Dart Profis - Steve Maish - "Mr. Magic"

Steve Maish - Mr. MagicSteve Maish gab sein TV-Debüt bei der PDC im Rahmen der UK Open 2003. In der ersten Runde bezwang er noch Vic Hubbard bevor er mit 0-5 gegen den ehemaligen BDO Weltmeister Steve Beaton unterlag. Ein Jahr später nahm Steve Maish zum ersten Mal an der PDC-Weltmeisterschaft teil. Dort konnte er zwei Matches gewinnen, ehe er in den letzten 32 an Wayne Mardle scheiterte. 2004 konnte er beim UK Scottish Regional Finale seinen bisher einzigen Sieg bei einem PDC Pro Tour Event feiern. 2005 war er Runner-Up bei dem prestigeträchtigen Irish Masters bei dem er nur gegen James Wade unterlag. Aufgrund seines stylischen Wurfstils und seines stets korrekten Auftretens galt Maish sogar bei einigen Experten als legitimer Nachfolger von Rod Harrington, dem "Prince of Style". 

Auch 2006 nahm "Mr. Magic" an der Weltmeisterschaft teil. Dort verlor er in der ersten Runde gegen Jason Clark. Auf dem Floor lief es für Steve Maish aber relativ gut. Dort kam er in zwei Finals, bevor es bei den UK Open in die letzten 32 ging. 2006 feierte Maish in Runde 1 beim World Matchplay einen Sieg gegen den langfristigen Weltranglistenersten Colin Lloyd. Sowohl 2006 als auch 2007 musste sich Maish direkt gegen seine Auftakthürde bei den WM's geschlagen geben. Erstmals qualifizierte er sich für das Las Vegas Desert Classic, doch auch dort unterlag er direkt gegen John Part. Auch 2008 nahm "Mr. Magic" wieder an der Weltmeisterschaft teil, etwas überraschend konnte er dort gegen Dennis Priestley gewinnen, bevor in den letzten 32 Endstation war. In die selbe Runde ging es bei den anschließenden UK Open.

Nach einigen konstanteren Floor Ergebnissen spielte er sich erneut zur WM, unterlag aber direkt gegen Denis Ovens. Zwei Viertelfinals spielte Maish auf dem Floor 2009. Über den Qualifier spielte er sich zum Grand Slam of Darts, wo er gegen Darryl Fitton gewann. Auch die nächste WM spielte Maish, unterlag aber wieder mit 1-3 in Runde 1. Dreimal ging es 2010 in ein Halbfinale auf der Pro Tour, bei der WM 2011 war direkt gegen Mark Webster Feierabend. Danach ging es nur noch abwärts. Ohne größere Resultate verlor Maish 2013 die Tourcard, versuchte sich aber erfolglos an der Q-School. Dies wiederholte sich in den kommenden Jahren, 2015 spielte er die Challenge Tour, wo er im zweiten Turnier ins Finale kam. Als Amateur nahm er 2017 an den UK Open teil, bei der Challenge Tour blieben Erfolge aus. Sein letztes Turnier spielte Steve Maish am 15.04.2017 ebenda. Wegen Steuerhinterziehung wurde Steve Maish im Dezember 2017 zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person:

Name: Steve Maish
Spitzname: Mr. Magic (Herr Magie)
Geburtstag: 22.11.1963
Geburtsort: Southend Essex
Nationalität: Engländer
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 1977
Profi von: 2004-2015
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
21g Target Pure
Sponsoren:
Target
Einlaufmusik:
"A Kind of Magic" von Queen
9-Darter: -
Offizielle Webseite: www.stevemaish.com
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-Weltmeisterschaft: 2. Runde 2004 & 2008
World Matchplay: Achtelfinale 2006
UK Open: letzte 32 2006, 2008 & 2010
Grand Slam of Darts: Gruppenphase 2009
Players Championship Finals: 1. Runde 2009
Las Vegas Desert Classic: 1. Runde 2007 & 2008

PDC-Turniere:
Pro Tour: 1x Sieger UK Open Scottish Regional Final 2004
Q-School: mehrere Teilnahmen
Challenge Tour: 1x Finale
European Tour: mehrere Teilnahmen

weitere Turniere:
Sheppey Darts Classic: Sieger 2008

[zurück zur Auswahl]