ANZEIGE
DAZN

Dart WM 2019: Anderson macht den ersten Schritt - Hopp kennt seinen Gegner

Freitag, 14. Dezember 2018 23:36 - Dart News von dartn.de

Gary Anderson bei der PDC Dart WM 2018

Gary Anderson hat seine erste Aufgabe bei dieser WM positiv erledigt. Der Schotte gewann gegen einen stark spielenden Kevin Burness mit 3:1 und sicherte sich damit einen Platz in der dritten Runde. Durch den Sieg von Danny Noppert über Royden Lam kennt der "Maximiser" nun auch seinen morgigen Gegner. Weiters stehen Chris Dobey und Ted Evetts in Runde 2.

Max Hopp kennt seinen Gegner

Danny Noppert ist der morgige Gegner von Max Hopp. Der Niederländer gewann gegen Ting Chi Royden Lam aus Hongkong mit 3:0. Für Lam begann das Spiel nach Wunsch und er konnte das erste Leg mit 16 Darts für sich entscheiden. Zu diesem Zeitpunkt rechnete niemand damit, dass das auch schon sein letzter Leggewinn bei dieser Weltmeisterschaft war. Denn danach spielte Noppert zu stark. 15, 19 und 13 Darts benörtigte der Niederländer für das 3:1 im ersten Satz. Es folgten ein 17- ein 18- und ein 13-Darter zum 3:0 im zweiten Satz. In Set 3 benötigte er 15 Darts zum 1:0, 14 Darts zum 2:0 ehe er mit einem 112-Finish das Match beendete. Eine klare Angelegenheit, der Klassenunterschied in diesem Spiel war zu hoch. Damit trifft Noppert am morgigen Samstag in der Nachmittags-Session auf den als Nummer 32 gesetzten Deutschen Max Hopp.

Evetts gewinnt erstmals im Ally Pally

Der Engländer Ted Evetts konnte erstmals in seiner Karriere ein Spiel im Alexandra Palace gewinnen. Der 21-Jährige bezwang am heutigen Abend seinen Landsmann Simon Stevenson mit 3:0. Das Ergebnis ist in diesem Spiel aber klarer, als das Spiel war. Denn in den ersten beiden Sätzen hatte Stevenson Set-Darts, die er nicht im gewünschten Doppel unterbringen konnte. Gleich der erste Satz ging in ein Entscheidungsleg. Zuerst verpasste Stevenson zwei Darts auf Doppel, wodurch Evetts mit dem letzten Dart in der Hand das 3:2 machte. Auch Satz 2 ging über die volle Distanz. Stevenson verpasste einen Dart auf das Bullseye wodurch "Super Ted" mit dem ersten Break in diesem Match auf 2:0 erhöhen konnte. In Satz 3 checkte ein starker Evetts 120 Punkte zum 1:0. Stevenson konterte und glich aus. Nach dem 2:1 für Evetts war Stevenson gefordert, doch er warf 6 Darts am Doppel vorbei. Evetts, der zuvor bereits 8 Matchdarts ausgelassen hatte, traf mit Matchdart Nummer 9 die Doppel 2 zum Sieg und zum Einzug in die zweite Runde.

Dobey stürmt in die nächste Runde

Drittes Spiel und ein drittes 3:0. Diesmal für den Engländer Chris Dobey, der mit seinem Gegner Boris Koltsov aus Russland überhaupt keine Probleme hatte. Den ersten Satz gewann "Hollywood" nach 17, 18 und 12 Darts mit 3:0. Das selbe Ergebnis brachte auch der zweite Satz dieses Spiels, für die der 28-Jährige 14, 19 und 14 Darts benötigte. Im dritten Satz spielte Koltsov dann mit und gewann das erste Leg mit einem 15-Darter. Dobey glich mit 14 Darts aus, ehe er mit einem 88-Finish auf 2:1 stellte und nur noch ein Leg vom Sieg entfernt war. Mit einem 14-Darter und seiner zweiten 180 im Spiel brachte sich Koltsov noch einmal ins Spiel zurück und erzwang ein Entscheidungsleg in diesem Satz. Beide Spieler taten sich in diesem Leg sehr schwer, am Ende war es Dobey, der mit seinem ersten Matchdart auf die Doppel 16 das Spiel beendete. Ein guter Start in das Turnier für Chris Dobey, der nun in der zweiten Runde auf Steve Beaton treffen wird.

Anderson gewinnt gegen starken Burness

Der Schotte Gary Anderson, der nach einem starken Jahr 2018 zu den absoluten Titelfavoriten zählt, meisterte seine Auftakthürde, doch sein Gegner machte es ihm schwerer als erwartet. Der 48-Jährige gewann gegen den Nordiren Kevin Burness mit 3:1. Gleich zu Beginn sah es wirklich gut aus für den Aussenseiter. Burness startete mit einem 12-Darter zum 1:0. Nach zwei verpassten Darts auf Doppel von Burness gelang Anderson das Re-Break zum 1:1. Mit 17 Darts ging Anderson in Führung. Nachdem beide Spieler je eine 180 warfen, konnte Burness nach 15 Darts zum 2-2 ausgleichen und einen Decider erzwingen. In diesem spielte Anderson sehr stark und gewann ungefährdet nach 13 Darts den ersten Satz.

Auch der zweite Satz begann für den Nordiren perfekt. Mit einem 14-Darter zum Break ging er in Führung und legte bei eigenem Anwurf einen 15er zum 2-0 nach. Im dritten Leg stellte er sich auf 40 Rest und Anderson checkte ein 130-Bull Finish nach 12 Darts zum 1-2. Doch im vierten Leg konnte sich Anderson nur auf Tops stellen. Burness nutzte die Chance und schnappte sich seinen ersten Satz bei dieser WM. Nun war Anderson gefordert und er hielt diesem Druck auch stand. Mit 13 Darts stellte er auf 1:0. Im zweiten Leg die erste kleine Schwächephase von Burness, wordurch "The Flying Scotsman" das Break zum 2-0 gelang. Bei eigenem Anwurf spielte er den Satz nach Hause und lag mit 2:1 voran.

Alles klar machte der Titelkandidat dann im vierten Satz dieses Spiels. Er eröffnete mit einem 14-Darter zum 1:0 und legte nach einer 180 von beiden Spielern einen weiteren 14-Darter zum 2:0 nach. Obwohl Burness weiter gut scorte, konnte er in dieser Phase nicht ganz mit Anderson mithalten. Im dritten Leg dieses Satzes konnte Anderson seinen ersten Matchdart in der Doppel 20 unterbringen und zog damit in die dritte Runde ein. Der amtierende World Matchplay Sieger hatte mit einem starken Gegner zu kämpfen, konnte aber in den entscheidenden Momenten die wichtigen Legs gewinnen und steht somit durchaus verdient in der dritten WM-Runde.

Zwei Deutsche am Samstag

Am morgigen Samstag werden gleich am Nachmittag die nächsten deutschen Spieler die größte Dart-Bühne der Welt betreten. Um ca. 13:30 Uhr trifft der Super League Sieger Robert Marijanovic auf Richard North. Im letzten Spiel der Nachmittags-Session gegen 16:30 Uhr wird der "Maximiser" Max Hopp auf den Niederländer Danny Noppert treffen. In der Abend-Session wird Topfavorit Michael van Gerwen sein erstes Match bei dieser Weltmeisterschaft bestreiten. Beide Sessions am morgigen Tag werden in voller Länge LIVE auf Sport1 und DAZN übertragen.

 

Ergebnisse Tag 2:

Freitag, 14. Dezember 2018
Abend-Session:
Danny Noppert 3-0 Royden Lam (3:1, 3:0, 3:0) - (96,19 - 85,75)
Simon Stevenson 0-3 Ted Evetts (2:3, 2:3, 1:3) - (93,96 - 92,97)
Chris Dobey 3-0 Boris Koltsov (3:0, 3:0, 3:2) - (92,56 - 79,19)
Gary Anderson (4) 3-1 Kevin Burness (3:2, 1:3, 3:0, 3:0) - (94,92 - 92,35)

Vorschau Tag 3:

Samstag, 15. Dezember 2018
Nachmittags-Session:
Richard North - Robert Marijanovic (R1)
Mickey Mansell - Jim Long (R1)
Josh Payne - Jeff Smith (R1)
Max Hopp (32) - Danny Noppert (R2)

Abend-Session:
Toni Alcinas - Craig Ross (R1)
Ryan Searle - Stephen Burton (R1)
Keegan Brown - Karel Sedláček (R1)
Michael van Gerwen (1) - Alan Tabern (R2)

Die Auslosung haben wir für euch auch in einem übersichtlichen [Turnierbaum] zusammengestellt.

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2019 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig / PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed