Startseite » Dart Profis - Robert Thornton - "The Thorn"

Dart Profis - Robert Thornton - "The Thorn"

Robert Thornton

Robert Thornton wurde 2007 der ganzen Dartwelt auf einen Schlag bekannt, als er völlig überraschend das Finale der Winmau World Masters gegen Darryl Fitton gewinnen konnte und sich damit als international völlig unbekannter in die Liste der Legenden des Dartsports mit einreihen konnte. Auf seinem Weg in das Finale bezwang er u.a. Co Stompé, den dreifachen Weltmeister Martin Adams sowie Martin Atkins. Das Ganze ist umso erstaunlicher, da er erst 2002 wieder mit dem Dartspielen angefangen hatte, nachdem er zuvor fast 20 Jahre lang mit dem Dartsport aufgRobert Thornton - The Thornehört hatte um seine Kinder zu erziehen.

Er konnte sich bereits 2005 für die BDO Weltmeisterschaftqualifizieren, wo er nach Siegen über Martin Atkins und Tony West im Viertelfinale an Darryl Fitton scheiterte. 2006 und 2007 konnte er sich nicht für die Lakeside-WM qualifizieren. Seine Teilnahme an der WM 2008 konnte er sich ebenfalls nicht im Rahmen des Qualifikationsturniers sichern, jedoch qualifizierte er sich dafür ein paar Tage später durch seinen World-Masters-Sieg. Bei der WM 2008 erreichte er nach Siegen über John Walton und Tony O'Shea wiederum das Viertelfinale, wo er nur äußerst knapp mit 3:4 an Martin Adams scheiterte.Robert Thornton beim Winmau Sieg 2007 Aber dass er inzwischen in der Weltspitze zuhause war konnte er nicht zuletzt Anfang 2008 bei den Dutch Open beweisen, indem er dieses teilnehmerstärkste Turnier der Welt ebenfalls gewinnen konnte.

Im Mai 2008 wechselte er überraschend zur von der BDO zur PDC, nachdem er sich zuvor bei einem UK Open Qualifikationsturnier für die Hauptrunde der UK Open qualifizieren konnte.

Seitdem hat sich Robert Thornton wie ein Blitz in der PDC-Rangliste hinaufgearbeitet und hat es als einer von ganz wenigen Spielern geschafft sich innerhalb von 9 Monaten in die Top 32 der PDC zu spielen und somit aus eigener Kraft für die PDC-Dart-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Kurz zuvor hatte er bereits das Halbfinale bei der European Championship belegen können wobei er nur ganz knapp gegen Phil Taylor unterlag, Anfang 2009 erreichte er sogar bei den Players Championship Finals das Finale, wo er dann aber ebenfalls wieder The Power unterlag. In den nächsten Jahren konnte "The Thorn" mehrere Pro-Tour-Turniere bei der PDC gewinnen, sein erstes Anfang 2009 in seiner schottischen Heimat. Nach einer etwas schwächeren Phase konnte Thornton 2012 überraschend die UK Open gewinnen, indem er im Finale Phil Taylor klar mit 11:5 besiegen konnte. Daraufhin wurde Thornton 2013 für die Premier-League nominiert und belegte am Ende einen guten 5.Platz. Beim Grand Slam of Darts 2013 ging es für den Schotten bis ins Finale, das er deutlich mit 6:16 gegen Taylor verlor. Robert ThorntonBeim World Cup of Darts repräsentierte Thornton gemeinsam mit Peter Wright sein Heimatland und schaffte es bis ins Viertelfinale, was er 2016 zusammen mit Gary Anderson wiederholen konnte. Beim World Grand Prix 2014 kam es zum historischen Match zwischen Thornton und James Wade, in dem beide im Match einen 9-Darter warfen, im Modus Double-In-Double-Out, was vorher nur Brendan Dolan gelungen war. Bei der WM 2015 schaffte es Thornton bis ins Viertelfinale, bis heute sein bestes Ergebnis im Ally Pally. Auf der European-Tour konnte Thornton bei den European Darts Open in Düsseldorf sein erstes Turnier gewinnen, drei Monate später holte er sich beim World Grand Prix seinen zweiten Major-Titel bei der PDC. Im Jahr 2016 lief es für nicht so recht für Thornton, zwar konnte er sich für alle Major-Turniere qualifizieren, die Erfolge blieben jedoch aus.

 

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Robert Thornton
Spitzname: The Thorn (der Dorn)
Geburtstag: 17.07.1967
Geburtsort: Irvine, North Ayrshire (Schottland)
Heimatort: Stevenson, Ayreshire (Schottland)
Nationalität: Schotte
Familienstand: verheiratet
Kinder: -
Spielt Dart seit: 1983
Profi seit: 2004
Darts: Red Dragon Robert Thornton 26g
9-Darter: UK Open Qualifer Februar 2013 und World Grand Prix 2014 (Modus: Double-In-Double-Out)
Einlaufmusik: "I'm Gonna Be (500 Miles)" von Proclaimers
Offizielle Webseite: www.robertthornton.co.uk
Twitter: https://twitter.com/TheThorn180

 

Gewonnene Titel & Erfolge:

PDC-Major:
PDC-WM:
Viertelfinale 2015
World Grand Prix:
Sieger 2015
UK Open:
Sieger 2012
Grand Slam of Darts:
Runner-Up 2013
Players Championship Finals: Runner-Up 2009
Premier League:
5.Platz 2013
European Championship:
Halbfinale 2008
The Masters:
Viertelfinale 2013
US Open:
Viertelfinale 2009
World Cup of Darts:
Viertelfinale 2014 und 2016
World Matchplay:
Achtelfinale 2016
Las Vegas Desert Classics:
Letzte 32 2008

PDC-Turniere:
Pro-Tour:
7 Siege
European-Tour:
Sieger European Darts Open 2015

BDO-Major:
BDO-WM:
Viertelfinale 2005 und 2008
World Masters:
Sieger 2007

Weitere Turniere:
Australian Open Players Championship: Sieger 2008
Central Scotland Open: 2007
Dutch Open: Sieger 2008
Portland Open:
Sieger 2009
Revesby Workers Club Open:
Sieger 2010
Scottish Masters
: Sieger 2007

[zurück zur Auswahl]