ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

PDC World Cup of Darts 2013 - Deutschland steht im Viertelfinale

Samstag, 2. Februar 2013 23:10 - Dart News von dartn.de

Am heutigen Samstag standen am Nachmittag die letzten Andree Welge und Jyhan Artut beim World Cup of Darts in HamburgGruppenspiele und am Abend dann alle Achtelfinalbegegnungen des PDC World Cup of Darts in der Hamburger Sporthalle auf dem Programm. Es gab heute viele viele Sensationen, eine sehr gute Stimmung, unglaublich hochklassige Spiele und zwei Siege von unserem Team Germany. Deutschland, mit Andree Welge und Jyhan Artut,  steht damit im Viertelfinale und kämpft da am Sonntag ab 14 Uhr um den Einzug ins Halbfinale. Das Team aus Österreich musste sich leider schon in der Vorrunde verabschieden. Die Topfavoriten Niederlande, Schottland und auch der Finalist vom letzten Jahr, Australien, werden am morgigen Finaltag nicht mehr dabei sein.

Am Nachmittag standen noch die letzten Gruppenspiele auf dem Programm. Erwartungsgemäß setzten sich alle acht gesetzten Teams durch. Sehr überzeugend waren die Auftritte von Australien, England und auch Deutschland, die alle einen Andree Welge und Jyhan Artut beim World Cup of Darts in HamburgAverage von über 90 spielen konnten. Das Team aus Österreich mit Maik Langendorf und Mensur Suljovic musste sich trotz einer sehr guten Leistung mit 2-5 gegen den Titelverteidiger geschlagen geben, mehr als 2 Legs waren gegen so stark aufspielende Engländer mit Phil Taylor, dem 16-fachen Weltmeister und Adrian Lewis (2-facher Weltmeister) einfach nicht möglich. Das Heim-Team aus Deutschland bezwang die USA nach einem sehr starken Spiel mit 5-2, spielte einen Average von 93,4 und zog damit als Gruppensieger in das Achtelfinale ein. Für die größte Überraschung an diesem Nachmittag sorgte das Team aus Südafrika, welches mit einem 5-4 Sieg über Irland als erste Mannschaft ein Top 8 Team, also ein gesetztes Team, bezwingen konnte.

Der Abend begann gleich mit einer Überraschung, der in Deutschland lebende Kroate Robert Marijanovic bezwang mit Finnland beim World Cup of Darts in Hamburgseinem Doppelpartner Tonci Restovic das Team aus Nordirland. Auch im zweiten Spiel musste sich das gesetzte Team verabschieden denn Haruki Muramatsu und Sho Katsumi besiegten Irland mit 5-3. Im 3. Spiel war es dann das Team aus Wales mit den beiden ehemaligen Weltmeistern Richie Burnett und Mark Webster die gegen das Team aus Kanada gewinnen konnten. Wales spielte dabei einen 98 Average und hatten 100% Treffer auf die Doppel. Doch im darauffolgenden Spiel wurde dies noch einmal übertroffen. Allerdings nicht von Australien, die nach dem Finaleinzug vom letzten Jahr als Topfavoriten gesehen wurden, sondern von den Brüdern Kim und Ronny Huybrechts aus Belgien. Die beiden besiegten Nicholson und Whitlock mit 5-1 und spielten dabei einen 101 Average, ein unglaublicher Wert bei einem Doppel. Wer dann gedacht die Serie an Sensationen würde abreißen, der lag falsch, denn mit Schottland musste sich ein weiterer Topfavorit verabschieden. Die beiden Spanier Carlos Rodriguez und Antonio Alcinas warfen Gary Anderson und Robert Thornton aus dem Bewerb. Anschließend zitterte sich der Titelverteidiger aus England mit einem 5-4 über Südafrika ins Viertelfinale, die beiden Afrikaner verpassten dabei 2 Matchdarts. Im vorletzten Spiel kam es dann, obwohl man das kaum mehr für möglich gehalten hätte, zu der größten Sensation des Abends. Das Team aus den Niederlanden mit Raymond van Barneveld und Michael van Gerwen musste sich Team Finnland mit 3-5 geschlagen geben. Jani Haavisto & Jarkko Komula (siehe Bild) wurden damit zu dem großen Helden des Abends.

Das letzte Spiel des Abends war der große Auftritt von Jyhan Artut und Andree Welge. Die mit 2.000 Fans ausverkaufte Hamburger Sporthalle kochte, als die beiden Deutschen sich mit 5-2 gegen Polen Andree Welge und Jyhan Artut beim World Cup of Darts in Hamburgdurchsetzten. Deutschland startete sehr gut in das Match und lag schnell mit 2-0 vorne, dann kamen die Polen etwas ins Spiel, mehr als der zwischenzeitliche 1-2 war aber nicht möglich. Beim Stand von 3-1 für Deutschland verpasste Polen einige Darts auf Doppel und damit auch den Anschluss. Als Deutschland dann mit 4-1 vorne lag, war das Spiel so gut wie gewonnen, daran änderten auch die 9 verpassten Matchdarts und das 2-4 der Polen nichts mehr. Im 7. und letzten Leg zeigte Deutschland u.a mit 6 perfekten Darts nochmal seine Klasse und beendete das Spiel mit einem 12-Darter. Team Germany trifft nun im Viertelfinale (Morgen ab  14:00 Uhr) auf Finnland. Dort werden dann Einzel- und Doppelspiele gespielt. Eine genaue Erklärung des Modus für Morgen findet ihr auf unserer dartn.de Turnierseite unter www.dartn.de/World_Cup_of_Darts. Für Kurzentschlossene gibt es noch ein paar Tickets an der Tageskassa.

Ergebnisse vom Samstag:


Samstag 02.02.2013 - Nachmittag (14:00 - 18:30 Uhr):
Gesetzte Teams gegen Verlierer vom Freitag-Nachmittag
Nordirland 5-1 Ungarn
Irland 4-5 Südafrika
Wales 5-0 Italien
Australien 5-2 Neuseeland
Schottland 5-2 Schweden
England 5-2 Österreich
Niederlande 5-0 Gibraltar
Deutschland 5-3 USA 

Samstag 02.02.2013 - Abend (20:00 - 00:00 Uhr):
Achtelfinale
Nordirland 4-5 Kroatien
Irland 3-5 Japan
Wales 5-2 Kanada
Australien 1-5 Belgien
Schottland 4-5 Spanien
England 5-4 Südafrika
Niederlande 3-5 Finnland
Deutschland 5-2 Polen

Vorschau für Sonntag - Finaltag:


Sonntag 03.02.2013 - Nachmittag (14:00 - 18:00 Uhr):
Viertelfinale
Belgien – Kroatien
Spanien – Wales
England – Japan
Finnland – Deutschland

Sonntag 03.02.2013 - Abend (20:00 - 23:00 Uhr):
Halbfinale
England/Japan - Spanien/Wales
Belgien/Kroatien - Finnland/Deutschland

Finale:
Sieger HF1 - Sieger HF2



Allgemeine Infos:


Alle Infos zu diesem Turnier gibt es auf unserer Turnierseite unter [World_Cup 2013]
Diskussionen und Fragen zum Turnier oder zum Dartsport bitte in unser Forum unter www.dartn-forum.de

 

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed