Anzeige

Dart Profis - Paul Hogan - "Crocodile Dundee"

Paul Hogan

Der Engländer Paul Hogan ist ein erfahrener Mann auf der Tour und verdankt seinen Spitznamen "Crocodile Dundee" dem australischen Schauspieler Paul Hogan, der mit dem gleichnamigen Film seinen größten Erfolg hatte. Seine erste BDO-Weltmeisterschaft spielte Hogan bereits 1995, bei der er es direkt ins Viertelfinale schaffte und dem Waliser Richie Burnett unterlag, der später auch das Turnier gewann und Weltmeister wurde. 2002 gewann Hogan die Hampshire Open und qualifizierte sich 2003 zum ersten Mal für die UK Open, wo er es 2014 und 2015 unter die letzten 32 schaffte. Beim Winmau World Masters ging es 2003 ebenfalls in die Runde der letzten 32 Spieler, 1998, 2003 und 2014 wiederholte der Engländer dies. 2005 gewann Hogan die British Classic nach einem Finalsieg über Gary Anderson und 2006 zog er erneut ins Viertelfinale der BDO-WM ein, er verpasste das Halbfinale nach einer 4:5-Niederlage gegen den späteren Weltmeister Jelle Klaasen nur knapp. 2013 feierte er mit dem Sieg beim BDO Gold Cup einer seiner größten Erfolge, als er im Finale James Wilson mit 3:2 bezwang. 2015 spielte Hogan auch auf der Challenge-Tour der PDC, dabei gelang ihm immerhin ein Viertelfinaleinzug.

Auf den letzten Drücker qualifizierte sich Hogan auch für die BDO-WM 2017, wo er zunächst in der Vorrunde auf den US-Amerikaner Tom Sawyer traf, den er sicher mit 3:0 bezwang. In der ersten Hauptrunde traf er auf den Waliser Martin Phillips und es sah zunächst so aus, als sollte Hogan einen 2:0-Satzvorsprung verspielen, doch nach dem 2:2-Ausgleich ging der fünfte Satz dann doch noch an "Crocodile Dundee". In der zweiten Runde lieferte sich Hogan gegen die Nr.1 der BDO Glen Durrant dann ein unglaubliches Match. Hogan lag bereits mit 3:0 in den Sätzen und 2:0 in den Legs vorne, doch er konnte seine Matchdarts nichts nutzen und Durrant drehte die Partie tatsächlich noch in einen 4:3-Sieg um. Bei den UK Open 2017 schaltete Hogan als Amateur-Qualifier nacheinander die beiden Doppelweltmeister Gary Anderson und Adrian Lewis aus, scheiterte dann aber im Achtelfinale an Gerwyn Price. Bei den BDO British Internationals 2017 spielte Hogan für sein Heimatland England einen 9-Darter.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Paul Hogan
Spitzname: Crocodile Dundee (aufgrund des Films mit dem gleichnamigen australischen Schauspieler Paul Hogan)
Geburtstag: 30.08.1963
Geburtsort: Dudley (England)
Heimatort: 
Basingstoke (England)
Nationalität: Engländer
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: -
Profi seit: 1995
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
-
Sponsoren:
-
Einlaufmusik:
"Crocodile Rock" von Elton John
9-Darter: BDO British Internationals 2017
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

BDO-Major:
BDO-WM: Viertelfinale 1995 und 2006
World Masters: Letzte 32 1989, 1998, 2003 und 2014
Zuiderduin Masters: Gruppenphase 2005
World Darts Trophy: Letzte 32 2005 und 2006
International League of Darts: Gruppenphase 2006

PDC-Major:

UK Open: Achtelfinale 2017

Weitere Turniere:
BDO Gold Cup: Sieger 2013
Benidorm Open: Sieger 2016
British Classic: Sieger 2005
Bucks Easter Open: Sieger 2013, 2014 und 2015
Hampshire Open: Sieger 2002 und 2014
Mill Rythe Darts Festival: Sieger 2003 und 2014
Oxfordshire Open: Sieger 2008
Poole Labour Club Singles: Sieger 2008
Saints Open: Sieger 2014
Winmau Wolverhampton Open: Sieger 2015

[zurück zur Auswahl]