Dart Profis - György Jehirszki - "Gyurka"

György Jehirszki ist ein Dartspieler aus Ungarn, dessen größter Karriere-Erfolg die Qualifikation für das Poland Darts Masters 2024 war.

World Series Debüt in Polen

György Jehirszki hat Sportmanagement studiert und war dann auch beim Ungarischen Dart Verband tätig. Parallel dazu startete während der Corona-Zeit mit der Teilnahme an Online-Turnieren. 2022 startete er bei seinem ersten WDF-Turnier. Bei den Budapest Open erreichte er das Achtelfinale, welches gegen Dragutin Pecnjak verloren ging. Die Budapest Masters 2023 beendete "Gyurka" anschließend im Viertelfinale, wo er sich gegen Jelle Klaasen geschlagen geben musste. Außerdem gab es Turnierteilnahmen bei den Slovak Open und den Balaton Darts Masters. Im April 2024 besiegte er beim Budapest Classic Brian Raman und erreichte damit das Halbfinale. Gegen den späteren Turniersieger Sybren Gijbels aus Belgien musste er sich geschlagen geben. Jehirszki versuchte sich an Qualifikationsturnieren für die European Tour, war dort allerdings noch nicht erfolgreich. Der größte Karriere-Erfolg war dann die Qualifikation für das Poland Darts Masters 2024. Bei diesem World Series Debüt wird der Ungar sein PDC-Bühnen-Debüt geben. Kurz danach gelang dann im Host Nation Qualifier dann auch noch die Qualifikation für die Hungarian Darts Trophy im einheimischen Budapest, was seine European Tour Premiere sein wird. Beim Poland Darts Masters 2024 war in Runde eins gegen Luke Humphries Schluss, in einem Leg warf Jehirszki dabei sechs perfekte Darts.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: György Jehirszki
Spitzname: Gyurka
Geburtstag: -
Geburtsort: Szigetbecse (Ungarn)
Heimatort:
Szigetszentmiklós (Ungarn)
Nationalität: Ungarn
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2020
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
-
Sponsoren:
-
Einlaufmusik:
-
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Turniere:
European Tour:
1. Runde Hungarian Darts Trophy 2024
World Series:
1. Runde Poland Darts Masters 2024

[zurück zur Auswahl]