ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Joe Cullen gewinnt das Masters 2022

Sonntag, 30. Januar 2022 23:39 - Dart News von dartn.de

Joe Cullen

Joe Cullen heißt der Sieger des PDC Masters 2022. Im rein englischen Finale krönte sich "The Rockstar" dank eines 11:9 gegen Dave Chisnall zum Champion und gewann damit auch gleich sein erstes Major-Finale. Zuvor schaltete er auch José de Sousa aus, im anderen Halbfinale war für Titelverteidiger Jonny Clayton Schluss.

Halbfinale:

Erstes Major-Finale seit 2019: Chisnall schaltet Titelverteidiger aus

Sechs Jahre nach seinem ersten Finaleinzug beim Masters gelang Dave Chisnall das gleiche in der diesjährigen Ausgabe. Mit einem deutlichen 11:6 gegen Titelverteidiger Jonny Clayton unterstrich er seine Ambitionen auf seinen ersten Major-Titel, insbesondere nach Leg 10 glänzte der Engländer mit seiner Abgezocktheit auf den Doppeln.

Einen verschlafenen Start von Chisnall nutzte Clayton in 18 und 13 Darts aus, doch mit insgesamt drei 15-Dartern in Serie, darunter auch ein 101er Finish unter enormen Druck, brachte Chisnall wieder alles in Reihe. In 13 Darts zog wiederum Clayton nach, der im Anschluss ein 141er Checkout nur knapp verfehlte. Stattdessen gingen die nächsten beiden Legs in der sechsten Runde an den jeweils Anwerfenden. "Chizzy" verteidigte auch seinen nächsten Anwurf in 16 Darts, Clayton hatte in 15 Darts zum 5:5 die passende Antwort parat.

Dave Chisnall & Jonny Clayton
Nach der zweiten Werbeunterbrechung drückte Chisnall der Partie seinen Stempel auf. Ein 13-Darter gefolgt von einem 117er Finish in der fünften Runde brachte ihm das 7:5 ein. 18 Pfeile später stand es bereits 8:5 und in 13 und 16 Darts gelang Chisnall die perfekte Mini-Session, in welcher er "The Ferret" nur einen Checkdart zuließ, und war damit nur noch ein Leg vom Finaleinzug entfernt. Die ersten drei Matchdarts verfehlten noch ihr Ziel, wodurch Clayton noch zu seinem sechsten Leg kam, doch mit einem starken 12-Darter ließ Chisnall keine Zweifel mehr aufkommen.

Erstes Major-Finale überhaupt: Cullen mit nächster Glanzvorstellung

Mit dem nächsten dreistelligen Average hielt Joe Cullen auch José de Sousa in Schach und spielte sich mit einem 11:8 in sein erstes TV-Finale vor. Dabei machte es Cullen zum Ende hin sogar noch spannender als nötig.

Ein 18-Darter reichte Cullen zum Auftakt, in der Folge konnte er jedoch drei frühe Breakdarts nicht verwerten. Dadurch kam auch de Sousa auf das Scoreboard. In 15 Darts brachte Cullen auch seinen zweiten Anwurf nach Hause, ehe sein portugisischer Konkurrent mit zwei 180ern und einem 13-Darter konterte. Beide zeigten im fünften Leg Nerven auf dem äußeren Ring, das glücklichere Händchen hatte hier Cullen. Mit einem 118er Finish meldete sich de Sousa aus der Pause zurück und ließ Cullen bei 40 Rest zurück. "The Rockstar" ging nach 13 Darts wieder in Front, ebenso viele Darts benötigte de Sousa zum abermaligen Ausgleich. Ein 15-Darter von Cullen bedeutete das 5:4 und der Engländer war es schließlich, der im zehnten Leg 84 Rest zum 12-Darter und dem ersten Break des Duells nullte.

Joe Cullen & José de Sousa
Der Vorteil war jedoch schnell dahin, Cullen verpasste ein 148er Finish und de Sousa landete mit seinem letzten Dart der Aufnahme einen Treffer in der D5 zum sofortigen Re-Break. Angestachelt davon legte Cullen mit zwei 13-Dartern und einem 12-Darter zum 9:5 nach, de Sousa unterbrach diesen Lauf mit einem 13-Darter seinerseits. Cullen dominierte weiterhin das Scoring und konnte sich im 16. Leg weitere Fehlwürfe auf Doppel erlauben, ehe die Nummer 11 der Welt auf der D8 auf die Zielgerade einbog. Der erste Matchdart ging daneben, de Sousa zeigte sich mit einem 64er Finish unter Druck ein weiteres Mal stark. Die Überlebenskünste von "The Special One" kamen ein Leg später nach vier weiteren Matchdarts gegen sich abermals zum Tragen. Doch nach einem 15-Darter gegen sich war auch der Portugiese geschlagen, während Cullen sich über sein erstes Major-Finale freuen konnte.

Finale:

Cullen krönt überragendes Wochenende mit Titel

Dass es einen neuen Major-Sieger gibt, stand also bereits vor dem Endspiel fest. Dass dieser aus England kommt, ebenso. Am Ende war es Joe Cullen, der an seine vorherigen Leistungen anknüpfen konnte und nach zweistelliger Anzahl an Matchdarts den Siegerpokal mit einem 11:9 gegen Dave Chisnall in die Höhe stemmen konnte. Für Chisnall hingegen ging auch das erste PDC Major-Finale, welches er nicht gegen Phil Taylor oder Michael van Gerwen bestreiten musste, verloren.

The Masters - Finale - Joe Cullen

Beide Finalisten brauchten ihre Zeit, um warm zu werden. So reichten Cullen 19 Darts für einen Hold, Chisnall sicherte sich sein erstes Leg in 16 Darts. Cullen legte mit einem 13-Darter nach, verfehlte Bull hierauf für ein 123er Finish gegen die Darts. So glich Chisnall mit dem nächsten 16-Darter aus, ehe Cullen mit einem 117er Checkout zum 12-Darter die erneute Führung herstellte. "The Rockstar" legte mit einem 12-Darter zum 5:2 nach, doch brach in der Folge etwas ein. Dadurch eröffnete sich Chisnall trotz 10 Punkte Rückstand im Average die Möglichkeit, wieder heranzukommen. Dies tat der 41-Jährige in 17, 16 und 14 Darts auch zum 5:5-Ausgleich und fand zu dieser Phase der Partie auch seine Doppelfelder besser.

In 14 Darts stoppte Cullen den Lauf seines Gegners und ging damit wieder in Front. Auf Bull bestrafte der 32-Jährige drei vergebene Darts auf Doppel von Chisnall und verteidigte dieses Break in weiteren 14 Darts. "Chizzy" gelang in der Folge ein 13 Darter, doch auf D3 zum 9:6 behielt wiederum Cullen seine Nerven und brachte wieder drei Legs zwischen sich und Chisnall. Eine potenzielle Vorentscheidung verpasste Cullen auf der D16, wodurch Chisnall in 16 Darts zurück in die Partie kam. Besser machte er es mit einem 126er Finish zum 10:7. Die ersten vier Championship-Darts in Leg 18 verfehlten noch ihr Ziel, im 19. Leg kamen derer sechs hinzu. Erst im zwanzigsten Leg behielt der Bradforder nochmal seine Nerven zusammen und traf die D18 zum Titel.


Weiter geht es dann am Donnerstag mit dem ersten Abend der Premier League Darts. Außerdem finden am Samstag und Sonntag die ersten beiden Players Championships des Jahres statt.

 

Ergebnisse Final-Session:

Sonntag, 30.01.2022:
Abend-Session:
Halbfinale:
Jonny Clayton 6-11 Dave Chisnall (98,43 - 97,45)
José de Sousa 8-11 Joe Cullen (96,54 - 101,62)

Finale:
Dave Chisnall 9-11 Joe Cullen (90,23 - 96,89)

 

Preisgeld 2022:

Sieger: £60.000
Runner-Up: £25.000
Halbfinale: £17.500
Viertelfinale: £10.000
Achtelfinale: £5.000
1. Runde: £2.500

Gesamt: £220.000

Das Preisgeld wird NICHT für die Weltrangliste (Order of Merit) gewertet.

 

Alle Informationen zum Masters 2022:

Alle Informationen zum Masters gibt es auf unserer [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Masters [Dart Forum]
Hier geht es zum [Turnierbaum] des Masters

Foto-Credits: Taka Wu/PDC

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed