ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Grand Slam: Humphries dreht auf, Wright wackelt

Sonntag, 13. November 2022 23:00 - Dart News von dartn.de

Luke Humphries zeigte dei beste Leistung des Abends

Am zweiten Abend in den Gruppen E bis H überragte Luke Humphries beim Grand Slam of Darts mit seiner Leistung alle. Er hat nun genauso das Achtelfinalticket sicher wie die ebenfalls locker siegreichen Michael van Gerwen und Jonny Clayton. Mehrere Matchdarts musste dagegen Peter Wright überstehen, während Fallon Sherrock ausgeschieden ist.

Gruppe E: Wright kommt davon, Aspinall schlägt Sherrock

Mit einem blauen Auge davongekommen ist Peter Wright, der einen glücklichen zweiten Sieg eingefahren hat. Nathan Aspinall konnte sich rehabilitieren, Alan Soutar hat ebenfalls noch gute Chancen auf das Achtelfinale. Fallon Sherrock ist dagegen nach zwei klaren Niederlagen bereits ausgeschieden.

Weil Alan Soutar sechs Matchdarts verschwändete, konnte ihn Peter Wright noch abfangen und sich mit 5:4 behaupten. Wright verbuchte zwar in der Anfangsphase einen 12-Darter garniert von einem 121er-Checkout, doch Soutar schlug begleitet von einem 13-Darter zurück zum 2:2. Ein 72er-Finish ließ den Berufsfeuerwehrmann wenig später sogar zum 4:3 breaken, doch er konnte drei Matchdarts nicht verwerten und Wright checkte 80 zum Ausgleich. Im finalen Leg scheiterte Soutar mit drei weiteren Versuchen und so reichte dem amtierenden Weltmeister ein 18-Darter.

In der Partie zwischen Aspinall und Sherrock bekamen beide jeweils neun Versuche auf ein Doppel, doch "The Asp" nutzte diese deutlich besser und siegte folglich mit 5:1. Aspinall breakte früh in 13 Darts und legte nach einem verpassten 116er-Finish seiner Kontrahentin nach. Ein 89er-Check nach weiteren Fehlversuchen der "Queen of the Palace" bedeutete die Vorentscheidung.

Gruppe F: Clayton ohne Legverlust, Heta gewinnt wildes Spiel

Ohne Legverlust hat Jonny Clayton bereits sicher die nächste Runde erreicht. Jermaine Wattimena, Damon Heta und Leonard Gates streiten sich um den zweiten Platz, wobei Wattimena und Heta mit jeweils einem Sieg die bessere Ausgangsposition besitzen. Ohne groß zu glänzen schaffte Clayton gegen einen schwachen Wattimena einen Whitewash. Die ersten drei Legs beinhalteten einen 13-Darter und ein 68er-Finish für den Waliser. Nachdem beide ordentlich am äußeren Ring scheiterten, war Clayton erneut zur Stelle und nun bestand kein Zweifel mehr über den Gewinner.

In einer wilden Begegnung verpassten Heta und Gates gemeinsam 23 Doppel, schlussendlich hatte Heta mit 5:4 die Nase vorne und holte dabei einen Rückstand auf. Gates gehörten vier der ersten fünf Legs, darunter ein 14- und zwei 15-Darter. Heta antwortete mit zwei 14-Dartern und nachdem er einen Matchdart überlebte, hieß es 4:4. Der Australier eröffnete das Entscheidungsleg mit sechs perfekten Darts, patzte dann aber selbst zweimal auf den äußeren Ring. Da aber auch Gates drei weitere Matchdarts nicht nutzen konnte, kam Heta in 14 Darts über die Ziellinie.

Gruppe G: Van Gerwen mit zweitem Sieg, Smith bleibt im Rennen

Michael van Gerwen hat mit einem weiteren Erfolg einen großen Schritt in Richtung Gruppensieg gemacht. Ross Smith ist zurück im Rennen, für Luke Woodhouse gab es einen Dämpfer. Theoretisch könnte auch noch der sieglose Nathan Rafferty weiterkommen, er hat aber eher Außenseiterchancen. Van Gerwen lag mit seinem Average nur knapp unter 100 und wies Woodhouse klar mit 5:1 in die Schranken. Woodhouse startete zwar furios mit einem 12-Darter inklusive 130er-Check, doch danach übernahm van Gerwen das Kommando. In 16 Darts breakte der Niederländer zum 3:1, anschließend löschte er 112 und vollendete in 14 Darts zum vorzeitigen Weiterkommen.

Smith bezwang Nathan Rafferty mit 5:2, ohne dabei aber stets zu überzeugen. Die ersten vier Legs wurden mit dem Wurf entschieden, Rafferty legte in 15 und 14 Darts jeweils stark vor. Anschließend profitierte Smith von zwei verpassten Doppeln des Herausforderers, stellte in 18 Darts auf 4:2 und checkte zum Schluss noch 107.

Gruppe H: Humphries souverän, Josh Rock behält die Nerven

Luke Humphries steht sicher in der nächsten Runde. Ryan Searle, der heute ebenfalls siegreiche Josh Rock und Scott Williams streiten sich um den zweiten freien Platz. Humphries brillierte gegen Searle mit einem 107eer Average und verdiente sich so einen 5:1 Triumph. Für den ersten Leggewinn brauchte es noch Schützenhilfe von Searle, der nach einer 1:0 Führung Möglichkeiten zum 2:0 vergab. Danach stürmte "Cool Hand Luke" in 13, 14 und 11 Darts davon. Zum Schluss ließ er die Partie mit einem 16-Darter ausklingen.

Josh Rock bezwang Scott Williams über die volle Distanz und machte sich das Leben dabei selbst schwer. Rock, der zum Auftakt bereits 145 zugemacht hatte, übernahm nach einer ausgeglichenen Anfangsphase die Kontrolle mit zwei 13-Dartern. Sechs verworfene Siegchancen machten die Partie allerdings noch einmal spannend, bevor Rock im Decider einen weiteren 13-Darter erzielte.

 

Am morgigen Montag fallen ab 20:00 Uhr MEZ die Entscheidungen in den Gruppen A, B, C und D mit Martin Schindler und Mensur Suljovic. Sport1 und DAZN übertragen jeweils live.

Ergebnisse Sonntag-Abend:

Sonntag, 13.11.2022:
Abend-Session:

2. Gruppenspieltag Gruppen E, F, G, H:
Josh Rock 5-4 Scott Williams (H) - (96,62 - 93,91)
Damon Heta 5-4 Leonard Gates (F) - (95,98 - 90,94)
Ross Smith 5-2 Nathan Rafferty (G) - (94,51 - 86,51)
Nathan Aspinall 5-1 Fallon Sherrock (E) - (93,92 - 88,15)
Jonny Clayton 5-0 Jermaine Wattimena (F) - (89,46 - 85,19)
Michael van Gerwen 5-1 Luke Woodhouse (G) - (99,75 - 90,41)
Peter Wright 5-4 Alan Soutar (E) - (89,60 - 95,47)
Luke Humphries 5-1 Ryan Searle (H) - (107,04 - 103,59)

Vorschau Montag:

Montag 14.11.2022:
Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
3 Gruppenspieltag Gruppen A, B, C, D:
Dirk van Duijvenbode - Adam Gawlas (D)
Raymond van Barneveld - Ted Evetts (A)
Simon Whitlock - Christian Perez (B)
Danny Noppert - Mensur Suljovic (B)
Gerwyn Price - Dave Chisnall (A)
Joe Cullen - Lisa Ashton (C)
Michael Smith - Ritchie Edhouse (C)
Rob Cross - Martin Schindler (D)

Die Stats zur Session - Presented by Darts Orakel:

  • Nachdem er im ersten Leg die 145 auf der Doppel 20 herausgenommen hat, besiegelte Josh Rock seinen ersten Grand Slam Erfolg ebenfalls auf der Doppel 20. Zwischen dem zweiten und dem achten Leg verpasste er jedoch sechs Darts in Folge auf dieses Doppelfeld. Trotz der Doppelprobleme gewann Rock vier seiner fünf Legs in 13 Darts und erzielte bei seinen Gewinnlegs einen 112,16 Average.
  • Damon Heta überstand gegen Leonard Gates drei Matchdarts auf der Doppel 15, bevor er selbst seinen vierten Matchdart nutzte, um seinen ersten Sieg bei einem TV-Ranglistenturnier seit März einzufahren. Alle seiner fünf Legs beendete der Australier mit dem jeweils zweiten Dart einer Aufnahme, mit diesem Dart hatte er eine Doppelquote von 71,43%.
  • Nach sieben Niederlagen beim Grand Slam of Darts hat Ross Smith gegen Nathan Rafferty seinen ersten Sieg bei diesem Turnier eingefahren. Während Rafferty zwei Darts zur 3:2-Führung verpasste, gewann Smith alle Legs, in denen er Versuche auf die Doppelfelder hatte und checkte drei seiner fünf Legs mit dem ersten Dart auf Doppel.
  • Nathan Aspinall brachte in den ersten beiden Legs seines Spiels nur drei dreistellige Aufnahmen an das Board, danach stellte er sich in den letzten vier Legs jedoch jeweils 88, 146, 170 und 164 Punkte nach drei Aufnahmen, was einem 119,67 First 9 Average entspricht. Durch die Niederlage von Fallon Sherrock bleiben alle Spieler aus dem vierten Lostopf auch nach dem zweiten Tag ohne Sieg beim diesjährigen Grand Slam.
  • Jonny Clayton gewann nach seinem 5:0-Sieg über Leonard Gates gestern auch sein heutiges Spiel gegen Jermaine Wattimena, der fünf Darts auf Doppel vergab, ohne Legverlust. Damit ist der Waliser erst der zweite Spieler, der eine Grand Slam Auflage mit zwei Whitewashes startet. Zuvor ist dies nur Phil Taylor im Jahr 2009 mit Whitewash-Siegen über Dobromyslova und Webster gelungen.
  • Auch Michael van Gerwen gewann gegen Luke Woodhouse fünf Legs in Folge, dieser hatte davor jedoch das erste Leg gewonnen. Mit seinem Durchmarsch von fünf Legs hintereinander gelang dem Niederländer der 35. Sieg in einem Spiel der Grand Slam Gruppenphase und hat damit den Rekord von James Wade und Gary Anderson eingestellt. Anderson wie Wade haben für diese 35 Erfolge jedoch je eine Partie mehr benötigt.
  • Während Ryan Searle im letzten Gruppenspiel seinen höchsten TV-Average mit 103,59 Punkten aufstellte, verpasste Luke Humphries seinen Rekord mit einem 107,04 Average heute nur um einen halben Punkt. Bis auf das letzte Leg wurde in jedem Leg der Partie mindestens eine 180 geworfen, zwischen dem vierten und dem fünften Leg erzielte Humphries gar acht perfekte Darts hintereinander.

 

Aktuelle Tabellenstände:

Gruppe E

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Peter Wright (2) 2 2 0 +5 4
Nathan Aspinall 2 1 1 +3 2
Alan Soutar 2 1 1 +-0 2
Fallon Sherrock (E) 2 0 2 -8 0

 

Gruppe F

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Jonny Clayton (7) (Q) 2 2 0 +10 4
Jermaine Wattimena 2 1 1 -2 2
Damon Heta 2 1 1 -2 2
Leonard Gates 2 0 2 -6 0

 

Gruppe G

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Michael van Gerwen (3) (Q) 2 2 0 +7 4
Ross Smith 2 1 1 +2 2
Luke Woodhouse 2 1 1 -3 2
Nathan Rafferty 2 0 2 -6 0

 

Gruppe H

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Luke Humphries (6) (Q) 2 2 0 +7 4
Josh Rock 2 1 1 +-0 2
Ryan Searle 2 1 1 -3 2
Scott Williams 2 0 2 -4 0

 
Q = Für das Achtelfinale qualifiziert
E = Ausgeschieden

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des Grand Slam of Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. In 2022 wird auch Sport1 wieder den Grand Slam of Darts übertragen. Alle TV-Übertragungszeiten von Sport1 könnt ihr [hier] einsehen.

Preisgeldverteilung 2022:

Sieger: £150.000
Runner-Up: £70.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £25.000
Achtelfinale: £12.250
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £8.000
Gruppe Platz 4: £5.000

Insgesamt: £650.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].

Foto-Credit: Jonas Hunold/PDC

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed