ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League: Van Gerwen mit dem nächsten Streich

Donnerstag, 7. April 2022 23:22 - Dart News von dartn.de

Michael van Gerwen
In Leeds startete heute die Rückrunde der Premier League. Dabei konnte Michael van Gerwen mit einem klaren Endspielerfolg über James Wade seinen insgesamt dritten Tagessieg einfahren. Er baut damit seinen Vorsprung an der Tabellenspitze wieder aus. Zuvor hatte "Mighty Mike" auch Peter Wright bezwungen. Für Wade war es das dritte Finale in dieser Saison, er muss weiter auf den ersten Titel warten. Ohne Punkte blieben diesmal Gerwyn Price, Michael Smith und Joe Cullen. Gary Anderson konnte aufgrund einer Corona-Infektion nicht antreten, van Gerwen erhielt deshalb im Viertelfinale ein Freilos.

Viertelfinale:

Wright macht sehr viel richtig

Ein Average von rund 104 Punkten hat Peter Wright zu einem 6:2-Erfolg über Michael Smith verholfen. Dabei traf der amtierende Weltmeister auch seine Doppel deutlich besser. Die Partie begann mit einem 11-Darter auf beiden Seiten, bevor Smith in zwei Legs Chancen vergab und Wright profitierte. Es folgte ein weiterer 11-Darter und ein 108er-Finish vom Schotten, während Smith weitere Doppel verpasste. So konnte der "Bully Boy" nur noch ein zweites Leg gewinnen und wurde danach in 14 Darts verabschiedet.

Peter Wright

Clayton ohne Gnade

Eine passable Leistung hat Jonny Clayton dabei geholfen, Joe Cullen klar mit 6:1 in die Schranken zu weisen. Dabei lief beim Gegner so ziemlich alles schief. Recht ungefährdet gewann Clayton drei der ersten vier Legs, darunter ein 13-Darter. In den nächsten drei patzte Cullen jeweils auf den äußeren Ring und "The Ferret" war stets zur Stelle.

Hart erkämpfter Arbeitssieg für Wade

Obwohl er den sieben Punkte höheren Durchschnitt in den Statistiken stehen hatte, scheiterte Gerwyn Price mit 5:6 an James Wade. "The Machine" fuhr diesen Sieg mit dem typischen guten Timing ein, denn für vier der sechs gewonnenen Legs wurden mehr als 15 Pfeile benötigt. Price verzeichnete zwar in der Anfangsphase einen 11-Darter, ließ aber auch drei Gelegenheiten zum möglichen 2:2 liegen. So gelang Wade ein Break zum 3:1, doch Price hatte schnell wieder Gleichstand hergestellt. Bis zum Stand von 5:5 blieb alles in der Reihe, die Nummer Eins der Welt erzielte hier einen weiteren 11-Darter. Dafür fiel im Entscheidungsleg mit den ersten neun Pfeilen kein großes Triple und Wade profitierte in 14 Darts.

Halbfinale:

Van Gerwen tut das Nötigste

Nach seinem Freilos im Viertelfinale hatte man zunächst das Gefühl, dass Michael van Gerwens erste Partie des Abends nicht unbedingt für ihn läuft. Letztlich konnte er aber noch einmal zulegen und schlug so Peter Wright mit 6:3. Wright hatte in jedem der ersten fünf Legs Versuche auf ein Doppel, lag aber lediglich mit 3:2 vorne. Das sollte sich gleich darauf rächen, denn van Gerwen sicherte sich die nächsten vier Legs zum Weiterkommen. Gleich drei davon entschied er in 15 Darts.

Viele gute Momente für Wade

Im Vergleich zum vorherigen Match konnte sich James Wade steigern und behielt so gegen einen fehleranfälligen Jonny Clayton mit 6:3 die Oberhand. Los ging es mit insgesamt vier Breaks, Wade war zweimal in der fünften Aufnahme erfolgreich. Auch danach blieb alles offen, wobei Clayton drei Möglichkeiten für ein weiteres Break danebensetzte und stattdessen ein 88er-Finish kassierte. Wade drehte nun in 11 und 14 Darts auf, damit führte er 5:3 und war nicht mehr von der Siegerstraße abzubringen.

James Wade

Finale:

Glanzvoller Schlusspunkt von van Gerwen

Eine absolut finalwürdige Performance ließ Michael van Gerwen mit 6:1 über James Wade triumphieren. Sein Average lag bei knapp 104. Van Gerwen checkte eingangs 76 und 68, bevor ein 14-Darter bereits das 3:0 bedeutete. Wade hatte zwischenzeitlich zwei Gelegenheiten zum Hold verworfen. Auch nachdem er auf das Scoreboard gekommen war, machte MvG in 13 und 15 Darts weiter Dampf und erhöhte auf 5:1. Zum Abschluss gab es noch einen sehenswerten 11-Darter.

 

Die Stats zum Spieltag - Presented by Dartsorakel

  • Im Viertelfinale konnte Peter Wright seine gute Bilanz gegen Smith bestätigen: Er feierte seinen neunten Sieg hintereinander im TV gegen Michael Smith, der schon seit April 2018 auf einen Sieg gegen Wright bei einem TV-Turnier wartet.
  • Mit seinem Erfolg über Cullen mit einem 98,25 Average bleibt Jonny Clayton der einzige Spieler, der in allen Viertelfinalspielen der diesjährigen Premier League einen Average über 90 erzielte.
  • Gerade aufgrund seiner Stärke auf der Doppel 10 zog James Wade in das Halbfinale ein: Während er nur 20% seiner Versuche auf die Doppel 20 verwandelte, beendete er fünf Legs auf der Doppel 20.
  • Im Halbfinale gewann Michael van Gerwen bereits sein drittes Spiel gegen Wright in dieser Premier League - keinen anderen Spieler konnte er häufiger schlagen. Dabei profitierte er vor allem von Wrights Fehlern: Er konnte in diesen drei Spielen nur einen Average von 86,17 Punkten verzeichnen.
  • In seinen ersten 15 Spielen bei der Premier League 2022 erzielte James Wade nur eine Aufnahme zwischen 171 und 177 Punkten. Dagegen konnte er im Halbfinale gegen Clayton jeweils eine 174 und eine 177 werfen.
  • Im Finale gegen Wade fuhr Michael van Gerwen bereits seinen 13. Sieg in der diesjährigen Premier League Saison. In keinen der vergangenen drei Spielzeiten konnte er diese Marke erreichen.
  • Peter Wrights 108er-Checkout gegen Smith im Viertelfinale blieb das einzige Highfinish des gesamten Abends. An allen anderen Nächten wurden mindestens vier dreistellige Checkouts geworfen.


Nächsten Donnerstag findet in Manchester der bereits zehnte Spieltag der Premier League Darts 2022 statt. DAZN und Sport1 übertragen live. Am Samstag und Sonntag finden in Barnsley zwei weitere Players Championship Turniere statt, die auf PDC.TV übertragen werden. Morgen kommt es zudem zu den European Tour Qualifiern für die Czech Darts Open und den European Darts Grand Prix.

Ergebnisse Spieltag 9:

9. Spieltag, Donnerstag, 07.04.2022, First Direct Arena, Leeds
Viertelfinale:
Michael Smith 2-6 Peter Wright (102,21 - 103,99)
Gary Anderson 0-6 Michael van Gerwen (Anderson mit Absage)
Joe Cullen 1-6 Jonny Clayton (87,77 - 98,25)
James Wade 6-5 Gerwyn Price (90,65 - 97,32)

Halbfinale:
Peter Wright 3-6 Michael van Gerwen (86,37 - 90,74)
Jonny Clayton 3-6 James Wade (96,96 - 96,17)

Finale:
Michael van Gerwen 6-1 James Wade (103,87 - 93,59)

Vorschau Spieltag 10:

10. Spieltag, Donnerstag, 14.04.2022, AO Arena, Manchester (ab 20:00 Uhr MESZ)
Viertelfinale:
Peter Wright - Gerwyn Price
Gary Anderson - James Wade
Michael van Gerwen - Jonny Clayton
Joe Cullen - Michael Smith

Halbfinale:
Wright/Price - Anderson/Wade
Van Gerwen/Clayton - Cullen/Smith

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Tabellenstand nach Spieltag 9:

 Platz

 Name

Abende gewonnen

Spiele gewonnen

Legdifferenz

Punkte

1. 

Michael van Gerwen 3 13 +37 22

2.

Jonny Clayton 2 11 +9 19

3.

Peter Wright 1 10 +3 18

4. 

James Wade 0 8 -7 13

5. 

Joe Cullen 1 7 -9 12

6.

Gerwyn Price 1 5 -4 9

7.

Michael Smith 0 5 -10 8

8. 

Gary Anderson 1 4 -7 7

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele der Premier League Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 wieder die Spieltage nahezu komplett live. Alle TV-Übertragungstermine von Sport1 gibt es [hier].

 

Preisgeldverteilung 2022:

Das Preisgeld der Premier League Darts wird NICHT für die Order of Merit gewertet. Es ist das Turnier mit dem zweithöchsten Preisgeld überhaupt. Nur bei der PDC Dart WM gibt es mehr Preisgeld.

Sieger: £275.000
Runner-Up: £125.000
Halbfinale: £85.000
5. Platz:
£75.000
6. Platz: £70.000
7. Platz: £65.000
8. Platz: £60.000

Bonus: £10.000 pro Abendsieg
Summe: £1.000.000

 

Weitere Informationen zur Premier League 2022:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Kelly Deckers/PDC & Simon O’Connor/PDC

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed