Anzeige

Premier League: MvG gewinnt WM Final Neuauflage - Price entfesselt

Donnerstag, 7. Februar 2019 23:02 - Dart News von dartn.de

Gerwyn Price bei der Premier League Darts 2019Erster Spieltag der PDC Premier League Darts 2019 in Newcastle. Tolle Stimmung und knapp 10.000 Fans sorgten für einen würdigen Rahmen für den Auftakt zu einem der größten Dartevents der Welt. 10.000 Zuschauer erlebten einen Sieg von Michael van Gerwen in der Neuauflage des WM Finals gegen Michael Smith, ein starkes Comeback von Mensur Suljovic und einen entfesselten Gerwyn Price. Weiters setzte sich James Wade im Duell der ehemaligen Premier League Sieger durch und Rob Cross teilte die Punkte mit Peter Wright.

Wade gewinnt Duell der ehemaligen Premier League Sieger:

Eröffnet wurde das Turnier mit einem Match zweier ehemaliger Premier League Sieger. Der Niederländer Raymond van Barneveld traf auf den Engländer James Wade. In einem Spiel in dem beide Spieler ein ähnlich starkes Scoring zeigten, konnte sich am Ende James Wade auf Grund einer deutlich stärkeren Doppelquote mit 7:4 durchsetzen. Die ersten sechs Legs wurden abwechselnd gewonnen, darunter ein 13-Darter von Wade und ein 104 Finish nach 15 Darts von "Barney". Dann gelang dem Niederländer das erste Break im Spiel, doch Wade konnte sofort mit dem Re-Break ausgleichen. Bei eigenem Anwurf schnappte sich der Engländer daraufhin das 5-4, um mit einem 13-Darter das Break zum 6-4 zu machen. Mit dem besten Leg des Spiels, einem 12-Darter mit 124-Bull-Finish beendete "The Machine" das Match und schnappte sich die ersten Punkte dieser Premier League Saison.

Entfesselter Price bezwingt Gruney

Im zweiten Match des Tages gewann ein ganz stark aufspielender Gerwyn Price mit 7:4 gegen Daryl Gurney. Dabei erwischte der Nordire den besseren Start und konnte sich nach 14 und 15 Darts mit 2:0 in Führung bringen. Price schlug aber sofort zurück und gewann mit 2x13, 2x14 und einmal 15 Darts ganze 5 Legs in Folge. Erst danach konnte Gurney mit einem 15-Darter auf 3-5 verkürzen. Nach zwei Legs der Reihe nach hatte Price die Chance erstmals bei eigenem Anwurf den Sieg nach Hause zu bringen und dies gelang ihm auch. Der "Iceman" warf nach zwei verpassten Doppel seines Gegners seinen ersten Matchdart in die Doppel 20 zum Sieg. Ein 104 Average sowie 6x180 sprechen eine klare Sprache, das war eine starke Leistung des Walisers.

Suljovic mit Punktgewinn nach starkem Comeback

Danach folgte der erste Auftritt von Mensur Suljovic, der es mit dem ersten Anderson-Ersatzmann Chris Dobey aus England zu tun bekam. Da Dobey nur wenige Autominuten von der Arena entfernt zu Hause ist, hatte dieser natürlich das Publikum hinter sich. Und Suljovic konnte sich trotz 1:5 Rückstand gegen einen entfesselten Gegner, der noch dazu 10.000 Fans auf seiner Seite hatte, einen Punkt erkämpfen. Dobey startete gut und lag nach 15, 15 und 17 Darts schnell mit 3:0 voran. Suljovic verkürzte mit einem 14-Darter, ehe Dobey erneut zwei Legs in Folge mit 14 und 12 Darts gewann. Eine ganz starke Leistung von Dobey bis zu diesem Zeitpunkt. Suljovic erkannte den Ernst der Lage und konnte sich noch einmal steigern. Er sicherte sich 4 Legs in Serie, darunter zwei 13- und ein 14-Darter und glich damit zum 5-5 aus. Dobey hatte danach Anwurf, doch erneut war es Suljovic, der nach einem weiteren 14-Darter mit 6:5 in Führung lag, erstmals in diesem Spiel. Dobey spielte dann allerdings ein starkes letztes Leg und konnte nach einem verpassten Matchdart des Österreichers noch mit 15 Darts das 6-6 und damit Bonuspreisgeld für das Remis sichern.

Van Gerwen gewinnt Neuauflage des WM Finals

Der Niederländer Michael van Gerwen ist im Moment nicht zu schlagen. Auch am heutigen Abend konnte er die Neuauflage des WM Finals gegen Michael Smith für sich entscheiden. Jeweils ein 12-Darter von beiden Spielern zum 1-1 sorgte gleich zu Beginn für ein Highlight. Nach zwei weiteren Legs der Reihe nach, konnte van Gerwen mit 13 und 15 Darts auf 4-2 erhöhen. Doch Smith gab sich nicht geschlagen. Ein Re-Break zum 3-4 und ein 150-Finish zum 4-4 sorgten wieder für Gleichstand. Danach brachten beide Spieler ihren Anwurf durch, "Mighty Mike" mit 15 Darts und Smith mit 13. Ein 14-Darter bei eigenem Anwurf sorgte danach für das 6:5 für den Niederländer, der im letzten Leg nochmal all seine Klasse unter Beweis stellte. Ein 11-Darter inkl. 81-Checkout mit 2 Darts brachten ihm den Sieg. Der "Bullyboy", der nach 12 Darts auf 67 Rest stand konnte nur tatenlos zusehen, wie ein überragender Weltmeister den Sieg nach Hause spielte.

Sehenswertes Remis zwischen Wright und Cross

Zum Abschluss dieses ereignisreichen ersten Premier-League Abends duellierten sich Peter Wright und Rob Cross. Beide Spieler waren zuletzt nicht wirklich in Form und taten sich schwer, Konstanz ins Spiel zu bringen. Doch davon war in diesem wirklich sehenswerten Spiel, bei dem es am Ende eine gerechte Punkteteilung gab, nichts zu sehen. "Voltage" eröffnete mit einem Break nach 15 Darts und legte mit einem 10-Darter, dem besten Leg des Abends, nach. Nach einem verpassten Dart auf Doppel von Cross konnte Wright, der bis dahin überhaupt nicht im Spiel war, sein erstes Leg gewinnen, ehe Cross bei eigenem Anwurf mit einem 13-Darter auf 3-1 erhöhen konnte. Danach schien Wright seine Lage erkannt zu haben und schaltete mehrere Gänge nach oben. Mit einem 100-Finish mit zwei Darts (14-Darter) sowie ein 11-Darter sorgte "Snakebite" für den Ausgleich in diesem Spiel. In den darauffolgenden vier Legs brachten beiden Spieler ihren Anwurf durch, so ging es beim Stand von 5-5 in die entscheidende Phase. Wright legte vor und schnappte sich mit einem 15-Darter das 6-5, Cross konterte mit einem 14-Darter zum 6-6 Endstand.

Die nächsten Tage:

Weiter geht es für die PDC Spieler bereits am Samstag und Sonntag mit den ersten beiden Players Championship Turnieren des Jahres. Dort werden auch viele deutschsprachige Spieler mit dabei sein und um ein erstes Preisgeld für die Weltrangliste kämpfen. Die Premier League Spieler werden dann am kommenden Donnerstag in Glasgow zu sehen sein.

 

Ergebnisse Spieltag 1:

1. Spieltag, 07.02.2019 - 20 Uhr MEZ
Metro Radio Arena, Newcastle:

James Wade 7-4 Raymond van Barneveld (99,24 - 95,15)
Gerwyn Price 7-4 Daryl Gurney (104,11 - 98,78)
Chris Dobey* 6-6 Mensur Suljovic (98,53 - 100,99)
Michael van Gerwen 7-5 Michael Smith (104,78 - 94,39)
Peter Wright 6-6 Rob Cross (101,56 - 103,97)

Tabelle nach Spieltag 1:

Die Tabelle der Premier League Darts 2019

 

 

Vorschau auf Spieltag 2:

2. Spieltag, 14.02.2019 - 20:00 Uhr MEZ
im SSE Hydro, Glasgow:

Peter Wright - Michael Smith
Rob Cross - James Wade
Raymond van Barneveld - Gerwyn Price
Daryl Gurney - Glen Durrant *
Mensur Suljovic - Michael van Gerwen

Der zweite Spieltag wird auf Sport1 und DAZN LIVE zu sehen sein.

Weitere Informationen zur Premier League 2019:

Alle Informationen zum Turnier gibts auf unserer [Premier League Turnierseite]
Den kompletten Spielplan findet ihr hier: [Premier League Spielplan]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige