ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart WM 2020: Woodhouse bezwingt Smith, Suzuki verpasst Comeback-Sieg

Montag, 16. Dezember 2019 00:45 - Dart News von dartn.de

Luke Woodhouse
Fünfte Session bei der diesjährigen World Darts Championship. Dabei schrieb die amtierende BDO-Weltmeisterin Mikuru Suzuki fast Geschichte, als sie denkbar knapp James Richardson unterlag. Mit Michael Smith musste sich außerdem bereits der vierte Gesetzte verabschieden. Er verlor gegen einen erneut stark spielenden Luke Woodhouse mit 1-3. Die weiteren Siege des Abends konnten der Spanier Jose Justicia und der US-Amerikaner Danny Baggish bei ihren WM-Debüts einfahren.

Justicia fährt ungefährdeten Sieg gegen Monk ein

Im ersten Spiel der Abendsession konnte sich Jose Justicia überraschend klar gegen Arron Monk mit 3-0 in Sätzen durchsetzen.
In einer über weite Strecken schwachen Partie sicherte sich Monk das erste Leg mit einem 74er Finish in 18 Darts, Justicia antwortete darauf gleich mit einem 15-Darter. Dank eines Maximums erarbeitete sich der Spanier anschließend eine Breakchance, die er mit einem 17-Darter auch nutzte. Trotz eines schwachen Scoring-Legs sicherte er sich danach auch sein drittes Leg und damit den ersten Satz, profitierte dabei aber auch von 5 verpassten Doppeln von "Mad Monk". Besser aus der ersten Pause kam wiederum Justicia. Mit zwei 15-Dartern holte er sich schnell einen kleinen Vorsprung im zweiten Satz. Monk schaffte das sofortige Rebreak mit einem 13-Darter und konnte seinen folgenden Anwurf im vierten Leg in 17 Darts verteidigen. Im Entscheidungsleg ließ dann aber "The Joker" erneut einen 15-Darter folgen, sodass Monk vergebens bei 113 Rest auf seine Chance zum Satzgewinn wartete.

Jose Justicia
Auch im dritten Satz zeigte sich das unveränderte Bild: Während der Jugendweltmeister von 2011 Chance um Chance vergab, traf Justicia die Doppel. 19 Darts reichten zum frühen Break, welches der Mann aus Valencia mit einem 17-Darter bestätigen konnte. Mit seinem sechsten Matchdart auf D2 sicherte sich er sich kurz darauf dann auch den Einzug in die zweite Runde. 

Baggish folgt Landsmann Young in Runde 2

In einem Spiel, welches über 24 von 25 möglichen Legs ging, zog mit Danny Baggish der zweite US-Amerikaner innerhalb gut 24 Stunden in Runde 2 ein. Er rang dabei Andy Boulton mit 3-2 in Sätzen nieder. Den besseren Start ins Spiel erwischte Baggish. Gleich im ersten Leg traf er die D9 für ein Break in 15 Darts und legte mit einem 21-Darter nach. Boulton seinerseits verhinderte den Satzverlust zunächst durch ein 120er Finish in der sechsten Aufnahme und ließ dann einen 13-Darter mit zwei Maximums folgen. Im Entscheidungsleg warf Boulton seine bereits vierte 180, stellte sich damit 54 Rest, brachte diese in der folgenden Aufnahme mit zwei Darts auf 0 und drehte damit den ersten Satz zu seinem Gunsten.
Auch im zweiten Satz sicherte sich der US-Amerikaner das erste Leg, dieses Mal reichten dafür 19 Darts aus. Boulton konterte mit einem 15-Darter, Baggish ging in 14 Darts und einem 84er Finish wieder in Front. Unter dem Druck einer 180 von Baggish checkte "X-Factor" 52 und so ging auch Satz 2 über die volle Distanz, dieses Mal jedoch mit dem besseren Ende für den Mann aus Florida, der ungefährdet 76 in der fünften Runde löschen konnte.

Danny Baggish
Nach der zweiten Unterbrechung zeigten beide Spieler erstmals Nerven, als es um das Treffen des äußeren Rings ging. Schlussendlich traf Boulton die D9 mit seinem 24. Dart in diesem Leg. Etwas besser machte er es im darauffolgenden Leg, da er den ersten Dart in die D20 versenkte, nachdem sein Gegner zuvor die 118 auf D19 verpasst hatte. In 15 Darts ließ sich Boulton allerdings gleich wieder breaken und verpasste hierauf einen Setdart auf Bull. Baggish bedankte sich und glich in 21 Darts erneut aus, somit musste auch im dritten Satz das fünfte Leg die Entscheidung bringen. Am Ende nutzte der Engländer seinen zweiten Satzdart und ging mit 2-1 in Sätzen in Führung.
Der vierte Satz startete mit jeweils einem Break in 21 Darts für beide Kontrahenten. Mit seinem ingesamt neunten Maximum brachte sich Boulton in eine gute Ausgangsposition, da er nach dem 76er Finish in der fünften Aufnahme damit nur noch ein Leg vom Sieg entfernt war. Allerdings spielte er ein schwaches Leg und so gelang Baggish erneut das sofortige Rebreak in 18 Darts. Mit einem 100er Finish in zwei Darts brachte der Amerikaner dann als einziger in diesem Satz seinen Anwurf ins Ziel, Boulton stellte sich davor Tops zum Match.
In den entscheidenden Satz startete Boulton mit einem 130er Checkout auf Bull. Baggish holte sich sein Leg in 16 Darts, schaffte das vorentscheidende Break in 15 Darts und brachte das Spiel mit einem weiteren ungefährdeten 16-Darter auf der Doppel 10 nach Hause.

Suzuki muss sich erst im Entscheidungsleg geschlagen geben

Mit großer Spannung wurde der erste Damenauftritt bei dieser WM erwartet. Trotz 2-0 Satzführung musste James Richardson sich den Sieg gegen Mikuru Suzuki im Decider erkämpfen. Zunächst startete Richardson mit einem 14-Darter ins Spiel, traf im nächsten Leg aber keine hohen Scores, was die amtierende BDO-Weltmeisterin zu ihrem ersten Leggewinn nutzen konnte. Für ein erstes Highlight sorgte die Japanerin im dritten Leg, als sie 151 in der fünften Runde ausmachte und Richardson bei 38 Rest wartend nicht mehr an das Oche ließ. Dieser zeigte sich jedoch unbeeindruckt und spielte einen starken 11-Darter zum Rebreak. Im Entscheidungsleg des Satzes sah es zunächst gut für "Ruthless" aus, schwache Aufnahmen brachten aber Suzuki ins Leg zurück. Diese verpasste zunächst ein 124er Finish auf D11 und anschließend drei weitere Darts auf das gleiche Doppel für den Satzgewinn. Am Ende gelang Richardson der Doppeltreffer auf Tops zum 1-0 in Sätzen zur ersten Pause. Verpasste Gelegenheiten war auch das Motto in Satz 2. Zunächst brachte der Engländer seinen Anwurf in 17 Darts nach Hause, Suzuki verpasste ein Checkout von 102 auf D16. Weitere fünf Chancen hatte sie im folgenden Leg, nutzte keine davon und so gelang Richardson das Break. Ein 18 Darter reichte zum zweiten Satzgewinn. Wieder hatte Suzuki einen Legdart vergeben.

James Richardson
In 14 und 20 Darts erarbeitete sich der Mann aus Rushden eine schnelle 2-0 Führung im dritten Set. Doch mit dem Rücken zur Wand stehend folgte eine starke Sequenz von "Miracle". In 15 Darts holte sie sich mit einem 61er Finish das erste Leg. Mit 16 und 14 Darts stellte sie den Satz endgültig auf den Kopf, wobei Richardson in den letzten beiden Legs jeweils einen Matchdart verpasste. Doch damit nicht genug. Ins vierte Leg startete sie mit zwei 15-Dartern in Folge, inklusive eines 106er Checkouts. Richardson konnte in 17 Darts nochmals verkürzen, aber ein dritter 15-Darter von Suzuki brachte ihr anschließend den Satzausgleich.

Im fünften Satz hatte zunächst Richardson mit den Nerven zu kämpfen. Nach 12 Darts auf D20 stehend gab er das Leg noch ab, Suzuki reichten 20 Darts. Doch auch sie verpasste in der Folge drei Darts im nächsten Leg und Richardson konnte zum 1-1 in Legs breaken. In 19 Darts sicherte er sich sein zweites Leg, mit einem 104er Checkout von Suzuki ging es ins entscheidende Leg. Trotz eines besseren Start in den Decider konnte sich die BDO-Weltmeisterin nur 36 Rest nach 18 Darts stellen und Richardson nutzte dieses Mal einen seiner weiteren Matchdarts.

James Richardson stand uns danach für ein paar Fragen zur Verfügung:

Smith scheitert an starkem Woodhouse

Mit Michael Smith startete zum Abschluss des Abends die Nummer 4 der Setzliste in die WM. Es sollte dieses Jahr aber nur ein kurzer Auftritt werden, denn der Vorjahresfinalist unterlag Luke Woodhouse mit 2-3, der seine Form von Runde 1 bestätigen konnte. Leg 1 konnte sich dabei Woodhouse in 14 Darts sichern, auf D5 rettete Smith daraufhin seinen Anwurf in 22 Darts. Es folgten ein souveräner 14-Darter und ein 15 Darter von Woodhouse zum Satzgewinn. Smith verpasste dabei die D6 für ein 126er Finish, um das fünfte Leg zu erzwingen. Da Smith dreimal die Doppel 12 nicht traf, konnte "Woody" gleich mit einem Break in den zweiten Satz starten. Mit 14 Darts konnte er dieses Break bestätigen. Smith verkürzte nochmals in 18 Darts, doch Woodhouse war weiterhin abgezockt und erhöhte mit einem starken 13-Darter auf 2-0 in Sätzen.

Nach der Pause stellte sich "Bully Boy" mit einem Maximum 38 Rest und startete mit dem Treffer in die D19 in der fünften Runde die potenzielle Aufholjagd. Es folgte ein 14-Darter und viele verpasste Doppel. Das wiederum änderte das Momentum der Partie und Woodhouse holte sich das 1-2 in Legs. Nach 10 Darts stellte Woodhouse sich anschließend D8 und breakte in 12 Darts, sodass er plötzlich nur noch ein Leggewinn vom Sieg entfernt war. Doch jetzt zeigte auch er zum ersten Mal Nerven und setzte insgesamt sechs Matchdarts neben das Ziel. Smith kam so zu seinem ersten Satzgewinn. Mit insgesamt drei 15-Dartern startete der vierte Satz, Smith brachte dabei 82 und 78 auf Null. Woodhouse erhöhte mit einem 13-Darter wiederum den Druck auf die Nummer 4 der Welt. Der Mann aus St. Helens offenbarte wieder Doppelprobleme und dieses Mal nutzte Woodhouse seinen nächsten Matchdart auf D20.

Wir konnten Woodhouse gestern nach seinem Sieg über Paul Lim ans Mikro bekommen:

 

Morgen findet ab 20 Uhr MEZ nur eine Abend-Session statt, in der der zweifache Weltmeister Gary Anderson ins Geschehen eingreifen wird. DAZN, Sport1 und PDC-TV HD übertragen live.

 

Ergebnisse Sonntag-Abend:

Sonntag, 15. Dezember 2019
Abend-Session:
Arron Monk 0-3 José Justicia (R1) (1:3, 2:3, 0:3) - (82,56 - 88,64)
Andy Boulton 2-3 Danny Baggish (R1) (3:2, 2:3, 3:2, 2:3, 2:3) - (85,12 - 84,94)
James Richardson 3-2 Mikuru Suzuki (R1) (3:2, 3:0, 2:3, 1:3, 3:2) - (85,78 - 84,91)
Michael Smith (4) 1-3 Luke Woodhouse (R2) (1:3, 1:3, 3:2, 2:3) - (95,69 - 97,81)

Vorschau Montag:

Montag, 16. Dezember 2019
Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Steve Lennon - Callan Rydz (R1)
William O’Connor - Marko Kantele (R1)
Vincent van der Voort - Keane Barry (R1) 
Gary Anderson (5) - Brendan Dolan (R2)

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

Shortleg WM-Podcast:

Während der PDC-WM gibt es jeden Tag eine frische Folge "Shortleg" mit dartn.de Experte Tomas "Shorty" Seyler für euch, so dass ihr täglich unsere Eindrücke zu den Geschehnissen des Tages hören könnt. Dabei werden wir in verschiedenen Konstellationen und Zusammensetzungen aufnehmen.

Alle Informationen zum Podcast gibt es auf unserer [Shortleg Seite], dort erfahrt ihr auch, wo es den Podcast überall zu hören gibt.

TV-Übertragung 2020:

Sport1:

Sport1 überträgt so viel wie noch nie von der PDC-WM 2020.
[Hier] geht es zu den Übertragungszeiten von Sport1.

DAZN:

Wie schon in den letzten Jahren wird auch 2020 DAZN alle Spiele der WM LIVE und in HD zeigen. Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Probemonat kann man die WM sogar komplett gratis als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgen. Sollte jemand den Gratis-Monat schon genommen haben, kostet der Dienst monatlich 11,99 € und ist jederzeit kündbar, das Jahresabonnement kostet mit 119,99 lediglich 10,00 € / Monat. Zusätzlich zum Dart bietet DAZN auch noch unzählige weitere Live-Events (Fußball, Tennis, American Football, Basketball uvm.). Ein weiterer Vorteil bei DAZN ist, dass man sich verpasste Spiele im Re-Live jederzeit noch einmal anschauen kann. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

PDC-TV HD:

Eine weitere Möglichkeit alle Spiele der WM zu verfolgen ist wie immer "PDC-TV HD". Der offizielle Livestream der PDC ist die einzige Möglichkeit, alle Spiele aller Turniere sowie auch die kleineren Pro Tour Events LIVE zu sehen. Dieser Stream kostet etwa 70 €/Jahr, es können aber auch Turnier- und Wochenendabos bestellt werden. Zusätzlich bekommt man durch dieses Abo ein Vorverkaufsrecht auf die Tickets aller TV-Turniere wie z.B. WM, Premier League, World Matchplay usw. Zur Webseite: https://tinyurl.com/PDCTVdartn

Preisgeldverteilung 2020:

Sieger: £500.000 
Runner-Up: £200.000
Halbfinale: £100.000
Viertelfinale: £50.000
Achtelfinale: £35.000
3. Runde: £25.000
2. Runde: £15.000
1. Runde: £7.500

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2020 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: dartn.de / Patrick Exner

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed