ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 81

Montag, 10. Mai 2021 15:04 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

Die 81. Ausgabe des Dartn.de-Newsflashs bringt Ergebnisse aus aller Welt, denn sowohl bei der Modus Live League, als auch auf der DPA Tour und in Island wurden Wettkämpfe ausgetragen. Zwei weitere große Spieler stehen für die World Seniors Championship bereit. Die WDF hat den Saisonstart nach Corona bekanntgegeben und die PDC hat einen neuen Vertrag mit einem Broadcaster abgeschlossen. Äußerungen gab es von Raymond van Barneveld und Gary Anderson's Manager, Danny Baggish verlängerte seinen Vertrag.

Modus Live League

In der achten Spielwoche mit dem neuen Format wurde bei der Modus Darts Online Live League eine weitere Turnierserie ausgetragen, wobei am Sanstag die Finalgruppe auf dem Plan stand. Mit Chas Barstow setzte sich hier ein Spieler durch, der als Nachrücker bei den Players Championships überzeugte. Drei Siege konnte der Engländer einfahren und damit genau so viele wie Scott Baker, der nur aufgrund der Legdifferenz geschlagen wurde. Jeweils zwei Siege fuhren die ehemaligen Tourcardler Robert Owen und Colin Osborne ein, sogar die Legdifferenz zwischen den beiden Spielern war identisch. Gruppenletzter wurde Arron Monk, für ihn gab es in der Finalgruppe keinen Erfolg.

DPA Tour

Am letzten Wochenende wurde in drei regionalen Bubbles auf der DPA Tour wieder gespielt. Dabei setzte sich Robert Modra mit einem 5:0 Finalsieg gegen Andy Pinder in South Australia am Samstag durch. Einen Tag später triumphierte Modra erneut, dieses Mal mit einem deutlichen 5:1 Erfolg über George Creasey. In Queensland war die namhafte Konkurrenz insgesamt deutlich größer, hier setzte sich am Samstag der ehemalige WM-Teilnehmer Robbie King gegen Mick Lacey mit 5:2 durch. Auch am zweiten Spieltag war ein WM-Teilnehmer erfolgreich, denn kein Weg führte an "The Bull" James Bailey vorbei, der mit 5:1 gegen den Vortagesfinalisten Mick Lacey gewann. Raymond Smith war ein weiterer bekannter Spieler, der an beiden Tagen in die späte Turnierphase vordringen konnte. In der Bubble von New South Wales schnappte sich Steve Powell den ersten Tagessieg (5:2 gegen Lucas Cameron) und auch Brody Klinge krönte sich nach dem 5:0 gegen Brandon Weening zum Turniersieger.

Icelandic Darts Championship

Ebenfalls am vergangenen Wochenende wurden die offiziellen Isländischen Meisterschaften (Islandic Darts Championship) ausgetragen. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen wurden im Einzel und Doppel die Sieger gekürt. Bei den Herren reichte ein Average von 70 Punkten zum Titelgewinn aus, diesen schnappte sich Matthías Örn Friðriksson mit 7:2 im Endspiel gegen Páll Árni Pétursson. Der vermeintliche Favorit Hallgrímur Egilsson scheiterte im Halbfinale. Bei den Damen ging der Titel mit einem Durchschnitt von 52 Punkten an Ingibjörg Magnúsdóttir, die das Finale im Entscheidungsleg (7:6) gegen Brynja Herborg Jónsdóttir für sich entschied.

Manley und Thornton für World Senior Darts Championship bestätigt

Mit Peter Manley und Robert Thornton wurden zwei weitere Teilnehmer für die World Senior Darts Championship 2022 bestätigt. Damit sind 20 der 22 vorgesehenen Wildcards vergeben, zwei weitere stehen also noch aus. Die zwei letzten freien Plätze sollen weiterhin wie geplant im Qualiturnier im November ausgespielt werden.

Baggish verlängert bei Target

Danny Baggish hat seinen Vertrag mit Target verlängert. Auf Seiten des Ausrüsters hieß es auf Twitter: "The Gambler" unterzeichnet einen neuen Vertrag! Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Danny Baggish einen neuen Vertrag mit Target Darts unterzeichnet hat." James Tattersall, Managing Director von Target Darts zeigte sich begeistert: "Danny hat Spannung und Energie in das Spiel gebracht. Er ist ein Klassespieler und wir sind sehr stolz darauf, einen neuen langfristigen Vertrag zu unterschreiben." Auch der US-Amerikaner selbst reagierte auf seine Vertragsverlängerung auf Twitter: "Der Glaube von Team Target! Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was in den nächsten Jahren auf uns zukommt. Vielen Dank an alle. Vielen Dank Target. Das ist riesig, denn es ist unglaublich, dass Target weiterhin Vertrauen in mich hat und mich im Team hält. Hoffentlich kann ich auch in den kommenden Jahren beweisen, dass dies eine gute Unterschrift ist."

Barney gibt weiteres Gesundheitsupdate

Im Rahmen der Premier League Übertragung am Freitag beim niederländischen Sender RTL 7 gab Raymond van Barneveld ein weiteres Gesundheitsupdate zu seiner Person nach seinem Rückzug aus der Super Series 3 in Niedernhausen: "Ich fühlte mich komisch. Ich ging nach draußen, um ein bisschen Luft zu schnappen, aber es wurde nicht besser. Vielleicht habe ich etwas falsches gegessen, ich weiß es nicht. Untersuchungen ergaben keinen Grund dafür. Ich habe mein Herz überprüfen lassen, meinen Blutdruck und meinen Blutzucker, alles in Ordnung. '' 

Andersons Manager über Barry Hearn

Tommy Gilmour, der Manager von Gary Anderson, hat jahrelang mit Barry Hearn zusammen gearbeitet und nahm gegenüber Oche nun Stellung zu dessen Werdegang: "Ich denke, es ist das Richtige, was er getan hat. Barry hat großartige Arbeit geleistet und es ist jetzt der richtige Zeitpunkt, beiseite zu treten. Barry wusste vor allen anderen, dass ich in den Ruhestand ging oder wusste, wann ich ein Problem hatte. Genauso wie er mir letzte Woche erzählt hat, dass er zurücktritt. Es gibt Dinge, die man nur seinen Freunden erzählt und die einem heilig sind. Er wird immer noch der Typ sein, zu dem ich gehe, um mich zu beschweren. Mit manchen Gewohnheiten seines Lebens kann man eben nicht brechen. Er kann mir jetzt zwar nicht mehr direkt helfen, aber er wird seine Nase weiterhin in die Angelegenheiten hineinstecken. Aber er hat ein junges, lebhaftes Team, dem er die Dinge übergibt. Die Änderung wird für den Dartsport überhaupt keinen Unterschied machen. Eddie [Hearn] wird die Kontrolle haben, aber Dart wird wie gewohnt unter Matt Porter laufen. Wenn etwas  nicht kaputt ist, repariere es nicht. Es gab viele Leute, mit denen ich eng zusammengearbeitet habe, aber Barry war der Beste. Er hatte immer diese Vision, Lebendigkeit und Kreativität. Es ist so vielfältig, was er getan hat. Von der Welt des Boxens bis hin zur Welt des Tischtennis, vom Angeln bis hin zum Bowling. Er hat Sportarten, die den Menschen gefallen haben, auf ein anderes Niveau gebracht. Er wollte es immer angenehm machen, nicht nur zum Zuschauen, sondern daran teilzunehmen."

Lithuanian Darts Federation tritt Nationalen Sportverband erneut bei

Die Lithuanian Darts Federation ist dem Nationalen Sportverband wieder beigetreten. Vor allem der litauische Spitzenspieler Darius Labanauskas zeigte sich darüber auf seinem Twitter-Account mehr als erfreut: "Dies ist ein großer Schritt, um den Dartsport in Litauen größer zu machen. Es gibt nun größere Chancen für Finanzierungen durch die Regierung, um den Sport weiter voranzutreiben. Das alles bedeutet mir sehr viel, da ich nicht nur Dart spiele, um meinen Lebensunterhalt zu verdienen und Essen für meine Familie auf den Tisch zu legen. Ich versuche auch mein Bestes für das Wachstum unseres Sports in diesem Land. Ich werde weitermachen, um ein Teil davon zu sein und versuchen, das Beste zu geben was ich kann und zusammen werden wir Dart in Litauen zukünftig noch weiter ankurbeln."

PDC und NENT mit neuem Broadcast-Deal

Die PDC hat einen Mehrjahres-Vertrag mit der Nordic Entertainment Group (NENT) abgeschlossen. Damit werden die PDC-Turniere im skandinavischen und baltischen Raum, sowie in Polen und Island von der NENT-Gruppe übertragen. Alle TV-Turniere der PDC werden nun von NENT übertragen, aber auch das weitere Portfolio von Matchroom Sport (wie z.B. Snooker und Pool). Bereits einige Jahre arbeitet NENT mit Matchroom zusammen, allerdings kam es nie zu so einem umfassenden Deal. Nun sollen über 700 Stunden Sport von Matchroom pro Jahr auf NENT zu sehen sein. Barry Hearn sagte zu dem Deal: "Wir sind erfreut, dass wir unsere Partnerschaft mit der NENT Gruppe über die nächsten Jahre ausbauen können und den Fans Zugang zu einigen der größten Momente aus der Welt des Sports zu geben. NENT war einer der größten Unterstützer unseres Sports in den letzten Jahren und das soll auch so bleiben." Damit erweitert NENT sein Portfolio sehr stark, man hat bereits die Rechte für viele große Fußball-Ligen und Wettbewerbe, aber auch für den Wintersport und die Formel 1 in dieser Region inne. NENT berichtet damit sehr kompakt von den großen weltweiten Sportereignissen.

WDF gibt Saisonstart bekannt

Die World Darts Federation hat bekanntgegeben, dass die Ranglistenturniere offiziell im Juni 2021 starten werden. Die Corona-Situation ließe das bei den entsprechenden Turnieren zu. Los geht es zunächst in Übersee, genauer gesagt in Australien, Neuseeland und den USA. Die International Youth Challenge in Ungarn soll ab dem 11. Juni wie geplant stattfinden. Das erste offizielle Turnier in Europa soll es am 13. Juni in Gibraltar geben, bevor Events in Serbien, Russland und Slowenien folgen. Die Denmark Open wurden in den Oktober verschoben, insgesamt soll es acht Turniere der Kategorie Gold und zwei Turniere der Kategorie Platin in diesem Jahr geben. Die meisten Events wurden alle in den Herbst verschoben, als eines der wenigen Events wurden die German Open komplett abgesagt.

 

https://twitter.com/devon_petersen/status/1355093430951682050?s=20

ht

tps:https://twitt.com/dartingp/tatus/1352700301267136517?s=20//twitter.com/dartingp/status/1352700301267136517?s=2Nach

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[ks/mvdb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed