ANZEIGE
DAZN

Home Tour: Hughes souveräner Gruppensieger

Sonntag, 10. Mai 2020 23:36 - Dart News von dartn.de

Jamie Hughes
Der 24. Abend der PDC Home Tour brachte in Jamie Hughes einen weiteren souveränen Gruppensieger hervor. Der UK Open Viertelfinalist konnte seine drei Spiele gewinnen und sicherte sich somit die Spitzenposition. Zwei Partien konnte Krzysztof Ratajski für sich entscheiden, der damit die Gruppe auf Platz 2 beendete. Darius Labanauskas wurde mit einem Sieg Dritter. Auf dem vierten Platz ohne Erfolg landete Toni Alcinas.

Ratajski dreht frühen Rückstand

Trotz eines zähen Start in die erste Partie des Tages konnte sich Krzysztof Ratajski den ersten Sieg erspielen. Die polnische Nummer 1 setzte sich mit 5:3 gegen Toni Alcinas durch. Ein 17-Darter verhalf Alcinas zunächst zu einem frühen Break, der Spanier legte zudem gleich noch mit einem 129er Finish in der vierten Aufnahme nach. Ratajski kam schließlich in 14 Darts zum ersten Legerfolg, verpasste hierauf jedoch ein Break. So stellte Alcinas den alten Vorsprung von zwei Legs in 20 Darts wieder her. Eine Sequenz von wichtigen Checkouts gelangen dann wiederum Ratajski. Zunächst hielt er seinen Anwurf mit einem 94er Finish, als Alcinas ein 160er Finish nicht vollenden konnte, und ließ ein 128er Finish zum 15-Darter folgen. Mit der ersten 180 des Abends konnte "The Polish Eagle" schließlich nach weiteren 17 Pfeilen erstmals in Führung gehen und holte sich abschließend den Sieg mit einem 15-Darter gegen die Darts.


Starker Einstand von Hughes

Nachdem es bei Darius Labanauskas zunächst daran gescheitert war, sich sein Scoreboard einzublenden, wurde das Spiel zwischen Krzysztof Ratajski und Jamie Hughes vorgezogen. Dabei konnte Hughes das Duell zweier European Tour Event Gewinner klar mit 5:2 für sich entscheiden. Beide hielten ihren Anwurf zunächst in 15 Darts, Ratajski löschte dabei zudem 118. Der Pole ließ daraufhin jedoch drei Doppelchancen ungenutzt, sodass Hughes in 14 Darts breaken konnte. 15 geworfene Pfeile später stand es bereits 3:1. Doch dieses Mal setzte "Yozza" zwei Darts neben das anvisierte Doppelfeld, Ratajski brachte so in 16 Darts seinen Vorteil noch ins Ziel. Unbeeindruckt von den verpassten Gelegenheiten feuerte Hughes einen 13-Darter ins Board und beendete die Partie nach einigen Matchdarts in 20 Darts, wodurch er noch unter den dreistelligen Average rutschte. Ratajski konnte zuvor 72 nicht checken.

Hughes gewinnt Break-Festival

Im dritten Spiel hatte schließlich auch der vierte Spieler der Gruppe seinen ersten Auftritt. Für Darius Labanauskas gab es gegen Jamie Hughes jedoch auch wenig zu holen, der WM-Viertelfinalist unterlag aufgrund einer schlechten Doppelquote mit 2:5. Im ersten Leg checkte Hughes 72 in der fünften Runde, verrechnete sich aber anschließend im zweiten Leg bei 94 und statt des Leggewinns stand ein Rest von 2 auf dem Scoreboard. Doch Labanauskas konnte diesen Patzer nicht nutzen und kassierte das Break in schließlich 19 Darts. Auch im dritten Leg hatten beide Kontrahenten Doppelprobleme, dieses Mal hatte der Litauer das glücklichere Ende für sich. In 17 Darts schnappte er sich sein erstes Leg des Abends. Hughes schaffte hierauf selbst das Re-Break in ebenfalls 17 Darts, konnte dieses jedoch erneut in einem seiner drei Doppelversuche nicht bestätigen. So verkürzte "Lucky D" nach einem zunächst verpassten 124er Finish auf der D11 in 13 Darts. Der Ausgleich gelang ihm jedoch nicht, in 18 und 17 Darts fuhr Hughes die nächsten Punkte ein und erspielte sich eine hervorragende Ausgangssituation.

Alcinas kassiert Whitewash gegen Labanauskas

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum vorherigen Spiel bewahrte sich Darius Labanauskas seine Chancen auf den Gruppensieg. Gegen den Spanier Toni Alcinas überzeugte er dieses Mal auf den Doppeln und gab nicht ein einziges Leg ab. Gleich im ersten Leg bestrafte der Litauer zwei neben die Doppel gesetzte Pfeile seines Gegners in 16 Darts. Alcinas war auch im zweiten Leg als erster im Finishbereich, verfehlte allerdings Bull für ein 164 Finish. So brachte Labanauskas in 14 Darts seinen Vorteil nach Hause. Auch im dritten Leg wiederholte sich dieses Bild: "The Samurai" traf mehrmals das Doppelfeld nicht, sodass Labanauskas in 18 Darts auf 3:0 erhöhen konnte. Ein 126er Finish auf Bullseye in der vierten Aufnahme bedeutete das 4:0. Genau das gleiche Feld traf "Lucky D" schließlich am Ende einer 89er Kombination für einen 18-Darter und seinen ersten Erfolg.

Entscheidung gefallen: Hughes bleibt ungeschlagen

Mit einem Sieg gegen Toni Alcinas konnte Jamie Hughes aus eigener Hand den Gruppensieg einfahren. Nach einigen verpassten Matchdarts setzte sich Hughes schließlich im Entscheidungsleg durch. Das erste Leg holte sich noch Alcinas in 15 Darts zum Break, doch auch in diesem Spiel wurden dem Spanier die Doppel zum Verhängnis. Bereits im zweiten Leg verfehlte er zweimal das Doppelfeld, sodass Hughes das sofortige Re-Break einsacken konnte. Es folgten zwei Holds in jeweils 17 Darts, ehe "Yozza" in 14 und 15 Darts auf 4:2 erhöhen konnte. Im siebten Leg verpasste der UK Open Viertelfinalist eine frühe Entscheidung, fünf Matchdarts wollten nicht im Doppel landen. In der Folge verkürzte Alcinas in 18 Darts, 15 weitere Pfeile später konnte er den Decider erzwingen. Dort spielte wiederum Hughes seinen Vorteil aus und brachte den Gruppensieg mit einem 108er Finish in der fünften Aufnahme unter Dach und Fach.

Platz 2 geht an Ratajski

In der letzten Partie des Abends ging es zwischen Darius Labanauskas und Krzysztof Ratajski immerhin noch in einem direkten Duell um den zweiten Platz. Nach weiteren technischen Schwierigkeiten verzögerte sich die Entscheidung zwar, doch am Ende war es der Pole, der sich Platz 2 dank eines 5:3-Erfolgs sichern konnte. Merklich war bei beiden zunächst die Handbremse noch angezogen. Sinnbildlich dafür war, dass Labanauskas in drei Aufnahmen 50 Rest nicht auf Null brachte. Ratajski nutzte dies mit seinem zweiten Breakdart zum 20-Darter aus. Besser machte es "Lucky D" im zweiten Leg, als er sich das schnelle Re-Break in 17 Darts erspielte. Auch im dritten Leg gab es auf beiden Seiten Double-Trouble, dieses Mal schnappte sich jedoch der Litauer das Leg in 20 Darts. Ein 21-Darter von Ratajski bedeutete den 2:2 Ausgleich. In der Folge wurde die Partie besser. Zunächst schaffte Labanauskas einen 15-Darter, Ratajski konnte in 17 Darts nach einem verpassten 170er Finish auf Bull erneut ausgleichen. Ein starker 12-Darter inklusive eines 120er Finishes in der vierten Aufnahme bedeutete die Vorentscheidung für "The Polish Eagle", der mit einem weiteren 17-Darter schließlich den Abend mit zwei Siegen beenden konnte.

 

Am morgigen Montag steht Gruppe Nr. 25 auf dem Programm. Dann bekommt Keegan Brown nach seinen Internetproblemen eine zweite Chance. "The Needle" bekommt es mit Reece Robinson, Robert Thornton und José de Sousa zu tun. DAZN und PDC.TV übertragen die Spiele live.

 

Ergebnisse Home Tour 24:

Sonntag, 10.05.2020:
Krzysztof Ratajski 5-3 Toni Alcinas (91,8 - 90,2)
Krzysztof Ratajski 2-5 Jamie Hughes (90,8 - 96,6)
Jamie Hughes 5-2 Darius Labanauskas (87,9 - 81,9)
Toni Alcinas 0-5 Darius Labanauskas (91,2 - 96,3)
Jamie Hughes 5-4 Toni Alcinas (91,2 - 87,8)
Darius Labanauskas 3-5 Krzysztof Ratajski (85,4 - 85,8)

Tabellenendstand Home Tour 24:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

 Jamie Hughes (Q) 3 3 0 +7 6
 Krzysztof Ratajski 3 2 1 +1 4
 Darius Labanauskas 3 1 2 ±0 2
 Toni Alcinas 3 0 3 -8 0

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase


Vorschau Home Tour 25:

Montag, 11.05.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
Keegan Brown - Reece Robinson
José de Sousa - Robert Thornton
Reece Robinson - Robert Thornton
Keegan Brown - José de Sousa
José de Sousa - Reece Robinson
Robert Thornton - Keegan Brown

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed