Anzeige

Grand Slam 2017 - Tag 1 - Abend: Wade unterliegt als einziger großer Name

Sonntag, 12. November 2017 00:47 - Dart News von dartn.de

Raymond van Barneveld

Am Abend des ersten Tages des Grand Slam of Darts standen die ersten Gruppenspiele für die Gruppen A-D auf dem Programm. Dabei kam keiner der Gesetzten Spieler ins Schleudern. Einzig James Wade musste eine empfindliche Niederlage einstecken.

Am Ende war es ein standesgemäßer Erfolg von Michael van Gerwen im Aufeinandertreffen mit Ross Montgomery. Dabei gab es durchaus gute Momente für den schottischen Vertreter der BDO. Van Gerwen eröffnete gewohnt stark mit einem 11-Darter. Als nächstes bestrafte „Mighty Mike“ vergebene Checkchancen von Montgomery in den folgenden drei Legs mit einer 4:0 Führung. Montgomery wehrte sich weiter und konnte mit einem schönen 11-Darter zumindest ein Leg gewinnen. In 12 Darts fand van Gerwen jedoch eine passende Antwort und hatte damit bereits die ersten wichtigen Punkte eingefahren.

Einen lockeren Auftaktsieg hatte Phil Taylor gegen Peter Machin zu verzeichnen. Los ging es mit einem 13 Darter für Taylor und einem 80er-Finish seines australischen Herausforderers. Gleich darauf wurde Taylor seiner Favoritenrolle in 15 und 13 Darts gerecht. Ein 13-Darter ließ seinen Vorsprung weiter wachsen und schließlich traf er im sechsten Versuch die Doppel 3 zum Sieg.

Daryl Gurney ließ gegen Danny Noppert nichts anbrennen und siegte verdient mit 5:1. Gurney brachte zum Auftakt 110 auf null, Noppert finishte 80 zum Ausgleich. Danach war es wieder Gurney, der sich mit Hilfe eines 15-Darters 3:1 in Front brachte. In 13 und 17 Darts sorgte die Nummer Vier der Welt für ein schnelles Ende der Partie.

Rob Cross ist weiter fantastisch unterwegs. Auf beeindruckende Art und Weise wies er Joe Murnan in die Schranken. Cross stürmte mit Hilfe eines 13-Darters und eines 130er-Checks auf 3:0 davon. Murnan sammelte mit einem 137er-Finish Selbstvertrauen, doch Cross konterte mit dem nächsten 13-Darter für das 4:1. Ein 14-Darter brachte „Voltage“ schließlich den ersten Erfolg beim ersten Match auf der Grand Slam-Bühne.

Eine über weite Strecken herausragende Vorstellung hat Gerwyn Price einen Auftaktsieg gegen Steve Lennon beschert. Lennon hielt allerdings bei seinem TV-Debüt gut mit und hätte das Match am Ende sogar noch drehen können. Der walisische Favorit gewann die ersten beiden Legs mit einem 14-Darter und einem 76er-Checkout. In 11 Darts schraubte er das Niveau noch höher, ehe Lennon auf der Doppel 10 erstmals sein Service hielt. Price setzte dennoch seinen Lauf durch einen 12-Darter inklusive 81er-Finish unbeirrt fort. Lennon blieb in 13 Darts im Spiel und verkürzte nach fünf vergebenen Matchdarts des Gegners auf 4:3. Anschließend konnte der Ire zwei Gelegenheiten zum Ausgleich nicht verwerten und Price war mit der achten Siegchance zur Stelle.

James Wade hat einen alles andere als überzeugenden Auftritt hingelegt und unterlag folglich Robbie Green deutlich 1:5. Green sicherte sich zwei nervöse Legs zum Auftakt und machte sich dabei sieben verpasste Doppel von Wade zu Nutze. Auch die nächsten beiden gingen an „The Kong“, darunter ein 12-Darter zum 4:0. Wade fand mit einem 15-Darter in die Partie, doch mehr gab es an diesem Tag nicht für „The Machine“. Green setzte seinen dritten Matchdart in die Doppel 18.

Lust auf mehr hat Raymond van Barneveld gemacht, der Jamie Hughes deutlich hinter sich ließ. Beide Spieler starteten mit einem Break, van Barneveld checkte dafür 76. Der Niederländer übernahm gleich darauf das Kommando mit einem 71er-Finish sowie zwei 14-Dartern. Es folgte ein verpasstes Doppel auf beiden Seiten, bevor van Barneveld auf der Doppel 10 den Erfolg ins Ziel brachte.

Im Duell der Spieler mit demselben Nachnamen hat Mark Webster dank einer soliden Performance gegen Darren Webster die Oberhand behalten. Die ersten vier Legs wurden gerecht aufgeteilt, darunter ein 156er-Finish von Darren Webster. Auch zwei Legs später herrschte gleichstand, dieses Mal setzte Mark Webster durch ein 96er-Checkout ein Highlight. Der ehemalige BDO-Weltmeister war es dann auch, der sich mit einem 117er Finish gegen den Wurf einen Vorteil verschaffte und mit der fünften Siegchance alles klar machte.

Morgen geht es mit den nächsten zwei Sessions weiter. Am Nachmittag ab 14 Uhr MEZ steht die 2.Spielrunde der Gruppen E-H an, am Abend ab 20 Uhr MEZ geht es dann in den Gruppe A-D weiter. Es werden jeweils die Sieger des heutigen Tages sowie die Verlierer gegeneinander spielen.

Ergebnisse Samstag-Abend:

1.Gruppenspieltag Gruppen A-D
Gerwyn Price 5-3 Steve Lennon (B) (102,83 - 96,90)
James Wade 1-5 Robbie Green (C) (83,74 - 88,42)
Darren Webster 3-5 Mark Webster (D) (86,07 - 90,51)
Rob Cross 5-1 Joe Murnan (A) (103,87 - 87,26)
Phil Taylor 5-1 Peter Machin (C) (99,13 - 85,82)
Michael van Gerwen 5-1 Ross Montgomery (A) (100,95 - 97,24)
Raymond van Barneveld 5-1 Jamie Hughes (B) (98,77 - 85,13)
Daryl Gurney 5-1 Danny Noppert (D) (97,00 - 92,65)

Vorschau für Sonntag:

2.Gruppenspieltag Gruppen E-H (Mittag - ab 14:00 Uhr MEZ)
Jeffrey de Zwaan - Scott Mitchell (F)
James Wilson - Mark McGeeney (G)
Peter Wright - Corey Cadby (E)
Simon Whitlock - Cameron Menzies (H)
Mensur Suljovic - Michael Smith (G)
Gary Anderson - Berry van Peer (H)
Alan Norris -  Glen Durrant (E)
Dave Chisnall - Stephen Bunting (F)

2.Gruppenspieltag Gruppen A-D (Abend - ab 20:00 Uhr MEZ)
Joe Murnan - Ross Montgomery (A)
Darren Webster - Danny Noppert (D)
Steve Lennon - Jamie Hughes (B)
James Wade - Peter Machin (C)
Daryl Gurney - Mark Webster (D)
Phil Taylor - Robbie Green (C)
Michael van Gerwen - Rob Cross (A)
Raymond van Barneveld - Gerwyn Price (B)

Aktuelle Tabellenstände:

Gruppe A

 

Sp

S

N

+/-

Pk

Michael van Gerwen (1) 1 1 0 +4 2
Rob Cross 1 1 0 +4 2
Joe Murnan 1 0  1 -4 0
Ross Montgomery 1 0  1 -4 0

 

Gruppe B

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

Raymond van Barneveld (8) 1 1 0 +4 2
Gerwyn Price 1 1 0 +2 2
Steve Lennon 1 0 1 -2 0
Jamie Hughes 1 0 1 -4 0

 

Gruppe C

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

Phil Taylor (5) 1 1 0 +4 2
Robbie Green 1 1 0 +4 2
James Wade 1 0 1 -4 0
Peter Machin 1 0 1 -4 0

 

Gruppe D

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

Daryl Gurney (4) 1 1 0 +4 2
Mark Webster 1 1 0 +2 2
Darren Webster 1 0 1 -2 0
Danny Noppert 1 0 1 -4 0

 

Modus 2017:

Gruppenspiele: Best of 9 Legs
Achtelfinale: Best of 19 Legs
Viertelfinale: Best of 31 Legs
Halbfinale: Best of 31 Legs
Finale: Best of 31 Legs

Preisgeld 2017:

Sieger: £110.000
Runner-Up: £55.000
Halbfinale: £28.500
Viertelfinale: £16.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £2.500
Gruppe Platz 3: £5.000
Gruppe Platz 4: £3.000

Insgesamt: £450.000

TV-Übertragung:

Auch im Jahr 2017 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf livepdc.tv keinen einzigen Dart. Alle Übertragungszeiten des Grand Slams von Sport1 gibt es [hier] nachzulesen.

Weitere Informationen:

Alle Infos zu dem Grand Slam of Darts gibt's auf unserer [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed