Anzeige

Premier League 2017 - Spieltag 11: Entfesselter Lewis mit 9-Darter, Anderson bezwingt Wright

Donnerstag, 13. April 2017 21:28 - Dart News von dartn.de

Adrian Lewis mit einem 9-Darter bei der Premier League Darts 2017 in Liverpool

Heute war bereits der elfte Spieltag der PDC Premier League Darts 2017. Nach  Ausflügen nach Wales und Irland ging es diesmal wieder zurück nach England. Genauer gesagt nach Liverpool in die dortige Echo-Arena. Mehr als 8.000 Fans sorgten in der ausverkauften Halle für eine tolle Kulisse. Und die Fans wurden mit großartigen Spielen belohnt. Das Highlight des Abends war für viele Fans bereits im Vorfeld die Partie von Michael van Gerwen und Peter Wright, also der Nummer 1 gegen die Nummer 2 der Premier League Tabelle. Auch das Spiel um die Nummer 1 in Schottland versprach einiges im Match von Gary Anderson und Peter Wright. Ein Hammer-Tag für "Snakebite", der an nur einem Abend gegen die lt. Weltrangliste beiden besten Dartspieler der Welt antreten musste. Wieder zurück war der Master of Ceremonies John McDonald, der letzte Woche durch Russ Bray perfekt vertreten wurde.

Dave Chisnall verschenkt erneut einen Sieg

Das erste Spiel des Abends bestritt der schottische Doppelweltmeister Gary Anderson gegen den Engländer Dave Chisnall. Und dieses Spiel hatte es gleich in sich. Gary Anderson eröffnete das Match und schnappte sich gleich das erste Leg. Das zweite Leg ging an Chisnall, obwohl Anderson 5 perfekte Darts spielte. Dann das erste Break im Spiel. Dave Chisnall ging mit 2:1 in Führung, er bestätigte es mit einem 14-Darter zum 3:1, nachdem Anderson knapp das Bullseye verpasst hatte. Das war allerdings der Wachrüttler für den 2-fachen Weltmeister. Er verkürzte mit 15 Darts zum 2:3 und glich mit 14 Darts zum 3:3 aus. Mit einem 12-Darter ging der Schotte dann sogar mit 4:3 in Führung. Das nächste Break folgte mit einem 14-Darter zum 5:3. Anderson sah eigentlich wie der sichere Sieger aus, er hatte einen unglaublichen Lauf und zu diesem Zeitpunkt einen Average von knapp 110 Punkten. Doch Chisnall konterte unglaublich stark. Mit 2x 180 und einem 11-Darter gelang ihm das Re-Break zum 4:5. Chisnall eröffnete das zehnte Leg mit einer 180 und schnappte sich dieses auch zum 5:5. Dann wieder Anderson, der mit 139 und 140 stark in das elfte Leg kam, doch dann 4 Darts auf Doppel liegen ließ. Chisnall kam überraschend zur 6:5 Führung und hatte es nun selbst in der Hand, bei eigenem Anwurf das Spiel zu gewinnen. Mit 180 - 121 und einer weiteren 180 kam Chisnall auch perfekt in dieses letzte Leg. Doch dann unglaubliche Szenen. Der Mann aus St. Hellens konnte 20 Punkte mit 9 Darts nicht checken. Anderson checkte die Doppel 10 zum 6-6. Wie auch schon letzte Woche verschenkte Chisnall ein sicher geglaubtes Match und wird sich damit auch heute nicht vom Tabellenende entfernen können.

Peter Wright verspielt eine 5:1 Führung gegen Michael van Gerwen

Topspielalarm in Liverpool. Der Tabellenführer Michael van Gerwen trifft auf seinen direkten Verfolger Peter Wright. Die Favoritenrolle trotzdem recht klar verteilt, denn Michael van Gerwen konnte 19 der letzten 22 Duelle für sich entscheiden. Bei einem Unentschieden blieben nur 2 Erfolge für Peter Wright. Doch genau dieser Peter Wright legte ganz stark los. Michael van Gerwen überwarf 25 Punkte und Wright mit dem Break zum 1:0. Das Break wurde bestätigt zum 2:0. Dann der nächste Fehler des Niederländers, er verpasst die Doppel 12 und Peter Wright checkte 108 Punkte zum nächsten Break. Auch das vierte Leg ging an den Schotten, der damit 4:0 gegen den aktuellen Weltmeister in Führung lag. Im fünften Leg dann endlich der erste Leggewinn von "MVG". Danach ein 14-Darter von Wright zum 5:1 ehe van Gerwen auf 2:5 verkürzen konnte. Ein erstes richtiges Ausrufezeichen setzte van Gerwen dann erst im achten Leg. Mit einem 12-Darter und seinem ersten Break in diesem Spiel verkürzte er auf 3:5. Doch wer jetzt an eine Aufholjagd glaubte, der hatte die Rechnung ohne Peter Wright gemacht. Mit 14 Darts gelang ihm das bereits dritte Break gegen den Weltmeister und er stellte den 3-Leg Vorsprung wieder her. Auch der Punkt war ihm nicht mehr zu nehmen. Dann der erste Matchdart für Peter Wright, er verpasste die Doppel 20 und van Gerwen mit einem 13-Darter zum nächsten Break. Nur noch 4:6. Mit 2x 180 und einem 11-Darter verkürzte van Gerwen dann sogar noch auf 5:6. Dann durfte Wright das letzte Leg im Spiel eröffnen. Doch diese neuerliche Chance zum Matchgewinn konnte "Snakebite" erneut nicht nutzen. Er verpasste seinen zweiten Matchdart auf Doppel 16 und Michael van Gerwen checkte 68 Punkte mit 2 Darts zum 6:6. Ein starkes Finish und 2 verpasste Matchdarts von Wright waren am Ende ausschlaggebend dafür, dass der Schotte trotz einer 4:0 und 5:1 Führung nur einen Punkt mit nach Hause nehmen darf. Für van Gerwen sicher ein gewonnener Punkt, der dadurch die Tabellenführung auch an diesem Abend verteidigen wird.

Adrian Lewis mit einem 9-Darter bei der Premier League Darts 2017 in Liverpool

Entfesselter Adrian Lewis mit 9-Darter und Sieg

Im dritten Spiel standen erstmals zwei Weltmeister auf einmal auf der Bühne. Raymond van Barneveld gegen Adrian Lewis lautete die Begegnung. Das erste Leg ging an Adrian Lewis. Im zweiten Leg erhöhte er Engländer mit einem 12-Darter zum 2:0. Dann verkürzte Raymond van Barneveld mit einem Re-Break auf 1-2 ehe Lewis erneut Geschichte schreiben konnte. Mit 180 - 180 und 141 warf der "Jackpot" ein 9 DART FINISH. Der erste 9-Darter Live im TV im Jahr 2017 und der insgesamt 50. 9-Darter der Live im TV gezeigt werden konnte. Eine ganz starke Vorstellung, die Lewis mit diesem perfekten Spiel krönte. Dafür bekommt er 15.000 Pfund Bonus-Preisgeld (wird nicht für die Order of Merit gewertet). Auch das fünfte Leg ging an Lewis. Im sechten Leg zu Beginn wieder eine 180 vom Engländer, doch Barney holte sich selbst auf der Doppel 16 zurück ins Spiel und verkürzte zum 2:4. Mit einem 13-Darter allerdings stellte Lewis dann gleich darauf die 3-Leg Führung wieder her. Barney verkürzte wieder auf 3:5 ehe Lewis sich mit einem weiteren 13-Darter zum 6:3 sich den Punkt sicherte. Dann Barney mit 12 Darts zum 4:6. Im elften Leg Lewis wieder mit einer 180 und mit einem 81-Bull-Finish schappte er sich nach einer tollen Performance auch noch den zweiten Punkt. Ein 111,5 Average am Ende für den "Jackpot", der erneut zeigen konnte, dass er sich zurecht Doppelweltmeister nennen darf.

 

James Wade bei der Premier League Darts 2017 in Liverpool

James Wade gewinnt gegen Phil Taylor

Dart-Legende  Phil Taylor spielte heute bei seinem letzten Auftritt in Liverpool gegen "the Machine" James Wade. Taylor startete besser ins Spiel. Zuerst das 1:0, dann das erste Break zum 2:0 für "the Power". Im dritten Leg hatte Taylor dann die große Chance sich noch weiter abzusetzen, doch er verpasste einen Dart auf die Doppel 16. Wade konnte das ausnutzen und verkürzte mit dem Re-Break zum 1:2. Auch das vierte Leg ging an Wade, womit das Spiel wieder ausgeglichen war. Danach begann Taylor wieder das Leg und erhöhte auf 4:3. Daraufhin folgte gleich das nächste Break. Mit einem 96-Finish setzte sich Taylor wieder ab. Wade mit keinem guten Match bis dahin. Doch dann auch eine Schwächephase von Taylor. Er kann 124 Punkte mit 9 Darts nicht auf 0 bringen und Wade dadurch mit dem Re-Break zum 4:5. Bei eigenem Anwurf dann Wade mit dem neuerlichen Ausgleich zum 5:5. Im elften Leg stellte sich Taylor mit einer 134 auf 40 Rest. Aus dem nichts dann ein 120-Finish vom bis zu diesem Zeitpunkt eher schwachen James Wade zum 6:5 und plötzlich hat "the Machine" den Sieg vor Augen. Und genau diesen Sieg holte sich Wade auch. Taylor zwar mit einer 180, doch Wade checkte die 87 Punkte mit 3 Darts zum 7:5. Eine unglaubliche Wende in dem Spiel, in dem Taylor eigentlich schon wie der sichere Sieger aussah. Wade kommt damit den Playoff-Plätzen wieder näher. Taylor verpasste den Sprung auf Platz 3 und rutschte am Ende des Abends sogar noch auf Platz 5 zurück.

Gary Anderson mit ganz starkem Auftritt gegen Peter Wright

Gleich zwei Mal ans Oche mussten heute Gary Anderson und Peter Wright. Die beiden Schotten machten den Abschluss des heutigen Dart-Abends. Das erste Leg ging mit einem 12-Darter an Peter Wright, der seinen Landsmann nach 9 Darts auf 61 Rest stehen ließ. Das zweite Leg holte sich Anderson mit einem 14-Darter, nachdem Wright das Bullseye verpasste. Dann ließ Anderson eine ganz große Chance zum Break liegen, er überwarf 2x in Serie 24 Punkte und Wright holte sich sein Leg doch noch zum 2:1. Dann wieder ein 12-Darter von Anderson zum 2:2. Dann das Break von Anderson mit einem weiteren 12-Darter zum 2:3. Dieses Break konnte er bestätigen, ließ Wright auf 140 Rest stehen und ging mit 4:2 in Führung. Anderson nun wie von einem anderen Stern. Mit einem 10-Darter (180-140-145-D18) gleich darauf das nächste Break zum 5:2 für den zweifachen Weltmeister. Trotz dass Wright nach 12 Darts bei 64 Rest stand, ging auch das achte Leg wieder an Anderson. Eine Vorentscheidung in diesem Spiel. Die endgültige Entscheidung dann gleich im neunten Leg. Mit einer 180 und einer 139 stellt sich Anderson 28 Rest. Wright verpasst einen Dart auf Bull und gleich der erste Matchdart war in der Doppel 14 zum Sieg für Gary Anderson. Am Ende ein 113,44 Average für Gary Anderson, eine richtig starke Vorstellug. Damit überholt er Phil Taylor und Raymond van Barneveld und liegt nun auf Platz 3 der Tabelle.

Gary Anderson bei der Premier League Darts 2017 in Dublin

Weiter geht es für die PDC-Spieler am kommenden Wochenende in Deutschland. Das große Oster-Turnier der PDC in Jena. Dort werden von Samstag bis Montag die German Darts Masters, ein Turnier der European Tour, ausgetragen. Alle Infos dazu findet ihr auf unserer [Turnierseite].

 

Ergebnisse des 11.Spieltags:

11. Spieltag, Donnerstag, 13. April, Echo Arena - Liverpool
Gary Anderson 6-6 Dave Chisnall (101,46 - 98,98)
Michael van Gerwen 6-6 Peter Wright (103,48 - 99,79)
Adrian Lewis 7-4 Raymond van Barneveld (111,52 - 99,29)
Phil Taylor 5-7 James Wade (98,96 - 93,88)
Peter Wright 2-7 Gary Anderson (103,85 - 113,44)

Tabellenstand nach dem 11.Spieltag:

Premier League 2017, Tabelle 11.Spieltag

Vorschau auf Spieltag 12:

Der nächste Spieltag der Premier League Darts findet in Nordirland statt. Genauer gesagt in der SSE Arena in Belfast. Dort kommt es unter anderem zur Neuauflage des WM Finals von 2015 Phil Taylor gegen Gary Anderson. DAZN überträgt ab 20:00 Uhr LIVE.

12. Spieltag, Donnerstag, 20. April, SSE Arena - Belfast (NIR)
Dave Chisnall - Adrian Lewis
Phil Taylor - Gary Anderson
Peter Wright - James Wade
Michael van Gerwen - Raymond van Barneveld
Dave Chisnall - Phil Taylor

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Turnier gibt’s auf der [PL-Turnierseite]
Die aktuelle Tabelle findet ihr hier: [Premier League 2017 - Tabelle]
Alle Übertragungszeiten von Sport1 gibt’s hier: [Sport1 Sendezeiten]
Fragen und Diskussionen zur Premier League: [Dart-Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig/PDC

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed