European Darts Championship 2016 - Die Vorschau

Mittwoch, 26. Oktober 2016 12:30 - Dart News von dartn.de

European Darts Championship 2016

Mit den European Darts Championship 2016 geht das Dartsjahr so langsam in die heiße Phase. Im belgischen Hasselt gehen von Freitag bis Sonntag die besten 32 Spieler der diesjährigen European-Tour an den Start. Angeführt wird das Feld von der Nr.1 der Welt, Michael van Gerwen. Auch Mensur Suljovic und Max Hopp sind mit dabei. Im Gegensatz zu den letzten Jahren konnte man sich in diesem Jahr nur über die European Order of Merit qualifizieren, in der nur die Ergebnisse der zehn European-Tour-Turniere eingegangen sind. Die besten acht Spieler dieser Rangliste wurden für das Turnier gesetzt, Michael van Gerwen steht an Nr.1 der Setzliste, Mensur Suljovic hat es nach seinen tollen Ergebnissen in diesem Jahr auf Position zwei geschafft. Nicht dabei sind die ehemaligen Weltmeister Adrian Lewis und Raymond van Barneveld, die nicht genügend Preisgeld einspielen konnten, da sie weitesgehend auf die ET-Events verzichtet haben.

Paul Nicholson nahm im Rahmen des ET-Events in Hildesheim die Auslosung vor und zog für die erste Runde bereits hochinteressante Partien. Aus deutschsprachiger Sicht trifft Mensur Suljovic in der ersten Runde auf den Niederländer Jermaine Wattimena, ein Los, welches nach den Leistungen in diesem Jahr für den Österreicher sicher als machbar eingestuft werden kann.Schaut man etwas weiter, könnte könnte Mensur in der 3.Runde auf Phil Taylor treffen. Der Rekordweltmeister spielte dieses Jahr zwar nur die Austrian Darts Open in Wien, konnte dieses Turnier aber gewinnen, was für die Qualifikation ausreichte. Allerdings geht Taylor als ungesetzter Spieler ins Turnier und hätte somit schon in Runde 1 auf jeden beliebigen Spieler treffen können. Gewinnt Taylor sein kniffliges Auftaktspiel gegen Hildesheim-Sieger Alan Norris, dann geht es in Runde 2 gegen den Sieger aus dem Spiel zwischen Chris Dobey und Joe Cullen, bevor es im Viertelfinale zu einem Duell mit "The Gentle" kommen könnte, vorausgesetzt dieser gewinnt sein Auftaktspiel und anschließend auch das zweite Spiel gegen den Sieger aus der Partie zwischen Ian White und Terry Jenkins. Neben Suljovic hat sich auch Max Hopp für Hasselt qualifizieren können. Der "Maximiser" bekommt es zu Beginn mit dem Niederländer Benito van de Pas zu tun und erhält damit die Chance sich für die Niederlage bei der vergangenen WM zu revanchieren. Ein wahres Topspiel erwartet uns in Runde 1 mit dem Duell zwischen dem amtierenden Weltmeister Gary Anderson und dem mehrmaligen Major-Sieger James Wade. Anderson hat in diesem Jahr nur wenig auf der European-Tour gespielt und muss so schon zum Auftakt mit dem an Nr.4 gesetzten Wade Vorlieb nehmen. Auch Titelverteidiger Michael van Gerwen hat mit dem Australier Simon Whitlock kein einfaches Auftaktlos erwischt. "The Wizard" konnte erst letztens van Gerwens Siegesserie auf der Pro-Tour beenden und lieferte "Mighty Mike" auch beim World Grand Prix in Dublin einen harten Fight. In der zweiten Runde könnte es theoretisch zum Aufeinandertreffen mit Daryl Gurney kommen, den sich van Gerwen noch beim Turnier in Hildesheim geschlagen geben musste. " The Superchin", der sich nach seinem Handgelenksbruch immer weiter seiner Topform nähert, hat es mit dem Waliser Gerwyn Price jedoch alles andere als einfach in Runde 1. Ebenfalls in der oberen Turnierhälfte befinden sich die Partien zwischen Jelle Klaasen und Steve West, Michael Smith und Stephen Bunting, Kim Huybrechts und James Wilson sowie Mervyn King und Devon Petersen. Vor allem die Partie zwischen Klaasen und West verspricht einiges, befinden sich beide Spieler in letzter Zeit in einer sehr ansehlichen Form. In der unteren Hälfte geht es ein weniger offener zu. Vor allem die Partie zwischen Jamie Caven und James Richardson kennt keinen klaren Favoriten, auch der Spanier Cristo Reyes ist gegen den zweifachen Major-Sieger Robert Thornton sicher nicht chancenlos. Viel Spannung erwartet die Dartfans auch in den Duellen zwischen Dave Chisnall und dem Australier Kyle Anderson sowie Peter Wright und Justin Pipe.

Los geht es am Freitag, den 28.Oktober mit der Nachmittags-Session um 13.45 Uhr MEZ, Jamie Caven und James Richardson werden das Turnier eröffnen. Max Hopp bestreitet die letzte Partie in der Nachmittags-Session (ca. 17.30 Uhr), Mensur Suljovic tritt am Abend gegen 22 Uhr ans Oché. Am Samstag wird verteilt auf zwei Sessions das Achtelfinale ausgetragen, bevor am Sonntag-Nachmittag das Viertelfinale stattfindet. In der finalen Session am Sonntag-Abend wird das Turnier durch Halbfinale und Finale abgeschlossen. Die erste Runde wird über die von der Pro-Tour bekannten Distanz von Best of 11 Legs gespielt. Achtel- und Viertelfinale werden über Best of 19 Legs ausgetragen, im Halbfinale und auch im Finale benötigt der Sieger dann elf gewonnene Legs. Sport1 wird einige Spiele des Turniers live übertragen, das gesamte Turnier kann über livepdc.tv oder den Streaminganbieter DAZN verfolgt werden

Welcher Spieler auf wen in welcher Runde treffen kann, lässt sich am besten in unserem exklusiven Turnierbaum erkennen, den wir das ganze Turnier über für euch aktuell halten werden!

Spielplan European Darts Championship 2016


Freitag, 28. Oktober 2016

Nachmittags-Session (13:45 - 18:00 Uhr MEZ)
Erste Runde
Jamie Caven - James Richardson
Daryl Gurney - Gerwyn Price
Chris Dobey - Joe Cullen
Ian White - Terry Jenkins
Cristo Reyes - Robert Thornton
Mervyn King - Devon Petersen
Michael Smith - Stephen Bunting
Max Hopp - Benito van de Pas

Abend-Session (20:00 - 24:00 Uhr MEZ)
Erste Runde
Jelle Klaasen - Steve West
Kim Huybrechts - James Wilson
Dave Chisnall - Kyle Anderson
Mensur Suljovic - Jermaine Wattimena
Peter Wright - Justin Pipe
Alan Norris - Phil Taylor
Michael van Gerwen - Simon Whitlock
James Wade - Gary Anderson

Samstag, 29. Oktober 2016
Nachmittags-Session (13:45 - 18:00 Uhr)
Achtelfinale
Chisnall/K.Anderson - Caven/Richardson
Suljovic/Wattimena - White/Jenkins
Wright/Pipe - Reyes/Thornton
Huybrechts/Wilson - Mervyn King

Abend-Session (20:00 - 24:00 Uhr)
Achtelfinale
Klaasen/West - Smith/Bunting
Norris/Taylor - Dobey/Cullen
Wade/G.Anderson - Hopp/van de Pas
van Gerwen/Whitlock - Gurney/Price


Sonntag, 30. Oktober 2016
Nachmittags-Session (13:45 - 18:00 Uhr)
Viertelfinale:
-- folgt --

Abend-Session (20:00 - 24:00 Uhr)
Halbfinale:
-- folgt --

Finale:
-- folgt --
 

Qualifizierte Spieler:

1. Michael van Gerwen
2. Mensur Suljovic
3. Peter Wright
4. James Wade
5. Kim Huybrechts
6. Dave Chisnall
7. Alan Norris
8. Jelle Klaasen

------------------------------
Michael Smith
Benito van de Pas
Phil Taylor
Terry Jenkins
Ian White
Stephen Bunting
Daryl Gurney
Simon Whitlock
Gerwyn Price
Joe Cullen
Gary Anderson
Kyle Anderson
Robert Thornton
Mervyn King
Steve West
James Wilson
Jermaine Wattimena
Devon Petersen
Max Hopp
Cristo Reyes
Justin Pipe
Chris Dobey
James Richardson
Jamie Caven

 

TV-Sendezeiten 2016:

Sport1:
28.10: Freitag: 21:00 - 22:15 Uhr
29.10: Samstag: 20:30 - 00:00 Uhr
30.10: Sonntag: 20:15 - 23:15 Uhr

 

Preisgeldverteilung European Darts Championship 2016:

Sieger: £100.000  (ca. 120.000 €)
Finalist: £40.000
Halbfinale: £20.000 
Viertelfinale: £15.000
Achtelfinale: £10.000
1.Runde: £5.000

Gesamt: £400.000 (ca. 500.000 €)

 

Weitere Informationen:

Alle weiteren Infos zu den European Darts Championship gibt es auf unserer Turnierseite [European Darts Championship]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

[mvdb]

 

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed