Anzeige

PDC Dart WM 2017 - Tag 8: Hopp bezwingt van der Voort, Rodriguez ausgeschieden

Donnerstag, 22. Dezember 2016 23:00 - Dart News von dartn.de

WM 2017 Tag 8 Max Hopp

Am bereits achten Tag der PDC World Darts Championship 2017 standen die letzten vier Erstrundenbegegnungen auf dem Spielplan. Auch Deutschlands Nr.1 Max Hopp durfte an diesem Abend endlich gegen Vincent van der Voort auf die Bühne, zudem hatte auch die Nr.2 der Österreicher Rowby-John Rodriguez sein Auftaktspiel gegen Dave Chisnall. Los ging es aber mit einem Duell zweier Niederländer.

Klaasen gewinnt Niederländer-Duell

Zum Auftakt des Abends kam es zum Duell zweier niederländischer Spieler, die beide eine BDO-Vergangenheit aufweisen. Dabei war Jelle Klaasen im Spiel gegen seinen Landsmann Jeffrey de Graaf aber der haushohe Favorit und konnte dies auch bestätigen. Klaasen legte direkt mit einem 121er-Finish als 12-Darter los und legte einen weiteren im zweiten Leg zum Break nach. De Graaf breakte aber direkt mit einem 127er-Finish aufs Bull zum 1:2 zurück, in 13 Darts glich er zum 2:2 aus. Mit einem 15-Darter sicherte sich dann Klaasen auf seinem Lieblingsdoppel, der Doppel 18 den ersten Satz. Auf der D10 entschied de Graaf das erste Leg des zweiten Satzes für sich und auch in Leg zwei traf er dieses Feld zum Break und zum 2:0. Ein 19-Darter reicht ihm dann, um den zweiten Satz mit 3:0 Legs einzutüten. Leg 1 nach der zweiten Pause ging an Klaasen, nachdem de Graaf vier Breakdarts nicht nutzen konnte, mit einem 100er-Finish baute "The Cobra" seine Führung auf 2:0 in diesem Satz aus, nur um wenig später mehrere Setdarts zu vergeben, de Graaf bedankte sich mit einem 75er-Finish zum Re-Break und konnte auf der D4 auf 2:2 stellen. Doch Klaasen ließ sich davon nicht beeindrucken und holte sich in 13 Darts den dritten Satz. Zu Beginn des vierten Satzes checkte Klaasen 100 Punkte via Tops Tops zum Break und spielte sich in 15 Darts 2:0 in Front. Auf der D14 konnte de Graaf noch einmal verkürzen, doch Klaasen sicherte sich in 14 Darts auf der D18 den verdienten 3:1-Erfolg. Klaasen trifft in der 2.Runde nun auf den Nordiren Brendan Dolan.

Max Hopp bezwingt van der Voort

Dann kam es endlich zum Auftritt des Deutschen Max Hopp. Deutschlands Nr.1 bekam es in der ersten Runde mit dem an Nr. 20 Gesetzten Niederländer Vincent van der Voort zu tun. Vor diesem Spiel musste sich der 20-jährige Hopp in beiden Aufeinandertreffen den erfahrenen Mann aus Purmerend geschlagen geben, zuletzt unterlag Hopp bei der European Darts Trophy deutlich mit 1:6, bei der WM 2014 gewann van der Voort in der 2.Runde mit 4:0. Der Niederländer startete mit einem souveränen 14-Darter und einem 81er-Finish ins Match, verpasste dann aber sechs Breakdarts und Hopp kam auf der D10 davon. Im dritten Leg ließ der Deutsche einen Dart auf der D20 liegen und van der Voort checkte 90 Punkte, um seinen Aufschlag zu halten. Im vierten Leg war der Deutschen gegen einen 11-Darter des Niederländers machtlos, der sich so Satz 1 mit 3:1 Legs sicherte. Der "Maximiser" meldete sich nach der ersten Pause mit einem 61er-Finish zurück und breakte im zweiten Leg van der Voorts Aufschlag auf der D20. In 13 Darts konnte Hopp auf der D12 zum 1:1 in den Sätzen ausgleichen. Hopp konnte Vinnie auch im ersten Leg des dritten Satzes breaken, da der Niederländer fünf Darts zum 1:0 vergab, sein fünftes Leg in Serie sicherte sich der Mann aus Idstein auf der D16, auch in diesem Leg verpasste "The Dutch Destroyer" wieder einen Dart auf dem äußeren Feld des Dartboards. Auf der D14 konnte die Nr.20 der Welt dann den Run von Hopp stoppen, mit einem starken 12-Darter ging der Deutsche dann aber mit 2:1 Sätze in Führung.

Nach einem etwas schwächeren Leg von Hopp konnte van der Voort auf der D10 den vierten Satz mit einem Break eröffnen, doch Hopp schlug mit einem 102er-Finish gegen die Darts schlagartig zurück. Nach dem erfolgreichen Treffer auf der D8 war der Jugend-Weltmeister von 2015 nur noch ein Leg vom Matchgewinn entfernt, mit einer 137 stellte sich Hopp die D12 zum Match, doch der zweite Versuch landete in der S9 und van der Voort kam somit noch einmal ans Board. Doch der Niederländer vergab alle drei Darts auf der D1 und Hopp verwandelte seinen dritten Matchdart auf der D6 zum umjubelten 3:1-Sieg. Ein ganz starker Auftritt vom "Maximiser", der seinen Namen mit insgesamt sechs 180ern alle Ehre machte. Am Ende steht ein Average von 94,59 Punkten und eine Doppelquote von ca. 60%, ein sehr guter Wert! Nach dem Spiel kam der Chef der PDC, Barry Hearn persönlich in die Media-Area, um Hopp zu seinem wohl besten Spiel seiner Karriere auf der großen Bühne zu gratulieren. Auch wir von dartn.de wollen Max ganz herzlich zu diesem Sieg gratulieren!

Nach dem Spiel stand uns Max Hopp für ein Interview zur Verfügung:

Chisnall gewinnt erneut gegen Rodriguez

Auch der letzte deutschsprachige Teilnehmer dieser Weltmeisterschaft, Rowby-John Rodriguez musste bis zum letzten Erstrundentag auf sein Auftaktspiel warten. Rowby-John traf wie schon ein Jahr zuvor auf die Nr.7 der Welt, Dave Chisnall. Bei der WM 2016 hieß es damals 3:0 für Chisnall, doch der Österreicher war viel näher dran, als es das klare Ergebnis vermuten lässt. Direkt im ersten Leg konnte Rowby in 15 Darts den Anwurf Chisnalls breaken, doch Chizzy schlug auf der D16 postwendend zurück. Auf der D18 ging der Mann in gelb mit 2:1 in Führung, doch Rodriguez rettete sich auf der D2 in das Entscheidungsleg des ersten Satzes, das er gegen die Darts auf der D20 gewinnen konnte, nachdem Chisnall einen Setdart auf der D16 verpasste. Auch das erste Leg des zweiten Satzes war von vielen verpassten Doppeln beider Spieler geprägt, Chisnall sicherte sich letztendlich auf der D2 das Break und legte mit einem 13-Darter das 2:0 nach. In 13 Darts verkürzte der Mann aus Wien zum 1:2 und hatte auch Chancen zum 2:2, doch Chisnall bestrafte die verpasste D20 Rowbys mit einem 120er-Shanghai-Finish zum 1:1-Satzausgleich. Satz 3 eröffnete der Mann aus St.Helens mit einem 14-Darter, Rodriguez stellt in 15 Darts auf 1:1. Auf der D18 zog Chisnall wieder mit 2:1 in Front, der Österreicher lauerte auf der D14, doch kam nicht zum Zug. Nach sechs perfekten Darts rannte Chisnall dem Wiener in Leg vier davon und traf die D4 zur 2:1-Führung.

Mit einem 14-Darter meldete sich der zweitälteste des Rodriguez-Quartetts im Match zurück, mit einem 85er-Finish auf dem Lieblingsdoppel seines Freundes Mensur Suljovic, der D14, breakte Rodriguez zum 2:0. In Leg 3 lag Rodriguez bereits klar vorne, doch die Doppel spielten nicht mit und Chisnall kam mit der D7 nochmal heran, doch Rowby stellt mit einem 72er-Check auf der D12 auf 2:2 in den Sätzen. Chisnall eröffnete den fünften und letzten Satz mit einem 90er-Finish via Bull-Tops unter Druck zum 1:0, in Weltklasse-Manier löschte Chizzy dann auch noch 117 Punkte zum Break und finalisierte den Matchgewinn in 11 Darts mit einem 96er-Finish. Im letzten Satz setzte sich dann die Klasse von Chisnall durch, der in diesem Spielabschnitt einen Average von 120 Punkten an den Tag legte. Doch Rowby-John kann mit dieser Leistung auch sehr zufrieden sein, er ist wieder einen Schritt näher gekommen, worauf er für das Jahr 2017 aufbauen kann!

Hier unser Interview mit Rowby-John Rodriguez direkt nach seinem Match:

 

Huybrechts setzt sich gegen Wilson durch

Im letzten Erstrundenspiel der diesjährigen WM bekamen die Zuschauer das vielleicht von den Namen her interessantes Match geboten. Der ehemalige Premier League Spieler Kim Huybrechts traf auf die frühere Nr.1 der BDO, James Wilson. Huybrechts eröffnete das Match und profitierte im ersten Leg von drei verpassten Doppelversuchen von Wilson, bevor der Belgier die D8 zum 1:0 traf. In Leg 2 hatte Wilson diesmal keine Probleme auf der D20 und glich aus, mit demselben Doppel ging Huybrechts wieder mit 2:1 in Führung und verpasste anschließend auf Tops einen Setdarts, Wilson brachte Satz 1 auf der D6 in ein Entscheidungsleg, doch Huybrechts blieb cool und entschied den ersten Spielabschnitt mit einem souveränen 12-Darter mit 3:2 für sich. Der "Jammie Dodger" verpasste zu Beginn des zweiten Satzes die D19 für ein 118er-Finish und der "Hurricane" war mit einem 81er-Bullfinish mit dem Break zur Stelle und legte bei eigenem Anwurf einen 14-Darter zum 2:0 nach. Wilson verkürzte in 13 Darts zum 1:2, doch die Nr. 13 der Welt stellte sich mit einer 180 76 Punkte Rest und brachte diese mit dem letzten Dart in der Hand auf der D4 auf null und baute seinen Satzvorsprung auf 2:0 aus. Dadurch schien das Spiel schon entschieden, Wilson gab zwar nicht auf, doch Huybrechts ließ nichts mehr anbrennen und checkte erst 95 und dann 138 Punkte zum Matchgewinn. Huybrechts ist damit der nächste Gegner von Max Hopp, das Spiel findet zu Beginn der Nachmittags-Session des 28.12 um 14 Uhr statt!

Am Freitag startet die 2.Runde

Am morgigen Freitag geht es mit den ersten Zweitrundenbegegnungen der Weltmeisterschaft weiter. Verteilt auf zwei Sessions werden am Mittag und Abend jeweils drei Matches ausgetragen, unter anderem steht am Abend der amtierende Weltmeister Gary Anderson zum zweiten Mal auf der Bühne, besonders viel Spannung verspricht die Begegnung zwischen Adrian Lewis und Joe Cullen. Die Spieldistanz erhöht sich auf "Best of 7 Sets", man braucht in der 2.Runde also vier Sätze, um ins Achtelfinale einzuziehen.

 

Ergebnisse & Statistiken 8.Abend:

Do. 22.12.2016 20 Uhr: 
Jelle Klaasen (10) 3-1 Jeffrey de Graaf (3:2,0:3,3:2,3:1)
Vincent van der Voort (20) 1-3 Max Hopp (3:1,0:3,1:3,1:3)
Dave Chisnall (7) 3-2 Rowby-John Rodriguez (2:3,3:1,3:1,1:3,3:0)
Kim Huybrechts (13) 3-0 James Wilson (3:2,3:1,3:0)

Jelle Klaasen
3-1 Jeffrey de Graaf
 18 100+  27
 10 140+ 5
 6 180 2
 96,02 Average 89,79
 121 High Finish  127
52,94% Checkout % 38.10%

 

Vincent v.d.V.
1-3 Max Hopp
 19 100+ 25
 9 140+ 9
 2 180 6
 88,79 Average 94,59
 90 High Finish  102
20% Checkout % 58,82%

 

Dave Chisnall
3-2 R.-J. Rodriguez
27 100+ 17
 11 140+ 12
 9 180 7
 98,72 Average  94,90
 120 High Finish 85
35,29% Checkout % 34,78%

 

Kim Huybrechts
3-0 James Wilson
 15 100+  15
 8 140+ 12
 5 180 1
 98,66 Average  94,69
 138 High Finish  40
64,29% Checkout % 25%

 

Vorschau auf Freitag:

Fr. 23.12.2016 14 Uhr: (Nachmittag)
Ian White (14) - Jonny Clayton
Michael Smith (11) - Mervyn King (22)
Benito van de Pas (15) - Terry Jenkins (18)

Fr. 23.12.2016 20 Uhr: (Abend)
Darren Webster - Simon Whitlock (17)
Gary Anderson (2) - Andrew Gilding
Adrian Lewis (5) - Joe Cullen (28)

Sport1 und Sport1+ übertragen sowohl am Mittag als auch am Abend beide Sessions komplett live.

Weitere Informationen zur Dart Weltmeisterschaft 2017:

Alle Informationen zur WM gibts auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Der PDC Dart WM 2017 [Spielplan]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Hier gibts den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed