ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League: van Gerwen stürmt zum ersten Tagessieg

Donnerstag, 3. März 2022 23:15 - Dart News von dartn.de

Michael van Gerwen gewinnt den Premier-League-Abend

Am vierten Abend der Premier League Darts 2022 hat Michael van Gerwen erstmals einen Tagessieg im neuen Format eingefahren. Nach zwei klaren Siegen über Jonny Clayton und Michael Smith bezwang der Niederländer den neuen Tabellenführer Peter Wright in deren 90. Aufeinandertreffen glatt mit 6:0. Auch James Wade konnte wieder Punkte sammeln, Gary Anderson verlor zum dritten Mal nacheinander sein erstes Match.

Viertelfinale:

Van Gerwen erwischt Traumstart

In einer bestechenden Verfassung eröffnete Michael van Gerwen den Abend in Exeter mit einem Kantersieg über Jonny Clayton. Der Niederländer erwischte nicht nur ein tolles Scoring, sondern auch ein sehr gutes Timing zum Start. Durch zwei Breaks in jeweils zwölf Darts war van Gerwen schnell mit 4:0 vorne, zu diesem Zeitpunkt noch mit einem Average von knapp 110 Punkten. Clayton hatte wenig entgegenzusetzen, auf seinen einzigen Leggewinn reagierte MvG mit seinem dritten 12-Darter zum 5:1. Im letzten Leg verpasste Clayton schließlich noch sechs Darts auf Doppel und erlaubte seinem Gegner somit, mit einem Fuß vom Gas ins Ziel zu kommen.

Smith fährt ersten Sieg ein

In einem teilweise hochklassigen und phasenweise sehr fehlerbehafteten Spiel holte Michael Smith seinen ersten Sieg in dieser Premier-League-Saison. Joe Cullen, der zum dritten Mal im Viertelfinale verlor, wird sich am Ende wieder über viele verpasste Doppel ärgern. Gleich im ersten Leg ließ der "Rockstar" fünf Darts zum Break liegen, sodass Smith sich doch noch die Führung sichern und die Kontrolle über das Spiel behalten konnte. Dass Cullen überhaupt dranblieb, hatte er fünf verpassten Doppeln von Smith im vierten Leg zu verdanken. Beim Stand von 2:3 startete die Nummer elf der Welt schließlich einen Zwischenspurt: Checkouts von 145 zum 15-Darter und 97 zum 12-Dart-Break bescherten Cullen erstmals im Spiel die Führung. Diese verlor er jedoch, da drei Darts auf Doppel im achten Leg den Draht auf der falschen Seite streiften. Am Ende ging es bis ins Entscheidungsleg, das beide mit einer 180 begannen und Smith kaltschnäuzig in zwölf Darts nach Hause brachte.

Wright beendet den Price-Lauf

Nachdem er bei den European Darts Open am vergangenen Wochenende noch das Finalduell um Platz eins der Weltrangliste verlor, schaffte Peter Wright in der Premier League die Revanche gegen Gerwyn Price. Nach zwei ereignisarmen Legs zu beginn verpasste der Schotte mit drei Darts die Chance zum ersten Break und ließ Price noch einmal davonkommen. Wrights anschließendem Turbo war die Nummer eins der Welt jedoch nicht mehr gewachsen. Vier 15-Darter und ein 14-Darter sorgten für fünf aufeinanderfolgende Leggewinne des amtierenden Weltmeisters, Price bekam in dieser Phase nur noch ein Dart auf ein Doppelfeld und muss nach seiner brillanten Vorstellung vor zwei Wochen diesmal früh die Segel streichen.

Unglaubliches Timing erneut Wades Stärke

Im abschließenden Viertelfinale wurde es wieder spannender, James Wade und Gary Anderson gingen lange Zeit im Gleichschritt. Während Anderson seine Anwurflegs zumeist komfortabel gewann, checkte Wade immer wieder Tops unter Druck. So auch im siebten Leg, als Anderson beim Stand von 3:3 die Chance auf der Doppel-8 vergab, erstmals in Führung zu gehen, sich jedoch mit der 16 überwarf und Wade noch einmal für 80 Punkte zurückkommen ließ. Davon zeigte sich der Schotte jedoch unbeeindruckt, Leg acht ging wieder komfortabel in seine Richtung. Anschließend baute Anderson wieder großen Druck auf Wades Anwurfleg auf, doch Wade nahm 142 Punkte abermals auf Tops heraus und bewahrte seine Doppelquote von 100 Prozent. Diese brachte er zwar nicht ins Ziel, mit dem fünften Matchdart gelangte "The Machine" jedoch nach hervorragenden Scoring per 15-Dart-Break ins Halbfinale.

Peter Wright besiegt Gerwyn Price

Halbfinale:

Erster Finaleinzug für MvG

Vier Anläufe hat es gedauert, in Exeter zog Michael van Gerwen endlich zum ersten Mal in ein Finale eines Premier-League-Tagesturniers ein. Das Duell mit Michael Smith gewann der Niederländer am Ende deutlich mit 6:2, ein Knackpunkt mitten im Spiel erwies sich als entscheidend. Dem frühen Start inklusive 11-Darter konnte Smith nichts entgegensetzen, nach einem 0:3-Rückstand gewann der "Bully Boy" jedoch zwei Legs nacheinander und hatte auch die Chance zum Ausgleich. Allerdings verpasste Smith drei Darts auf Doppel und musste fortan wieder einem höheren Rückstand hinterherjagen. In 12 und 15 Darts holte sich van Gerwen dann auch die letzten beiden Legs und einen weiteren Punkt in der Premier League.

Wright erstickt Wade-Comeback im Keim

Im zweiten Halbfinale erwischte James Wade einen absoluten Horror-Start. Nach fünf Legs lag sein Average bei knapp 80 Punkten, für seinen ersten Leggewinn benötigte er 20 Darts. Nachdem er auf 2:4 verkürzt hatte, sah es kurz danach aus, als würde Wade Wright noch einholen; gegen die Darts verpasste er das Bullseye zum 12-Darter. Wright nutzte diesen winzigen Fehler, um mit einem 101-Finish zu kontern und Wades Comeback im Keim zu ersticken. Mit der Ziellinie in Sicht drehte der Weltmeister noch einmal auf; zum Abschluss spielte Wright noch einen 10-Darter, um ins Finale gegen Michael van Gerwen zu gelangen.

Finale:

Van Gerwen in alter Stärke zum Tagessieg

Das Ausbullen vor dem Finale ging an Michael van Gerwen, der diesen Vorteil prompt nutzte, um in seine dritte 3:0-Führung des Abends zu gehen. Per 134-Finish stellte MvG dabei zum zwischenzeitlichen 2:0. Auf die fantastische Form seines Gegners fand Wright keine Antwort, auch im vierten Leg war van Gerwen der klar bessere Scorer und holte sich das zweite Break auf der Doppel-20. Ein weiteres dominantes Leg später musste Wright schon gegen den Whitewash kämpfen - vergeblich. Ein verpasster Dart aufs Bullseye erlaubte van Gerwen die Chance zum 6:0-Sieg, die dieser auf Tops nutzte. Dabei verpasste MvG seinen dritten Average über 100 Punkten an diesem Abend nur knapp, Wright landete am Ende bei unter 90 Punkten im Schnitt.

Die Stats zum Spieltag - Presented by Dartsorakel

  • Mit seiner Niederlage in der Auftaktpartie wurde Jonny Clayton zum ersten Mal in sieben Spielen bei einem Premier League Spiel in England geschlagen. Dazwischen gewann er die Premier League Playoffs 2021 und den zweiten Spieltag in Liverpool dieses Jahr.
  • Trotz seiner Niederlage war Joe Cullen besonders gut darin, auf die 180er von Smith zu reagieren. Im Schnitt antwortete er auf Smiths Maxima mit 146 Punkten, zwei Mal konnte er direkt danach selbst eine 180 erzielen.
  • Peter Wright hat am heutigen Abend gegen Price seinen 50. Premier League Sieg eingefahren, nur sechs Spielern ist dies zuvor gelungen. Bemerkenswert ist dabei, dass fünf dieser sechs Spieler die Premier League auch schon gewonnen haben.
  • Bei seinem Sieg über Anderson war James Wade vor allem bei den 2-Dart-Finishes zur Stelle: Vier seiner sechs Legs beendete er mit einem 2-Dart-Finish, nur einmal kam er mit einem solchen Finish zurück zum Board, ohne es zu checken.
  • Michael van Gerwen hat bisher im Turnierverlauf 13 Legs in zwölf Darts oder weniger beendet, kein anderer Spieler hat dagegen mehr als sechs Legs in höchstens vier Aufnahmen zustande gebracht.
  • James Wade erzielte gegen Wright mit 85,81 seinen viertschlechtesten Premier League Average überhaupt. Bis zum vierten Leg lag dieser Average sogar lediglich bei 80,14 Punkten.
  • Im Finale hat Michael van Gerwen für den 13. Whitewash in der Historie der Premier League gesorgt, für vier dieser Siege ohne Legverlust war er selber verantwortlich.
  • Nur drei Legs hat der Niederländer am heutigen Abend verloren. Vor dem heutigen Abend hatte Peter Wright mit neun verlorenen Legs den Bestwert aller Tagessieger der diesjährigen Premier League gehalten, dieser wurde aber eindeutig unterboten.

 
Nächsten Donnerstag findet in Brighton der fünfte Spieltag der Premier League Darts 2022 statt. DAZN und Sport1 übertragen live. Von morgen bis Sonntag stehen dann auch schon die UK Open in Minehead an, die ebenfalls auf DAZN und Sport1 live übertragen werden.

Ergebnisse Spieltag 4:

4. Spieltag, Donnerstag, 03.03.2022, Westpoint Exeter
Viertelfinale:
Jonny Clayton 1-6 Michael van Gerwen (97,39 - 102,36)
Michael Smith 6-5 Joe Cullen (97,31 - 93,89)
Gerwyn Price 2-6 Peter Wright (94,89 - 101,06)
James Wade 6-4 Gary Anderson (97,01 - 99,76)

Halbfinale:
Michael van Gerwen 6-2 Michael Smith (104,37 - 97,14)
Peter Wright 6-2 James Wade (103,46 - 85,81)

Finale:
Michael van Gerwen
6-0 Peter Wright (99,10 - 87,52)

Vorschau Spieltag 5:

5.  Spieltag, Donnerstag, 10.03.2022, The Brighton Centre (ab 20:00 Uhr MEZ)
Viertelfinale:
Gary Anderson - Michael Smith
Peter Wright - Jonny Clayton
Michael van Gerwen - James Wade
Joe Cullen - Gerwyn Price

Halbfinale:
Anderson/Smith - Wright/Clayton
Van Gerwen/Wade - Cullen/Price

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

 

Tabellenstand nach Spieltag 4:

 Platz

 Name

Abende gewonnen

Spiele gewonnen

Legdifferenz

Punkte

1. 

Peter Wright 1 6 +6 10

2.

Michael van Gerwen 1 5 +18 9

3.

Jonny Clayton 1 5 +1 8

4. 

Gerwyn Price  1 4 +-0 7

5. 

James Wade  0 4 -1 7

6.

Joe Cullen 0 2 -6 3

7.

Gary Anderson 0 1 -6 2

8. 

Michael Smith 0 1 -12 2

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele der Premier League Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 wieder die Spieltage nahezu komplett live. Alle TV-Übertragungstermine von Sport1 gibt es [hier].

 

Preisgeldverteilung 2022:

Das Preisgeld der Premier League Darts wird NICHT für die Order of Merit gewertet. Es ist das Turnier mit dem zweithöchsten Preisgeld überhaupt. Nur bei der PDC Dart WM gibt es mehr Preisgeld.

Sieger: £275.000
Runner-Up: £125.000
Halbfinale: £85.000
5. Platz:
£75.000
6. Platz: £70.000
7. Platz: £65.000
8. Platz: £60.000

Bonus: £10.000 pro Abendsieg
Summe: £1.000.000

 

Weitere Informationen zur Premier League 2022:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Steven Paston / PDC

[dj]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed