ANZEIGE
DAZN

Dart WM 2019: Huybrechts zaubert, Cullen landet unsanft

Mittwoch, 19. Dezember 2018 17:30 - Dart News von dartn.de

PDC WM 2019 - Tag 7 - Mittag - Kim Huybrechts

Am heutigen Mittwoch geht es bereits mit dem 7. Turniertag bei der PDC Dart Weltmeisterschaft 2019 weiter. Kim Huybrechts überragte in der Nachmittags-Session und schaffte den ersten Whitewash im Format best of 5 Sets seit vier Jahren. Abgesehen davon verabschiedete sich mit Joe Cullen ein Spieler, der vor dem Turnier wohl durchaus als möglicher Viertelfinalist galt. Brendan Dolan erteilte ihm eine ziemliche Abreibung. Die beiden anderen Sieger der Session hießen Nathan Aspinall und Noel Malicdem.

Aspinall hat alles im Griff

Das WM-Debüt von Nathan Aspinall ist gelungen. Der ehemalige Finalist der World Youth Championship schlug einen nicht gerade glänzenden Geert Nentjes 3:0. Der größte Unterschied waren die Doppel. Beide erhielten 27 Gelegenheiten darauf, Nentjes verwertete aber nur vier davon.

Aspinall startete mit einem 15-Darter und bestrafte im Anschluss neun verpasste Doppel des Kontrahenten mit dem 2:0. Nentjes meldete sich mit einem Rebreak im Spiel an, doch Aspinalls Antwort war ein 13-Darter zum ersten Satzgewinn. Nentjes wehrte sich weiter mit einem 15-Darter, verlor jedoch die folgenden drei Legs. "The Asp" hatte hier unter anderem einen 14 und einen 13-Darter zu bieten, während Nentjes zwischendurch wieder sieben Chancen liegen ließ. Dank zweier 16-Darter stand Nentjes wenig später plötzlich vor seinem ersten gewonnenen Durchgang, ließ aber neuerlich vier Möglichkeiten dafür verstreichen. So schlug Nentjes in 15 und 13 Darts zu und war am Ziel angelangt.

Erschreckend schwacher de Graaf scheitert

PDC WM 2019 - Tag 7 - Mittag - Noel Malicdem

Dass ein 78er Average selten reicht, um ein Spiel bei der PDC zu gewinnen, musste Jeffrey de Graaf schmerzlich erfahren. Er kämpfte sich zwar nach Rückstand noch einmal zurück in die Partie, unterlag dann aber doch Noel Malicdem von den Philippinen 2:3. De Graaf eröffnete mit einem 78er-Finish, danach war Malicdem mit drei Leggewinnen nacheinander am Zuge und es hieß 1:0 für ihn. De Graaf sicherte sich die nächsten beiden Legs in 16 und 17 Darts, Malicdem verkürzte in 15 Darts. Ein weiterer 16-Darter des Niederländers bedeutete Gleichstand. Set Drei war sehr ausgeglichen, de Graaf setzte mit einem 13-Darter das größte Highlight. Im Entscheidungsleg verwarf Malicdem drei Chancen für seine erste Führung und der Favorit profitierte.

In 13, 18 und 14 Darts hatte als nächstes die Nummer Vier der Asian Tour die Kontrolle, der Spielstand lautete also 2:2. Im Entscheidungssatz ging alles nur noch in Malicdems Richtung. Er spielte 18, 15 und 16 Darts zu einem nicht unverdienten Triumph und einem sicherlich unvergesslichen Tag für die Philippinen.

Dolan wie in alten Zeiten

PDC WM 2019 - Tag 7 - Mittag - Brendan Dolan

Brendan Dolan hat die Uhren zurückgedreht und einen desolaten Joe Cullen aus dem Turnier geworfen. Bei seinem klaren 3:0 Erfolg spielte der Nordire solide, nutzte seine Chancen und gab insgesamt nur ein Leg ab. Cullen traf nur eines von 17 Doppeln und wartet damit weiter auf den so oft vorhergesagten großen Durchbruch.

Satz Eins war eine klare Angelegenheit für Dolan, der ihn sich in 17, 18 und 13 Darts schnappte und dabei auch 118 zumachte. Anstatt einer Reaktion von Cullen, wanderten auch die nächsten drei Legs in 18, 15 und 12 Darts an den "History Maker". Zum Abschluss dieses Durchgangs checkte er 170, als erster Spieler dieser WM. Es folgte jeweils ein gehaltenes Service, wobei beide Spieler die Chancen hatten, um 2:0 vorne zu liegen. Cullen vergab daraufhin zwei weitere und es sollte sich wieder rechen für ihn. Dolan profitierte in 13 und 16 Darts und war damit nur ein Leg vom Whitewash entfernt.

Huybrechts brilliert

Der erste Whitewash des Turniers ist da, Kim Huybrechts ist dafür verantwortlich. "The Hurricane" machte die letzten unschönen Jahre mit einem starken 103er Average fast vergessen und bezwang so Daniel Larsson mit 3:0. Huybrechts marschierte in 13, 15 und 14 Darts sehr überzeugend durch das erste Set. Genau so machte er in 13, 14 und 11 Darts einfach weiter, wobei Larsson in den bisher gespielten sechs Legs vier Mal ein hohes Finish knapp verpasste. Nach der zweiten Pause ließ es Belgiens Nummer Eins etwas ruhiger angehen, war aber dennoch in 17 und 16 Darts weiter erfolgreich. Ein 89er-Bullfinish fixierte schließlich die stärkste Performance von Huybrechts im Alexandra Palace.

Im dartn.de-Interview sprach Huybrechts unter anderem über seine Probleme in diesem Jahr:

 

Ab 20 Uhr MEZ steht dann die Abend-Session des Tages an. Dort sind mit Simon Whitlock, Michael Smith und James Wade einige große Namen mit dabei. DAZN überträgt alle Spiele wahlweise im deutschen oder englischen Originalton live.

 

Ergebnisse Mittwoch-Mittag:

Mittwoch, 19. Dezember 2018
Nachmittags-Session:
Nathan Aspinall 3-0 Geert Nentjes (R1) (3:1, 3:1, 3:2) - (88,42 - 78,03)
Jeffrey de Graaf 2-3 Noel Malicdem (R1) (1:3, 3:1, 3:2, 1:3, 0:3) - (78,52 - 85,86)
Joe Cullen (14) 0-3 Brendan Dolan (R2) (0:3, 0:3, 1:3) - (85,16 - 92,72)
Kim Huybrechts (21) 3-0 Daniel Larsson (R2) (3:0, 3:0, 3:0) - (103,26 - 91,26)

Vorschau Mittwoch-Abend:

Mittwoch, 19. Dezember 2018
Abend-Session: (20:00 Uhr MEZ)
James Wilson (26) - William O’Connor (R2)
Simon Whitlock (8) - Ryan Joyce (R2)
Michael Smith (10) - Ron Meulenkamp (R2)
James Wade (9) - Seigo Asada (R2)

Die Auslosung haben wir für euch auch in einem übersichtlichen [Turnierbaum] zusammengestellt.

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2019 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: dartn.de/Patrick Exner
Interview: dartn.de/Marvin van den Boom

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed