Anzeige

PDC Dart WM 2017 - Runde 2: Chizzy und Gurney weiter - Mensur Suljovic überraschend ausgeschieden

Dienstag, 27. Dezember 2016 13:57 - Dart News von dartn.de

PDC Dart WM 2017 - Runde 2 - Mark Webster

Nach der dreitätigen Weihnachtspause ging es am heutigen Dienstag weiter mit der zweiten Runde der PDC World Darts Championship 2017 im Alexandra Palace in London. Und der Tag hatte es wirklich in sich. Nicht nur weil mit Mensur Suljovic am Nachmittag ein deutschsprachiger Spieler am Start war, sondern auch weil am Abend mit Raymond van Barneveld, Phil Taylor und Michael van Gerwen drei absolute Topstars direkt hintereinander spielen werden. Aber widmen wir uns zuerst einmal dem heutigen Nachmittag.

Mensur Suljovic verliert gegen Mark Webster

Das erste Spiel nach der Weihnachtspause war aus deutschsprachiger Sicht gleich ein ganz wichtiges Match. Mensur Suljovic aus Wien traf in seinem Zweitrundenspiel auf den Waliser Mark Webster. Im ersten Satz spielt Suljovic stark und sichert sich mit einem souveränen 3-1 den ersten Satz am heutigen Tag. Im zweiten Satz hatte der Österreicher beim Stand von 1-1 in Legs die ganz große Chance auf das Break, doch nach massenhaft verpassten Doppel (Suljovic 9 und Webster 10) trifft Webster mit dem 11. Dart die Doppel 1 doch noch. Suljovic dadurch sichtlich verunsichert und Webster holt sich dadurch das Break zum 3-1 und zum Satzausgleich.

Noch immer verunsichert von dieser verpassten Chance für Suljovic auf 2-0 zu erhöhen kommt der Österreicher aus der Pause. Er kommt einfach überhaupt nicht ins Spiel und kassiert in diesem Set ein glattes 0-3 zum erstmaligen Satzrückstand bei dieser WM. Von der guten Körpersprache und dem Fokus des ersten Satzes ist beim Wiener nichts mehr zu sehen. Webster spielt zwar nicht sein bestes Spiel und lässt für seine Verhältnisse sogar viele Chancen liegen, dennoch reicht es locker zur Führung. Im dritten Satz ein ähnliches Bild, "the Gentle" viel mit sich selbst beschäftigt und Webster kann das ohne Probleme nutzen. Zwar verpasst der Waliser erneut ein paar Doppel, wodurch Suljovic ein Entscheidungsleg erzwingen kann, doch dieses geht dann wieder relativ klar an Webster, der damit mit 3-1 in Führung ging und für eine Vorentscheidung sorgte.

In Satz Nummer 5 gewann jeweils der Spieler das Leg, der es auch begonnen hatte. Somit ging es in das Entscheidungsleg. Gewinnt Webster dieses Leg, wäre das Spiel zu Ende. Doch der Wiener spielte unter höchstem Druck einen 13-Darter und holt sich den Satz und verküzt damit auf 2-3. Im 6. Satz startete Suljovic wieder gut und schnappte sich das Break zum 1-0. Doch er konnte das Break nicht bestätigen, da er erneut 4 Darts auf die Doppel nicht traf. Somit war wieder alles in der Reihe. Im dritten Leg verpasst Webster einen Dart auf Tops, Suljovic checkt 59 Punkte zum neuerlichen Break. Leg 4 kein guter Start des Österreichers, denoch bekam er einen Set-Dart zum Ausgleich. Er nutze ihn nicht und deshalb Webster mit dem neuerlichen Re-Break. 2-2 in diesem Satz und damit durfte Webster nun ein Leg zum Matchgewinn eröffnen. Doch Suljovic warf unter unglaublichem Druck 2x 180 und holte sich das nächste Break zum Satzgewinn bzw. zum 3-3 Ausgleich in diesem Match. Wahnsinn, denn Suljovic war eigentlich schon raus und kämpfte sich so in die Partie zurück.

Im Entscheidungssatz ein guter Beginn von Mark Webster der sich das Break zum 1-0 schnappt. Im zweiten Leg bestätigt er das Break zum 2-0. Damit fehlt dem Waliser erneut nur noch ein einziges Leg zum Matchgewinn. Suljovic erarbeitet sich 2 Darts auf Doppel, verpasst diese aber neuerlich und so bekam Webster seine ersten Matchdarts. Gleich Nummer 1 war in der Doppel 20 und damit steht der Waliser mit einem 4-3 Erfolg im Achtelfinale. Mensur Suljovic zeigte ausgerechnet bei der WM eines seiner schwächsten Spiele im gesamten Jahr und muss dadurch als erster Top 10 Spieler in diesem Jahr die Heimreise antreten. Sehr bitter für Suljovic, der sich für ein großartiges Jahr einfach nicht selbst belohnen konnte.

PDC Dart WM 2017 - Runde 2 - Daryl Gurney
 

Daryl Gurney gewinnt verrücktes Match gegen Robert Thornton

Im zweiten Match wurde der Achtelfinalgegner des Österreichers Mensur Suljovic ermittelt. Robert Thornton aus Schottland gegen Daryl Gurney aus Nordirland lautete diese Begegnung. Der erste Satz in diesem Spiel ging ganz souverän an Daryl Gurney. Thornton kam überhaupt nicht ins Spiel, warf im zweiten Leg mit den ersten 8 Darts nur 87 Punkte und bekam in diesem Satz keinen einzigen Dart auf Doppel. Auch im zweiten Satz das selbe Bild. Daryl Gurney steigerte sich nochmal und holte sich den Satz wieder mit 3-0 ohne dass Robert Thornton einen einzigen Dart auf die Doppel hatte.

Im dritten Satz ging das erste Leg auch an den Nordiren, der damit 7 Legs in Serie holte. Dann das erste Leg für Robert Thornton. Ein 12-Darter brachte dem "Thorn" dann das 2-1. Gurney konterte mit einem 14-Darter zum 2-2, doch mit einer 180 zu Beginn und dann dem ersten Dart auf D20 holte sich Thornton seinen ersten Satz und verkürzte zum 1-2. Dann erlebten wir etwas, das es wirklich nur beim Satz-Modus so in der Form gibt. Thornton verlor zuerst 7 Legs in Folge, war eigentlich aussichtslos zurück und nun schnappte er sich auch den dritten Satz mit 3-1 und glich zum 2-2 aus. Damit startet dieses Spiel plötzlich wieder bei 0. Ein spannender fünfter Satz geht dann in das Entscheidungsleg. Gurney verpasst das Bullseye, Thornton checkt D10 mit dem ersten Dart und geht in diesem wirklich verrückten Spiel mit 3-2 in Führung.

Im sechsten Satz fing sich dann Daryl Gurney wieder. Mit einem echten Highlight, einem 161-Finish, holt sich Gurney das 2-1 und gleich darauf das Break zum 3-1. Damit geht auch dieses Spiel nach 3-3 in den Entscheidungssatz. Gurney eröffnet mit einem Break, da Thornton 2 Darts auf Doppel verpasst. Im zweiten Leg bestätigt Gurney das Break. In Leg Nummer 3 startet Thornton eigentlich besser, dann ein Bouncer und nur 37. Gurney stellt sich mit einer 135 auf 54 Rest. Dadurch erarbeitet er sich 2 Matchdarts. Gleich der erste sitzt und damit gewinnt Daryl Gurney dieses verrückte Match.

PDC Dart WM 2017 - Runde 2 - Dave Chisnall

 

Dave Chisnall bezwingt Chris Dobey

Im letzten Spiel der Nachmittags-Session spielte die aktuelle Nummer 7 der Welt Dave Chisnall gegen einen der Newcommer dieses Jahres, Chris Dobey. Chisnall startete gut in das Match und holte sich die ersten beiden Legs. Dobey verkürzte auf 1-2 ehe Chisnall mit der Doppel 20 auf 1-0 stellte. Der zweite Satz ging dann glatt mit 3-0 an Dobey, der im zweiten Leg einen 11-Darter spielte. Dann im dritten Satz entwickelte sich dieses Spiel zu einer echten Nervenschlacht. Break von Chisnall, Re-Break Dobey. Nochmal Break Chisnall, nachdem beide Spieler zusammen 14 Darts auf Doppel ausgelassen hatten. Dann Dobey mit einem 12-Darter zum Ausgleich. Dobey darf nun das Entscheidungsleg beginnen, doch die Nerven versagen beim 26-jährigen, der die große Chance auslässt. Chinall, der eigentlich den Satz schon verloren geglaubt hat checkt 70 Punkte zur 2-1 Satzführung.

Im vierten Satz zunächst alles der Reihe nach. Bis zum 2-2 schnappte sich jeweils der Spieler das Leg, der es auch begonnen hat. Im Entscheidungsleg dann Dobey etwas besser, stellt sich auf 60 Punkte und checkt mit dem zweiten Set-Dart zum Break. Damit 2-2 und das Match wieder völlig offen. Danach folgte wieder ein relativ klarer Satz für Chisnall. Er holt sich Leg 1 und 2, Dobey kommt auf 1-2 heran ehe Chisnall das 3-1 zur neuerlichen Satzführung machte. Nun schien Dobey gebrochen, es lief nicht mehr viel zusammen bei ihm. Im 6. Satz gingen die ersten beiden Legs an Chisnall, der damit nur ein Leg vom Matchgewinn entfernt war. In dieses Leg startete er perfekt mit 180. Mit einem 12-Darter beendete er dann das Match zum 4-2 Erfolg. Im Achtelfinale wartet auf "Chizzy" nun der Sieger aus dem Spiel Dolan gegen Klaasen.


Eine unglaubliche Abendsession

Weiter geht es am Abend ab 21:00 Uhr MEZ mit den nächsten 3 Spielen der zweiten Runde. Und diese Session hat es wirklich in sich. Den Anfang macht der 5-fache Weltmeister Raymond van Barneveld, der auf den zuletzt wirklich starken Alan Norris trifft. Dann folgt der 16-fache Weltmeister Phil Taylor in seinem Match gegen Kevin Painter. Und den Abschluss des Abends macht niemand geringerer als die aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste Michael van Gerwen, der es mit dem Spanier Cristo Reyes zu tun bekommt. Sport1 überträgt diese Session natürlich in vollger Länge Live.

 

Ergebnisse und Statistiken - Tag 10 - Nachmittag:

Di. 27.12.2016 - 14 Uhr: (Nachmittag)
Mensur Suljovic 3-4 Mark Webster (3:1,1:3,0:3,2:3,3:2,3:2,0:3)
Robert Thornton 3-4 Daryl Gurney (0:3,0:3,3:2,3:2,3:2,1:3,0:3)
Dave Chisnall 4-2 Chris Dobey (3:1,0:3,3:2,2:3,3:1,3:0)

Mensur Suljovic (A)
3-4 Mark Webster
 48 100+  34
 18 140+  23
 8 180  8
 91,23 Average  92,79
 80 High Finish  82
21,05% Checkout % 28,81%

 

Robert Thornton
3-4 Daryl Gurney
 26 100+  38
 20 140+  17
 5 180  3
 90,74 Average 95,35
 124 High Finish  161
33,33% Checkout % 51,52%

 

Dave Chisnall
 4-2
Chris Dobey
 27 100+ 24
 20 140+  15
 6 180  6
 92,88 Average  90,71
 110 High Finish  112
37,84% Checkout % 34,48%

 

 

Vorschau auf Dienstag - Abend:

Di. 27.12.2016 - 21 Uhr: (Abend)
Raymond van Barneveld (12) - Alan Norris (21)
Phil Taylor (4) - Kevin Painter
Michael van Gerwen (1) - Cristo Reyes (32)

Sport1 und DAZN übertragen alle Spiele komplett live.

Weitere Informationen zur Dart Weltmeisterschaft 2017:

Alle Informationen zur WM gibts auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Der PDC Dart WM 2017 [Spielplan]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Hier gibts den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed