ANZEIGE
DAZN

Dart WM 2019: Van Gerwen setzt Duell mit Hopp fest

Samstag, 15. Dezember 2018 23:45 - Dart News von dartn.de

MvG gewinnt trotz Bierdusche - PDC Dart WM 2019 - Runde 2

Zweite Session am Samstag bei der Weltmeisterschaft im Alexandra Palace und mit Michael van Gerwen bestritt einer der Topfavoriten sein Auftaktspiel. Wie erwartet hatte er keine Probleme bei seinem Sieg gegen Alan Tabern und trifft damit nächste Woche Samstag auf Max Hopp. Auch Toni Alcinas, Ryan Searle und Keegan Brown gelang mit souveränen Erfolgen ein guter Einstand in das Turnier.

Tabern ärgert van Gerwen mit Satzgewinn

Das Spiel zwischen Michael van Gerwen und Alan Tabern startete kurios, genauer gesagt startete das Spiel erst einmal eine ganze Weile gar nicht, denn kurz bevor der eigentliche Walk On des zweifachen Weltmeisters anfing, wurde dieser aus dem Publikum mit einer Bierdusche bedacht. Daraufhin wurde der Walk On unterbrochen, van Gerwen trocknete sich hinter der Bühne ab und zog sich ein neues Hemd an. Der Walk On wurde auch so lange nicht fortgesetzt, bevor die beiden Übeltäter von der Security im Ally Pally identifiziert und aus der Halle entfernt worden sind. Erst dann trat ein sichtlich geschockter Michael van Gerwen seinen zweiten Walk On auf die Bühne an (siehe Bild).

MvG geschockt beim 2. Walkon nach der Bierdusche - PDC Dart WM 2019

Den hohen Erwartungen wurde Michael van Gerwen einmal mehr gerecht. In seinem Zweitrundenmatch gegen Alan Tabern ließ er nichts anbrennen, gab dabei aber einen Satz ab. Ein 104er Highfinish zum 18-Darter beendete den ersten Durchgang, in 13 Darts schnappte er sich den zweiten, bevor "The Saint" sein erstes Leg mit einem 80er Checkout vollendete. "Mighty Mike" zeigte sich unbeeindruckt und spielte einen 11-Darter mit zwischenzeitlichem Average von 107 Punkten. Zwei weitere Finishes in der sechsten Aufnahme bedeuteten die erneute Führung, auch weil Tabern seine Chancen auf die Doppel nicht nutzte. In 14 Darts ging auch Satz 2 an den Weltranglistenersten, der dann den zweiten Legverlust hinnehmen musste. Tabern spielte daraufhin einen 11-Darter und holte sich auch den Satz in der fünften Aufnahme. Der Niederländer schlug sofort mit einem 11-Darter zurück und holte mit einem 14-Darter den nächsten Punkt. Nach einigen verpassten Matchdarts verlor er allerdings ein weiteres Leg. Nachdem Tabern auf der Doppel 5 das 2:2 in Legs machte, drehte der Doppelweltmeister aber noch einmal auf und warf zwei Maxima samt 11-Darter zum Sieg. Damit trifft van Gerwen in der Abend-Session am nächsten Samstag auf den Deutschen Max Hopp.

 

Alcinas mühelos gegen überforderten Ross

Toni Alcinas, der letztes Jahr im Achtelfinale stand hat gegen den WM-Debütanten Craig Ross problemlos das Match für sich entscheiden können und gab dabei nur 1 Leg ab. Von Beginn an war der unerfahrene Neuseeländer mit der Situation überfordert, sodass Alcinas in 18 und 21 Darts in Führung ging. Auf der Doppel 16 holte sich der "Samurai" den ersten Satz. Zwei weitere Checkouts in der sechsten Aufnahmen machten das Spiel endgültig zur Einbahnstraße und in der ansonsten relativ highlightarmen Partie spielte Alcinas einen 13-Darter zum 2-0 in Sätzen. Ein 102er Checkout, gefolgt von einem 16-Darter brachte den Spanier in Position zum Matchgewinn. Dann verpasste er einen Matchdart, sodass "The Rock" erstmals aufs Scoreboard kam, bevor Alcinas das Match auf der Doppel 2 zumachte.

Searle macht kurzen Prozess mit Burton

Ihren ersten Auftritt bei der Weltmeisterschaft bestritten die Landsleute Ryan Searle und Stephen Burton gegeneinander. Das Ergebnis von 3-0 sieht etwas klarer aus, als das Spiel tatsächlich war, da Burton zu viel liegen ließ. Das erste Leg des Matches ging in 15 Darts an den Pro Tour Qualifikanten. Da Burton, der erst durch den PDPA Qualifier kam, seine vier Checkchancen ausließ, geriet er mit 0:2 ins Hintertreffen, bevor er unter Druck ausglich. Dann ließ er aber einen Setdart bei 113 Rest verstreichen, sodass sich Ryan Searle doch noch den ersten Satz schnappte. In ein paar Minuten sicherte sich Searle auch das zweite Set, zunächst in 15 und 13 Darts. Dann bestrafte er einen Fehler von "Burtie" aufs Doppel gnadenlos auf der Doppel 18. Auch im dritten kleinen best of 5 Match ließ Burton zu viele Chancen auf die Doppel aus, obwohl er sich das erste Leg holte und Searle keine spektakulären Darts spielte, verlor er auch diesen Satz mit 1:3.

Brown trotz Startschwierigkeiten souverän

Zwischen Keegan Brown und Karel Sedláček war das Spiel zwar enger, aber im Ergebnis genauso klar, wie die vorhergehenden Duelle. Brown holte sich das erste Leg in 17 Darts, geriet dann aber ins Hintertreffen, da sein Score nicht mehr zureichte. "Evil Charlie" konnte sich dennoch den ersten Satz nicht sichern, sein Gegner spielte im entscheidenden fünften Durchgang einen 11-Darter zum Break. Der Tscheche meldete sich mit einem 106er Finish, worauf er einen 14-Darter folgen ließ, aus der Pause zurück. Doch erneut verspielte er diese Führung. Dem Jugendweltmeister von 2014 gelang der Ausgleich, nachdem Sedláček die große Zahl bei 104 Rest zum Stellen auf ein Doppel verpasste. Wieder behielt Brown im Decider die Nerven, nach einer 180 spielte er einen 12-Darter zur 2-0 Satzführung. Zwei 15-Darter brachten Brown im dritten Set die Führung, verpasste aber im Anschluss die 170 denkbar knapp. Ein Leg konnte sich der Czech Open Sieger noch sichern, bevor er einen 13-Darter zum Match fing.

Clemens am Sonntag

Bereits morgen Nachmittag findet die erste Runde ihre Fortsetzung, gleich im ersten Spiel bestreitet Gabriel Clemens sein Auftaktmatch gegen Aden Kirk. Außerdem greift Peter Wright am Abend in das Turnier ein. DAZN überträgt die komplette Weltmeisterschaft live.

Der sympathische Saarländer stand uns einen Tag vor seinem ersten WM-Spiel noch für ein paar Fragen zur Verfügung:

 

Ergebnisse Samstag-Abend:

Samstag, 15. Dezember 2018
Abend-Session:
Toni Alcinas 3-0 Craig Ross (3:0, 3:0, 3:1) - (86,03 - 71,47)
Ryan Searle 3-0 Stephen Burton (3:2, 3:0, 3:1) - (87,82 - 87,06)
Keegan Brown 3-0 Karel Sedláček (3:2, 3:2, 3:1) - (95,78 - 92,15)
Michael van Gerwen (1) 3-1 Alan Tabern (3:1, 3:0, 2:3, 3:2) - (102,59 - 93,45)

Vorschau Sonntag:

Sonntag, 16. Dezember 2018
Nachmittags-Session:
Gabriel Clemens - Aden Kirk (R1)
William O’Connor - Yordi Meeuwisse (R1)
Brendan Dolan - Yuanjun Liu (R1)
Dave Chisnall (12) - Josh Payne (R2)

Sonntag, 16. Dezember 2018
Abend-Session:
Luke Humphries - Adam Hunt (R1)
Matthew Edgar - Darius Labanauskas (R1)
Ross Smith - Paul Lim (R1)
Peter Wright (3) - Toni Alcinas (R2)

Die Auslosung haben wir für euch auch in einem übersichtlichen [Turnierbaum] zusammengestellt.

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2019 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: dartn.de/Patrick Exner

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed