Anzeige

Gibraltar Darts Trophy 2017 - Tag 2: Suljovic nach starker Vorstellung im Achtelfinale - Wade und Schindler out

Samstag, 13. Mai 2017 20:00 - Dart News von dartn.de

Gibraltar Darts Trophy 2017 - Mensur Suljovic

Zweiter Tag bei der Gibraltar Darts Trophy 2017, einem Turnier der European Tour. Gespielt wurde wie immer im Victoria-Stadium und wie gewohnt war der Zuschauerzuspruch nicht allzu hoch. Nach dem gestrigen Sieg von "the Wall" Martin Schindler waren gemeinsam mit der Nummer 2 der Setzliste, Mensur Suljovic aus Wien, noch 2 deutschsprachige Spieler in der zweiten Runde mit dabei. Ebenso starteten am heutigen Tag die Favoriten rund um den 4-fachen European Tour Sieger Peter Wright, sowie die Premier League Teilnehmer Dave Chisnall und James Wade in das Turnier.

Nachmittags-Session:

Der einzige deutsche Spieler, der es in die Runde der letzten 32 geschafft hatte, Martin Schindler, musste sich relativ deutlich gegen den Niederländer Benito van de Pas geschlagen geben. Gleich im ersten Leg hatte "the Wall" die große Chance, mit einem Break auf 1:0 zu stellen, doch er konnte mit 8 Darts 40 Rest nicht checken und somit konnte van de Pas, der beim ersten Dart auf Doppel von Schindler noch 231 Rest hatte, das Leg doch noch gewinnen. Und das bekam Schindler das ganze Spiel über nicht mehr aus dem Kopf. Obwohl van de Pas alles andere als sein Top-Level spielte, konnte Schindler nicht mithalten. Am Ende war es eine 1-6 Niederlage für den Strausberger, der aber dennoch mit dem Einzug in die zweite Runde sehr zufrieden sein darf.

Für die wohl größte Überraschung am Nachmittag sorgte ein Mann aus Schweden. Magnus Caris wuchs über sich hinaus und bezwang einen der Mitfavoriten, Jelle Klaasen , mit 6-3. Spannend machte es Michael Smith, der trotz einer bärenstarken Vorstellung erst im Decider mit 6-5 gegen Christian Kist gewinnen konnte. Ebenso über 11 Legs mussten Alan Norris (6-5 gegen Matt Clark) und Rob Cross (6-5 gegen Joe Cullen) sowie Cristo Reyes (6-5 gegen James Richardson).

Eine starke Leistung zeigte Chris Quantock gegen den ehemaligen BDO-Weltmeister Stephen Bunting. Alles deutete in diesem Spiel auf ein Entscheidungsleg hin, dann packte Bunting einen 12-Darter zum Break und zum Matchgewinn aus.

Abend-Session:

Am Abend gab es im ersten Spiel gleich eine große Überraschung. Der 50-jährige Darren Johnson bezwang Gerwyn Price mit 6-3 und steht damit bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr im Achtelfinale auf der European Tour. Dann spielte im zweiten Match der letzte verbliebene Spieler aus dem deutschsprachigen Raum. "The Gentle" Mensur Suljovic aus Wien bekam es mit Alan Tabern zu tun. Obwohl Tabern zeitweise wirklich über sich hinauswachsen konnte und einen Average von knapp 100 Punkten spielte, konnte Suljovic die Oberhand behalten. Eine sehr starke Vorstellung des Wieners, der einen 104 Average spielte und mit einem 6-4 Erfolg ins morgige Achtelfinale einziehen konnte. Das Match beendete er natürlich auf "seiner" Doppel 14.

Ohne größere Probleme, aber auch ohne Glanz zog Dave Chisnall ins Achtelfinale ein. Der Engländer spielte einer seiner schwächeren Spiele in diesem Jahr auf der Bühne, gewann aber dennoch mit 6-4 gegen Jonny Clayton. Topfavorit Peter Wright bekam es mit einem stark spielenden Krzysztof Ratajski zu tun, behielt aber mit einem 6-3 Erfolg die Oberhand und zog erwartungsgemäß in die Runde der letzten 16 ein. Auch Ian White, der als Nummer 11 gesetzt ist, kam problemlos mit einem 6-3 über John Henderson ins Achtelfinale. Ebenso Daryl Gurney der sich mit dem selben Resultat gegen Darren Webster durchsetzen konnte.

Eines der spannendsten Matches des heutigen Abends war das Spiel von Dimitri van den Bergh gegen James Wade. Beim Stand von 4-4 gelang James Wade das Break zum 5-4. Dann verpasste er 2 Matchdarts und der junge Belgier konnte zum 5-5 ausgleichen. Im Entscheidungsleg versagten dann bei beiden Spielern die Nerven und es folgten Scores von 39, 41, 60 usw. Am schnellsten fing sich der "Dreammaker" aus Belgien. Er stellte sich mit einer 138 und 139 auf 28 Rest und traf das "Suljovic-Doppel" mit dem ersten Dart zum Matchgewinn. Die nächste Überraschung ließ dann nicht lange auf sich warten. Kim Huybrechts musste sich gegen James Wilson mit 4-6 geschlagen geben.

Im letzten Spiel des Abends erlebten die Zuschauer eine Galavorstellung von Simon Whitlock. Er spielte nach Mensur Suljovic den zweithöchsten Average (102,2) des bisherigen Turniers und konnte dadurch Steve Beaton mit einem deutlichen 6-1 nach Hause schicken.


Am morgigen Sonntag wird in der Nachmittags-Session ab 13 Uhr MEZ zunächst das Achtelfinale ausgetragen, bevor dann am Abend ab 19 Uhr MEZ Viertelfinale, Halbfinale und anschließend das große Finale gespielt werden.

 

Ergebnisse Samstag:

Samstag, 13.05.2017
Nachmittags-Session:
(13-17 Uhr)
2.Runde:
Cristo Reyes (15) 6-5 James Richardson (96.66 - 90.96)
Daryl Gurney (14) 6-3 Darren Webster (92.01 - 89.56)
Alan Norris (9) 6-5 Matt Clark (88.43 - 89.01)
Benito van de Pas (7) 6-1 Martin Schindler (83.53 - 80.35)
Stephen Bunting (16) 6-4 Chris Quantock (94.78 - 91.06)
Magnus Caris 6-3 Jelle Klaasen (10) (95.59 - 88.08)
Michael Smith (12) 6-5 Christian Kist (99.91 - 92.10)
Rob Cross 6-5 Joe Cullen (13) (93.83 - 91.94)

Samstag, 13.05.2017
Abend-Session:
(19-23 Uhr)
2.Runde:
Darren Johnson 6-3 Gerwyn Price (8) (94.96 - 92.84)
Mensur Suljovic (2) 6-4 Alan Tabern (103.94 - 98.71)
Dave Chisnall (4) 6-4 Jonny Clayton (86.46 - 91.16)
Peter Wright (1) 6-3 Krzysztof Ratajski (98.20 - 94.47)
Dimitri van den Bergh 6-5 James Wade (5) (95.24 - 94.26)
James Wilson 6-4 Kim Huybrechts (6) (89.13 - 93.43)
Ian White (11) 6-3 John Henderson (93.85 - 86.51)
Simon Whitlock (3) 6-1 Steve Beaton (102.21 - 86.32)

Vorschau auf den Finaltag:

Sonntag, 14.05.2017
Nachmittags-Session:
(13-17 Uhr)
Achtelfinale:
Peter Wright - Stephen Bunting
Darren Johnson - Alan Norris
Dimitri van den Bergh - Michael Smith
Dave Chisnall - Rob Cross
Mensur Suljovic - Cristo Reyes
Benito van de Pas - Magnus Caris
James Wilson - Ian White
Simon Whitlock - Daryl Gurney

Sonntag, 14.05.2017
Abend-Session:
(19-23 Uhr)
Viertelfinale:
Wright/Bunting - Johnson/Norris
van den Bergh/Smith - Chisnall/Cross
Suljovic/Reyes - van de Pas/Caris
Wilson/White - Whitlock/Gurney

Halbfinale:
Sieger Viertelfinale 1 - Sieger Viertelfinale 2
Sieger Viertelfinale 3 - Sieger Viertelfinale 4

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Preisgelder European Tour 2017:

Ausgespielt werden insgesamt £135.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (ca. 30.000 €) nach Hause. Im Vergleich zu den letzten Jahren gibt es aber eine große Änderung. Die gesetzten Spieler müssen ihr Auftaktspiel am 2.Turniertag gewinnen, damit ihr Preisgeld in die Rangliste einfließt. Sollten sie ihr erstes Spiel verlieren, bekommen sie das Preisgeld zwar ausgezahlt, es geht aber nicht in die große Order of Merit sowie die European Order of Merit ein.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.000
Viertelfinale: £4.000
Achtelfinale: £3.000
2.Runde: £2.000
1.Runde: £1.000

Gesamt: £135.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Gibraltar Darts Trophy [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2017 [European Tour]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

TV-Übertragung:
European Tour Turniere werden NICHT im TV übertragen. Es sind eher kleinere Turniere, sie sind nicht einmal in Großbritannien live zu sehen. Die einzige Möglichkeit diese Turniere zu verfolgen ist der offizielle, kostenpflichtige Livestream der PDC unter www.livepdc.tv. Außerdem übertragen auch diverse Wettanbieter wie auch der österreichische Streaminganbieter laola1.tv die Turniere der European Tour.

Foto-Credit: dartn.de

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed