ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - Kirsty Hutchinson

Kirsty Hutchinson

Kirsty Hutchinson ist eine der wenigen Damen, die es früh bei der PDC versuchte, bevor sie sich dann den Turnieren der BDO und WDF widmete. Dort konnte sie ein paar kleinere Titel einfahren, bei den großen TV-Events wartete die Engländerin lange auf einen Sieg, bis sie dann bei der WDF-Weltmeisterschaft 2022 ins Finale einzog.

Erste Versuche bei der PDC

Kirsty Hutchinson

Im Jahr 2012 nahm Hutchinson, mit nur wenig Turniererfahrung bei der BDO zuvor, an der Development Tour teil. Sowohl 2012 als auch 2015 schaffte sie es jeweils einmal unter die letzten 32, gleichbedeutend mit dem Preisgeld. Auf der Challenge Tour schied sie unzählige Male unter den letzten 64 aus, damals allerdings noch ohne Preisgeld in dieser Runde. Erst 2015 versuchte sie es dann bei der BDO, schaffte aber die WM-Qualifikation nicht. Nach einem Halbfinale bei den Northern Ireland Open 2017 startete sie ein Jahr später dann ernsthaft durch und erreichte vier Viertelfinals, erneut das Halbfinale in Nordirland und spielte in der Slowakei ihr erstes Finale. Gegen Anastasia Dobromyslova war sie dort allerdings chancenlos. Ihren ersten Titel fuhr sie bei den West Fries Open 2019 ein, Ende August qualifizierte sie sich für die World Trophy. Bei ihrem ersten Major-Turnier traf sie in Runde 1 auf Lorraine Winstanley, der sie einen guten Kampf bot, aber am Ende im Decider mit 3:4 verlor. Anfang Oktober siegte Hutchinson bei den Northern Ireland Open und machte einen Tag später mit dem Sieg beim Northern Ireland Matchplay ihren Doppelsieg perfekt. Über den Qualifier spielte sich Hutchinson dann zu ihrer ersten BDO-Weltmeisterschaft. Dort unterlag sie in Runde 1 im Decider gegen Aileen de Graaf.

Teilnahmen an Q-School und Women's Series

Im Anschluss nahm Hutchinson zum ersten Mal an der Q-School teil, zweimal erreichte sie die letzten 256. Auch bei der Challenge Tour fehlten im Anschluss dreimal zwei Siege für das Preisgeld. Bei den Dutch Open erreichte Hutchinson 2020 das Viertelfinale. Bei der PDC Women's Series im September 2021 ging es zweimal ins Viertelfinale. Im Oktober gewann Hutchinson die Welsh Open. Im März 2022 drang Hutchinson bei der Women's Series einmal ins Halbfinale vor und war auch bei der WDF-Weltmeisterschaft mit dabei. Dort gewann sie ihr erstes Spiel gegen Jo Clements mit 2:0 und setzte sich im Viertelfinale dann auch gegen Priscilla Steenbergen durch. Durch einen Decider-Sieg über Rhian O'Sullivan erreichte Hutchinson dann bei ihrer Lakeside-Premiere direkt das Finale, wo sie gegen die stark auftrumpfende Beau Greaves beim 0:4 allerdings kein Land sah. Ins Halbfinale ging es bei den Bruges Open 2022.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Kirsty Hutchinson
Spitzname: -
Geburtstag: 13.07.1989
Geburtsort: Barnard Castle (England)
Heimatort:
Durham (England)
Nationalität: England
Familienstand: Ledig
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2010
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänderin
Darts:
Winmau 20g
Sponsoren:
Winmau
Einlaufmusik:
"Rythm Of The Night" von Corona
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: @kirstyhutch91

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Turniere:
Development Tour: 2x letzte 32 (1x 2012, 1x 2015)
Challenge Tour: 6x letzte 64 2013
Women's Series:
1x Halbfinale 2022
Q-School:
Teilnahme 2020

BDO/WDF-Major:
WDF-WM: Runner-Up 2022
BDO-WM:
1. Runde 2020
BDO World Trophy:
1. Runde 2019

Weitere Turniere:
Womens Northern Ireland Matchplay: Siegerin 2019
Womens Northern Ireland Open:
Siegerin 2019
Womens Welsh Open:
Siegerin 2021
Womens West Fries Open:
Siegerin 2019

Foto-Credits: BDO & Chris Sargeant/Tip Top Pics

[zurück zur Auswahl]