ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Players Championship Finals 2017 - Viertelfinale: Cross, Clayton, Pipe und van Gerwen sind weiter!

Sonntag, 26. November 2017 18:03 - Dart News von dartn.de

Jonny Clayton erreicht sein erstes PDC Major Halbfinale- Players Championship Finals 2017

Die ganz heiße Phase bei den Players Championship Finals 2017 hat begonnen. Nur noch acht Spieler waren am Nachmittag im Turnier und kämpften um die vier Plätze im Halbfinale. Mit dabei waren natürlich noch die großen Favoriten Michael van Gerwen und Rob Cross. Aber es sollten heute ein weiteres Mal einige Überraschungen auf uns warten...

Einzelspiel Analyse:

Rob Cross einfach zu gut für James Wade!

Im ersten Spiel des Nachmittags traf Rob Cross auf James Wade - ein Spiel welches, wenn beide Spieler auf ihrem Top Level spielen, für einiges an Spannung sorgen sollte. Aber Cross hatte wieder einmal mehr einen sehr guten Tag erwischt, was übrigens auch der Grund dafür ist, daß er sich in den vergangenen 9 Monaten von "Null" auf Platz 20 der Order of Merit vorgearbeitet hat. Bei eigenem Anwurf ging er in 15 Darts, 12 Darts (mit 85er Bull FInish) und 14 Darts schnell mit 3:0 in Führung, bevor Wade sich in 12 Darts selber sein erstes Leg auf dem Board notieren ließ. Ein 18 Darter reichte Cross dann, um vor der ersten Pause mit 4:1 in Führung gehen zu können. Nach der Pause brachte Wade seinen eigenen Anwurf durch, bevor die kommenden 2 Leg ebenfalls "mit den Darts" gingen. Kurz vor der 2 Pause setzte Cross dann den "Big Point" des Matches, als er (Wade stand auf 44 Punkten) 148 über T18, T18, Tops zum zwei Break Vorsprung und zum 7:3 checken konnte. Nach der Pause gab es direkt ein Break von Wade, aber Cross schaffte sofort das Re-Break und da das kommende Leg auch an "Voltage" ging, war dieser nur noch 1 Leg vom Sieg entfernt. Aber wie so oft tat er sich dann beim Matchdart etwas schwerer. Er vergab noch 6 Matchdarts, wodurch sich "The Machine" noch einmal auf 6:9 herankämpfen konnte, bevor Cross den 7. Matchdart in einer 74er Kombination auf Doppel 5 zum 10:6 Endstand nutzen konnte. Er zog somit als erster Spieler in das Halbfinale ein und hält die Hoffnung der Fans auf das "Traumfinale" zwischen ihm und Michal van Gerwen somit aufrecht.

 

Jonny Clayton mit Major Doppel-Premiere

In seinem ersten Auftritt bei einem Major TV Viertelfinale bekam es Jonny Clayton mit dem extrem erfahrenen Steve Beaton zu tun. Und lange Zeit sah es auch so aus als ob sich die Erfahrung in diesem Spiel auszahlen sollte. Denn nachdem bis zum Spielstand von 3:3 alles ausgeglichen war, konnte der "Bronzed Adonis" sich dann bis auf 3:6 absetzen. Aber Clayton gab nicht auf und konnte sich noch vor der Pause dank eines 120er Shanghai-Finish auf 4:6 wieder heran spielen. Nach der Pause sicherte sich Beaton auch das kommende Leg zum 7:4 und direkt im Anschluß vergab der BDO-Weltmeister des Jahres 1996 zwei Darts zum Break und zur 8:4 Führung. Clayton checkte aber sofort mit dem ersten Dart seine 40 Punkte Rest und somit stand es 5:7. Ab diesem Zeitpunkt schien beim Waliser ein Schalter umgelegt worden zu sein, denn nun übernahm er das Ruder uns sicherte sich ebenfalls die kommenden 4 Legs zur 9:7 Führung. Zwar konnte sich dann der Engländer noch einmal ein Leg zum 8:9 sichern, aber die Messe war gelesen als Clayton im kommenden Leg 70 Punkte zum Match checken konnte. Und nach seiner Premiere in einem Major Viertelfinale geht es für Jonny Clayton somit mit der nächsten Premiere heute Abend in einem Major Halbfinale gegen Rob Cross weiter!

 

Justin Pipe geht zum dritten Mal über die volle Distanz

Justin Pipe geht ein weiteres Mal im Halbfinale über die volle Distanz - Players Championship Finals 2017

Kein einziger Spieler hat bisher in diesem Turnier so viel für sein Preisgeld spielen müssen wie Justin Pipe, denn sowohl im letzten als auch im vorletzten Spiel ging es über die maximale Anzahl an Legs. Und auch heute gegen Daryl Gurney wollte er offensichtlich von dieser Regel keine Ausnahme machen: Auf dem Papier war Gurney sicherlich der absolute Favorit dieses Spiels, somit ging er auch zuerst mit 2:0 in Führung, bevor Pipe zum 2:2 ausgleichen konnte. Danach Gurney wiederum mit 2 Legs Vorsprung, aber auch dieses Mal ließ er diverse Chancen aus, sodaß Pipe wiederum zum 4:4 ausgleichen konnte. Und als wäre es im Drehbuch so vorgesehen betrieben die beiden das Spiel bis zum 6:4 und dem anschließenden 6:6 so weiter. Dann konnten beide Spieler zur Abwechslung einmal jeweils ihren Anwurf halten, bevor sich Gurney ein weiteres Mal mit 2 Legs zum 9:7 absetzen. Aber dann ging dem Nordiren irgendwie von jetzt auf gleich der Sprit aus. Ab diesem Augenblick spielte nur noch Justin Pipe, er sicherte sich die kommenden 3 Legs in Folge in 15, 15 und 16 Darts und ließ seinem Gegner keinen einzigen Dart mehr auf die Doppelfelder werfen. Nun trifft Pipe im Halbfinale auf den Sieger der kommenden Partie zwischen MvG und Jan Dekker.

 

Michael van Gerwen bezwingt bärenstarken Jan Dekker

Dann gab es das rein niederländische Duell zwischen Michael van Gerwen und Jan Dekker. Gleich am Start erlebten wir 2 x 180 und einen 10-Darter vom 2-fachen Weltmeister, der direkt mit einem 14 Darts Break nachlegen konnte. Ein 15-Darter brachte ihm die 3:0 Führung bevor Dekker nach 6 perfekten auf 141 Punkten Rest stand - er vergab den 7. Dart auf die T19 - sicherte sich das Leg dann aber in 14 Darts. Ein 13-Darter von "Mighty Mike" sorgte dann für die 4:1 Führung zur 1. Pause. Gleich nach dieser Pause sicherte sich Dekker in 15 Darts mit einem 102er Finish sein zweites Leg, bevor ihm in 18 Darts mit einem 100er Finish sogar das Break zum 3:4 gelang. Bei eigenem Anwurf konnte sich Dekker etwas glücklich in 21(!) Darts auch das kommende Leg sichern, sodaß das Spiel beim 4:4 wieder völlig offen war. Dann jedoch wollte MvG die Verhältnisse wieder gerade rücken, ein 11-Darter brachte ihn wieder in Führung bevor er in 14 Darts das Break zum 6:4 Zwischenstand zur 2. Pause für sich entscheiden konnte. Aber aud dieses Mal spielte Dekker einmal mehr den "Party Pooper", denn nach der Pause sicherte er sich in 12 Darts zuerst ein weiteres Break, bevor er in 17 Darts seinen eigenen Anwurf zum 6:6 ausgleich durchbringen konnte. Das kommende Leg ging trotz einer 180 in "nur" 17 Darts an van Gerwen, aber ein 15 Darter seines Gegners stellte den Ausgleich wieder her. Dann jedoch machte van Gerwen den Sack zu, in 12, 15 und 16 Darts sicherte er sich die fehlenden 3 Legs und zog somit mit 10:7 in das Halbfinale ein. Unser größter Respekt gilt jedoch Jan Dekker, der der Nr. 1 der Weltrangliste über fast das ganze Match hinweg gleichwertig gegenüber stand! In dieser Form dürfen wir uns sicherlich auf einige tolle Dart WM Matches des Niederländers freuen...

 

Um 20 Uhr MEZ werden dann Halbfinale und Finale ausgetragen. Dazwischen findet dann auch das Endspiel der World Youth Championship zwischen Dimitri van den Bergh und Josh Payne statt. DAZN und Sport1 übertragen LIVE.

 

Ergebnisse Viertelfinale:

Viertelfinale:
Nachmittags-Session:
Rob Cross 10-6 James Wade (96,32 - 93,47)
Jonny Clayton 10-8 Steve Beaton (91,86 - 88,69)
Daryl Gurney 9-10 Justin Pipe (91,82 - 91,23)
Michael van Gerwen 10-7 Jan Dekker (105,08 - 93,8)

Vorschau Finalsession:

Halbfinale:
Abend-Session: (20:00 - 00:00 Uhr MEZ)
Rob Cross - Jonny Clayton
Justin Pipe - Michael van Gerwen

Finale:
Cross/Clayton - Pipe/van Gerwen

Modus 2017:

1.Runde : Best of 11 Legs
2.Runde: Best of 11 Legs
Achtelfinale: Best of 19 Legs
Viertelfinale: Best of 19 Legs
Halbfinale: Best of 21 Legs
Finale: Best of 21 Legs

Preisgeld 2017:

Sieger: £100.000
Runner-Up: £40.000
Halbfinale: £23.000
Viertelfinale: £12.500
Achtelfinale: £8.000
2.Runde: £5.000
1.Runde: £2.500

Gesamt: £460.000

TV-Übertragung:

Sport1 überträgt kurzfristig auch die Players Championship Finals live. Die genauen Übertragungszeiten können [hier] nachgelesen werden. Weiters werden es alle Spiele LIVE auf DAZN übertragen und man verpasst mit dem offiziellen, kostenpflichtigen Livestream der PDC unter www.livepdc.tv ebenfalls keinen Dart. Dort kann man ebenso wie auf der Facebookseite der PDC auch alle Spiele der Nebenbühne verfolgen.

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den Players Championship Finals gibt's auf unserer [Turnierseite]
Einen Turnierbaum gibt es [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC / Lawrence Lustig

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed