ANZEIGE
DAZN

UK Open 2018: Clemens und Rasztovits in Runde 3, Favoriten weitestgehend schadlos

Freitag, 2. März 2018 17:56 - Dart News von dartn.de

UK Open 2018 - Tag 1 - Mittag - Barney

Es war kein gewöhnlicher Start in ein TV-Turnier der PDC. Aufgrund der winterlichen Wetterlage rund um Minehead bzw. in großen Teilen Englands standen die UK Open lange Zeit auf der Kippe, starteten aber dann dennoch um 13 Uhr MEZ pünktlich mit den Erstrundenbegegnungen. Das Turnier wird allerdings an allen drei Tagen ohne Zuschauer stattfinden, einerseits aus Sicherheitsgründen bei der An- und Abreise der Fans, andererseits gibt es im Butlins Resort, in dem der Großteil der Fans untergebracht ist, aufgrund zugefrorener Rohre weitestgehend kein Wasser und die Heizung ist ausgefallen.

Trotzdem wurde gespielt, die große Halle mit dem bekannten Pavillon wird aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden, stattdessen wird die zweitere kleinere Stage in diesem Turnier als Hauptbühne verwendet, auf der die TV-Spiele ausgetragen werden. Viele Spiele wurden am Nachmittag ausgespielt, dabei gab es wie immer die ein oder andere Überraschung, aber auch einige Favoritensiege.

Drei deutschsprachige Spieler am Abend noch mit dabei

Auch von den eigentlich sieben qualifizierten deutschsprachigen Spielern konnten aufgrund der Wetterkapriolen Zoran Lerchbacher und Maik Langendorf nicht anreisen, René Berndt musste wegen einer Rippenmuskelzerrung verletzungsbedingt kurzfristig passen. Dennoch waren in der heutigen ersten Session drei deutschsprachige Spieler im Einsatz. Einer von ihnen Michael Rasztovits, der gestern bereits den Weg nach Minehead fand, nur leider ohne Gepäck, weshalb er mit geliehenen Darts antreten musste. Trotzdem lief es für den Österreicher sehr gut, auch wenn sein Gegner Simon Tate ihm das Leben auch nicht allzu schwer machte. Das erste Leg ging in 17 Darts an Rasztovits, der bei eigenem Anwurf mit einem 19-Darter auf 2:0 erhöhte. Im dritten Leg kam Tate erstmals aufs Scoreboard, aber "Rasto" schnappte sich mit zwei 21-Dartern das 4:1. Ein 85er-Finish von Tate bedeutete das 2:4 aus seiner Sicht, bevor der Oberpullendorfer dann 170 Punkte checkte. Zwar ging das nächste Leg dann nochmal an Tate, aber Rasztovits brachte 112 Punkte zum Sieg auf null. In der zweiten Runde wäre es nun zu einem Duell gegen Maik Langendorf gekommen, da dieser aber nicht anreisen konnte, steht Rasztovits fix in der 3. Runde.

Ebenfalls sein erstes Spiel gewinnen konnte René Eidams. Gegen den Pub-Qualifikanten Andrew Johnson reicht dem Hagener eine durchschnittliche Leistung, um in die zweite Runde einzuziehen. Die ersten vier Legs gingen alle mit den Darts, im fünften Leg konnte Johnson erstmals breaken, mit einem 14-Darter schlug der Deutsche aber direkt zurück. Auch die nächsten beiden Legs gingen den den "Cube", der es dann aber im folgenden Leg versäumte das Spiel nach Hause zu bringen, so dass Johnson sich weiter im Spiel halten konnte. Im zehnten Leg scorte der Engländer dann aber zweimal nur neun Punkte und Eidams beendete das Spiel mit einem 18-Darter auf der D9. In der zweiten Runde bewies sich Dave Chisnall dann aber als zu stark. Das erste Leg ging in 16 Darts noch an Eidams, ehe die kommenden beiden Legs jeweils in 15 Darts von Chisnall gewonnen werden konnten. Der ehemalige Sieger der Super League Darts Germany glich dann zwar ebenfalls in 15 Darts aus, doch konnte dann das hohe Tempo seines Gegenübers beim Scoring nicht mehr ganz mitgehen und Chisnall fand in 15, 14, 16 Darts sowie einem 134er-CO zum Match den 6:2-Sieg.

Ein sehr überzeugendes UK Open Debüt gab Gabriel Clemens. Der Saarländer gab gegen den erfahrenen Andrew Gilding kein einziges Leg ab und spielte sich souverän mit einem 6:0-Sieg ins Preisgeld. Das erste Leg ging auf der D2 an Clemens, der ein Break zum 2:0 nachlegte. In 16 und 14 Darts zog "Gaga" schnell auf 4:0 davon und holte sich dann auch die kommenden beiden Legs, um sich im Schnelldurchgang 1.750 Pfund zu ergattern.

Martin Schindler hatte es gestern eigentlich schon aufgegeben, startete heute aber nochmal einen Versuch nach Minehead zu kommen und schaffte es tatsächlich pünktlich zum Spielort und wird heute Abend mit dabei sein.

Bekannte Namen bereits im Einsatz

Einige bekannte Namen waren am heutigen Freitag-Mittag bereits an den verschiedenen Boards mit dabei. Die Bedingungen waren aber nicht einfach, die Heizungen funktionierten nicht, so dass alle Spieler mit der Kälte zu kämpfen hatten. Im ersten Bühnenmatch verspielte Paul Nicholson fast noch eine 5:0-Führung gegen Terry Jenkins, zog am Ende aber doch noch den Kopf aus der Schlinge. In einem engen Erstrundenspiel behielt Benito van de Pas über Cristo Reyes mit 6:5 die Oberhand, schied aber später aus, Dimitri van den Bergh unterlag gegen Lee Evans. Auch für Danny Noppert ging es nicht über die zweite Runde hinaus, sein Landsmann Dirk van Duijvenbode machte es beim 6:4 über Alan Norris besser. Kein Probleme sich in den Abend zu spielen hatten dahingegen Gerwyn Price (6:2 über James Wilson), Vincent van der Voort (6:3 über Martin Biggs) und Stephen Bunting (6:2 über Bradley Brooks). Auch John Part wird dann noch mit dabei sein, der Altmeister war am Nachmittag ebenfalls zweimal erfolgreich, Raymond van Barneveld musste gegen Mike Norton mehrere Matchdarts überleben, um doch noch mit 6:5 zu gewinnen.


Heute Abend geht es ab 20 Uhr MEZ mit der 3. Runde weiter, dann greifen auch die 32 gesetzten Spieler inkl. der Topfavoriten und Martin Schindler ins Turnier ein. DAZN und livepdc.tv übertragen live.

 

Ergebnisse Runde 1:

Main Stage - Red's Bar
Paul Nicholson 6-5 Terry Jenkins
Ryan Harrington 6-5 Richie Burnett
Lee Evans 6-3 Dimitri van den Bergh
John Part 6-2 John Morris

Stage Three
Alex Roy 6-2 Mark Walsh
Michael Burgoine Bye (Andrew Davidson withdrew)
René Eidams 6-4 Andrew Johnson (77.6 - 75.0)
Michael Barnard Bye (Scott Robertson withdrew)
Bradley Brooks 6-4 Chris Quantock

Stage Four
Benito van de Pas 6-5 Cristo Reyes
Andrew Pullen Bye (Mark Rice withdrew)
Michael Rasztovits 6-3 Simon Tate (82.3 - 78.6)
Luke Humphries 6-0 Liam Kelly
Robert Rickwood Bye (René Berndt withdrew)

Stage Five
Dirk van Duijvenbode Bye (Mick McGowan withdrew)
Harry Ward 6-0 Daniel Lee
Kirk Shepherd 6-4 Adam Hunt
Ryan Meikle 6-5 Mickey Mansell
Darryl Pilgrim 6-2 Ian Jopling

Stage Six
Joe Davis 6-5 Dan Read
David Airey 6-4 Benjamin McClelland
Martin Biggs Bye (Chris Lacey withdrew)
Ricky Evans 6-1 Andreas Hajiminia
Cody Harris 6-1 Tony Mitchell

Stage Seven
Mark Craddock Bye (Craig Winstanley withdrew)
Andy Hamilton Bye (William O'Connor withdrew)
Paul Whitworth 6-3 Martin Atkins
Paul Hogan 6-5 Darren Brown

Stage Eight
Ron Meulenkamp 6-4 Andy Hibbert
George Killington 6-4 Andy Jenkins
Jason Mold 6-5 Prakash Jiwa
John Scott 6-4 Darren Johnson

Ergebnisse Runde 2:

Main Stage - Red's Bar
Alex Roy 6-4 Toni Alcinas
Gerwyn Price 6-2 James Wilson
Dirk van Duijvenbode 6-4 Alan Norris
Raymond van Barneveld 6-5 Mike Norton

Stage Three
Vincent van der Voort 6-3 Martin Biggs
Paul Nicholson 6-5 Richard North
David Evans 6-4 Benito van de Pas
Chris Dobey 6-5 Lee Evans
Paul Hogan Bye (John Goldie withdrew)

Stage Four
Ryan Harrington 6-3 Danny Noppert
David Airey 6-1 Stuart Kellett
Dave Chisnall 6-2 René Eidams (96.1 - 86.9)
Kirk Shepherd 6-3 Vincent Kamphuis
Nathan Rafferty 6-3 Jason Mold

Stage Five
Robert Owen 6-4 Michael Burgoine
Jermaine Wattimena 6-0 Andy Hamilton
Luke Humphries 6-3 Wayne Jones
Stephen Bunting 6-2 Bradley Brooks

Stage Six
Joe Cullen 6-2 Jose Justicia
Keegan Brown 6-3 George Killington
Gabriel Clemens 6-0 Andrew Gilding (88.4 - 83.7)
Jason Lowe 6-4 John Scott

Stage Seven
Nathan Aspinall 6-3 Andrew Pullen
Ricky Evans 6-2 Carl Wilkinson
Michael Barnard 6-2 Cody Harris
Ron Meulenkamp 6-1 Joe Davis
John Part 6-0 Paul Whitworth

Stage Eight
Harry Ward 6-1 Ted Evetts
Michael Rasztovits Bye (Maik Langendorf withdrew)
Ryan Meikle 6-4 Mark Craddock
Robert Rickwood 6-0 James Richardson
Darryl Pilgrim 6-4 Geert Nentjes

Auslosung 3. Runde:

David Airey - Jason Lowe
John Part - David Evans
David Pallett - Robert Thornton
Ricky Evans - Luke Humphries
Steve Beaton - Jermaine Wattimena
Robert Owen - Jamie Lewis
Kim Huybrechts - Gabriel Clemens
Steve West - Darryl Pilgrim
Krzysztof Ratajski - Darren Webster
Simon Stevenson - James Wade
Peter Wright - Nathan Rafferty
Chris Dobey - Harry Ward
John Henderson - Matthew Edgar
Paul Hogan - Paul Nicholson
Jeffrey de Zwaan - Michael van Gerwen
Robert Rickwood - Gary Anderson
Kirk Shepherd - Michael Smith
Ian White - Simon Whitlock
Mervyn King - Raymond van Barneveld
Nathan Aspinall - Rob Cross
Daryl Gurney - Jelle Klaasen
Martin Schindler - Ryan Harrington
Adrian Lewis - Dirk van Duijvenbode
Alex Roy - Gerwyn Price
Justin Pipe - Stephen Bunting
Dave Chisnall - Ryan Meikle
Jonny Clayton - Michael Barnard
Dave Prins - Ron Meulenkamp
Kyle Anderson - Vincent van der Voort
Joe Cullen - Keegan Brown
Michael Rasztovits - Corey Cadby
Jamie Hughes - Bye

TV-Übertragung und Liveticker:

Die UK Open 2018 werden wie alle anderen Major-Turniere der PDC auf DAZN übertragen. Hier besteht die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, womit man das Turnier dann komplett ohne auch nur einen Cent dafür zu bezahlen in HD-Qualität am Handy, am Smart-TV, auf dem PC oder Tablet verfolgen kann. Zur Bestellung: http://bit.ly/DAZN_Darts2018

Außerdem ist das Turnier über den offiziellen, aber kostenpflichtigen, Stream der PDC unter livepdc.tv verfolgbar.

Weiters kann man über den neuen Liveticker-Service der PDC alle Spiele (auch die Boards 3 bis 8) in Echtzeit verfolgen [zu Dartsconnect].

Weitere Informationen:

Alle weiteren Informationen zu den UK Open gibt es auf unserer [Turnierseite]
Hier gibt's den ausführlichen [Spielplan] sowie den genauen [Ablaufplan]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed