Anzeige

Premier League: Barney bezwingt auch van Gerwen

Donnerstag, 19. April 2018 23:00 - Dart News von dartn.de

Raymond van Barneveld hat soeben zum zweiten Mal in Folge in Rotterdam gewonnen

Zweiter Teil des Doppelspieltags der Premier League Darts in Rotterdam. Und der Höhepunkt des Abends war sicherlich das vorletzte Spiel, der "Battle of the Van's" zwischen Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld. Zurvor hatten bereits Michael Smith und vor allem Gary Anderson souveräne Siege feiern können. Peter Wright und Rob Cross trennten sich unentschieden...

 

Michael Smith entzaubert den "Wizard"

Der Australier Simon Whitlock kam von Anfang an nicht richtig ins Spiel und musste sich dadurch deutlich mit 1-7 gegen Michael Smith geschlagen geben. Viele wichtige Darts waren an Ende dann doch zu unpräzise. Die ersten beiden Legs gingen noch mit den Darts, Whitlock fand jedoch von Anfang an nicht richtig ins Spiel und Smith konnte daraus Profit schlagen. Das dritte Leg holte sich Michael Smith mit einem 160er-Finish für das das erste Break des Matches, mit Unterstützung des niederländischen Publikums drehte der "Bully Boy" anschließend weiter auf und brachte das Spiel am Ende souverän mit 7:1 nach Hause. Das sechste Leg bot mit insgesamt drei 180ern, wobei zwei auf das Konto des Engländers gingen,  das Highlight der Partie. Smith erzielte am Ende einen um fast 15 Punkte höheren Average als sein Gegner und macht einen weiteren großen Schritt Richtung Play-Offs.

Michael Smith hat keine Probleme gegen Simon Whitlock - Premier LEague Darts Spieltag 12 Rotterdam

Brillianter Anderson viel zu stark für Gurney

Das zweiten Spiel zwischen Doppelweltmeister Gary Anderson und Daryl Gurney war von den Averages her noch deutlicher, Anderson knüpfte nahtlos an seine gestrige Form an und rang seinen nordirischen Kontrahenten mit 7:3 nieder. Das erste Leg ging bei eigenen Anwurf in 14 Darts an Gurney, Anderson konterte in 14 Darts und dann gelang ihm mit dem "Big Fish", also mit dem 170er-Finish zum 12-Darter das erste Break des Spiels. Er hielt danach in 15 Darts seinen Anwurf, bevor Gurney in 18 Darts sein zweites Leg notieren konnte. Ein 15-Darter und ein weiteres Break in 13 Darts brachten dem Schotten die 5:2-Führung, ehe sich sein nordirischer Gegner in 18 Darts sein drittes Leg sicherte. Aber dann machte der "Flying Scotsman" kurzen Prozess und beendete das Spiel in 13 Darts und hatte am Ende wie schon gestern in seiner Partie gegen Michael Smith einen weltklasse Average von knapp 110 Punkten erreicht.

Gary Anderson feiert mit den Fans - Premier League Darts Rotterdam Spieltag 12

 

Wright und Cross trennen sich salomonisch unentschieden

Der Schotte Peter Wright und der amtierende Weltmeister Rob Cross trennten sich mit einer gerechten Punkteteilung 6-6. "Snakebite" erwischte einen schwachen start und so konnte sich Cross problemlos die ersten drei Legs mit 12, 13 und 18 Darts sichern. Die nächsten Legs gingen "mit den Darts", sodass es danach 5:3 stand. Im neuten Leg brachte "Snakebite" wieder alles in die Reihe und holt sich das wichtige Re-Break zum 5-5. Mit dem 10 Leg konnte Wright mit 14 Darts zum 5:5 ausgleichen.  Im kommenden Leg stieg nochmals kurz die Dramatik, da Cross einige Darts zum Check verpasste. Wright allerdings konnte diese Chance nicht nutzen, sodass sich der amtierende Weltmeister seinen ersten Punkt sichern konnte. Mit einen souveränen letzten Leg erreicht Peter Wright in 14 Darts doch noch das Unentschieden. Ein wichtiger Punkt für Wright, der damit zumindest einen Platz gut gemacht und auf Rang 7 nach vor gerückt ist. Cross steht nach dem heutigen Abend auf Rang 3.

Am Ende hatte Peter Wright doch noch gut lachen - Premier League Darts Rotterdam Spieltag 12

 

Raymond van Barneveld sichert sich seinen "Double Win" im "Double Dutch Duell"

Gänsehaut gab es bereits beim Walk-On der beiden Niederländer Raymond van Barneveld und Michael van Gerwen. Minutenlang wurden beide Spieler mit Sprechchöre und Standing Ovations empfangen. Den besseren Start ins Match erwischte Raymond van Barneveld, der sich die ersten beiden Legs mit 15 und 17 Darts sichern konnte. Van Gerwen verkürzte auf 1-2, ehe Barney mit einem 15-Darter auf 3-1 erhöhen konnte.  Danach wurde van Gerwen stärker und kam auf 2-3 herann. Im darauffolgenden Leg stand er nach 11 Darts auf einem Finish, aber der Weltranglistenerste verpasste einen Dart auf Doppel. „Barney“ konnte nochmal die Kurve kratzen und auf 2-4 erhöhen. Mit einem 12-Darter inklusive 145-Finish setzte „Mighty Mike“ aus seiner Sicht ein erstes echtes Ausrufezeichen und kam auf 3-4 heran. Aber erneut gelang ihm das für ihn so wichtige Break nicht, wodurch van Barneveld auf 5-3 erhöhen konnte.

MvG hatte heute keine Chance gegen die "Barney Army" - Premier League Darts Spieltag 12

Nun waren beide Akteure endgültig im Spiel angekommen und das Match wurde immer besser. Van Gerwen stellte sich nach 12 Darts auf 40 Rest und van Barneveld mit einem 81-Bull-Finish nach 12 Darts zum 3-6. Der fünffache Weltmeister hatte den Punkt sicher. Im zehnten Leg warfen Beide eine 180, van Barneveld stand diesmal nach 12 Darts auf 36 Rest und van Gerwen checkte 76 zum 4-6. Bei eigenem Anwurf konnte der Weltmeister von 2017 dann sogar auf 5-6 verkürzen. Noch einmal bekam Raymond van Barneveld anschließend die Chance bei eigenem Anwurf das Spiel zu gewinnen und diesmal gelang es ihm auch. Van Gerwen verpasste das Bullseye und der 50-Jährige schnappte sich das 7-5 und damit den zweiten „Heimsieg“ in Folge.

 

Gurney besorgt Whitlock zweite deutliche Niederlage an diesem Abend

Es war definitiv nicht der Abend des Simon Whitlock, der Australier kassierte gegen Daryl Gurney die zweite 1-7 Klatsche innerhalb weniger Stunden. Gurney startete mit einem 14-Darter in die letzte Partie des Abends, bevor er direkt im Anschluß mit zwei 180ern in das zweite Leg startete und dieses mit einem 11-Dart Break beendete. Auch die beiden kommenden Legs gingen an den Nordiren, der damit mit 4:0 davonziehen konnte. Der Australier Simon Whitlock kann sich zwar das fünfte Leg in 15 Darts zum 1:4 mit einem Break sichern, er nahm diesen Schub auch mit ins 6 Leg, bekommt aber den Checkdart nicht ins anversierte Doppel 19 Feld, wodurch Gurney auch diese Leg auf seiner Seite gutschreiben konnte. Und da "Superchin" sich ebenfalls das nächste Leg souverän in 15 Darts einverleiben konnte, führte er dadurch mit 6:1 und hatte seinen ersten Punkt an diesem Abend eingefahren. Mit dem letzten Break des Abends sichert sich Daryl Gurney den für ihn wichtigen und sehr souveränen 7:1 Sieg und beendete damit zwei phänomenale Tage in der Ahoy Arena in Rotterdam.

Die Barny Army unterstützte ihr Idol nach allen Kräften

 

Nächsten Donnerstag stehen dann im englischen Manchester am 13. Spieltag zum letzten Mal fünf Partien an einem Abend auf dem Programm. Auf der European Tour geht es schon morgen weiter, dann starten in Graz/Premstätten die Austrian Darts Open 2018.

 

Ergebnisse - Spieltag 12:

12. Spieltag, Donnerstag, 19. April, Ahoy Arena - Rotterdam (NED)
Simon Whitlock 1-7 Michael Smith (80,58 - 94,29)
Daryl Gurney 3-7 Gary Anderson (93,00 - 109,73)
Rob Cross 6-6 Peter Wright (96,44 - 92,22)
Michael van Gerwen 5-7 Raymond van Barneveld (103,73 - 95,21)
Daryl Gurney 7-1 Simon Whitlock (99,2 - 85,28)

Vorschau - Spieltag 13:

13. Spieltag, Donnerstag, 26. April, Manchester Arena - Manchester
Peter Wright - Michael Smith
Daryl Gurney - Michael van Gerwen
Simon Whitlock - Gary Anderson
Raymond van Barneveld - Rob Cross
Michael Smith - Michael van Gerwen

LIVE ab 20:00 Uhr auf DAZN

Premier League Darts Tabelle nach Spieltag 12:

Tabelle Premier League Darts 2018 - Spieltag 12

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Turnier gibt’s auf der [PL-Turnierseite]
Alle Übertragungszeiten von DAZN und Sport1 gibt’s hier: [Sendezeiten]
Fragen und Diskussionen zur Premier League: [Dart-Forum]

Foto-Credit: Patrick Exner / dartn.de

[pe/ah]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige