Anzeige

Players Championship 16 in Barnsley: Rodriguez im Viertelfinale

Donnerstag, 22. September 2016 12:41 - Dart News von dartn.de

PDC Players Championship

Am heutigen Donnerstag fand das letzte Turnier des Players Championship Dreierpacks im Metrodome von Barnsley (England) statt. Wie immer dürfen an diesem Pro Tour Turnier nur die 128 Tour-Card Besitzer teilnehmen, also die Top 64 Spieler der Welt inkl. die Gewinner der Q-School. Da es aber einige Absagen gab (z.B. Taylor, Anderson, Lewis, Gurney usw.) sind einige Spieler ohne Tourcard nachgerückt. Diese Players Championship Turniere sind für die meisten Spieler sehr wichtig, da man sich über die Pro-Tour Rangliste für fast alle Major-Turniere und für die European Tour Turniere qualifizieren kann. Aus dem deutschsprachigen Raum waren mit den beiden Österreichern Rowby-John Rodriguez und Mensur Suljovic sowie Max Hopp und Jyhan Artut aus Deutschland alle 4 Tour-Card Besitzer mit dabei. Als Topfavorit galt natürlich auch heute wieder Michael van Gerwen, der die letzten 4 PDC Turniere in Folge gewonnen hat.
 
Jyhan Artut
verlor auch heute sein Erstrundenspiel gegen Stephen Bunting mit 4-6 und muss damit bereits seit 5 Turnieren auf einen Sieg bei den Players Championships warten. Auch nicht besser verlief es für Max Hopp, der sich ebenfalls in der Ersten Runde gegen Joe Murnan klar mit 1-6 geschlagen geben musste. Erneut besser lief es für die beiden Österreicher. Mensur Suljovic startet nach seinem gestrigen Erstrunden-Aus besser und gewann gegen Tony Newell mit 6-3. Ebenfalls einen Sieg in der ersten Runde konnte der Wiener Rowby-John Rodriguez gegen den Halbfinalisten von Dienstag, John Henderson, verbuchen.

In der zweiten Runde traf Mensur Suljovic auf Mark Walsh, leider musste sich "The Gentle" in diesem Spiel überraschend mit 3-6 geschlagen geben. Rowby-John Rodriguez, der heute der stärkste deutschsprachige Spieler war, bekam es mit Matt Clark zu tun und konnte das Spiel mit 6-4 gewinnen. Im sogenannten "Board-Finale" traf er dann auf den ehemaligen WM-Finalisten Andy Hamilton, den er ebenfalls mit 6-4 bezwingen konnte. Im Achtelfinale wartete der "Bomber" Steve Brown auf den Österreicher, doch auch dieser konnte Rowby nicht stoppen und musste sich mit 3-6 geschlagen geben. Im Viertelfinale kam es dann zum Duell mit dem an Nr.4 Gesetzten Kim Huybrechts, der Rodriguez mit 6-1 keine Chance ließ.

Im ersten Halbfinale gewann Michael van Gerwen deutlich mit 6-1 gegen Kim Huybrechts. Das zweite Halbfinale bestritten die beiden Überraschungsmänner des heutigen Tages, Ricky Evans und Steve West. In einem harz umkämpften Spiel setzte sich am Ende der erfahrenere Steve West durch. Damit trifft im Finale der große Favorit van Gerwen auf den Überraschungsmann Steve West. Wie erwartet konnte "Mighty Mike" auch dieses Spiel gewinnen und holte sich damit seinen 5. Turniersieg innerhalb von weniger als 3 Wochen. Dennoch war es mit 6-5 viel knapper als erwartet. Steve West, der ein starkes Turnier und ein sehr gutes Finale spielte, darf sich trotz der Finalniederlage über Platz 2 und 6.000 Pfund Preisgeld freuen.

9-Darter:
Der Niederländer Yordi Meeuwisse warf gleich in seinem Erstrundenspiel gegen Benito van de Pas einen 9-Darter. Nach Michael van Gerwen und Jeffrey de Graaf am gestrigen Tag bereits der dritte 9-Darter eines Niederländers innerhalb von 2 Tagen. Den zweiten 9-Darter des Tages warf der Australier Simon Whitlock in seinem Zweitrundenspiel gegen Andrew Gilding. Michael van Gerwen legte nur wenige Minuten später den dritten 9-Darter des Tages und seinen persönlichen zweiten 9er in zwei Tagen nach, indem er in seinem Boardfinale gegen Joe Murnan insgesamt 15 perfekte Darts spielte!

Weiter geht es für die Top 8 der PDC am kommenden Samstag mit dem neuen Turnier, der Champions League Dart. Alles was ihr zu diesem kommenden Turnier wissen müsst findet ihr hier in unserer [Vorschau]

Ergebnisse Players Championship 16:

Erste Runde:
Michael van Gerwen (1) 6-1 Kevin Painter
Jonny Clayton 6-5 Darren Johnson
Jamie Lewis (32) 6-2 Mark Hylton
Joe Murnan 6-1 Max Hopp
Joe Cullen (16) 6-4 Andy Boulton
Peter Hudson 6-1 Jay Foreman
Brian Woods 6-4 Steve Beaton (17)
Simon Stevenson 6-2 Kevin Dowling
James Wade (8) 6-3 Jim Walker
Barrie Bates 6-4 Keegan Brown
Vincent van der Voort (25) 6-2 Ronny Huybrechts
Darren Webster 6-2 Alan Tabern
Gerwyn Price (9) 6-1 Jason Lovett
Brett Claydon 6-4 Nathan Aspinall
Ronnie Baxter 6-5 Justin Pipe (24)
Berry van Peer 6-5 Ron Meulenkamp
Ian White (5) 6-4 Dirk van Duijvenbode
Michael Barnard 6-2 Richie Corner
Jermaine Wattimena (28) 6-3 Ryan Meikle
Steve Brown 6-1 Scott Dale
Terry Jenkins (12) 6-2 Arron Monk
Andy Hamilton 6-3 Ricky Williams
Matt Clark 6-3 Robbie Green (21)
Rowby-John Rodriguez 6-4 John Henderson
Kim Huybrechts (4) 6-3 Ray Campbell
Callum Loose 6-2 Darron Brown
Raymond van Barneveld (29) 6-0 Paul Nicholson
John Bowles 6-4 Matthew Dennant
Michael Smith (13) 6-4 Christian Kist
Mark Barilli 6-3 Steve Hine
Jamie Caven (20) 6-2 Chris Quantock
Steve McNally 6-1 Andy Parsons
Jeffrey de Zwaan 6-3 Peter Wright (2)
Shaun Griffiths 6-3 Nathan Derry
Steve West (31) 6-3 Mike Zuydwijk
William O'Connor 6-2 Jan Dekker
Simon Whitlock (15) 6-1 Jonathan Worsley
Andrew Gilding 6-4 Prakash Jiwa
Andy Jenkins 6-1 James Wilson (18)
Mick McGowan 6-2 Mick Todd
Dave Chisnall (7) 6-4 Wayne Jones
Ted Evetts 6-4 Paul Milford
Mickey Mansell 6-3 Josh Payne (26)
Wes Newton 6-2 Dean Winstanley
Jelle Klaasen (10) 6-4 David Pallett
Dimitri Van den Bergh 6-3 Robert Owen
Cristo Reyes (23) 6-5 Matthew Edgar
Jason Wilson 6-3 Brendan Dolan
Benito van de Pas (6) 6-5 Yordi Meeuwisse - 9-Darter von Yordi Meeuwisse !!!
Ricky Evans 6-3 Mike De Decker
Mark Webster (27) 6-5 Mark Frost
Stuart Kellett 6-3 Trevor Burkhill
Stephen Bunting (11) 6-4 Jyhan Artut
Curtis Hammond 6-1 Jamie Robinson
Vincent Kamphuis 6-1 Robert Thornton (22)
Dennis Smith 6-4 Jeffrey de Graaf
Mensur Suljovic (3) 6-3 Tony Newell
Mark Walsh 6-3 Ryan Palmer
Devon Petersen (30) 6-3 Nigel Daniels
Ryan Harrington 6-2 Simon Preston
Chris Dobey 6-3 Alan Norris (14)
James Richardson 6-5 Terry Temple
Andy Smith 6-4 Mervyn King (19)
Nigel Heydon 6-2 Jason Marriott

Zweite Runde:
Michael van Gerwen 6-3 Jonny Clayton
Joe Murnan 6-0 Jamie Lewis
Joe Cullen 6-1 Peter Hudson
Simon Stevenson 6-1 Brian Woods
Barrie Bates 6-2 James Wade
Darren Webster 6-2 Vincent van der Voort
Gerwyn Price 6-1 Brett Claydon
Berry van Peer 6-4 Ronnie Baxter
Ian White 6-2 Michael Barnard
Steve Brown 6-2 Jermaine Wattimena
Andy Hamilton 6-3 Terry Jenkins
Rowby-John Rodriguez 6-4 Matt Clark
Kim Huybrechts 6-1 Callum Loose
Raymond van Barneveld 6-1 John Bowles
Michael Smith 6-2 Mark Barilli
Steve McNally 6-4 Jamie Caven
Jeffrey de Zwaan 6-5 Shaun Griffiths
Steve West 6-3 William O'Connor
Simon Whitlock 6-3 Andrew Gilding - 9-Darter Simon Whitlock !!!
Andy Jenkins 6-5 Mick McGowan
Ted Evetts 6-1 Dave Chisnall
Mickey Mansell 6-3 Wes Newton
Jelle Klaasen 6-5 Dimitri Van den Bergh
Cristo Reyes 6-2 Jason Wilson
Ricky Evans 6-5 Benito van de Pas
Mark Webster 6-3 Stuart Kellett
Stephen Bunting 6-5 Curtis Hammond
Vincent Kamphuis 6-1 Dennis Smith
Mark Walsh 6-3 Mensur Suljovic
Devon Petersen 6-3 Ryan Harrington
Chris Dobey 6-3 James Richardson
Andy Smith 6-1 Nigel Heydon

Dritte Runde:
Michael van Gerwen 6-2 Joe Murnan - 9-Darter Michael van Gerwen (15 perfekte Darts)
Simon Stevenson 6-1 Joe Cullen
Darren Webster 6-2 Barrie Bates
Berry van Peer 6-5 Gerwyn Price
Steve Brown 6-5 Ian White
Rowby-John Rodriguez 6-4 Andy Hamilton
Kim Huybrechts 6-3 Raymond van Barneveld
Michael Smith 6-2 Steve McNally
Steve West 6-1 Jeffrey de Zwaan
Simon Whitlock 6-3 Andy Jenkins
Mickey Mansell 6-4 Ted Evetts
Cristo Reyes 6-5 Jelle Klaasen
Ricky Evans 6-1 Mark Webster
Stephen Bunting 6-4 Vincent Kamphuis
Devon Petersen 6-2 Mark Walsh
Chris Dobey 6- 3 Andy Smith

Achtelfinale:
Michael van Gerwen 6-1 Simon Stevenson
Berry van Peer 6-4 Darren Webster
Rowby-John Rodriguez 6-3 Steve Brown
Kim Huybrechts 6-3 Michael Smith
Steve West 6-2 Simon Whitlock
Cristo Reyes 6-1 Mickey Mansell
Ricky Evans 6-2 Stephen Bunting
Chris Dobey 6-4 Devon Petersen

Viertelfinale:
Michael van Gerwen 6-3 Berry van Peer
Kim Huybrechts 6-1 Rowby-John Rodriguez
Steve West 6-4 Cristo Reyes
Ricky Evans 6-4 Chris Dobey

Halbfinale:
Michael van Gerwen 6-1 Kim Huybrechts
Steve West 6-4 Ricky Evans

Finale:
Michael van Gerwen 6-4 Steve West

Weitere Informationen:

Preisgeld 2016:
Sieger: 10.000 £
Finalist: 6.000 £
Halbfinale: 3.000 £
Viertelfinale: 2.250 £
Achtelfinale: 1.500 £
Runde 3: 1.000 £
Runde 2: 500 £
Gesamt: 75.000 £

Übertragungen:
Natürlich werden diese "kleineren" Players Championship nicht im TV übertragen. Weder in Großbritannien noch in Deutschland. Seit dieser Woche gibt es aber die Möglichkeit, jeweils 2 Boards über den kostenpflichtigen Livestream der PDC unter livepdc.tv zu verfolgen.

Modus:
Alle Spiele best of 11 Legs
Alle weiteren Infos zur Pro-Tour gibts auf der [Turnierseite]
Diskussionen zum Turnier gibts in unserem [Forum]


[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige