ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart WM 2022: Ross Smith bezwingt Bunting in der Verlängerung

Sonntag, 19. Dezember 2021 18:25 - Dart News von dartn.de

PDC-WM 2022 - Tag 5 - Ross Smith

Die PDC-WM 2022 hat ihre erste Verlängerung erlebt, in der sich Ross Smith mit 4:2 gegen Stephen Bunting im Entscheidungssatz durchsetzte. Damit ist der Halbfinalist aus dem Vorjahr bereits ausgeschieden. Neben Maik Kuivenhoven, der Ky Smith bezwang, erreichten mit Jason Heaver und Alan Soutar durch Erfolge über Gordon Mathers und Diogo Portela zwei WM-Debütanten die zweite Runde.

Kuivenhoven hält Smith in Schach

Ky Smith konnte nicht an die gestrige Leistung seines Vaters Raymond Smith anknüpfen und unterlag nach schwacher Leistung gegen Maik Kuivenhoven mit 1:3, auch wenn dieser selbst nicht wirklich überzeugte. Kuivenhoven warf direkt im ersten Leg zwei 180er und vollendete als 12-Darter, gefolgt vom ersten Break. Smith kam mit Mühe zum Re-Break, doch Kuivenhoven holte sich Satz 1 auf der D10. Die Geschichte des zweiten Satzes ist schnell erzählt, Smith bekam keinen Dart auf die Doppel, so dass Kuivenhoven in 16, 19 und 14 Darts auf 2:0 erhöhte.

PDC-WM 2022 - Tag 5 - Maik Kuivenhoven

Während der ganzen Partie, aber besonders in Satz 3, hatten beide Akteure arge Probleme auf den Doppeln. Smith checkte dann aber zunächst 116 Punkte via T19-T19-D1, Kuivenhoven glich auf der D10 mit dem direkten Re-Break aus. Auf der D6 ging der Australier jedoch wieder voran und machte den Satzgewinn auf der D12 perfekt. Kuivenhoven eröffnete Durchgang Nr. 4 mit einem 76er-Finish, Smith checkte als Antwort 88 Punkte auf dem Bullseye. Unter großen Druck knipste Kuivenhoven nun 91 Punkte aus und brachte das Match bei eigenem Anwurf in 16 Darts nach Hause.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Ky Smith hat gegen Maik Kuivenhoven lediglich 12,5% der Legs, die er begann, gewonnen. Dies ist der schwächste Wert im Turnier bisher. 

Erfolgreiches WM-Debüt für Heaver

Ein erfolgreiches WM-Debüt feierte Jason Heaver, der Nachrücker Gordon Mathers mit 3:1 bezwang. Nach zwei Holds zum Start gelang Heaver im dritten Leg das erste Break, nachdem Mathers zweimal die D20 für ein 94er-Finish verpasste. In 17 Darts inkl. 88er-Checkout ging der erste Satz dann an den Engländer. Vier Breaks prägten den Verlauf des zweiten Satzes, Heaver checkte für eines seiner beiden 85 Punkte. Das fünfte Leg durfte "Tsunami" dann eröffnen und brachte seinen Anwurf ungefährdet mit einem 16-Darter nach Hause.

PDC-WM 2022 - Tag 5 - Jason Heaver

Auch der dritte Satz war wieder ordentlich unkämpft. Wieder gab es zwei Breaks zu Beginn, ehe Mathers mit Mühe die D5 traf. Zwei verpasste Setdarts von Mathers auf der D20 ermöglichten Heaver den Ausgleich auf der D1, doch mit seinem besten Leg des Spiels, einen 13-Darter, verkürzte Mathers auf 1:2 in den Sätzen. Mit dem 23. Pfeil brachte Heaver mit Ach und Krach das erste Leg in den Hafen, der diesjährige einmalige Pro Tour Halbfinalist verzückte dann mit einem 11-Darter inkl. 96er-Finish und erledigte den Zweitrundeneinzug mit einem 17-Darter.

Besondere Stats zum Spiel:

  • In seiner Partie gegen Jason Heaver hat Gordon Mathers sieben 140er-Aufnahmen geworfen. Vier von ihnen kamen in dem dritten Satz, seinem einzigen Gewinnsatz.

Auch Soutar als Neuling eine Runde weiter

Mit Alan Soutar steht ein weiterer PDC-WM-Neuling in der zweiten Runde. Gegen den Brasilianer Diogo Portela setzte der Schotte sich mit 3:2 durch. Der Start erfolgte mit zwei Breaks, Portela brachte hierfür 68 Punkte auf null. Brasiliens Bester kam dann auf der D8 zum 2:1, Soutar traf das Doppel ein Feld darunter zum 2:2. Portela, der letztes Jahr seinen emotionalen Sieg über Steve Beaton auf der Ally Pally Bühne feierte, hatte nun Anwurf und setzte den Treffer in die D20. Soutar vergab in der Aufnahme zuvor einen Setdart auf eben diesem Feld. Soutar meldete sich nach der Pause mit einem 14-Darter zurück, Portelas Antwort war in elf Darts noch besser. 78 Punkte konnte "Brazilliant" nicht checken, unter Druck war Soutar mit einem 106er-Checkout zur Stelle. Gegen die Darts bewies der Schotte dann mit einem 14-Darter, warum er gerade am Anfang der Saison auf der Tour so stark war.

PDC-WM 2022 - Tag 5 - Alan Soutar

Portela erholte sich nach dem 1:1-Satzausgleich auf der D4, dasselbe Doppel traf auch Soutar. Der Feuerwehrmann aus Arbroath breakte dann erfolgreich auf der D16 und checkte 84 Punkte zur 2:1-Führung. Nach zwei Holds in Satz 4 streute Portela wieder ein starkes Leg ein und checkte in der vierten Runde, Soutar kam mit einem 80er-Finish aber zurück. "Soots" warf nun zum Match an, doch der beste Darter Südamerikas hatte einen 11-Darter zum 2:2 in den Sätzen parat. Zwei schnelle Leggewinne Richtung Soutar ebneten zunächst den Weg zum Sieg, Portela verlängerte das Match zunächst aber mit einem 124er-Bullfinish. Zum zweiten Mal folgte das Anwurfleg zum Match von Soutar, der diesmal mit einer 180 startete und den sechsten Matchdart ins Ziel brachte.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren haben alle schottischen Starter ihre Auftakthürde bei der WM gemeistert. Der letzte Schotte, für den bereits in seinem ersten Spiel Schluss war, war Peter Wright bei der WM 2019.

Letztjähriger Halbfinalist ausgeschieden

Mit Stephen Bunting ist der letztjährige Halbfinalist der PDC-Weltmeisterschaft bereits in der zweiten Runde ausgeschieden. In der ersten Verlängerung dieser WM unterlag Bunting gegen Landsmann Ross Smith mit 2:4. Der erste Satz ging im Schnelldurchgang an Smith. In 17, 14 und 17 Darts hatte der "Smudger" wenig Mühe, Bunting hatte nur einen Dart auf Doppel. Auch die ersten beiden Legs von Durchgang Nummer zwei gingen an Smith, der im dritten Leg vier Setdarts vergab. Mit einem 13-Darter stellte Bunting gegen die Darts auf 2:2, doch Smith erarbeitete sich mit besserem Scoring weitere vier Setdarts, die jedoch alle ihr Ziel verfehlten. So kam Bunting aus dem Nichts auf der D16 zum 1:1-Satzausgleich.

Dasselbe Bild in Satz 3, Smith vergibt sechsmal auf dem äußeren Doppelring und Bunting checkt im Gegenzug 150 Punkte auf der D15. In 13 Darts erhöhte "The Bullett" auf 2:0, Smith kam auf der D16 zwar nochmal heran, doch Bunting machte den Satzgewinn mit einem 14-Darter klar. Smith ließ sich mit einem 107er-Finish aber noch nicht gehen, auch die anschließende D16 fiel direkt. Erneut gingen zwei Setdarts erstmal daneben, im Nachfassen sorgte aber ein 10-Darter für klare Verhältnisse. Somit ging es in den Entscheidungssatz, der zunächst zwei Holds beinhaltete. Smith ging auf der D8 voran, Bunting erzwang auf der D4 die erste Verlängerung dieser WM. Smith checkte dann sehenswert 167 Punkte und finishte direkt 102 Punkte mit Bunting auf 50 Punkten wartend hinterher, um den zweiten Gesetzten dieser WM zu eliminieren.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Während Stephen Bunting sieben Darts brauchte, um sein erstes Leg zu holen, hat Ross Smith acht Satzdarts im zweiten Satz ausgelassen.

Aussagen nach dem Spiel: Ross Smith: "Um ehrlich zu sein, bin ich super glücklich durch zu sein. Zwischendurch dachte ich, dass ich es auf den Doppeln weggeschmissen habe. Stephen und ich kennen uns sehr lange, wir sind im Practice Room sehr gute Freunde und geben und gegenseitig Respekt. Mein Jahr war echt gut, ich fühle mich gut, dieses Jahr bin ich durchgestartet, ich muss nur Konstanz reinbringen. Mein Weihnachtsessen wird in diesem Jahr auf jeden Fall sehr gut schmecken."

 

In der Abend-Session ab 20:00 Uhr MEZ kommt es dann einerseits zum deutschen Duell zwischen Martin Schindler und Florian Hempel, außerdem trifft Fallon Sherrock im Anschluss auf Steve Beaton. DAZN, Sport1 und PDC.TV übertragen jeweils live.


Ergebnisse Sonntag-Nachmittag:

Sonntag, 19. Dezember 2021
Nachmittags- Session:
Maik Kuivenhoven 3-1 Ky Smith (R1) (3:1, 3:0, 1:3, 3:1) - (88,88 - 79,36)
Jason Heaver 3-1 Gordon Mathers (R1) (3:1, 3:2, 2:3, 3:0) - (84,28 - 81,61)
Alan Soutar 3-2 Diogo Portela (R1) (2:3, 3:1, 3:1, 2:3, 3:1) - (89,46 - 90,29)
Stephen Bunting (16) 2-3 Ross Smith (R2) (0:3, 3:2, 3:1, 1:3, 2:4) - (88,36 - 94,34)

Vorschau Sonntag-Abend:

Sonntag, 19. Dezember 2021
Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Martijn Kleermaker - John Michael (R1)
Florian Hempel - Martin Schindler (R1)
Steve Beaton - Fallon Sherrock (R1)
Jonny Clayton (8) - Keane Barry (R2)
 

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

Useful Stats by Darts Orakel - Vorschau 5. Turniertag - Abend-Session:

  • Im zweiten PC-Turnier des Jahres hat John Michael das Achtelfinale erreicht. Seitdem hat er lediglich fünf Spiele auf der Pro Tour gewinnen können.
  • Mit Jahresaverages von 95,65 (Martin Schindler) und 94,31 (Florian Hempel) stehen beide deutschen Kontrahenten in den Top 32 der Averages bei Players Championship Turnieren.
  • Fallon Sherrock hat in ihrer bisherigen PDC-Karriere 46,67% ihrer Matchdarts ins Ziel gebracht.
  • In 78,25% der Fälle, wo Keane Barry mit drei klaren Darts auf Doppel ans Board ging, konnte er das Checkout auch beenden. Diese Quote liegt sogar vor der seines Gegners Jonny Clayton (77,5%).

 

Shortleg WM-Podcast:

Während der PDC-WM gibt es jeden Tag eine frische Folge "Shortleg" für euch, so dass ihr täglich unsere Eindrücke zu den Geschehnissen des Tages hören könnt. Dabei werden wir in verschiedenen Konstellationen und Zusammensetzungen aufnehmen.

Shortleg PDC-WM 2022 - Tag 4:

 

Alle Informationen zum Podcast gibt es auf unserer [Shortleg Seite], dort erfahrt ihr auch, wo es den Podcast noch überall zu hören gibt.

 

TV-Übertragung 2022:

Sport1:

Sport1 überträgt so viel wie noch nie von der PDC-WM 2022.
[Hier] geht es zu den Übertragungszeiten von Sport1.

DAZN:

Wie schon in den letzten Jahren wird auch diesmal der Sport-Streaming-Dienst DAZN bei der WM dabei sein und alle Spiele der WM LIVE und in HD zeigen. Kommentiert wird die Dart WM auf DAZN von Elmar Paulke, der sich, wie gewohnt, über die Dauer der WM diverse Experten wie z.B. René Eidams und unseren dartn.de Experten Tomas "Shorty" Seyler als Co-Kommentatoren einladen wird. Der Dienst kostet monatlich 14,99 € und ist jederzeit kündbar, das Jahresabonnement 149,99€. Zusätzlich zum Dart bietet DAZN auch noch unzählige weitere Live-Events (Fußball, Tennis, American Football, Basketball uvm.). Ein weiterer Vorteil bei DAZN ist, dass man sich verpasste Spiele Re-Live jederzeit nocheinmal anschauen kann. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

PDC.TV:

Eine weitere Möglichkeit alle Spiele der WM zu verfolgen ist wie immer "PDC.TV", der die Übertragung des englischen Broadcasters Sky Sports übernimmt. Der offizielle Livestream der PDC ist die einzige Möglichkeit, alle Spiele aller Turniere sowie auch die kleineren Pro Tour Events LIVE zu sehen. Dieser Stream kostet etwa 70 €/Jahr, es können aber auch Turnier- und Wochenendabos bestellt werden. Zusätzlich bekommt man durch dieses Abo ein Vorverkaufsrecht auf die Tickets aller TV-Turniere wie z.B. WM, Premier League, World Matchplay usw. Zur Webseite: https://tinyurl.com/PDCTVdartn


Preisgeldverteilung 2022:

Sieger: £500.000 
Runner-Up: £200.000
Halbfinale: £100.000
Viertelfinale: £50.000
Achtelfinale: £35.000
3. Runde: £25.000
2. Runde: £15.000
1. Runde: £7.500

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed