ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

World Matchplay: Gurney bezwingt Anderson, Smith braucht Verlängerung

Sonntag, 17. Juli 2022 18:14 - Dart News von dartn.de

World Matchplay 2022 - Tag 2 - Daryl Gurney

In der einzigen Nachmittags-Session des World Matchplay 2022 bezwang Daryl Gurney einen schwächelnden Gary Anderson mit 10:7, Michael Smith musste gegen Andrew Gilding in die Verlängerung, setzte sich dort aber durch. Außerdem zogen mit Dirk van Duijvenbode und Danny Noppert nach Siegen über Ryan Searle und Brendan Dolan zwei Niederländer ins Achtelfinale ein.

Van Duijvenbode hält starken Searle in Schach

World Matchplay 2022 - Tag 2 - Dirk van Duijvenbode

Mit Dirk van Duijvenbode musste einer der Geheimfavoriten gegen Ryan Searle seine besten Darts auspacken, was dem Niederländer aber vor allem zum Ende hin gelang und mit 10:8 in die zweite Runde einzog. Van Duijvenbode checkte direkt 130 Punkte, musste die nächsten beiden Legs aber abgeben. Einen Dart vergab Searle auf der D10 für das 3:1, wenig später checkte er aber 104 für das 4:2. Weiter ging es mit 14-Dartern auf beiden Seiten, ehe Searle mit einem 11-Darter sogar auf 6:3 erhöhte. Mit zwei 15-Dartern brachte sich der "Titan" aber wieder zurück ins Spiel und stellte seinerseits mit einem 11-Darter auf 6:6. Searle hielt in zwölf Darts dagegen, "Heavy Metal" verpasste aber einmal Tops und sein niederländischer Kontrahent traf die D14 zum 7:7-Ausgleich. In den folgenden zwei Legs checkten beide jeweils 72 Punkte, dann breakte van Duijvenbode dank eines 11-Darters zur besten Zeit und beendete sehenswert mit einem 138er-Checkout das Match.

Noppert dreht Match gegen Dolan

World Matchplay 2022 - Tag 2 - Danny Noppert

Mit einem Endspurt von sechs Legs in Serie hat Danny Noppert nach 2020 nach einem 10:6-Sieg über Brendan Dolan zum zweiten Mal beim World Matchplay das Achtelfinale erreicht. Am Anfang spielte Dolan angestachelt von seinem Pro Tour Erfolg am Montag lange Zeit einen Average von über 110 Punkten, doch auch Noppert war dreistellig unterwegs. Die erste Session verlief noch ohne Breaks, darunter Checkouts von 76 und 87 verteilt auf beide Seiten. Im sechsten Leg setzte Dolan dann mit einem 135er-Bullfinish das erste große Highlight, das der Nordire auf der D16 bestätigte. Noppert blieb auf der D20 dran und breakte mit einem 11-Darter, musste das Break aber zur zweiten Pause wieder abgeben. Nachdem Dolan 80 Punkte nicht finishen konnte, war Noppert auf der D9 zur Stelle und kam nach sieben perfekten Darts auf der D20 zum 6:6-Ausgleich. Der Friese ließ nicht mehr nach und nutzte weitere Patzer von Dolan aus, ein 120er-Shanghai-Finish bedeutete das 8:6. Die Vorentscheidung fiel, als Dolan drei weitere Darts auf der D16 verpasste, auf der D20 machte Noppert das sechste Leg in Folge und damit den Sieg klar.

Gurney nimmt Anderson raus

Ein schwächelnder Gary Anderson hatte gegen Daryl Gurney im dritten Spiel des Nachmittags mit 7:10 das Nachsehen. Nach zwei Holds zu Beginn gelang Anderson auf der D20 das erste Break der Partie, musste dieses aber nach vier verpassten Doppeln wieder abgeben. Finishes von 68 und 64 brachten Gurney einen Zwei-Leg-Vorsprung ein, der Nordire vergab aber vier Darts für das 5:2 und Anderson bestrafte dies mit einem 130er-CO. Gurney konterte zwar mit einem weiteren 68er-Check, der "Flying Scotsman" knipste dann aber auch noch 134 Punkte aus und setzte den ersten Dart in die D20 zum 5:5. Nach der zweiten Werbepause verlor Anderson aber den zuvor wiedererlangten Touch und Gurney zog auf 8:5 davon. "Superchin" verpasste die Vorentscheidung für ein 118er-Finish nur knapp, Anderson blieb auf Tops im Spiel nahm auch ein 116er-Finish mit. Gurney drehte den Spieß mit einer getroffenen D20 aber wieder um, Anderson kam nach drei verpassten Matchdarts von Gurney zwar nochmal dran, konnte aber seinerseits zwei Doppelchancen nicht nutzen, so dass Gurney schlussendlich auf der D8 über die Ziellinie kam.

Smith bezwingt Gilding in Verlängerung

World Matchplay 2022 - Tag 2 - Michael Smith

In der ersten Verlängerung des diesjährigen World Matchplay bezwang Michael Smith seinen Landsmann Andrew Gilding mit 11:9. Nach gewonnenem ersten Leg vergab Gilding sechs Darts bei eigenem Anwurf zum 2:0, Smith profitierte mit einem 70er-Finish. In 13 Darts ging Smith voran, 104 Punkte checkte Gilding zum 2:2 und breakte mit einem starken 11-Darter zum 3:2. Mit zwei 14-Dartern baute Gilding seinen Vorsprung auf 5:2 aus, Smith kam aber seinerseits in 14 Darts mit folgendem 161er-Finish auf 4:5 heran. Auf der D5 hielt Gilding seinen Anwurf zum 6:4, in 13 Darts gab es für "Goldfinger" das nächste Break und auch 130 Punkte nahm der Mann aus Bungay aus dem Spiel. In 16 und 13 Darts gab sich Smith aber noch nicht auf und der "Bullyboy" kam in 14 und 13 Darts zum 8:8-Ausgleich. Ein weiterer 14-Darter brachte den zweifachen WM-Finalisten mit 9:8 in Front, dieser vergab aber daraufhin drei Matchdarts und Gilding checkte mit dem letzten Dart in der Hand auf der D5 zum 9:9, womit es zum ersten Mal beim World Matchplay 2022 in die Verlängerung ging. Smith legte auf der D2 vor und erabeitete sich dank besserem Scoring weitere Matchdarts, von diesen diesmal der Pfeil in der D10 den Weg ins Ziel fand.

 

In der Abend-Session ab 20:30 Uhr MESZ geht es mit vier Spielen der ersten Runde weiter. DAZN überträgt die Session komplett live.

 

Ergebnisse Sonntag-Nachmittag:

Sonntag, 17.07.2022:
Nachmittags-Session:
1. Runde:
Dirk van Duijvenbode (14) 10-8 Ryan Searle (103,61 - 100,06)
Danny Noppert (11) 10-6 Brendan Dolan (100,70 - 94,64)
Gary Anderson (6) 7-10 Daryl Gurney (92,30 - 92,25)
Michael Smith (3) 11-9 Andrew Gilding (98,23 - 95,73)

Vorschau Sonntag-Abend:

Sonntag, 17.07.2022:
Abend-Session: (20:30 Uhr MESZ)
1. Runde:
Joe Cullen (13) - Damon Heta
James Wade (5) - Martin Lukeman
Michael van Gerwen (4) - Adrian Lewis
Luke Humphries (12) - Nathan Aspinall

Die Stats zur Session - Presented by Darts Orakel:

  • Das Spiel zwischen Dirk van Duijvenbode und Ryan Searle war erst das vierte Erstrundenspiel beim World Matchplay, bei dem beide Spieler einen Average von über 100 Punkten erzielt haben. Der Niederländer hat nach der zweiten Pause einen Average von 111,33 aufgestellt und dabei seinen Gesamtaverage noch über die 100er-Marke gebracht.
  • Dirk van Duijvenbode hat nach seiner Auftaktniederlage gegen Jonny Clayton im letzten Jahr gegen Ryan Searle seinen ersten Sieg beim World Matchplay eingefahren. Nach diesem Sieg hat van Duijvenbode nun bei jedem TV-Turnier, das für die Rangliste zählt, mindestens ein Spiel gewonnen.
  • Brendan Dolan hat gegen Danny Noppert bereits 6:4 geführt und hat über die gesamten ersten zehn Legs 66,67% seiner Darts auf Doppel getroffen. Nach der Pause erhielt er zwar noch sieben Darts auf Doppel, konnte jedoch keinen davon verwandeln. Insbesondere auf der Doppel 16 ließ er hierbei vier Versuche aus.
  • Danny Noppert gewann in seiner Partie vier Legs mit dem letzten Dart in der Hand, zwischen dem 13. und 15. Leg konnte er jedes Leg mit dem dritten Dart checken. In diesen vier Legs stand sein Gegner mit 78, 16, 120 und 32 Punkten jeweils immer in einer aussichtsreichen Position zum Leggewinn.
  • Gary Anderson hat zum ersten Mal seit 2012 nicht die Auftakthürde beim World Matchplay gewonnen, gegen Daryl Gurney verlor er mit mit 7:10. Hierbei hat er mit 92,30 Punkten im Average seinen viertniedrigsten Average in diesem Turnier erzielt. Damit konnte er nun in keiner seiner letzten zehn World Matchplay Spielen einen dreistelligen Average verbuchen.
  • Daryl Gurney hat mit seinem heutigen Sieg vier der fünf Spiele bei TV-Ranglistenturnieren gegen Gary Anderson gewonnen. Während er in drei dieser vorherigen Begegnungen mindestens die Hälfte seiner Darts auf Doppel traf, reichte ihm heute eine Doppelquote von 33,33%.
  • Michael Smith hat gegen Andrew Gilding sieben seiner neun Versuche auf die Doppel 20 getroffen und verpasste dieses Doppelfeld ab dem achten Leg nicht ein einziges Mal. Zwischen dem 13. und 17. Leg gewann er fünf Legs in Folge - alle wurden auf der Doppel 20 vollendet.
  • Durch seinen 11:9-Erfolg über Andrew Gilding hat Michael Smith bereits seinen vierten Sieg in der Verlängerung beim World Matchplay eingefahren, dagegen hat er nur einmal bei dieser verlängerten Distanz verloren. Lediglich James Wade hat bei diesem Turnier mehr Tiebreaker für sich entschieden.

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des World Matchplay LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019
 

Preisgeld 2022:

Sieger: £200.000
Runner-Up: £100.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £30.000
Achtelfinale: £15.000
1. Runde: £10.000

Gesamt: £800.000

Das World Matchplay ist nach der PDC-WM das Ranglistenturnier mit dem größten Preisgeld im Dartsport.

Spielmodus 2022:

1. Runde: Best of 19 Legs
Achtelfinale: Best of 21 Legs
Viertelfinale: Best of 31 Legs
Halbfinale: Best of 33 Legs
Finale: Best of 35 Legs

Ein Spiel muss allerdings mit 2 Legs Differenz gewonnen werden. Seit 2014 gilt die Regel, dass die Spiele bei Gleichstand um maximal 5 Legs verlängert werden.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Matchplay [Turnierseite]
Unseren Turnierbaum gibt es [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Taylor Lanning/PDC

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed