ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Super League: Springer und Hempel Spitzenreiter, Horvat auf den letzten Drücker

Donnerstag, 10. November 2022 20:45 - Dart News von dartn.de

Niko Springer

Am finalen Tag der Gruppenphase in der PDC Europe Super League verteidigten Niko Springer und Florian Hempel ihre Spitzenpositionen. Bewegung in den Gruppen gab es auf Platz 4. So tauschten Ricardo Pietreczko und Nico Kurz die Positionen. Kurz wie auch Max Hopp schafften es damit nicht in die Playoffs. Spannend bis zum Schluss ging es in der Gruppe B im Kampf um das letzte Viertelfinalticket zu.

Gruppe A: Hempel lässt erstmals Punkte liegen, Kurz und Hopp raus

Gleich zu Beginn des vierten Tages lernte Florian Hempel ein Gefühl kennen, was er an den vorherigen Tagen vermeiden konnte: Das Gefühl einer Niederlage. Nach insgesamt 17 Siegen am Stück riss die Serie in einem ansehnlichen Duell gegen René Eidams - und es sollte nicht bei einer Niederlage bleiben. Zunächst fuhr der Wahl-Kölner allerdings noch drei wichtige Zähler mit Spielen um den 90er Schnitt ein, ehe ihm auch Ricardo Pietreczko und Lukas Wenig eine Niederlage zufügten. Im finalen Spiel gegen Max Hopp hatte Hempel aber den Tabellensieg weiterhin in eigener Hand und ließ sich die Spitzenposition dank eines 6:1 nicht mehr nehmen. Der letztjährige Runner-Up landete damit schlussendlich bei elf Punkten.

Seine gute Verfassung der letzten Tage bestätigte einmal mehr auch René Eidams. Insgesamt sechs seiner sieben heutigen Duelle konnte der Champion von 2015 für sich entscheiden, darunter auch der erwähnte Sieg gegen Hempel. Chancenlos war er nur gegen Ricardo Pietreczko. Bei seinen Leistungen schwankte "The Cube" zwar zwischen Averages unter 80 bis über 90, punktemäßig zog er allerdings mit Hempel gleich, nur aufgrund der Legdifferenz blieb ihm Platz 1 verwehrt. Mit insgesamt fünf weiteren Siegen heute verteidigte auch Lukas Wenig souverän seine Position innerhalb den Top 4. Auch er war Pietreczko unterlegen, konnte allerdings auch ein Ausrufezeichen gegen Hempel setzen.

Spannung um den vierten Platz blieb in dieser Gruppe aus. Dies lag an den unterschiedlichen Leistungen von Ricardo Pietreczko und Nico Kurz über den Tag verteilt. Während "Pikachu" in zwei seiner ersten drei Spiele den dreistelligen Average knackte und drei Punkte einfuhr, kam Kurz heute gar nicht in Fahrt und verlor seine ersten drei Partien. Nach einem Erfolg über Gotthardt gab es den nächsten Rückschlag gegen Gerdon, was zu dem Zeitpunkt bereits das Aus für Kurz bedeutete. Damit verlor das direkte Duell zwischen ihm und Pietreczko auch an Bedeutung, obwohl hier Kurz mit seiner Tagesbestleistung ein 3:5 noch umbiegen konnte. Pietreczko erhöhte heute damit sein Punktekonto um 6, während Kurz nur zwei Zähler dazugewann.

Als Gruppensechster verabschiedete sich Marcel Gerdon bei seiner zweiten Teilnahme aus dieser Todesgruppe. Zwei Siege kamen heute für ihn dazu, diese landete er gegen Nico Kurz und Max Hopp. Für den "Maximiser" wird nach einem weiteren enttäuschenden Tag die WM-Wahrscheinlichkeit nochmals geringer. Nach Abschluss der Gruppe blieb für ihn nur Platz 7, dabei startete er noch mit einem Sieg über Kurz in den Tag. Doch bereits gegen Gotthardt kurz darauf setzte es die nächste Niederlage und schaffte inklusive diesem Spiel keinen Average mehr über 80, womit in so einer Gruppe wenig zu holen ist. Kai Gotthardt schaffte nach der gestrigen Nullnummer zwei Erfolge, eben jener Sieg über Hopp sowie ein Decider-Sieg über Gerdon. Die rote Laterne konnte "The Tunnel" damit jedoch nicht abgeben.

Gruppe B: Springer Gruppenbester, Horvat schafft Playoffs auf letzten Drücker

Wesentlich dramatischer ging es im Kampf um Platz 4 der Gruppe B zu. Erst die beiden finalen Paarungen brachten hier die Klarheit, wer sich über einen Viertelfinalplatz freuen konnte. Mittdendrin waren Dragutin Horvat und Debütant David Schlichting. Beide konnten bis dahin an diesem Tag drei Punkte einfahren, das direkte Duell war dabei gleich ihr jeweils erster Auftritt. Dies konnte noch der erfahrenere Horvat zu seinem Gunsten entscheiden. So gingen beide mit sieben Zählern in die letzte Runde, wo auf Schlichting Niko Springer wartete und auf Horvat Franz Rötzsch - also die Top 2 der Gruppe. Während Springer seinen Stiefel runterspielte und Schlichting eine 1:6-Niederlage verpasste, strauchelte Rötzsch - bis dahin an diesem Tag ohne Niederlage - komplett und blieb beim 3:6 weit hinter seinen anderen Leistungen zurück. Damit rückte "Herkules" auf den letzten Drücker noch auf den vierten Rang vor, während für Schlichting bei dessen starkem Einstand nur der undankbare fünfte Platz bleibt.

Durch diesen Erfolg beendete Niko Springer die zweite Gruppenphase als bester Spieler, auch heute kam nur eine Niederlage dazu. Dies war ein 3:6 gegen Rötzsch in der vorletzten Partie. Auch vom Average her konnte dem "Meenzer Bub" niemand das Wasser reichen, er landete beim 6:1 mit einem 104er Average auch den Tageshöchstwert. Lange Zeit war ergebnistechnisch nur Franz Rötzsch unterwegs, doch "Destroyer" verpasste im abschließenden Spiel einen Tag ohne Niederlage. Platz 1 in der Tabelle wäre trotz eines abschließenden Sieges aber wegen der Legdifferenz außer Reichweite gewesen.

Auch ins Viertelfinale zog Daniel Klose ein, der auf seinen gestern erbeuteten fünf Punkten aufbaute und heute am Ende bei insgesamt neun Zählern landete. Nervenstärke zeigte er in zwei seiner drei heutigen Decidern, wo er zwei wichtige Punkte für sein Weiterkommen einfahren konnte. Von Averages jenseits der 90 bis unter 70 war für "Dan The Man" heute alles an Leistungen dabei.

Keine Rolle im Kampf um Platz 4 spielten die anderen drei Teilnehmer dieser Gruppe. Manfred Bilderl erzielte drei weitere Punkte und wurde dabei fast zum Stolperstein von Horvat, den er im Decider den Punkt abknöpfen konnte. Auch Springer brachte er über die volle Distanz ins Schwitzen, verpasste hier aber die Überraschung. Bilderl setzte sich damit aber zumindest vor Michael Hurtz. Für Hurtz seinerseits reichte es nur zu einem weiteren Zähler, dieser kam in seinem letzten Auftritt gegen Obst dazu. Davor konnte er zwar seinen Gegnern immer mindestens drei Legs abnehmen, für Zählbares reichte dies aber nie. Einen halbwegs versöhnlichen Abschluss bekam auch Marco Obst hin, der zumindest auch noch einen Sieg feiern konnte. Dieser gelang ihm gegen Bilderl, wo er sich von einem 4:5-Rückstand zurückkämpfte. Mehr als der letzte Platz in dieser Gruppe sprang aber nicht heraus.

 

Am morgigen Finaltag der PDC Europe Super League 2022 wird dann der Qualifikant für die PDC-WM 2023 ermittelt. Los geht es mit dem ersten Viertelfinale um 14:50 Uhr MEZ, es folgen die weiteren Spiele der Runde der letzten 8 sowie anschließend die beiden Halbfinals und das große Finale. Sport1 überträgt zunächst im Livestream und ab 15:30 Uhr im TV alle Spiele bis zur Entscheidung live.

 

Ergebnisse Hauptrunde - Tag 2:

Gruppe A:

Ricardo Pietreczko 6-2 Marcel Gerdon (95,61 - 87,13)
René Eidams 6-4 Florian Hempel (92,13 - 94,20)
Lukas Wenig 6-1 Kai Gotthardt (94,22 - 85,90)
Max Hopp 6-3 Nico Kurz (80,93 - 77,05)
Ricardo Pietreczko 6-1 René Eidams (101,03 - 80,76)
Florian Hempel 6-4 Nico Kurz (88,79 - 80,56)
Lukas Wenig 6-3 Marcel Gerdon (88,18 - 87,25)
Kai Gotthardt 6-3 Max Hopp (82,19 - 77,15)
Ricardo Pietreczko 6-4 Lukas Wenig (100,43 - 84,46)
René Eidams 6-5 Nico Kurz (91,67 - 85,44)
Florian Hempel 6-4 Kai Gotthardt (94,60 - 81,49)
Marcel Gerdon 6-3 Max Hopp (77,75 - 72,85)
Nico Kurz 6-2 Kai Gotthardt (84,98 - 88,18)
René Eidams 6-4 Lukas Wenig (90,34 - 87,19)
Florian Hempel 6-3 Marcel Gerdon (89,12 - 82,65)
Ricardo Pietreczko 6-3 Max Hopp (87,44 - 78,56)
René Eidams 6-3 Kai Gotthardt (88,97 - 87,48)
Lukas Wenig 6-5 Max Hopp (82,94 - 78,73)
Marcel Gerdon 6-2 Nico Kurz (83,44 - 84,35)
Ricardo Pietreczko 6-3 Florian Hempel (92,91 - 88,15)
Kai Gotthardt 6-5 Marcel Gerdon (82,27 - 81,60)
René Eidams 6-4 Max Hopp (78,05 - 78,21)
Lukas Wenig 6-3 Florian Hempel (86,94 - 86,60)
Nico Kurz 6-5 Ricardo Pietreczko (96,62 - 94,39)
Florian Hempel 6-1 Max Hopp (94,35 - 76,69)
René Eidams 6-4 Marcel Gerdon (77,60 - 73,60)
Ricardo Pietreczko 6-3 Kai Gotthardt (88,00 - 86,02)
Lukas Wenig 6-5 Nico Kurz (94,65 - 83,12)

Gruppe B:

Daniel Klose 6-4 Michael Hurtz (87,29 - 78,50)
Niko Springer 6-3 Marco Obst (89,22 - 82,43)
Dragutin Horvat 6-3 David Schlichting (94,52 - 85,25)
Franz Rötzsch 6-3 Manfred Bilderl (91,67 - 81,22)
Niko Springer 6-4 Michael Hurtz (91,35 - 79,97)
Franz Rötzsch 6-3 Daniel Klose (85,81 - 80,65)
Dragutin Horvat 6-3 Marco Obst (85,10 - 82,63)
David Schlichting 6-4 Manfred Bilderl (85,65 - 83,51)
Franz Rötzsch 6-4 Michael Hurtz (84,82 - 86,69)
Niko Springer 6-1 Dragutin Horvat (104,01 - 100,94)
Daniel Klose 6-2 David Schlichting (94,06 - 88,24)
Marco Obst 6-5 Manfred Bilderl (79,51 - 77,97)
Franz Rötzsch 6-3 David Schlichting (88,66 - 84,52)
Dragutin Horvat 6-5 Michael Hurtz (82,35 - 81,91)
Niko Springer 6-5 Manfred Bilderl (92,06 - 85,47)
Daniel Klose 6-5 Marco Obst (82,79 - 84,00)
David Schlichting 6-3 Michael Hurtz (82,73 - 80,83)
Manfred Bilderl 6-5 Dragutin Horvat (84,19 - 86,86)
Franz Rötzsch 6-3 Marco Obst (90,89 - 80,53)
Niko Springer 6-5 Daniel Klose (98,76 - 94,03)
Manfred Bilderl 6-4 Michael Hurtz (83,77 - 80,91)
David Schlichting 6-3 Marco Obst (84,82- 76,09)
Franz Rötzsch 6-3 Niko Springer (87,72 - 90,54)
Daniel Klose 6-5 Dragutin Horvat (82,55 - 89,55)
Michael Hurtz 6-3 Marco Obst (79,50 - 76,04)
Manfred Bilderl 6-1 Daniel Klose (73,25 - 68,87)
Niko Springer 6-1 David Schlichting (98,15 - 86,63)
Dragutin Horvat 6-3 Franz Rötzsch (78,16 - 76,28)

 

Vorschau Freitag:

Freitag, 11.11.2022:
Viertelfinale: (Best of 13 Legs)
Florian Hempel - Dragutin Horvat
René Eidams - Daniel Klose
Lukas Wenig - Franz Rötzsch
Ricardo Pietreczko - Niko Springer

Halbfinale:
 (Best of 15 Legs)
Hempel/Horvat - Eidams/Klose
Wenig/Rötzsch - Pietreczko/Springer

Finale: (Best of 19 Legs)
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Tabellenendstände Hauptrunde:

Hauptrundengruppe A

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

Florian Hempel  11  76:44 +32

 2.

René Eidams  11  73:61 +12

 3.

Lukas Wenig  10  77:50 +27

 4.

Ricardo Pietreczko  9  68:53 +15

 5.

Nico Kurz  6  61:66 -5

 6.

Marcel Gerdon  4  56:72 -16

 7.

Max Hopp  3  49:77 -28

 8.

Kai Gotthardt  2  43:80 -37

Hauptrundengruppe B

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

Niko Springer  12  80:38 +42

 2.

Franz Rötzsch  11  73:44 +29

 3.

Daniel Klose  9  67:59 +8

 4.

Dragutin Horvat 8  64:67 -3

 5.

David Schlichting  7  65:69 -4

 6.

Manfred Bilderl  5  61:74 -13

 7.

Michael Hurtz  3  56:74 -18

 8.

Marco Obst  1  45:83 -38

 

TV-Übertragung Super League 2022:

Alle Spieltage der PDC Europe Super League 2022 finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Sport1 wird live im TV und per kostenlosem Livestream auf sport1.de übertragen. Die genauen TV-Übertragungszeiten gibt es [hier]. Außerdem gibt es auch wieder Livescores auf Dartconnect.

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zur PDC Europe Super League [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Kais Bodensieck/PDC Europe

[tk]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed