ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Grand Slam: Rowby-John Rodriguez erfolgreich, Williams bezwingt Wade

Samstag, 13. November 2021 17:58 - Dart News von dartn.de

 Rowby-John Rodriguez gewinnt seinen Auftakt beim Grand Slam

Am Nachmittag gab es den Auftakt in den Grand Slam of Darts. In Wolverhampton wurden die Gruppen A bis D mit ihrem ersten Spieltag ausgetragen. Rowby-John Rodriguez gewann zum Abschluss der Session ein umkämpftes Match gegen Chris Dobey. Die beiden anderen deutschsprachigen Spieler Martin Schindler (1:5 gegen Krzysztof Ratajski) und Rusty-Jake Rodriguez (3:5 gegen Jonny Clayton) mussten sich geschlagen geben. Jim Williams überraschte mit einem Decider-Sieg gegen James Wade und Gerwyn Price überstand einen Matchdart.

Gruppe A: Schindler enttäuscht, Price übersteht Matchdart

In Gruppe A musste sich Martin Schindler mit seinem wohl schlechtesten Spiel des Jahres gegen Krzysztof Ratajski deutlich geschlagen geben. Ein 81er-Average war von Schindler dabei zu wenig. Einen 5:1-Sieg feierte der Pole, der sich das erste Anwurfleg mit einem 14-Darter sicherte. Schindler holte sich sein einziges Leg in der siebenten Runde und verpasste dann ein 160er-Finish knapp. Fünf Pfeile ließ "The Wall" danach zum Checken liegen und Ratajski konnte in 19 Darts das 3:1 einholen. In 14 und 12 Darts holte sich der "Polish Eagle" die letzten beiden Legs, sein Gegner aus Strausberg scorte dabei zu wenig.

Einen Moment des Schreckens hatte wohl Gerwyn Price in seinem Spiel gegen Nathan Rafferty zu verdauern. Völlig überraschend tat sich der "Iceman" äußerst schwer und gab seinem Gegner sogar einen Matchdart. Price gewann in 16 Darts das erste Leg und Rafferty konterte in 13 Darts zum Ausgleich. Auch die nächsten beiden Legs gingen an den jeweils Anwerfenden, wofür Rafferty 80 Punkte löschte. Einen Breakdart verpasste Rafferty auf Tops und Price brachte seinen eigenen Anwurf in 17 Darts gerade so durch. "The Natural" tat das in 13 Darts souveräner, doch auch der Weltranglistenerste war mit derselben Dartzahl im Ziel. Eine überworfene 100 brachte Price ins Bedrängnis und verhalf Rafferty zum Einzug in den Decider. Dort bekam der 21-jährige einen Matchdart auf Bullseye, den er aber ins Single Bull setzte. Price machte in 18 Darts das Spiel somit zu, es war sein achter Matchdart.

Gruppe B: King chancenlos, Rodriguez verkauft sich gut

Eine böse Überraschung gab es für Mervyn King, der sich mit 1:5 deutlich dem World Youth Champion Bradley Brooks beugen musste. In 19 Darts schnappte sich Brooks sein erstes Anwurfleg, King konterte in der sechsten Runde zum Ausgleich. In 15 Darts ging "Bamm Bamm" wieder in Front, danach verpasste King drei Darts für 24 Rest und Brooks machte das Break. In 19 und 14 Darts beendete Brooks das Spiel problemlos, "The King" kam über einen 80er-Average nicht heraus.

Bei seinem Grand Slam Debüt hat sich Rusty-Jake Rodriguez mit einem 94er-Average stark präsentiert. Dennoch gab es eine 3:5-Niederlage gegen den Mann der Stunde, Jonny Clayton. In 16 und 11 Darts gingen die ersten beiden Durchgänge an Clayton, bei Rodriguez war es bis dahin ein eher nervöser Beginn. Ein 86er-Finish ließ "RJR3" aber in die Partie reinkommen, Clayton checkte im Anschluss 3 Punkte. In 15 Darts kämpfte sich der Österreicher auf 2:3 heran, kassierte dann aber ein 108er-Checkout. Mit einem 13-Darter hielt Rodriguez noch einmal dagegen, bevor "The Ferret" in 11 Darts das Spiel beendete.

Gruppe C: Williams überrascht Wade, Cross mit Whitewash

James Wade war der einzige gesetzte Spieler, der am Nachmittag mit einer Niederlage nach Hause gehen musste. Er unterlag im Entscheidungsleg gegen den ehemaligen BDO-WM-Finalisten Jim Williams. Der Waliser eröffnete die Partie mit einem 104er-Checkout zum 12-Darter und Wade verteidigte seinen Anwurf auf der Doppel 10. Ein 100er-Finish brachte "The Machine" das Break. Vier Pfeile ließ Wade auf die Doppel aus und Williams machte in 18 Darts den Ausgleich. Zwei Checkouts in der sechsten Runde brachten "The Quiff" mit 4:2 in Front, einen Matchdart verpasste er allerdings auf Shanghai. Wade schleppte sich mit einem 18-Darter in den Decider. Hier scorte Williams besser und sicherte sich in 16 Darts den Sieg, Wade stellte sich lediglich auf die D12.

Für Rob Cross war das Match gegen Boris Krcmar ein relativ lockeres Warm-Up. Kein Leg gab "Voltage" aus der Hand, denn Krcmar versemmelte neun Darts auf den äußeren Ring. In 17 und 13 Darts gingen die ersten beiden Durchgänge unspektakulär an den Mann aus Hastings, bevor Krcmar gleich sechs Pfeile für 40 Rest verpasste. Mit einem 13-Darter erhöhte Cross auf 4:0 und in der sechsten Runde machte Cross das Match problemlos zu.

Gruppe D: "Little John" siegt, Bunting verliert mit 107er-Schnitt

Das Eröffnungsspiel des Grand Slams 2021 fand in Gruppe D zwischen Stephen Bunting und Ryan Joyce statt. In einer hochklassigen Partie unterlag Bunting mit einem 107er-Average im Decider, obwohl er einen Matchdart bekam. Joyce gewann das Ausbullen und spielte in 18 Darts das erste Leg nach Hause, Bunting checkte danach in der fünften Runde. "Relentless" checkte 81 Punkte zum 11-Darter, auch Bunting verteidigte seinen Anwurf. Nach einem Hold auf jeder Seite stand es somit 3:3, bevor Bunting knapp 99 Punkte verpasste. Joyce bestrafte das auf der D18, musste aber nach einem verpassten Matchdart in den Decider. Dort bekam Bunting bei 148 Rest eine Chance auf Tops, verpasste diese aber und Joyce machte das Match mit einem 68er-Finish zu.

Das letzte Match der Session wurde zwischen Chris Dobey und Rowby-John Rodriguez ausgetragen. Rodriguez behielt am Ende mit 5:3 in einem umkämpften Spiel mit einigen Breaks die Oberhand. "Little John" ging mit fünf perfekten Darts in die Partie und daraus wurde ein 13-Dart-Hold zum Auftakt. Drei Darts warf der Österreicher dann am Doppel vorbei, womit er Dobey etwas in die Partie ließ. Mit einem 17-Darter ging Rodriguez wieder in Führung und auf der Doppel 5 gelang dem Wiener im Anschluss das wichtige Break. Dieses holte sich Dobey in 14 Pfeilen wieder zurück, doch Rodriguez traf die D4 zum 4:2. Dobey verkürzte wieder mit dem Break und verpasste dann aber drei Legdarts. Rodriguez nutzte seinen dritten Matchdart auf Tops zum 5:3-Sieg.

Heute Abend ab 20:00 Uhr MEZ geht es mit den ersten Gruppenspielen der Gruppen E, F, G und H weiter. Dann trifft Gabriel Clemens im ersten Spiel des Abends auf Mike de Decker, auch Mensur Suljovic wird seinen ersten Aufritt haben. Sport1, DAZN und PDC.TV übertragen live.

Ergebnisse Samstag-Nachmittag:

Samstag, 13.11.2021:
Nachmittags-Session:

1. Gruppenspieltag Gruppen A, B, C, D:
Stephen Bunting 4-5 Ryan Joyce (D) (106,70 - 98,41)
Krzysztof Ratajski 5-1 Martin Schindler (A) (94,91 - 81,49)
Mervyn King 1-5 Bradley Brooks (B) (80,28 - 86,39)
James Wade (4) 4-5 Jim Williams (C) (90,02 - 90,97)
Rob Cross 5-0 Boris Krcmar (C) (96,35 - 87,27)
Jonny Clayton (8) 5-3 Rusty-Jake Rodriguez (B) (101,50 - 94,38)
Gerwyn Price (1) 5-4 Nathan Rafferty (A) (99,05 - 93,18)
Chris Dobey 3-5 Rowby-John Rodriguez (D) (90,05 - 93,63)

Vorschau Samstag-Abend:

Samstag, 13.11.2021:
Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
1. Gruppenspieltag Gruppen E, F, G, H:
Gabriel Clemens
- Mike De Decker (E)
José de Sousa (7) - Matt Campbell (F)
Luke Humphries - Mensur Suljovic (F)
Gary Anderson (6) - Joe Davis (H)
Michael van Gerwen (3) - Lisa Ashton (G)
Joe Cullen - John Henderson (G)
Peter Wright (2) - Fallon Sherrock (E)
Michael Smith - Raymond van Barneveld (H)

 

Aktuelle Tabellenstände:

Gruppe A

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Krzysztof Ratajski 1 1 0 +4 2
Gerwyn Price (1) 1 1 0 +1 2
Nathan Rafferty 1 0 1 -1 0
Martin Schindler 1 0 1 -4 0

 

Gruppe B

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Bradley Brooks 1 1 0 +4 2
Jonny Clayton (8) 1 1 0 +2 2
Rusty-Jake Rodriguez 1 0 1 -2 0
Mervyn King 1 0 1 -4 0

 

Gruppe C

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Rob Cross 1 1 0 +5 2
Jim Williams 1 1 0 +1 2
James Wade (4) 1 0 1 -1 0
Boris Krcmar 1 0 1 -5 0

 

Gruppe D

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Rowby-John Rodriguez 1 1 0 +2 2
Ryan Joyce 1 1 0 +1 2
Stephen Bunting 1 0 1 -1 0
Chris Dobey 1 0 1 -2 0

 

 

TV-Übertragung 2021:

Auch im Jahr 2021 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf PDC.TV keinen einzigen Dart. DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Preisgeldverteilung 2021:

Sieger: £125.000
Runner-Up: £65.000
Halbfinale: £40.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £7.500
Gruppe Platz 4: £4.000

Insgesamt: £550.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Kais Bodensieck (PDC Europe)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed