Anzeige

BDO WM 2019: Suzuki eliminiert Weltmeisterin Ashton

Samstag, 5. Januar 2019 23:45 - Dart News von dartn.de

Mikuru Suzuki - BDO Dart WM 2019 - Runde 1

Am Samstag startete die BDO-Weltmeisterschaft mit zwei Sessions in ihre neue Ausgabe. Der altehrwürdige Lakeside Country Club in Frimley Green erlebte gleich in der ersten Session eine große Überraschung, als die amtierende BDO Weltmeisterin Lisa Ashton nach 2 Titeln in Folge in der ersten Runde der Japanerin Mikuru Suzuki mit 0:2 unterlag. Der an Nr. 1 gesetzte Mark McGeeney sicherte sich souverän sein Erstrundenmatch. Wes Newton enttäuschte bei seinem Lakeside WM Debüt.

 

Nachmittags-Session:

McGeeney zu stark für Telnekes

Gleich zu Beginn des Matches zeigte Derk Telnekes seinem Gegner, dem an 1 gesetzten Mark McGeeney, dass in diesem Spiel mit ihm zu rechnen ist, denn das erste Leg des Matches ging mit einem 145er Finish zum Break an den jungen Niederländer. Dennoch behielt der "Gladiator" die Nerven und sicherte sich den ersten Satz dennoch in 3:2 Legs. Davon unbeeindruckt gewann Telnekes den zweiten Satz in 3:1 Legs und checkte dabei u.a. 119 Punkte. Dann jedoch setzte sich die größere Erfahrung des Vorjahres-Finalisten durch und in 3:2 und 3:1 sicherte sich der Favorit seinen Einzug in die zweite Runde.

 

Nigel Heydon dreht Spiel gegen Jim Widmayer

Der Amerikaner Jim Widmayer verspielte im ersten Vorrundenspiel der BDO WM eine 2:0 Satzführung gegen Nigel Heydon. Zunächst lief für "Captain America" alles nach Plan, in 3:2 und 3:0 sicherte er sich die ersten beiden Sätze. Dann jedoch eröffnete der "Undertaker" den dritten Satz mit einem 116er Finish und fand ab diesem Zeitpunkt wieder in das Spiel zurück. Der dritte Satz ging "zu Null" an Heydon, der danach den kommenden Satz mit einem 120er Finish zum Break eröffnete und sich auch diesen Satz in 3:0 Legs schnappte. Damit war der Drops dann endgültig gelutscht, denn auch der entscheidende 5. Satz ging ohne eine Gegenleg an den Engländer, der damit sein Erstrundenmatch gegen Richard Veenstra fixieren konnte.

 

Suzuki eliminiert Weltmeisterin Ashton

Eine echte Sensation erlebten wir direkt im ersten Damen-Match der diesjährigen Lakeside WM. Die amtierende Weltmeisterin Lisa Ashton, welche noch bei der PDC Dart WM mit einem 107er Average im ersten Satz gegen Jan Dekker beeindrucken konnte, musste sich in der ersten Runde der souverän aufspielenden Japanerin Mikuru Suzuki geschlagen geben. Die Japanerin setzte Ashton von Anfang an unter Druck und ging im ersten Satz mit 2:0 in Führung, bevor sich Ashton mit einer Doppel 3 in ein Entscheidungsleg retten konnte. Dieses konnte jedoch die Frau aus Asien souverän für sich entscheiden und ließ die "Lancashire Rose" mit 236 Punkten Rest stehen. Im zweiten Satz konnte Ashton mit 2:1 in Führung gehen, aber Suzuki behielt die Nerven und führte dank eines Tops Checkouts ein entscheidendes 5. Leg herbei, bevor sie sich auf Doppel 10 einen beeindruckenden 2:0 Sieg bei ihrem Lakeside Debüt sichern konnte.

 

Whitehead gewinnt Krimi

Bereits das vierte Spiel dieser BDO WM zwischen Conan Whitehead und Martin Phillips wurde am Ende in einem Tie Break entschieden. Der erste Satz ging "gegen die Darts" mit 3:1 an den "Barbarian", bevor Phillips auf der Doppel 5 mit dem gleichen Ergebnis den kommenden Satz für sich gewinnen konnte. Im 3. Satz führte Whitehead bereits mit 2:0 Legs, dennoch ging der Satz am Ende nach 16, 17 und 20 Darts doch noch an Phillips. Satz vier ging dann in 3:1 recht souverän an Whitehead, sodass ein fünfter Satz entscheiden musste. Da es hier dank eines sehenswerten 120er Checkouts zum Break seitens des "Barbarian" nach den ersten 4 Legs 2:2 Unentschieden Stand, musste das Spiel in die Verlängerung. Hier ging dann der Waliser zunächst in Führung, bevor sein Gegner in 17 und 16 das Spiel zu seinen Gunsten beenden konnte.

 

Abend-Session:

Hogan überrascht Newton

Der ehemalige PDC Profi Wes Newton erlebte bei seinem Lakeside Debüt einen wahren Albtraum. Sei Gegner Paul Hogan war an diesem Abend einfach eine ganze Klasse besser als er, denn gleich der erste Satz ging in 3:0 Legs an "Crocodile Dundee". Zwar konnte sich Newton noch knapp den zweiten Satz in 3:2 Legs sichern, dann jedoch scorte Hogan einfach eine Klasse besser und traf auch die dazu passenden Doppelfelder, sodass er sich die für ihn noch fehlenden 2 Sätze in 3:0 und 3:1 Legs sichern und somit souverän in das Erstrundenspiel gegen den Niederländer Willem Mandigers einziehen konnte. Für Newton war es nach der glücklichen Qualifikation für diese WM ein Tag zum Vergessen, was auch seiner extremen Nervosität geschuldet sein dürfte, wie er auch im anschließenden Interview zugegeben hat.

 

Prins bezwingt Bulmer

Sharon Prins startete brillant in das zweite Damenmatch gegen Roz Bulmer, indem sie mit einem 156er Finish (T20, T20, D18) das zweithöchste Finish dieser BDO Weltmeisterschaft erzielen konnte. Dann jedoch brach das Niveau ein und nach dem 32. Dart sicherte die Niederländerin im fünften Leg nach diversen vergebenen Set-Darts von beiden Spielerinnen den ersten Satz. Auch der kommende Satz ging im ersten Leg mit einem sehenswerten 90er Bull Finish an Prins, bevor sie sich in 3:1 Legs dann auch den zweiten Satz sichern konnte und damit in die 2. Runde einziehen konnte wo Mikuru Suzuki auf sie warten wird. Die an Krebs erkrankte Bulmer war trotzdem mit ihrem Lakeside Debüt mehr als zufrieden und freute sich im anschließenden Interview überhaupt über ihre Teilnahme, wobei sie aufgrund ihrer Krankheit einräumte nicht so viel Training bekommen zu haben, wie sie vielleicht benötigt hätte. Wir wünschen Bulmer, welche ihre Chemotherapie extra für 1 Woche unterbrochen hat um an der WM teilnehmen zu können auch weiterhin viel Kraft bei ihrem Kampf gegen den Krebs.

 

Thompson gewinnt das Duell der Australier

Zum ersten Mal in der langjährigen Geschichte der Lakeside WM trafen mit Justin Thompson und Mal Cuming zwei Australier aufeinander. Cuming kam bei seinem WM Debüt im ersten Satz nicht wirklich richtig ins Spiel und verlor diesen mit 0:3. In den beiden kommenden Sätzen lief es dann besser für Cuming, aber am Ende setze sich der wesentlich erfahrene "Thommo" in beiden Sätzen erst in einem Entscheidungsleg gegen seinen Landsmann durch. Thompson erreichte am Ende einen Average von 91,17 Punkten und wird nun in der ersten Runde auf den Deutschen Michael Unterbuchner treffen. Geheimfavorit Unterbuchner wird nach diesem Vorrundenspiel wissen, daß wohl ein hartes Match auf ihn warten dürfte.

 

Tony O'Shea verpasst Runde 2 nur knapp

Die lebende BDO Legende Tony O'Shea traf in der ersten Runde auf den an 4 gesetzten Niederländer Wesley Harms. Harms kam zunächst wesentlich besser ins Spiel und bei eigenem Anwurf sicherte er sich den ersten Satz ohne Legverlust, bevor der "Silverback" dann auch erwachte und im zweiten Satz mit 3:1 zurückschlagen konnte. Im dritten Satz sah dann alles wieder nach einem glatten Durchmarsch für "Sparky" aus, aber nachdem er einige Satzdarts vergab, öffnete er die Tür wiederum für seinen Gegner, der dann auch dankend hindurchgeschritten ist. Und u.a. dank einer 180 checkte O'Shea auch das 4. Leg und nachdem Harms wiederum einen Satzdart auf Bullseye verpasste, checkte der Engländer 120 Punkte um zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung zu gehen. Harms beantwortete dieses mit einem Break am Anfang des 4. Satzes, aber dank eines sehenswerten 116er Check (20, T20, D18) gelang dem Silverback sofort das Re-Break. Ein weiteres Break später lag der Niederländer wieder in Führung, bevor Harms das erste Mal in diesem Satz mit einer Doppel 16 seinen Anwurf halten und somit zum 2:2 in Sätzen ausgleichen konnte.

Dann ging das Spiel in eine letzte Pause, bevor beide Spieler mit einer 140 in das Leg starteten - am Ende gab es dann aber doch noch Double Trouble auf beiden Seiten, bevor O'Shea auf der Doppel 4 das erste Break gelang. Aber dem Niederländer gelang direkt im Anschluß das Re-Break. Mit einer 180 brachte sich der "Silverback" wieder in eine brillante Break Situation, indem er sich nach 9 Darts auf 41 Punkte Rest stellte. Aber Harms checkte nach 2 vergebenen Checkdarts seines Gegners 83 auf Bull und ging somit zum ersten Mal im Entscheidungssatz in Führung, bevor er mit einem Break zum 3:2 Sieg dann alles klarmachen konnte.

 

Am Sonntag geht es um 14:00 Uhr mit der Nachmittags-Session weiter, auch am Abend stehen ebenfalls vier Begegnungen auf den Programm.


Ergebnisse Samstag-Mittag:

Nachmittags-Session:
Mark McGeeney (1) 3-1 Derk Telnekes (87,72 - 85,14) - (3:2, 1:3, 3:2, 3:1)
Jim Widmayer 2-3 Nigel Heydon (V) (86,28 - 88,59) - (3:2, 3:0, 0:3, 0:3, 0:3)
Lisa Ashton (2) 0-2 Mikuru Suzuki (D) (75,81 - 79,83) - (2:3, 2:3)
Martin Phillips (16) 2-3 Conan Whitehead (82,23 - 83,34) - (1:3, 3:1, 3:2, 1:3, 3:5)

Ergebnisse Samstag-Abend:

Abend-Session:
Paul Hogan 3-1 Wesley Newton (V) (3:0, 2:3, 3:0, 3:1) - (88,08 - 78,27)
Sharon Prins (7) 2-0 Roz Bulmer (D) (3:2, 3:1) - (63,75 - 65,46)
Mal Cuming 0-3 Justin Thompson (V) (0:3, 2:3, 2:3) - (81,60 - 91,17)
Wesley Harms (4) 3-2 Tony O'Shea (3:0, 1:3, 2:3, 3:1, 3:1) - (87,90 - 84,90)

Vorschau auf den Sonntag:

Nachmittags-Session: (ab 14 Uhr MEZ)
Scott Waites (9) - Jeffrey van Egdom
Brian Løkken - Krzysztof Kcuik (V)
Deta Hedman (3) - Maria O'Brien (D)
Richard Veenstra (8) - Nigel Heydon

Abend-Session: (ab 20 Uhr MEZ)
Roger Janssen - Wouter Vaes (V)
Fallon Sherrock (6) - Corrine Hammond (D)
Mark McGrath - Adam Smith-Neale (V)
Wayne Warren (12) - Mark Layton

TV-Übertragung:

Im deutschsprachigen Raum kann man wie in den letzten Jahren die BDO WM kostenlos über den offiziellen Youtube-Kanal der BDO (BDO TV) verfolgen.

Alle Informationen zur BDO-Weltmeisterschaft 2019:

Alle Informationen zur WM gibt es auf unserer [BDO Dart WM Turnierseite]
Der BDO Dart WM 2019 [Spielplan]
Hier gibt es den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Chris Sargeant/Tip Top Pics

[pe]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige