Dart Profis - Stephen Burton - "Burtie"

Stephen Burton - PDC Dart WM 2019

Der Engländer Stephen Burton ist seit dem Jahr 2017 im internationalen Dartgeschäft dabei. Zwei Jahre war er mit einer Tourcard ausgestattet und auch ein WM-Debüt gab es. Dort kam er allerdings nicht über die erste Runde hinaus. Auf der Challenge Tour holte er sich zwei Turniersiege und seit 2023 ist "Burtie" wieder auf der Pro Tour.

Überraschender Tourcardgewinn mit WM-Debüt

Quasi aus dem Nichts gewann Stephen Burton am ersten Tag der Q-School 2017 eine Pro Tour-Karte. Zwar verpasste es Burton sich im Anschluss für die UK Open zu qualifizieren, schaffte es aber direkt mit den German Darts Championship zu seinem ersten European Tour Event. Dort verlor er in Runde 1 gegen Kevin Painter nur knapp mit 5:6. Auf der Pro Tour lief für den Engländer allerdings nicht viel zusammen, 2018 waren die Austrian Darts Open sein zweites European Tour Turnier, hier unterlag Burton erneut im Decider, diesmal gegen den Deutschen Max Hopp. Zweimal ging es für Burton 2018 bei den Players Championship Turnieren ins Achtelfinale, wodurch er es auch zu den Players Championship Finals schaffte, seinem ersten PDC Major-Turnier. Dort besiegte er in der ersten Runde den Niederländer Jermaine Wattimena und gewann in Runde 2 dann auch gegen Darren Webster. Im Achtelfinale musste sich Burton dann Michael van Gerwen geschlagen geben. Zwei Tage später spielte sich Burton erfolgreich durch den PDPA Qualifier und qualifizierte sich damit zum ersten Mal für die PDC-Weltmeisterschaft. Dort traf er auf Ryan Searle, dem aber mit 0:3 unterlag. Anschließend musste Burton seine Tourkarte abgeben, die er sich auch bei der Q-School 2019 nicht wiederholen konnte.

Siege auf der Challenge Tour, erneuter Tourcard-Gewinn

Wenig später gewann er aber zum ersten Mal auf der Challenge Tour. Mitte Mai ließ er seinen zweiten Turniersieg folgen. Seine UK Open Premiere 2020 endete unter den letzten 96. Anschließend wurde es ein weniger ruhiger um Burton, der aber zu Beginn der Challenge Tour 2022 ganz passabel abschnitt und somit auch zu den ersten Players Championships nachrückte, wo er u.a. durch einen Sieg gegen Michael van Gerwen beim zweiten Event das Viertelfinale erreichte. Anfang April kehrte er mit seinem dritten Titel auf der Challenge Tour in den Gewinnerkreis zurück. Bei der Q-School 2023 holte er sich dann über die Rangliste wie schon 2017 eine Tourkarte. Ende Februar folgte die Qualifikation für die International Darts Open in Riesa, wo er aber sieglos blieb. Bei den UK Open ging es bis unter die letzten 128, in Trier war er beim European Darts Matchplay mit am Start, unterlag aber zu Beginn mit 3:6 gegen Callan Rydz. Auch in Jena war für Burton wieder in der ersten Runde Schluss, das gleiche Schicksal ereilte ihn bei den Players Championship Finals.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Stephen Burton
Spitzname: Burtie
Geburtstag: 02.12.1987
Geburtsort: Ipswich (England)
Heimatort: 
Ipswich (England)
Nationalität: England
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2007
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Mission Darts
Sponsoren:
Mission Darts
Einlaufmusik:
"Can't Stop" von den Red Hot Chili Peppers
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 1. Runde 2019
Players Championship Finals:
Achtelfinale 2018
UK Open: Letzte 96 2020

PDC-Turniere:
Pro Tour: 1x Viertelfinale 2022
European Tour: 1. Runde German Darts Championship 2017, Austrian Darts Open 2018, International Darts Open, European Darts Matchplay, German Darts Open 2023 und European Darts Grand Prix 2024
Challenge Tour:
3x Sieger (2x 2019, 1x 2022)
Q-School:
Gewinner einer Tourkarte 2017 und 2023

Foto-Credit: dartn.de/Patrick Exner

[zurück zur Auswahl]