Anzeige

Turniere - Archiv - PDC bwin World Cup of Darts 2014

World Cup of Darts Hamburg 2014 - PDC Team Weltmeisterschaft

[Spielplan & Ergebnisse] [Tuniermodus] [Auslosung] [Teilnehmer] [Preisgeld] [Archiv]

 

Das neue World Cup of Darts Logo 2014Im Jahr 2014 wurde das Teilnehmerfeld erstmals in der Geschichte des World Cup of Darts auf 32 Teams ausgeweitet, dafür wurde die Gruppenphase in der ersten Runde gestrichen, ausserdem wurde mit bwin ein neuer Sponsor für das Event gefunden. Für Deutschland treten Jyhan Artut und Andree Welge an, die Österreicher werden in diesem Jahr durch Mensur Suljovic und den Vize-Jugendweltmeister Rowby-John Rodriguez vertreten. Gewinnen konnte diese Ausgabe das Team aus den Niederlanden mit Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld, die sich gegen die Titelverteidiger aus England (Taylor & Lewis) im Finale durchsetzen konnten.

 

Spielplan und Ergebnisse 2014


Freitag 06.06.2014 - Nachmittag (14:00 - 18:00 Uhr):

Finnland (12) 4-5 Polen
USA (16) 5-1 Ungarn
Hong Kong (13) 5-2 Norwegen
Österreich (10) 5-2 China
Schweden (14) 5-2 Gibraltar
Kanada (11) 4-5 Japan
Deutschland (9) 3-5 Südafrika
Spanien (15) 5-3 Neuseeland

Freitag 06.06.2014 - Abend (20:00 - 00:00 Uhr):
Republik Irland (8) 3-5 Singapur
Wales (5) 5-4 Frankreich
Belgien (7) 5-0 Indien
Nordirland (6) 5-2 Malaysia
Schottland (3) 5-1 Russland
England (1) 5-0 Thailand
Niederlande (2) 5-2 Italien
Australien (4) 5-2 Dänemark


Samstag 07.06.2014 - Nachmittag (14:00 - 18:00 Uhr):
Nordirland 2-0 Japan

Michael Mansell 4-1 Haruki Muramatsu
Brendan Dolan 4-2 Morihiro Hashimoto
Belgien 2-0 Österreich
Kim Huybrechts 4-1 Mensur Suljovic
Ronny Huybrechts 4-0 Rowby-John Rodriguez
Wales 2-1 Polen
Mark Webster 3-4 Krzysztof Chmielewski
Richie Burnett 4-2 Krzysztof Strozyk
Webster/Burnett 4-3 Chmielewski/Strozyk
Singapur 1-2 Südafrika
Paul Lim 0-4 Devon Petersen
Harith Lim 4-3 Graham Filby
Lim/Lim 3-4 Petersen/Filby

Samstag 07.06.2014 - Abend (20:00 - 00:00 Uhr):
Australien 2-1 Hong Kong

Simon Whitlock 4-2 Ting Chi Royden Lam
Paul Nicholson 1-4 Scott Mackenzie
Whitlock/Nicholson 4-0 Lam/Mackenzie
Schottland 2-0 Schweden
Peter Wright 4-0 Magnus Caris
Robert Thornton 4-1 Peter Sajwani
England 2-1 USA
Phil Taylor 4-1 Larry Butler
Adrian Lewis 1-4 Darin Young
Taylor/Lewis 4-1 Butler/Young
Niederlande 2-0 Spanien
Michael van Gerwen 4-1 Antonio Alcinas
Raymond van Barneveld 4-1 Carlos Rodriguez


Sonntag 08.06.2014 - Nachmittag (14:00 - 18:00 Uhr):
Viertelfinale:
Nordirland 2-1 Schottland
Brendan Dolan 4-2 Peter Wright
Michael Mansell 3-4 Robert Thornton
Dolan/Mansell 4-1 Wright/Thornton
Niederlande 2-1 Belgien
Michael van Gerwen 2-4 Kim Huybrechts
Raymond van Barneveld 4-2 Ronny Huybrechts
van Gerwen/van Barneveld 4-0 Huybrechts/Huybrechts
Wales 1-2 Australien
Mark Webster 1-4 Simon Whitlock
Richie Burnett 4-2 Paul Nicholson
Webster/Burnett 0-4 Whitlock/Nicholson
England - Südafrika
Phil Taylor 4-3 Devon Petersen
Adrian Lewis 4-2 Graham Filby


Sonntag 08.06.2014 - Abend (20:00 - 23:00 Uhr):


Halbfinale:
Niederlande - Nordirland 2-1
Michael van Gerwen 3-4 Brendan Dolan
Raymond van Barneveld 4-0 Michael Mansell
Doppel: v.Gerwen/v.Barneveld 4-0 Dolan/Mansell

England - Australien 2-1
Phil Taylor 4-1 Simon Whitlock
Adrian Lewis 2-4 Paul Nicholson
Doppel: Taylor/Lewis 4-0 Whitlock/Nicholson

Finale:
Niederlande - England 3-0
Michael van Gerwen 4-0 Phil Taylor
Raymond van Barneveld 4-0 Adrian Lewis
Michael van Gerwen 4-2 Adrian Lewis

 

Der Modus

1. Runde:
32 Nationen zu je 2 Spieler nehmen an diesem Turnier teil. Teilnahmeberechtigt sind für jedes Land die beiden Spieler, die in der PDC Order of Merit am Besten gereiht sind.
Gespielt wird ab 2014 nach einem Einfack-KO-Spielplan. Alle Spiele der 1. Runde werden als Doppel Best of 9 Legs gespielt.

Achtelfinale - Halbfinale:
Ab dem Achtelfinale wird nach dem Modus Best of 3 Games gespielt, wobei zuerst jeweils ein Einzel (Best of 7 Legs) gespielt wird, sollte es nach den Einzeln 1:1 Unentschieden stehen wird noch ein entscheidendes Doppel (Best of 7 Legs) gespielt.

Finale:
Im Finale wird dann Best of 5 Games gespielt, wobei zuerst 4 Einzel (Best of 7 Legs) gespielt werden (jeder Spieler eines Teams jeweils gegen die beiden anderen Spieler des gegnerischen Teams), sollte es nach den Einzeln 2:2 Unentschieden stehen wird noch ein entscheidendes Doppel (Best of 7 Legs) gespielt.

 

Auslosung 2014:

Jeweils ein gesetztes Team gegen ein ungesetztes Team, bei den gesetzten Teams steht die Setznummer in Klammern:

England (1) - Thailand
USA (16) - Ungarn
Republik Irland (8) - Singapur
Deutschland (9) - Südafrika
Wales (5) - Frankreich
Finnland (12) - Polen
Australien (4) - Dänemark
Hong Kong (13) - Norwegen
Niederlande (2) - Italien
Spanien (15) - Neuseeland
Belgien (7) - Indien
Österreich (10) - China
Nord Irland (6) - Malaysia
Kanada (11) - Japan
Schottland (3) - Russland
Schweden (14) - Gibraltar

Qualifizierte Teams im Jahre 2014:

Im Jahr 2014 haben sich 32 Teams für die Endrunde qualifiziert, die sich aus den folgenden Spielern zusammensetzen (gesetzte Positionen in Klammern hinter dem Land):

Gesetzte Teams:
01. England (Phil Taylor & Adrian Lewis)
02. Niederlande (Michael van Gerwen & Raymond van Barneveld)
03. Schottland (Peter Wright & Robert Thornton)
04. Australien (Simon Whitlock & Paul Nicholson)
05. Wales (Mark Webster & Richie Burnett)
06. Nord Irland (Brendan Dolan & Michael Mansell)
07. Belgien (Kim Huybrechts & Ronny Huybrechts)
08. Republik Irland (Connie Finnan & William O'Connor)
09. Deutschland (Jyhan Artut & Andree Welge)
10. Österreich (Mensur Suljovic & Rowby-John Rodriguez)
11. Kanada (John Part & Shaun Narain)
12. Finnland (Jarkko Komula & Jani Haavisto)
13. Hong Kong (Ting Chi Royden Lam & Scott Mackenzie)
14. Schweden (Magnus Caris & Peter Sajwani)
15. Spanien (Antonio Alcinas & Carlos Rodriguez)
16. USA (Darin Young & Larry Butler)

Ungesetzte Teams:
17. China (Yin Deng & Jun Cai)
18. Dänemark (Per Laursen & Dennis Lindskjold)
19. Frankreich (Jacques Labre & Lionel Maranhao)
20. Gibraltar (Dylan Duo & Dyson Parody)
21. Ungarn (Zsolt Meszaros & Nandor Bezzeg)
22. Indien (Amit Gilitwala & Nitan Kumar)
23. Italien (Marco Brentegani & Daniele Petri)
24. Japan (Morihiro Hashimoto & Haruki Muramatsu)
25. Malaysia (Kesava Roa & Thomat Darus)
26. Neuseeland (Rob Szabo & Craig Caldwell)
27. Norwegen (Robert Wagner & Vegar Elvevoll)
28. Polen (Krzysztof Chmielewski & Krzysztof Strozyk)
29. Russland (Evgenii Zhukov & Evgenii Izotov)
30. Singapore (Paul Lim & Harith Lim)
31. Südafrika (Devon Petersen & Graham Filby)
32. Thailand (Thanawat Gaweenuntawong & Watanyu Charoonroj)

 

 

Preisgeld 2014:

Sieger: jeweils 20.000 £
Runners-Up:
jeweils 10.000 £
Halbfinalisten:
jeweils 7.000 £
Viertelfinalisten:
jeweils 3.500 £
Achtelfinalisten:
jeweils 2.250 £
Runde 1:
jeweils 1.500 £
Summe: 200.000 £

 

Turnierarchiv

 

 

 

[zurück zur Dart Turnier Übersicht]