ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart WM 2022: Lennon schaltet Ratajski aus, Koltsov erstmals in Runde 2

Freitag, 17. Dezember 2021 17:57 - Dart News von dartn.de

PDC-WM 2022 - Tag 3 - Steve Lennon

Die Nachmittags-Session des dritten Tages der PDC-WM 2022 brachte zunächst zwei enge Spiele ein, die Ryan Joyce und Keane Barry gegen Roman Benecky und Ting Chi Royden Lam jeweils mit 3:2 gewannen. Boris Koltsov steht nach einem 3:0-Sieg über Jermaine Wattimena erstmals in Runde 2 und mit Krzysztof Ratajski ist der erste Gesetzte ausgeschieden. "The Polish Eagle" unterlag Steve Lennon mit 1:3.

Joyce zieht Kopf aus der Schlinge

Im zweiten Decider dieser Weltmeisterschaft konnte sich Ryan Joyce gegen Debütant Roman Benecky zum Auftakt des Freitags durchsetzen. Im ersten Satz war Benecky die Nervosität noch deutlich anzumerken, dementsprechend ging der erste Satz auch mit 0:3 verloren. Joyce breakte direkt in 17 Darts, brachte seinen Anwurf auf der D8 durch und nachdem Benecky erste Doppel verpasste, war Joyce auf der D8 zur Stelle. Auch das erste Leg des zweiten Satzes ging an den Engländer, ehe Benecky auf der D16 erstmals anschreiben konnte. Joyce schaffte im Gegenzug den Hold auf der D8 und nachdem Benecky das Bullseye für das 2:2 verpasste, schnappte sich Joyce auf der D16 die 2:0-Satzführung.

PDC-WM 2022 - Ryan Joyce

Nach einem 114er-Finish zu Beginn von Durchgang drei sah alles nach einem sicheren Sieg von Joyce aus, doch Benecky holte sich drei Legs in Serie, u.a. mit Finishes von 64 und 78. Joyce baute nun weiter ab und Benecky bekam Rückenwind, so dass auch der vierte Satz mit 3:1 an Benecky ging. Nach vier Holds im letzten Durchgang musste zum zweiten Mal der Decider bei dieser WM entscheiden. Benecky eröffnete, doch "Relentless" Ryan Joyce ebnete sich dem Weg zum Sieg mit einer 171er-Aufnahme und checkte auf der D10 zum Zweitrundeneinzug.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Nachdem Benecky bereits 2:0 in Sätzen und 1:0 in Legs zurücklag, hat der Tscheche sechs der nächsten sieben Legs für sich entschieden und dabei lediglich drei Darts auf Doppel verpasst.

Aussagen nach dem Spiel: Ryan Joyce: "Ich denke es war eine Mixtur der Geschehnisse, ich habe abgebaut und er wurde immer besser. Ich stand sehr unter Druck, ich mag die T19 sehr gerne, ich sollte da öfter drauf gehen, auf der T20 hatte ich heute Probleme. Bei dem 150er-Finish ist es so, wenn man den ersten trifft, ist es eigentlich gar nicht mehr so schwer, die anderen nachzulegen und das wäre vor dieser Kulisse doch etwas Tolles gewesen. Ich war heute nicht brillant, aber die erste Runde ist immer sehr schwer, jeder ist nervös, sogar die besten Spieler der Welt, mal sehen, wie es dann in Runde zwei wird."

Auch Barry braucht fünf Sätze

Auch Keane Barry steht in der zweiten Runde, musste gegen Ting Chi Royden Lam aber ebenfalls in den letzten Satz, wobei auch in dieser Partie ein 3:0 mehr als möglich gewesen wäre. Barry gelang direkt das Break, das er mit einem 80er-Finish bestätigte. Lam legte zwar ein 81er-Checkout ans Board, doch Barry holte sich Satz 1 mit einem 108er-CO. Nach einem Hold zu Beginn von Satz 2 checkte Barry 121 sehenswert auf dem Bullseye, Lam konterte zwar mit einem 76er-CO, musste dann seinen Anwurf aber zum 0:2-Satzrückstand erneut abgeben.

PDC-WM 2022 - Keane Barry

Im dritten Satz hatte Barry alle Chancen auf das 3:0, verpasste aber zu viele Doppel und letzendlich war es "The Wolf", der mit einem 101er-Check das entscheidende fünfte Leg des dritten Satzes gewann. Die ersten beiden Legs von Satz 4 gingen mit den Darts, dann breakte Lam auf der D16 und nach einem 86er-Finish ging es plötzlich in den letzten Satz. Hier legte "Dynamite" gegen die Darts vor, Lam zog in umkämpften 17 Darts aber nach. Nach einem 19-Darter brauchte Barry nur noch ein Leg, das er sich mit eigenem Anwurf mit dem 26. Dart holte. Lam hatte seinerseits sechs Darts für den Decider vergeben.

Besondere Stats zum Spiel:

  • In jedem Satz hat Keane Barry gegen Lam das erste Leg gewinnen können. Um diese Legs zu gewinnen, war jedoch nur ein Average von 81,68 Punkten von Nöten.

Koltsov erstmals in Runde 2

Zum ersten Mal in seiner Karriere hat Boris Koltsov bei der Weltmeisterschaft die zweite Runde erreicht. Für Jermaine Wattimena gipfelte dahingegen ein sehr schwaches Jahr auf der großen WM-Bühne mit einer 0:3-Niederlage. In einer vom Walk-On an emotionalen Partie setzte Koltsov im ersten Leg direkt mit einem 121er-Bullfinish ein Zeichen, gefolgt von zwei Holds. Im vierten Leg war es dann Koltsov, der sich mit einem 16-Darter gegen die Darts das erste Set holte. Die ersten drei Legs des zweiten Durchgangs waren jeweils Breaks, Wattimena hätte diese Serie auf vier erhöhen können, verpasste allerdings zwei Doppel, was "The Viking" auf der D16 zur 2:0-Satzführung bestrafte.

PDC-WM 2022 - Boris Koltsov

Der russische Qualifikant gewann auch die ersten beiden Spieleinheiten im dritten Satz - Leg Nr. 2 sogar mit einem 121er-Bullfinish - die ersten drei Matchdarts verpassten aber ihr Ziel. So kam Wattimena nochmal ran und stellte auf 2:2, Koltsov durfte aber das fünfte Leg beginnen. Hier verpasste "The Machine Gun" zunächst das 104er-Finish, Koltsov konnte 68 nicht nullen. Der Niederländer vergab zwei weitere Setdarts und somit nutzte Koltsov auf der D10 den Gunst der Stunde zu seinem ersten Zweitrundeneinzug beim Jahreshighlight.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Boris Koltsov hat gegen den Anwurf von Wattimena einen Average von 105,04 erzielt. 67% der Legs, die Wattimena begann, konnte er gewinnen.

Aussagen nach dem Spiel: Boris Koltsov: "In den letzten beiden Monaten nachdem ich mich für die WM qualifiziert habe, habe ich meine Familie ein wenig zur Seite gestellt und wollte bei der WM meine beste Leistung zeigen und ich denke es war echt okay. Ich war vorher nie so emotional, mein Vater wollte es nicht, jetzt schaut er vom Himmel aus zu und ich kann mich so verhalten, wie ich möchte. Es ist ein großer Moment meiner Karriere, ich will jetzt aber nicht über die zweite Runde sprechen, ich will jetzt erstmal meinen ersten Sieg in der ersten Runde feiern. Ich setze alles was ich habe in meine Dartkarriere und meine Familie unterstützt mich sehr, ebenso mein Manager seit 2017. Ich gebe alles für sie und sie geben alles für mich."

Lennon schmeißt Ratajski raus

Mit Krzysztof Ratajski ist der erste Gesetzte bei dieser WM ausgeschieden. Übeltäter hierfür ist Steve Lennon, der den schwachen Polen mit 3:1 ausschaltete. Lennon erwischte den deutlich besseren Start und heimste die ersten beiden Legs ein. Der Ire vergab dann aber ganze zehn Darts im dritten Leg für den Satzgewinn und Ratajski kam auf der D16 davon. Der Pole checkte 76 Punkte für das 2:2, doch Lennon holte sich im Gegenzug mit Setdart Nr. 13 den ersten Durchgang. Deutlich besser präsentierte sich Ratajski nach der ersten TV-Unterbrechung, in 12, 15 (132er-Finish) und 14 Darts glich der Pole im Schnelldurchgang zum 1:1 aus.

Im dritten Satz war davon allerdings nicht mehr viel zu sehen. Ohne große Gegenwehr kam Lennon schnell zu zwei Leggewinnen, "The Polish Eagle" verpasste im dritten Leg ein 152er-Finish knapp, auf der D10 tütete Lennon das 2:1 ein. Wer mit einem Aufbäumen der Nr. 12 der Welt rechnete wurde enttäuscht, auch hier kam "Scuba Steve" schnell zur 2:0-Führung. Auch wenn Ratajski sich nochmal auf der D10 ein Leg sicherte, gab es keinen Weg mehr zurück, denn Lennon verwandelte Matchdart Nr. 3 auf der D10 und steht damit erstmals in der dritten Runde.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Mit seinen ersten neun Darts hat Lennon im Schnitt 109,84 Punkte geworfen - dies ist der zweithöchste First 9 Average nach Price bei dieser WM.

 

In der heutigen Abend-Session ab 20:00 Uhr MEZ stehen erneut vier Spiele auf dem Programm, darunter auch der erste Auftritt von Peter Wright. Eröffnet wird der Abend allerdings von Paul Lim. DAZN, Sport1 und PDC.TV übertragen jeweils live.


Ergebnisse Freitag-Nachmittag:

Freitag, 17. Dezember 2021
Nachmittags- Session:
Ryan Joyce 3-2 Roman Benecky (R1) (3:0, 3:1, 1:3, 1:3, 3:2) - (93,44 - 86,80)
Keane Barry 3-2 Ting Chi Royden Lam (R1) (3:1, 3:1, 2:3, 1:3, 3:1) - (83,59 - 81,61)
Jermaine Wattimena 0-3 Boris Koltsov (R1) (1:3, 1:3, 2:3) - (90,84 - 90,50)
Krzysztof Ratajski (12) 1-3 Steve Lennon (R2) (2:3, 3:0, 0:3, 1:3) - (94,39 - 91,34)

Vorschau Freitag-Abend:

Freitag, 17. Dezember 2021
Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Joe Murnan - Paul Lim (R1)
William Borland - Bradley Brooks (R1)
Ross Smith - Jeff Smith (R1)
Peter Wright (2) - Ryan Meikle (R2)
 

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

Useful Stats by Darts Orakel - Vorschau 3. Turniertag - Abend-Session:

  • Paul Lim wird am Freitag sein 40. WM-Spiel und sein 19. WM-Spiel bei der PDC bestreiten. Von seinen bisherigen 39 Spielen hat er jedes Dritte gewonnen
  • Sowohl für William Borland, als auch für Bradley Brooks war eine gute Bilanz in Entscheidungslegs für die WM-Qualifikation entscheidend: Während Borland 61,54% der Deciding legs innerhalb der letzten 12 Monate gewann, waren es bei Brooks gar über 68%
  • Ross Smith hat sich mittlerweile als einer der besten 180er-Werfer auf der Tour etabliert: In dem letzten halben Jahr warf er im Schnitt 0,35 180er pro Leg, einzig und alleine Dirk van Duijvenbode warf in der Periode noch mit einer höheren Frequenz 180er

 

Shortleg WM-Podcast:

Während der PDC-WM gibt es jeden Tag eine frische Folge "Shortleg" für euch, so dass ihr täglich unsere Eindrücke zu den Geschehnissen des Tages hören könnt. Dabei werden wir in verschiedenen Konstellationen und Zusammensetzungen aufnehmen.

PDC-WM 2022 - Tag 2 mit Dragutin Horvat:

 

Alle Informationen zum Podcast gibt es auf unserer [Shortleg Seite], dort erfahrt ihr auch, wo es den Podcast überall zu hören gibt.

 

TV-Übertragung 2022:

Sport1:

Sport1 überträgt so viel wie noch nie von der PDC-WM 2022.
[Hier] geht es zu den Übertragungszeiten von Sport1.

DAZN:

Wie schon in den letzten Jahren wird auch diesmal der Sport-Streaming-Dienst DAZN bei der WM dabei sein und alle Spiele der WM LIVE und in HD zeigen. Kommentiert wird die Dart WM auf DAZN von Elmar Paulke, der sich, wie gewohnt, über die Dauer der WM diverse Experten wie z.B. René Eidams und unseren dartn.de Experten Tomas "Shorty" Seyler als Co-Kommentatoren einladen wird. Der Dienst kostet monatlich 14,99 € und ist jederzeit kündbar, das Jahresabonnement 149,99€. Zusätzlich zum Dart bietet DAZN auch noch unzählige weitere Live-Events (Fußball, Tennis, American Football, Basketball uvm.). Ein weiterer Vorteil bei DAZN ist, dass man sich verpasste Spiele Re-Live jederzeit nocheinmal anschauen kann. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

PDC.TV:

Eine weitere Möglichkeit alle Spiele der WM zu verfolgen ist wie immer "PDC.TV", der die Übertragung des englischen Broadcasters Sky Sports übernimmt. Der offizielle Livestream der PDC ist die einzige Möglichkeit, alle Spiele aller Turniere sowie auch die kleineren Pro Tour Events LIVE zu sehen. Dieser Stream kostet etwa 70 €/Jahr, es können aber auch Turnier- und Wochenendabos bestellt werden. Zusätzlich bekommt man durch dieses Abo ein Vorverkaufsrecht auf die Tickets aller TV-Turniere wie z.B. WM, Premier League, World Matchplay usw. Zur Webseite: https://tinyurl.com/PDCTVdartn


Preisgeldverteilung 2022:

Sieger: £500.000 
Runner-Up: £200.000
Halbfinale: £100.000
Viertelfinale: £50.000
Achtelfinale: £35.000
3. Runde: £25.000
2. Runde: £15.000
1. Runde: £7.500

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed