Dart Profis - Colin Osborne - "Ozzy" - "The Wizard"

Colin Osborne ist ein wahres sportliches Multitalent wenn es um das Thema "Hand-Augen Koordination" geht. Neben der Tatsache, dass sich Osborne für einige Zeit unter den Top 20 der PDC befand, war er bereits englischer Tischtennis-Champion und hat in der englischen Nationalmannschaft gespielt. Des weiteren war er englischer Jojo-Champion und er spielt "nebenbei" auch noch ziemlich gut Snooker sowie Golf.

Colin Osborne
  - WizardSeit 2005 spielt Osborne bei der PDC und konnte sich insgesamt sechs Pro Tour Siege und zwei 9-Darter auf dem Floor erspielen. Bei seiner ersten Teilnahme an der PDC Weltmeisterschaft im Jahre 2007 konnte er auf Anhieb das Viertelfinale erreichen, wo er nur knapp mit 4-5 gegen Andy Jenkins unterlag. Sein erster Einzug in ein PDC Major Finale konnte 2007 bei den UK Open zwar noch durch Vincent van der Voort verhindert werden, zuvor hatte sich Osborne jedoch u.a. gegen Michael van Gerwen sowie Mervyn King durchsetzen können. Beim Las Vegas Desert Classics kam er ins Achtelfinale, auch am World Matchplay und am World Grand Prix nahm Osborne teil. Aufgrund seiner ständig steigenden Leistungen ist er 2007 von seinem Sponsor Unicorn innerhalb des Team Unicorn auch in die Reihe der "Contenders" aufgenommen worden.

2008 unterlag Osborne überraschend gegen seine Aufktakthürde bei der WM. Kurz darauf konnte er dann aber in Dinslaken sein erstes Pro Tour Event gewinnen. Beim World Matchplay schaffte er einen Sieg gegen Mervyn King, unterlag dann aber gegen Phil Taylor. 2009 gewann er gegen Charles Losper bei der WM, bevor er an Vincent van der Voort scheiterte. Inzwischen hatten sich die UK Open als das erfolgreichste Turnier für Colin herausgestellt, er konnte in Bolton zum ersten Mal in seiner Karriere das Finale eines Major-Turniers erreichen. Jedoch unterlag er dort gegen Phil Taylor. Zuvor hatte er sich aber unter anderem beeindruckend mit 9-4 gegen Raymond van Barneveld durchsetzen können. Die Champions League of Darts konnte Osborne 2009 ebenfalls gewinnen. Bei der WM war allerdings wieder früh Schluss, gegen Simon Whitlock musste er sich in Runde 1 geschlagen geben. Beide Spieler hatten damals mit "The Wizard" den gleichen Nickname, Osborne tauschte seinen zwei Jahre später zu "Ozzy", da Whitlock mittlerweile wesentlich populärer war.

Bis ins Halbfinale ging es bei den Players Championship Finals 2010, beim Grand Slam of Darts schaffte er es durch die Gruppenphase in die KO-Runde. Dort unterlag er gegen Gary Anderson, bei der WM verlor er in Runde 2 gegen Raymond van Barneveld nach anfänglicher Führung. Nach einem Viertelfinale auf der European Tour ging es für Osborne aber schleichend bergab. Mit 0-4 hatte er bei der WM wieder in Runde 2 im Jahr 2013 keine Chance gegen Simon Whitlock. Einige gute Ergebnisse auf dem Floor brachten ihm noch die WM-Quali 2014 ein. Dort hagelte es einen Whitewash gegen Brendan Dolan in Runde 1. Nun ging es wirklich deutlich abwärts, kaum Preisgeld konnte "Ozzy" einspielen, sodass er 2015 sein letztes Tourcard-Jahr war. In den folgenden Jahren versuchte er sich konsequent an der Q-School und auf der Challenge Tour. Dort erreichte er bisher zweimal das Viertelfinale. Auch 2020 ist sein Wille bisher ungebrochen, wieder nahm er an der Q-School teil, kam sogar einmal bis in die letzten 16. Als Nachrücker durfte er sogar an einer Players Championship teilnehmen..

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person:

Name: Colin Osborne
Spitzname: "Ozzy" - ehemals "The Wizard" (Der Zauberer)
Geburtstag: 19.06.1975
Geburtsort: Middlesbrough
Heimatort: Derby
Nationalität: Engländer
Familienstand: verheiratet mit Sarah
Kinder: 2 Söhne (Colin und Alfie)
Spielt Dart seit: 1989
Profi von: 2005-2015
Händigkeit: Rechtshänder
Darts: 22g Unicorn Contender Gold Colin Osborne
Sponsor: Unicorn
Einlaufmusik: "Unbelievable" von EMF / "Paranoid" von Black Sabbath
9-Darter: 3x (World Matchplay Qualifier 2005, Pro Tour 2006 und 2008)
Offizielle Webseite:
Twitter:
@colozzy180

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC World Darts Championship: Viertelfinale 2007
World Matchplay: Achtelfinale 2008
World Grand Prix: Achtelfinale 2008, 2010, 2012
UK Open: Runner-Up 2009
Grand Slam of Darts: Achtelfinale 2010
European Championship: Achtelfinale 2009
Players Championship Finals: Halbfinale 2010
Las Vegas Desert Classic: Achtelfinale 2007

PDC-Turniere:
Pro Tour: 6x Sieger (2x2008, 3x2009, 2011)
European Tour: 1x Viertelfinale
Q-School: mehrere Teilnahmen
Challenge Tour: 2x Viertelfinale

Weitere Turniere:
Sheppey Darts Classic: Sieger 2006
Sportsdale.com Xmas Open: Sieger 2009

Besondere Leistungen & Auszeichnungen:

PDC-Awards:
Bester Newcomer: 
(nominiert: 2007)
(jeweils im Januar erhalten für die Vorsaison)

[zurück zur Auswahl]