Anzeige

German Masters 2019: Wirotius, Leßmeister, Pieper und Schuler gewinnen Einzeltitel

Montag, 17. Juni 2019 13:38 - Dart News von dartn.de

Pascal Wirotius und Michael Sandner

Mit den German Masters in Kirchheim nahm die DDV-Saison ihren traditionellen Abschluss. Über 450 Spieler kämpften dabei um insgesamt sieben deutsche Meistertitel. Der erfolgreichste Landesverband war hierbei mit drei Siegen der NWDV. Bei den Herren krönte sich Pascal Wirotius zum neuen deutschen Einzelmeister, bei den Damen war Monique Leßmeister erfolgreich. Die Titel bei den Junioren gingen an Christina Schuler und Oliver Pieper. Die Teamwettbewerbe gingen bei den Herren an den BWDV, bei den Damen an den NWDV.

 

Florian Hempel und Irina Armstrong

Los ging es bereits am Freitag mit der Mixed-Doppel-Meisterschaft, bei der rund 70 Teams antraten. Die Titelverteidiger Michael Unterbuchner und Anna Degel waren hier nicht zusammen am Start, da "T-Rex" bei einem E-Dart Turnier in Frankreich verweilte. Am Ende setzten sich mit Florian Hempel und Irina Armstrong aber zwei bühnenerfahrene Spieler aus dem NWDV durch. Im Finale bezwangen die beiden Christopher Erler und Christine Brunner aus Bayern.

BWDV

Am Samstag gab es dann die Teamwettbewerbe bei den Herren und Damen und auch diese waren im Vorjahr beide fest in bayerischer Hand. Diese Dominanz endete aber endgültig im Herren-Achtelfinale, denn dort scheiterten die beiden verbliebenen Teams vom BDV an Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. So gab es am Ende ein Finale zwischen den Teams BWDV1 (u.a. mit den European Tour Teilnehmern Robert Marijanovic, Tom Köhnlein, Marko Puls und Erik Tautfest) und BWDV2. Das erste Team bahnte sich mit Siegen gegen die dritte hessische Mannschaft und einem 8:2 Erfolg gegen den BDV2 den Weg ins Viertelfinale. Dort schlug man Niedersachsen 1 mit 7:4, bevor auch Nordrhein-Westfalen bezwungen werden konnte. Im Endspiel behielt der BWDV1 mit 7:2 gegen das Team BWDV2 die Oberhand.

Siegerinnen Damen Team NWDV
Das Damen-Team vom NWDV1 war nicht zu schlagen und damit dürfen sich Silke Lowe, Irina Armstrong, Silke Klingler, Morena Wolf und Alexandra Knipping deutsche Meisterinnen 2019 nennen. Nach einem klaren 4:0 Sieg gegen Bremen 2 zogen die späteren Siegerinnen ins Viertelfinale ein, wo man ebenfalls nach den Einzeln gegen Hamburg durch war. Ein 4:1 Sieg gegen den NDV1 sicherte die Finalteilnahme, wo der BDV3 wartete. Das stark besetzte dritte bayerische Team verlor mit 1:4 im Endspiel. Die Länderwertung entschied der BWDV mit 9 Punkten Vorsprung vor dem NWDV für sich. Ein inoffizielles Lucky-Loser Turnier wurde im Anschluss an die Teamwettbewerbe ausgetragen, dieses gewann Steven Noster (BWDV) im Finale gegen Yves Wawrzyniak (SDV).

Am Sonntag standen mit die Einzelwettbewerbe auf der Tagesordnung. Bei den Herren konnte Pascal Wirotius, ein Q-School Teilnehmer, den Sieg davontragen. Der Kölner gewann gegen Rene Windeler, Christopher Erler, Wolfgang Henn, Holger Nitschke und Alexander Köhler jeweils klar und ohne mehr als ein Leg abzugeben, um ins Viertelfinale zu kommen. Dort wartete der für den SHDV startende Däne Niels-Jørgen Hansen, der noch am Freitag bei den Danish Darts Open am Start war. Hansen unterlag mit drei Leggewinnen und für Wirotius ging es gegen Martin Kramer mit einem Whitewash weiter. Im Endspiel wartete nun Florian Hempel, ebenfalls vom NWDV. Er schaltete zuvor Ricardo Pietreczko im Viertelfinale zu Null aus, bevor er auch im Halbfinale gegen den Sachsen Stephan Griese kein Leg abgab. Das Endspiel war bis zum Ende relativ offen, doch mit zunehmender Spieldauer erwies sich Wirotius vor allem bei seinem starken Scoring als der konstantere Akteur und setzte sich letztlich verdient mit 7:5 durch. Mit Robert Marijanovic war auch ein Tourcardler anwesend, er schied in den letzten 32 aus. Insgesamt überstanden nur drei von 16 gesetzten Spieler ihr Board.

Monique Leßmeister
Bei den Damen gelang Monique Leßmeister die Titelverteidigung. Bereits im Vorjahr marschierte die ungesetzte BDV-Starterin durch das gesamte Teilnehmerfeld ohne ein Spiel zu verlieren. Gegen Sabine Köhler, Petra Gruß, Bianka Strauch und Jessica Reuß gab sie dieses Jahr jeweils maximal einen Durchgang ab, im Viertelfinale schlug sie Melanie Kunze mit 4:2. Dann folgte ein knapper Decider-Sieg gegen Irina Armstrong und im Endspiel ging es für Leßmeister dann gegen Anne Willkomm (DVBB), die zuvor unter anderem Stefanie Lück und Lena Zollikofer gewann. Im Endspiel setzte sich dann aber Leßmeister mit 6:4 durch und verteidigte damit als vierte Spielerin überhaupt ihren Titel und wurde zum dritten Mal nach 2008 und 2018 deutsche Meisterin.

Oliver Pieper und Mika Große-Stoltenberg
Anders als bei den Erwachsenen starteten die Junioren-Konkurrenzen mit einer Gruppenphase. Der spätere Turniersieger Oliver Lars Pieper gab hierbei nur ein Leg in drei Spielen ab. Weiter ging es dann in einem Einfach-KO-System, wo sich der 14-jährige Oliver Pieper (NDV) mit 3:1 gegen Oliver Ufer vom LDVT zu Beginn durchsetzen konnte. Im Achtelfinale musste er gegen Alexander Draisbach in den Decider, bevor er den Ranglistendritten Julian Fischer (BDV) schlug. Auch im Halbfinale stand ihm mit Andreas Bienert ein BDV-Akteur gegenüber, diesen bezwang Pieper mit 4:2. Im Finale war es dann Mika Große-Stoltenberg, der auf Pieper wartete und zuvor mit Dominik Grüllich und Robin Radloff die Top 2 der Rangliste aus dem Turnier nahm. Im Endspiel war Große-Stoltenberg aber vom Score her unterlegen, verpasste auch ein paar Darts zu viel auf die Doppel und unterlag so mit 1:6 gegen Oliver Pieper.

Christina Schuler und Wiebke Riemann

Bei den Mädchen schaffte Christina Schuler (BDV) ihren nun mittlerweile dritten Meistertitel. In der KO-Runde schlug sie Sahra Schneider (3:1) und Julia Siek (4:2) für die Finalteilnahme, wo Wiebke Riemann ihre Gegnerin war. Wie auch Oliver Pieper konnte Riemann diese Saison das DDV-Turnier von Steinfurt siegreich gestalten, doch Riemann konnte gegen Schuler dann keinen einzigen Durchgang gewinnen und unterlag mit 0:5.

 

Ergebnisse Teamwettbewerbe:

Herren:

Viertelfinale:
BWDV1 7-4 NDV1
NWDV1 7-5 HDV1
BWDV2 7-1 RPDV1
HDV2 7-3 NDV2

Halbfinale:
BWDV1 7-3 NWDV1
BWDV2 8-4 HDV2

Finale:
BWDV1 7-2 BWDV2

 

Damen:

Viertelfinale:
HBDV1 4-3 HDV1
BDV3 5-1 SHDV1
NWDV1 4-0 LDVH1
NDV1 4-3 BDV1

Halbfinale:
BDV3 4-2 HBDV2
NWDV1 4-1 NDV1

Finale:
NWDV1 4-1 BDV3

 

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft Einzel:

Herren:

Viertelfinale:
Pascal Wirotius (NWDV) 5-3 Niels-Jørgen Hansen (SHDV)
Martin Kramer (BWDV) 5-4 Alexander Enders (HDV)
Stephan Griese (SDV) 5-4 Michael Mieslinger (BDV)
Florian Hempel (NWDV) 5-0 Ricardo Pietreczko (BDV)

Halbfinale:
Pascal Wirotius (NWDV) 6-0 Martin Kramer (BWDV)
Florian Hempel (NWDV) 6-0 Stephan Griese (SDV)

Finale:
Pascal Wirotius (NWDV) 7-5 Florian Hempel (NWDV)

 

Damen:

Viertelfinale:
Irina Armstrong (NWDV) 4-0 Jenny Färber (LDVH)
Monique Leßmeister (BDV) 4-2 Melanie Kunze (NDV)
Anne Willkomm (DVBB) 4-0 Tanja Ehlert (BWDV)
Lena Zollikofer (HBDV) 4-3 Lisa Zollikofer (HBDV)

Halbfinale:
Monique Leßmeister (BDV) 5-4 Irina Armstrong (NWDV)
Anne Willkomm (DVBB) 5-0 Lena Zollikofer (HBDV)

Finale:
Monique Leßmeister (BDV) 6-4 Anne Willkomm (DVBB)

 

Jungen:

Halbfinale:
Mika Große-Stoltenberg (BWDV) 5-4 Robin Radloff (NWDV)
Oliver Pieper (NDV) 5-2 Andreas Bienert (BDV)

Finale:
Oliver Pieper (NDV) 6-1 Mika Große-Stoltenberg (BDV)

Mädchen:

Halbfinale:
Christina Schuler (BDV) 4-2 Julia Siek (NWDV)
Wiebke Riemann (NWDV) 4-3 Suzan-Marie Atas (HBDV)

Finale:
Christina Schuler (BDV) 5-0 Wiebke Riemann (NWDV)

 

Abkürzungen Landesverbände:
BDV = Bayrischer Dartverband
BWDV = Baden Würtembergischer Dartverband
DVBB = Dartverband Berlin/Brandenburg
HBDV = Hansestadt Bremen Dartverband
HDV = Hessischer Dartverband
LDVH = Landesdartverband Hamburg
LDVT = Landesdartverband Thüringen
NDV = Niedersächsischer Dartverband
RPDV = Rheinland-Pfälzischer Dartverband
NWDV = Nordrhein-Westfälischer Dartverband
SADV = Saarländischer Dartverband
SDV = Sächsischer Dartverband
SHDV = Schleswig-Holsteiner Dartverband

Weitere Informationen:

Für weitere Informationen zu den Deutschen Meisterschaften [Turnierseite]
Alle Ergebnisse gibt es auf der DDV-Seite unter [Liveticker]
Für Diskussionen zum Turnier [Dart Forum]


Foto-Credits: Jürgen Rollmann / DDV

[ks]

Quelle: D.D.V. - Deutscher Dart-Verband e.V.

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige