ANZEIGE
DAZN

World Grand Prix Finalvorschau - Price oder Clayton?

Samstag, 9. Oktober 2021 15:08 - Dart News von dartn.de

World Grand Prix 2021 - Vorschau Finale

Eine Sache steht schon vor dem Finale des World Grand Prix 2021 fest. Es wird mit Gerwyn Price oder Jonny Clayton auf jeden Fall einen walisischen Sieger geben. Während ein Sieg im Finale für Price die Titelverteidigung bedeuten würde, wäre es für Clayton der erste Erfolg bei einem Ranking-Major. Wir schauen ein wenig genauer auf die Konstellation des Endspiels.

Die heutige Final-Session wird um 21:30 Uhr MESZ starten und nach einigen Vorberichten wird dann etwa 21:45 Uhr der Anwurf erfolgen. Der Sieger darf sich über ein ordentliches Preisgeld von £110.000 freuen. Beide Finalisten haben bereits £50.000 sicher und können damit ihre Ausbeute bei diesem Turnier noch mehr als verdoppeln.

Gespielt wird über die Distanz "Best of 9 Sets". Wer also zuerst fünf Sätze mit jeweils drei Legs für sich entscheiden kann, darf sich World Grand Prix Sieger 2021 nennen. Auch im Finale gibt es keine Verlängerung oder einen Tie-Break, beim Stand von 4:4 in den Sätzen und 2:2 in den Legs würde es also ein echtes Entscheidungsleg geben.

Finalist Nr. 1 - Gerwyn Price

Gerwyn Price ist als Titelverteidiger ins Turnier gestartet und hatte mit Michael Smith die nominell schwerste Aufgabe in Runde 1 zu bewältigen. Dies tat der Waliser allerdings eindrucksvoll mit einem Average von über 100 Punkten, den einzigen aller Akteure im Turnierverlauf. Auch die Leistung gegen Mervyn King war nach Verlust des ersten Satzes mehr als ordentlich, gegen Dave Chisnall wurde der "Iceman" im Viertelfinale nicht wirklich gefordert. Anders sah es dann gestern im Halbfinale gegen Stephen Bunting aus. Dort musste der Fehlstart von zwei verlorenen Sätzen zu Beginn korrigiert werden, was der Nummer 1 der Welt aber letztendlich auch gelang. Eher zu kämpfen hat Price in den Tagen von Leicester mal wieder mit dem Publikum, das sich wiederholt nicht gerade auf der Seite des Walisers zeigte. Davon ließ sich Price aber bei den Erfolgen bei der Hungarian Darts Trophy und der Gibraltar Darts Trophy schon nicht beeindrucken.

Road to the Final:
Runde 1: 2:0 gegen Michael Smith (100,82)
Runde 2: 3:1 gegen Mervyn King (93,19)
Viertelfinale: 3:0 gegen Dave Chisnall (87,58)
Halbfinale: 4:2 gegen Stephen Bunting (88,99)

Turnier-Statistiken:
Average: 91,36
Doppelquote: 44,44%
180er: 17

 

Finalist Nr. 2 - Jonny Clayton

Es ist ein fantastisches Jahr, das Jonny Clayton spielt und sich nun auch beim World Grand Prix weiter fortsetzt. Gegen einen nicht auf der Höhe befindenden Callan Rydz gab es einen souveränen Einstieg ins Turnier, gegen José de Sousa gab es die vom Average her beste Leistung in Runde 2. Im Viertelfinale machte sich "The Ferret" das Leben selbst ein wenig schwer, dennoch kam er mit 3:2 gegen Krzysztof Ratajski über die Linie. Der Schritt ins Finale erfolgte dann durch ein starkes 4:1 über Danny Noppert. Nach Siegen bei der Premier League und dem Masters und dem letztjährigen Erfolg zusammen mit Finalgegner Price beim World Cup of Darts, wäre ein Sieg beim World Grand Prix der erste Ranking-Major-Titel für Clayton.

Road to the Final:
Runde 1: 2:0 gegen Callan Rydz (95,10)
Runde 2: 3:1 gegen José de Sousa (94,95)
Viertelfinale: 3:2 gegen Krzysztof Ratajski (91,44)
Halbfinale: 4:1 gegen Danny Noppert (94,82)

Turnier-Statistiken:
Average: 93,79
Doppelquote: 55,13%
180er: 9

 

Head-2-Head

Eigentlich sind die Rollen zwischen Gerwyn Price und Jonny Clayton klar verteilt. Price ist die klare Nr. 1 im Land und Clayton ordnete sich dem "Iceman" nicht nur beim World Cup of Darts unter. Daran ändert auch das bockstarke Jahr von Clayton mit den Siegen bei der Premier League und beim Masters nicht. Zuletzt schwächelte Clayton aber auf der European Tour und verpasste auch die Qualifikation für die European Championship nächste Woche in Salzburg. Dahingegen kam Price mit zwei Siegen auf der European Tour nach Leicester. Schaut man auf die Statistiken liegt Clayton im Gesamtaverage und vor allem mit einer eindrucksvollen Doppelquote zum Ende der Legs vorne, jedoch hat Price fast doppelt so viele 180er geworfen. In den Kräftemessen der letzten Zeit hatte Price eigentlich immer und teilweise sehr deutlich die Nase vorne, zuletzt beim 11:3 beim World Matchplay. Price geht als Favorit ins Match, Clayton benötigt wohl eine ähnlich starke Doppelquote beim Ein- und Auschecken, um den Titel einfahren zu können. Ein Faktor könnten zudem noch die Zuschauer in der Morningside Arena sein, die sich vermutlich auf die Seite von Clayton schlagen werden.

 

Das Finale zwischen Gerwyn Price und Jonny Clayton beginnt ca. gegen 21:45 Uhr MESZ, DAZN und PDC.TV übertragen das Endspiel ab 21:30 Uhr MESZ live.

 

Vorschau Finale:

Samstag, 09.10.2021: (21:30 Uhr MESZ)
Gerwyn Price - Jonny Clayton

LIVE auf DAZN und PDC.TV

TV-Übertragung 2021:

In diesem Jahr wird der PDC World Grand Prix NICHT von Sport1 übertragen. DAZN zeigt alle Spiele dieses Turniers live, zudem besteht die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. Alle Spiele des Turniers kann man auch über den offiziellen (kostenpflichtigen) Livestream der PDC unter PDC.TV  sehen.

Preisgeld 2021:

Sieger: £110.000
Runner-Up: £50.000
Halbfinale: £25.000
Viertelfinale: £16.000
Achtelfinale: £10.000
1. Runde: £6.000

Gesamt: £450.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Grand Prix [Turnierseite]
Einen übersichtlichen Turnierbaum gibt es [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed