2-4, BDO Rückkehrer Andy Hamilton schied in der Runde der letzten 32 mit 2:4 gegen Wesley Harms aus. Tony O'Shea musste sich in der gleichen Runde Labanauskas knapp mit 3:4 geschlagen geben.

Im Finale hatte Scott Baker das Ausbullen gewonnen, im ersten Leg hatte Michael Unterbuchner Chancen auf ein Break, Baker sicherte sich aber dennoch das Leg und auch im kommenden Leg vergab Unterbuchner Checkdarts. Und so ging es bis zum 0:4 weiter, wobei Unterbuchner im 4. Leg einen Dart aufs Doppel für ein 132er Finish vergab. Aber gleich im folgenden Leg machte er es besser und traf dieses Mal das Bullseye bei der identischen Restpunktzahl von 132 Punkten und verkürzte zum 1:4. Aber leider blieb dieses Leg das einzige Leg des heutigen Tages für den Bayern, der damit seinen Traum von einem BDO / WDF  Titel im eigenen Land auf das nächste Jahr verschieben muss.

Bull's Darts Masters 2018 Sieger Damen Aileen de Graaf & Vivien Czipo

Bei den Damen erreichte, wie bereits gestern, Aileen de Graaf das Finale und machte wie schon 2016 ihren Doppeltitel perfekt. Sie traf auf die Ungarin Vivien Czipo, gegen die sie sich am Ende mit 5:3 durchsetzen konnte, nachdem Czipo zuvor bereits mit 3:2 in Führung gelegen hatte. De Graaf räumte auf ihrem Weg ins Finale unter anderem Sharon Prins (4:2) und Anca Zijlstra (4:2) aus dem Weg. Deta Hedman musste sich im Viertelfinale glatt "zu Null" Paula Jacklin geschlagen geben. Beste Deutsche war Lisa Zollikofer, die es ins Achtelfinale schaffte und doer gegen Paula Jacklin verlor.

 

Die neue German Open Bühne im Wunderland in Kalkar

 

Damit endet ein tolles Dartwochenende in Kalkar, aus unserer Sicht kann man nur sagen, der Wechsel an den neuen Spielort ins Wunderland war ein voller Erfolg! Zum ersten Mal seit dem wir uns erinnern können, hatte man nicht das Gefühl in der Halle tot getrampelt zu werden, da man endlich genügend Platz zur Verfügung hatte. Des weiteren bietet der Spielort mit dem angrenzenden Hotels und den Gastronomie- und Freizeitmöglichkeiten genügend Alternativen, auch wenn es am Vormittag beim Dartspielen einmal nicht so geklappt hat. Wir konnten kurz mit dem Inhaber sprechen und dieser war ebenfalls vom Turnier und vom Ablauf begeistert, gemeinsam mit dem Veranstalter wollen sich beide Parteien noch einmal zusammensetzen um das ein oder andere für kommendes Jahr noch verbessern zu können.

 

Ergebnisse Bull's Darts Masters 2018:

Herren:

Letzte 64:
Mark McGeeney 4-0 Jannick Vankan
Tonny Veenhof 4-1 Kevin Nesselaer
Darius Labanauskas 4-1 Dave Proosten
Tony O'Shea 4-0 Florian Müller
Daniel Nicholls 4-1 Frank Kunze
Wouter Vaes 4-1 Rene Johansen
Martin Phillips 4-1 Kevin Stosic
Dave Parletti 4-0 Stefaan Deprez
Richard Veenstra 4-0 Theo de Jong
Matt Clark 4-0 Jac Proosten
Christian Wilkes 4-0 Jeffrey Sparidaans
Derk Telnekes 4-0 Nico Alfes
Nico Blum 4-3 Maikel Verberk
Michael Unterbuchner 4-0 Brian Christiansen
Danny van Klompenburg 4-2 Nick van Duivenboden
Brian Dawson 4-2 Gino Drobick
Andrew Beeton 4-2 Scott Mitchell
Craig Venman 4-1 Darren Armstrong
Scott Baker 4-3 Peter Trapp
Daniel Day 4-2 Pedro Heijnen
Alexander Merkx 4-1 Conan Whitehead
Michael Busscher 4-1 Derek Cunningham
Willem Mandigers 4-1 Pal Szekely
Andreas Harrysson 4-1 Mick Connerton
Jim Williams 4-0 Jack Neary
Jitse  van der Wal 4-3 Francis Carragher
Ricardo Pietreczko 4-0 Nico Wagner
Richie Edwards 4-3 Dominik Wigmann
Kay Smeets 4-1 Wolfgang Janßen
Alex Jensen 4-2 Darren Clifford
Wesley Harms 4-1 Rowdy Schoremans
Andy Hamilton 4-2 Jeffrey van Egdom

Letzte 32:
Mark McGeeney 4-2 Tonny Veenhof
Darius Labanauskas 4-3 Tony O'Shea
Daniel Nicholls 4-3 Wouter Vaes
Dave Parletti 4-0 Martin Phillips
Richard Veenstra 4-2 Matt Clark
Christian Wilkes 4-1 Derk Telnekes
Michael Unterbuchner 4-1 Nico Blum
Brian Dawson 4-3 Danny van Klompenburg
Andrew Beeton 4-1 Craig Venman
Scott Baker 4-2 Daniel Day
Alexander Merkx 4-1 Michael Busscher
Andreas Harrysson 4-2 Willem Mandigers
Jim Williams 4-1 Jitse  van der Wal
Ricardo Pietreczko 4-2 Richie Edwards
Kay Smeets 4-1 Alex Jensen
Wesley Harms 4-2 Andy Hamilton

Achtelfinale:
Darius Labanauskas 4-0 Mark McGeeney
Dave Parletti 4-0 Daniel Nicholls
Richard Veenstra 4-2 Christian Wilkes
Michael Unterbuchner 4-1 Brian Dawson
Scott Baker 4-1 Andrew Beeton
Andreas Harrysson 4-3 Alexander Merkx
Jim Williams 4-1 Ricardo Pietreczko
Wesley Harms 4-2 Kay Smeets

Viertelfinale:
Darius Labanauskas 5-4 Dave Parletti
Michael Unterbuchner 5-2 Richard Veenstra
Scott Baker 5-0 Andreas Harrysson
Wesley Harms 5-3 Jim Williams

Halbfinale:
Michael Unterbuchner 5-2 Darius Labanauskas
Scott Baker 5-1 Wesley Harms

Finale:
Scott Baker 6-1 Michael Unterbuchner


Damen:

Letzte 32:
Deta Hedman 4-1 Stefanie Lück
Marjolein Noijens 4-1 Susan Konings
Paula Jacklin 4-3 Irina Armstrong
Lisa Zollikofer 4-1 Carola Gladow
Vicky Pruim 4-1 Henriette Honore
Aletta Waijer 4-1 Lena Zollikofer
Vivien Czipo 4-2 Kathy Geeraerts
Julie Thompson 4-0 Veressa Reyniers
Heather Lodge 4-3 Andrea Keller-Tanner
Aileen de Graaf 4-3 Vanessa Zuidema
Anca Zylstra 4-3 Kirsty Hutchinson
Jo Cements 4-2 Katharina Vonrufs-Henkel
Maria O'Brien 4-3 Tricia Wright
Sharon Prins 4-0 Tina Cosombok
Corrine Hammond 4-0 Linda Nilsen
Roz Bulmer 4-0 Alicia Becker

Achtelfinale:
Deta Hedman 4-1 Marjolein Noijens
Paula Jacklin 4-2 Lisa Zollikofer
Vicky Pruim 4-2 Aletta Waijer
Vivien Czipo 4-3 Julie Thompson
Aileen de Graaf 4-0 Heather Lodge
Anca Zijlstra 4-1 Jo Cements
Sharon Prins 4-1 Maria O'Brien
Roz Bulmer 4-1 Corrine Hammond

Viertelfinale:

Paula Jacklin 4-0 Deta Hedman
Vivien Czipo 4-1 Vicky Pruim
Aileen de Graaf 4-2 Anca Zijlstra
Sharon Prins 4-0 Roz Bulmer

Halbfinale:
Vivien Czipo 4-3 Paula Jacklin
Aileen de Graaf 4-2 Sharon Prins

Finale:
Aileen de Graaf
5-3 Vivien Czipo

Preisgeld Bull's Darts Masters 2018:

Herren Bull's Darts Masters (WDF Major, BDO B):
Sieger: 2.000€
Runner-Up: 1.000€
Halbfinale: 450€
Viertelfinale: 200€
Achtelfinale: 80€
Letzte 32: 40€

Damen Bull's Darts Masters (WDF 1, BDO B):
Siegerin: 800€
Runner-Up: 400€
Halbfinale: 200€
Viertelfinale: 100€
Achtelfinale: 50€

 

Alle weiteren Informationen zu den German Open gibt es auf unserer [Turnierseite].

Foto-Credit: Siegerfotos: Nico Blank / DDV Liveticker | Patrick Exner / dartn.de

[pe]

Quelle: Bull's German Open Webseite

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed