Grand Slam: Whitlock siegt problemlos gegen Anderson, Durrant ausgeschieden

Dienstag, 17. November 2020 18:00 - Dart News von dartn.de

Simon Whitlock bezwingt Gary Anderson

Zweiter Tag beim Grand Slam of Darts 2020 in der Ricoh Arena von Coventry. Ihre zweiten Begegnungen absolvierten die Spieler aus den vier Nachmittagsgruppen und auch heute blieben die ganz großen Überraschungen aus. Mit einem deutlichen 5:1 Erfolg gegen Gary Anderson hat Simon Whitlock sein Achtelfinalticket gebucht. Auch Dave Chisnall, James Wade und Dimitri van den Bergh gewannen zum zweiten Mal. Überstandene Matchdarts verhalfen Ryan Searle und Luke Humphries zu ihrem ersten Sieg, Damon Heta und Ricky Evans komplettierten die Runde der Sieger.

Gruppe B:

Adam Gawlas bekam bei seinem zweiten Grand Slam Spiel einen Matchdart auf die Doppel 16, doch diesen verwandelte er nicht. So kam am Ende Ryan Searle mit einem blauen Auge davon, nachdem er einen sensationellen Start erwischte. In 14 und 11 Darts gingen die ersten zwei Legs an "Heavy Metal", der danach auch Tops zum 3:0 traf. Alles sprach für ein klares Match, doch Gawlas hatte andere Pläne und kämpfte sich in 19 und 14 Darts heran, zuvor vergab Searle zwei Darts aufs Doppel. Auf der D16 glich der Tscheche aus, Searle stoppte den Trend mit einem 15-Dart-Hold. Mit einem starken 100er-Finish zum 15-Darter schaffte Gawlas das 4:4, im Entscheidungsleg verpasste der Jugend-WM-Finalist von 2019 aber den Matchdart auf 107 Rest. Daraufhin checkte Searle kompromisslos 76 auf Tops.

Im Interview spricht Searle mit über seine Entwicklung und die Bilanz im Jahr 2020:

 

 

 

 

 

Für Gary Anderson wird es morgen ein echtes Entscheidungsspiel gegen Ryan Searle geben, denn der Schotte unterlag heute deutlich mit 1:5 gegen Simon Whitlock. Whitlock ließ seinem Gegner keine Chance, startete mit einem 16-Darter in die Partie und finishte dann 124 Punkte auf dem Bullseye zum 12-Darter. Das einzige Leg für den "Flying Scotsman" gab es in 15 Darts zum 1:2, danach war ausschließlich Whitlock am Drücker. In 17 Darts konnte Whitlock auf 3:1 erhöhen, Anderson verpasste danach vier Darts aufs Doppel. In 21 Darts bestrafte der Australier diese Fahrlässigkeit und "The Wizard" beendete das Spiel mit einem 15-Darter.

Gruppe D:

Einen knappen Sieg im Entscheidungsleg feierte Luke Humphries gegen Justin Pipe, der einen Matchdart auf das Bullseye knapp verpasste. Humphries startete mit einem 15-Darter zum Break und auf der Doppel 10 verdoppelte "Cool Hand Luke" seine Führung auch direkt. Pipe schlug auf der Doppel 18 zurück, dann aber konnte Humprhies in der fünften Runde erneut seinen Anwurf durchbringen. In 14 Darts holte sich Pipe sein zweites Leg, danach machten beide zu viele Fehler und "The Force" gelang das Break in 23 Darts. Auf der Doppel 3 ging Pipe dann erstmals in Führung, Humphries passte sich dem Rhythmus zu stark an und schien sich damit selbst rauszubringen. In 18 Darts forcierte Humphries den Decider, dort verpasste Pipe bei 98 Rest das Bullseye zum Sieg. Humphries beendete das Match auf Tops.

Nach dem knappen Sieg stand uns Humphries für ein Interview zur Verfügung:

 

Einen deutlichen 5:2 Erfolg gab es für Dave Chisnall, der damit sicher im Achtelfinale steht. Rob Cross vergab zu viele Chancen und muss am Mittwoch in das Entscheidungsspiel gegen Luke Humphries. Justin Pipe ist bereits ausgeschieden. Dabei startete Cross viel besser in die Partie, nach einem 18-Darter checkte "Voltage" ein Finish von 118 Punkten zum 2:0. Dann geriet das Spiel aber in eine Einbahnstraße für Chisnall, der in 14 und 16 Darts schnell den Ausgleich herbeiführte. Nachdem Cross zwei Darts auf seine Doppel 18 ausließ ging "Chizzy" in der sechsten Runde erstmals in Führung. Nach einem 15-Darter von Chisnall erhielt Cross zwei weitere Chancen auf den äußeren Ring. Wieder ließ Cross aus, erneut bestrafte das Chisnall auf Tops zum 5:2 Sieg.

 

Gruppe F:

Glen Durrant kommt nach seiner Covid-19-Infektion weiterhin nicht in Fahrt, nach der zweiten krachenden Niederlage ist die Chance auf das Achtelfinale praktisch bei Null. Mit einem 14-Darter startete Damon Heta in die Partie, im zweiten Durchgang verpasste dann Durrant seine drei Chancen auf die Doppel deutlich. Auf der Doppel 12 profitierte der Australier auch im dritten Leg davon, dass Durrant nicht checkte und erhöhte auf 3:0. Das lang ersehnte Leg holte sich dann "Duzza" dank eines 76er-Checkouts zum 15-Darter. Dabei blieb es allerdings, denn Heta spielte 15 und 13 Darts souverän zum 5:1 Erfolg.

In Gruppe F bietet sich nach zwei Spieltagen die gleiche Situation wie in Gruppe B. Nachdem James Wade gegen Jermaine Wattimena gewinnen konnte, wird es morgen ein Entscheidungsspiel zwischen Heta und Wattimena geben. Wade ist sicher im Achtelfinale, Durrant ist bereits ausgeschieden. Diese Tatsache hätte Wattimena mit einem Sieg vermeiden können, er ging auch mit 2:0 gegen Wade in Führung. Wade konterte in 14 Darts und traf die Doppel 2 in der fünften Runde zum Ausgleich. Nachdem Wattimena zwei Darts aufs Doppel bei 72 Rest verpasste, traf Wade die D13 zum 13-Darter. Ein 72er-Finish zum 15-Darter bedeutete die 4:2 Führung für "The Machine", Wattimena hielt den Anwurf in 16 Darts. Zwei Breakdarts ließ dann aber Wattimena aus und Wade traf Tops mit dem 19. Dart des Legs zum Sieg.

Gruppe H:

Seine zweite Niederlage musste Wayne Warren gegen Ricky Evans einstecken, doch der BDO-Weltmeister zeigte sich im Vergleich zu gestern deutlich verbessert. Sechs verpasste Breakdarts schadeten Warren im ersten Leg, sodass Evans in der achten Runde seinen Anwurf hielt. Auf Madhouse gab es dann den ersten Leggewinn für Warren, der danach 71 zum 15-Darter checkte. Auch den dritten Durchgang in Serie konnte sich "Yank" zum 3:1 holen, doch nun kippte das Spiel. Nach einem 14-Darter von Evans verpasste Warren ein 110er-Finish minimal auf der D16. Sein Gegner räumte dann eben dieses Finish auf Tops zum Ausgleich ab, danach spielte Evans 18 und 15 Darts mit einer starken Checkout-Quote zum Sieg.

Zum Abschluss des Tages gab es ein Duell zweier Youngsters, Neu-Rekord-Inhaber Dimitri van den Bergh traf auf Nathan Aspinall. Und auch heute kam der Belgier exzellent in die Partie rein, er löschte 146 zum Break in 12 Darts. Auf der Doppel 16 verdoppelte der "Dream Maker" in 13 Darts seine Führung, Aspinall kam im Anschluss dank eines 17-Darters erstmals aufs Scoreboard. Aspinall verpasste drei Breakdarts für 40 Rest und das nutzte der World Matchplay Champion zum 3:1 aus. "The Asp" verpasste einen Dart auf Tops und van den Bergh checkte 76 zum 15-Dart-Break. Wieder ließ Aspinall zwei Pfeile auf Tops aus, van den Bergh traf die D15 zum 5:1 Sieg. Damit spielen Evans und Aspinall den zweiten Qualifikanten fürs Achtelfinale aus, van den Bergh ist bereits sicher dabei, währenddessen sich Warren in der Gruppenphase verabschieden muss.

Ab 20:00 Uhr MEZ geht es heute Abend mit den zweiten Gruppenspielen der Gruppen A, C, E und G weiter. Sport1, DAZN und PDC.TV übertragen live.

Ergebnisse Dienstag-Nachmittag:

Dienstag, 17.11.2020:
Nachmittags-Session:

2. Gruppenspieltag Gruppen B, D, F, H:
Ricky Evans 5-3 Wayne Warren (H) (87,51 - 88,70)
Luke Humphries 5-4 Justin Pipe (D) (87,09 - 91,51)
Ryan Searle 5-4 Adam Gawlas (B) (99,67 - 95,16)
Glen Durrant 1-5 Damon Heta (F) (89,76 - 94,15)
Gary Anderson 1-5 Simon Whitlock (B) (90,50 - 94,77)
James Wade 5-3 Jermaine Wattimena (F) (94,07 - 93,58)
Rob Cross 2-5 Dave Chisnall (D) (87,78 - 96,31)
Nathan Aspinall 1-5 Dimitri van den Bergh (H) (94,40 - 101,03)

Vorschau Dienstag-Abend:

Dienstag, 17.11.2020:
Abend-Session:
(ab 20:00 Uhr MEZ)
2. Gruppenspieltag Gruppen A, C, E, G:

Krzysztof Ratajski - Lisa Ashton (C)
Joe Cullen - Adam Hunt (A) 
Ryan Joyce - Mikuru Suzuki (G)
Peter Wright - Ian White (E)
Devon Petersen - Dirk van Duijvenbode (E)
Michael van Gerwen - Gabriel Clemens (A)
Gerwyn Price - Jonny Clayton (G)
Michael Smith - José de Sousa (C)

 

Aktuelle Tabellenstände:

Gruppe B

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Simon Whitlock (Q) 2 2 0 +6 4
Ryan Searle 2 1 1 -1 2
Gary Anderson (8) 2 1 1 -2 2
Adam Gawlas (E) 2 0 2 -3 0

 

Gruppe D

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Dave Chisnall (Q) 2 2 0 +4 4
Luke Humphries 2 1 1 +-0 2
Rob Cross (5) 2 1 1 -2 2
Justin Pipe (E) 2 0 2 -5 0

 

Gruppe F

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

James Wade (7) (Q) 2 2 0 +5 4
Jermaine Wattimena 2 1 1 +2 2
Damon Heta 2 1 1 +1 2
Glen Durrant (E) 2 0 2 -8 0

 

Gruppe H

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Dimitri van den Bergh (Q) 2 0  +8
Nathan Aspinall (6) +1 
Ricky Evans -2 
Wayne Warren (E) -8 

 

Q = Für das Achtelfinale qualifiziert
E = Ausgeschieden

TV-Übertragung 2020:

Auch im Jahr 2020 zeigt Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf PDC-TV HD keinen einzigen Dart. Bei DAZN besteht zudem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Preisgeldverteilung 2020:

Sieger: £125.000
Runner-Up: £65.000
Halbfinale: £40.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £7.500
Gruppe Platz 4: £4.000

Insgesamt: £550.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig (PDC)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed