Startseite » Dart Profis - Jeffrey de Graaf

Dart Profis - Jeffrey de Graaf

Jeffrey de Graaf

Jeffrey de Graaf ist ein niederländischer Dartspieler, der seine Karriere 2010 bei der BDO begann. Nachdem er zwei Jahre vornehmlich an Turnieren in seiner niederländischen Heimat teilnahm, spielte de Graaf ab 2012 auf dem internationalen Circuit. Auf Anhieb gewann de Graaf mit den Isle of Man Open 2012 sein erstes BDO-Turnier, im September des selben Jahres folgte ein weiterer Turniersieg bei den Romanian Open. Bei seiner Premiere bei den Winmau World Masters gewann de Graaf seine ersten vier Spiele, unterlag in der Runde der letzten 32 dann aber seinem Landsmann Wesley Harms. Bei seinen ersten Zuiderduin Masters überstand de Graaf seine Gruppe mit Richie George und Jan Dekker, verlor dann aber im Viertelfinale gegen den Schotten Ross Montgomery. Durch seine guten Leistungen schaffte es der Niederländer auch direkt zur BDO-WM, verlor aber dieses Mal mit 2:3 gegen Dekker. Auch in den folgenden Jahren sollte es bei der Lakeside für de Graaf einfach nicht klappen. Von 2014 bis 2016 folgten drei weitere Erstrundenniederlagen gegen Martin Atkins, Brian Dawson und Richard Veenstra. Auch bei den World Masters ging es für de Graaf nie weiter als bei seinem Debüt 2012. 2013 konnte de Graaf vor allem in Skandinavien mit seinen Siegen bei den Denmark und den Swedish Open für Furore sorgen, 2014 legte er weitere Turniererfolge bei den Denmark Masters und Finnish Open nach. 2015 konnte er seinen Titel bei den Denmark Masters erfolgreich verteidigen und gewann auch bei den Belgium und German Open. Seinen größten Erfolg bei der BDO erreichte de Graaf bei der World Darts Trophy 2015, als er im Finale dem Belgier Geert de Vos knapp mit 9:10 unterlag und dabei einen Matchdart zum Sieg vergab. Jeffrey de Graaf

Nach seiner Erstundenniederlage bei der BDO-WM 2016 gab de Graaf seinen Wechsel zur PDC bekannt und sicherte sich bei der Q-School am 3.Tag seine Tourkarte. De Graaf qualifizierte sich direkt für die UK Open, verlor aber in der Runde der letzten 64 gegen Rob Cross. Auf der European-Tour gab der Niederländer sein Debüt bei den German Darts Masters in München und gewann sein erstes Spiel gegen Darren Johnson, in der 2.Runde unterlag er Michael Smith im Decider mit 5:6. Weitere fünf erfolgreiche Qualis für die European-Tour gelangen dem jungen Niederländer, ein großer Run blieb bisher jedoch aus. Auch auf der Pro-Tour war 2016 spätestens im Achtelfinale für de Graaf Schluss, ein Highlight gelang dem Niederländer beim 15.Players Championship in Barnsley, als er ihm in seinem Zweitrundenspiel gegen Chris Dobey ein 9-Darter gelang, verlor dieses Match jedoch trotzdem mit 5:6. Ende 2016 schaffte es de Graaf zu den Players Championship Finals und gewann dort sein erstes Spiel gegen Steve Beaton mit 6:4, in der 2.Runde verlor er klar gegen Robbie Green mit 1:6. Sein Debüt bei der PDC-WM gibt de Graaf im Januar 2017.

 

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Jeffrey de Graaf
Spitzname: -
Geburtstag: 21.11.1990
Geburtsort: Schagen (Niederlande)
Heimatort:
Schagen (Niederlande)
Nationalität: Niederländer
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2006
Profi seit: 2010
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Red Dragon Jeffrey de Graaf 23g
Sponsoren:
Red Dragon
Einlaufmusik:
"Until It's Gone" von Linkin Park
9-Darter: 15.Players Championship Barnsley 2016
Offizielle Webseite: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC:
PDC-WM: 1.Runde 2017
Players Championship Finals: 2.Runde 2016
UK Open: Letzte 64 2016

BDO-Major:
BDO-WM: 1.Runde 2013, 2014, 2015 und 2016
BDO World Trophy: Runner-Up 2015
Zuiderduin Masters: Viertelfinale 2012
World Masters: Letzte 32 2012, 2013, 2014 und 2015
WDF Europe Cup Singles: Letzte 64 2014

Weitere Turniere:
German Open: Sieger 2015
Belgium Open: Sieger 2015
Denmark Masters: Sieger 2014 und 2015
Finnish Open: Sieger 2014
Denmark Open: Sieger 2013
Swedish Open: Sieger 2013
Romanian Open: Sieger 2012
Isle Of Man Open: Sieger 2012

[zurück zur Auswahl]