ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Grand Slam: Schindler und Suljovic verlieren, Barney feiert Auftaktsieg

Samstag, 12. November 2022 18:19 - Dart News von dartn.de

Grand Slam of Darts 2022 - Tag 1 - Raymond van Barneveld

Die Auftakt-Session des Grand Slam of Darts 2022 in Wolverhampton verlief aus deutschsprachiger Sicht nicht nach Plan. Martin Schindler vergab gegen Dirk van Duijvenbode einen Matchdart und verlor im Decider, Mensur Suljovic unterlag gegen Simon Whitlock mit 2:5. Währenddessen war Raymond van Barneveld gegen Dave Chisnall siegreich, Gerwyn Price präsentierte sich in guter Form.

Gruppe A: Barney mit Auftaktsieg, Price in guter Form

Im Duell zweier großer Namen behielt Raymond van Barneveld gegen Dave Chisnall mit 5:3 die Oberhand. Chisnall erwischte den besseren Start, van Barneveld glich in 16 und 15 Darts aber schnell aus. Nach zwei Holds breakte "Barney" in starken 12 Darts, machte es aber im folgenden Leg unnötig spannend. Nach vier verpassten Matchdarts hatte "Chizzy" nochmal die Chance zum Ausgleich, konnte aber seinerseits 56 Punkte nicht checken und dann war der fünffache Weltmeister auf der D10 zur Stelle.

Der dreifache Grand Slam Sieger Gerwyn Price unterstrich mit einem 5:1 gegen Ted Evetts, dass auch in diesem Jahr wieder mit ihm zu rechnen ist. Der Auftakt verlief in 17, 14 und 16 Darts zu Gunsten des Walisers, Evetts holte sich mit einem 91er-Finish als 11-Darter sein Ehrenleg. Auf der D20 machte der "Iceman" den vorletzten Schritt, nach sieben perfekten Darts stellte ein 11-Darter den Schlusspunkt der Partie dar.

Gruppe B: Suljovic verliert, Perez verpasst Überraschung

Keinen guten Start ins Turnier erwischte Mensur Suljovic, der sich Simon Whitlock mit 2:5 geschlagen geben musste. 18 und 16 Darts reichten Whitlock für eine 2:0-Führung, ein 90er-Bullfinish zum 3:0 war da schon sehenswerter. In 13 und 16 Darts taute Suljovic zwar langsam auf, der Wiener verpasste dann aber die D16 zum Ausgleich und sein australischer Kontrahent profitierte auf der D8 und spielte einen 12-Darter zum Sieg.

Ordentlich zu kämpfen hatte Danny Noppert, der einen Matchdart von Debütant Christian Perez überleben musste. Noppert startete mit dem Break und bestätigte dies in 13 Darts, Perez kam im dritten Leg erstmals aufs Scoreboard. Mit einem 124er-Finish machte Noppert weiter, Perez blieb auf der D8 dran. Nach einem weiteren 13-Darter benötigte Noppert nur noch ein weiteres Leg, Perez verkürzte aber nochmal mit einem 95er-Finish. Ein starker 12-Darter des Filipino erzwang den Decider, in dem Perez einen Matchdart auf der D18 verpasste, ehe Noppert im zweiten Anlauf die D14 zum Matchgewinn traf.

Gruppe C: Cullen souverän, Smith wackelt kurz

Ohne große Probleme war Joe Cullen gegen Ritchie Edhouse mit 5:1 erfolgreich. In 14 und zweimal 17 Darts ging Cullen schnell mit 3:0 in Führung, auf der D20 holte sich Edhouse sein einziges Leg. Nach einem 13-Darter und einem 72er-Finish war die Partie bereits beendet.

Etwas mehr Mühe hatte Michael Smith, der gegen Lisa Ashton kurz wackelte, aber dennoch am Ende mit 5:3 als Sieger das Board verlassen konnte. Smith machte sich schon zu Beginn das Leben mit vielen verpassten Doppeln schwer, nach vier Legs stand es 2:2 Unentschieden. Mit einem 142er-Finish ging Smith dann mit 3:2 voran, Ashton glich aber auf der D5 aus. In 17 Darts holte sich der "Bullyboy" dann aber das Break zum 4:3 und checkte 87 Punkte als 12-Darter zum Sieg.

Gruppe D: Schindler unterliegt mit Matchdart, Cross ohne Gegenwehr

Grand Slam of Darts 2022 - Tag 1 - Martin Schindler

Knapp hat es für Martin Schindler mit einem Auftaktsieg nicht gereicht. Nach einem vergebenen Matchdart musste sich der Deutsche gegen Dirk van Duijvenbode mit 4:5 im Decider beugen. Schindler checkte zunächst 78 Punkte, van Duijvenbode antwortete mit einem 16-Darter. Der Niederländer erarbeitete sich mit einem 12-Darter und einem anschließenden 127er-Finish eine Zwei-Leg-Führung, doch Schindler glich in 14 und 15 Darts schnell wieder aus. "The Wall" ging mit einem starken 133er-Finish dann in Führung, vergab dann einen Matchdart auf der D16, wodurch "The Titan" auf der D9 gerade so noch davonkam und dann einen 11-Darter gegen die Darts im Decider warf.

Zwei Legs zum Reinkommen brauchte Rob Cross, der insgesamt einen souveränen 5:2-Erfolg über Adam Gawlas feierte. Gawlas eröffnete in zweimal 17 Darts, dann zog Cross in 11, 13, 14, 12 und final 18 Darts aber das Tempo an, dem Gawlas nicht mehr folgen konnte. Finishes von 80, 87 und 66 führten u.a. zu einem 100er-Average.

 

Heute Abend ab 20:00 Uhr MEZ geht es mit den ersten Gruppenspielen der Gruppen E, F, G und H weiter. Unter anderem trifft Peter Wright auf Fallon Sherrock. Sport1 und DAZN übertragen live.

Ergebnisse Samstag-Nachmittag:

Samstag, 12.11.2022:
Nachmittags-Session:

1. Gruppenspieltag Gruppen A, B, C, D:
Simon Whitlock 5-2 Mensur Suljovic (B) - (97,21 - 91,24)
Dirk van Duijvenbode 5-4 Martin Schindler (D) - (102,89 - 98,31)
Joe Cullen 5-1 Ritchie Edhouse (C) - (93,51 - 86,67)
Dave Chisnall 3-5 Raymond van Barneveld (A) - (90,40 - 90,71)
Rob Cross (5) 5-2 Adam Gawlas (D) - (100,87 - 81,75)
Danny Noppert (8) 5-4 Christian Perez (B) - (95,61 - 85,43)
Gerwyn Price (1) 5-1 Ted Evetts (A) - (101,39 - 94,66)
Michael Smith (4) 5-3 Lisa Ashton (C) - (91,21 - 77,28)

Vorschau Samstag-Abend:

Samstag, 12.11.2022:
Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
1. Gruppenspieltag Gruppen E, F, G, H:
Ross Smith - Luke Woodhouse (G)
Ryan Searle - Josh Rock (H)
Damon Heta - Jermaine Wattimena (F)
Nathan Aspinall - Alan Soutar (E)
Luke Humphries (6) - Scott Williams (H)
Peter Wright (2) - Fallon Sherrock (E)
Michael van Gerwen (3) - Nathan Rafferty (G)
Jonny Clayton (7) - Leonard Gates (F)

Die Stats zur Session - Presented by Darts Orakel:

  • Bei seinem 5-2 Erfolg über Mensur Suljovic waren für Simon Whitlock vor allem die 180er entscheidend: In fünf von sieben Legs warf er ein Maximum, nur einmal hat er in einem Gruppenspiel beim Grand Slam mehr 180er erzielt. Am Ende stand beim Australier ein Average von 97,21 Punkten, ohne die 180er hätte er nur einen 83,71 Average aufgestellt.
  • Obwohl Martin Schindler zwischenzeitlich drei Legs in 41 Darts gewann, setzte es gegen Dirk van Duijvenbode zum vierten Mal beim Grand Slam eine Auftaktniederlage. Im neunten Leg verpasste Schindler dabei einen Matchdart auf der Doppel 16 und hat damit schon zum dritten Mal nach den Partien gegen Michael Smith und Glen Durrant vor drei Jahren ein Grand Slam Spiel trotz Matchdarts verloren.
  • Raymond van Barneveld ist der erste Spieler seit 2017, der Dave Chisnall in einem Gruppenphasen-Spiel beim Grand Slam schlagen kann. Dabei ließ der Niederländer jedoch 19 Darts auf Doppel liegen, den Rekord von 20 Doppelfehlern in einem Erstrundenspiel bei diesem Turnier verpasste er damit knapp.
  • Gegen Adam Gawlas gewann Rob Cross die letzten fünf Legs und erzielte innerhalb dieser Legs einen 110,51 Average. Im Durchschnitt hat sich Cross innerhalb diesem Endspurt 136,2 Punkte nach neun Darts gestellt. Nachdem er bei den letzten beiden TV-Turnieren überhaupt kein Leg in vier Aufnahmen beendete, drehte er heute das Spiel mit einem 11-Darter und einem 12-Darter.
  • Trotz der Tatsache, dass der Sieg gegen Christanz Perez erst im Entscheidungsleg kam, überzeugte Danny Noppert durch sein Finishing: Alle vier Finishes von unter 100 Punkten, zu denen er an das Board ging, konnte er checken, lediglich ein Dart auf Doppel verpasste er im letzten Leg. Damit hat Noppert zum ersten Mal im TV ein Spiel mit nur einem Doppelfehler für sich entschieden.
  • Der Titelverteidiger Gerwyn Price stand in fünf der sechs Legs gegen Ted Evetts auf ein Finish nach nur drei Aufnahmen und erzielte insgesamt einen First 9 Average von 124,39 Punkten. Seit Februar war der Waliser in keiner Partie so stark mit den ersten neun Darts unterwegs, damals erzielte er auf der Pro Tour 124,67 Punkte im Schnitt mit den ersten drei Aufnahmen.
  • Mit ihrer Niederlage gegen Michael Smith ist Lisa Ashton die erste Spielerin, die beim Grand Slam alle ihrer ersten zehn Spiele verliert. Kein anderer Spieler hat dagegen mehr als seine ersten sechs Grand Slam Partien verloren. Hierbei war vor allem die Konstanz Ashtons Problem: Ganze 20 Mal warf sie im Scoring Aufnahmen von 60 Punkten oder weniger.
     

Aktuelle Tabellenstände:

Gruppe A

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Gerwyn Price (1) 1 1 0 +4 2
Raymond van Barneveld 1 1 0 +2 2
Dave Chisnall 1 0 1 -2 0
Ted Evetts 1 0 1 -4 0

 

Gruppe B

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Simon Whitlock 1 1 0 +3 2
Danny Noppert (8) 1 1 0 +1 2
Christian Perez 1 0 1 -1 0
Mensur Suljovic 1 0 1 -3 0

 

Gruppe C

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Joe Cullen 1 1 0 +4 2
Michael Smith (4) 1 1 0 +2 2
Lisa Ashton 1 0 1 -2 0
Ritchie Edhouse 1 0 1 -4 0

 

Gruppe D

Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Rob Cross (5) 1 1 0 +3 2
Dirk van Duijvenbode 1 1 0 +1 2
Martin Schindler 1 0 1 -1 0
Adam Gawlas 1 0 1 -3 0

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des Grand Slam of Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. In 2022 wird auch Sport1 wieder den Grand Slam of Darts übertragen. Alle TV-Übertragungszeiten von Sport1 könnt ihr [hier] einsehen.

Preisgeldverteilung 2022:

Sieger: £150.000
Runner-Up: £70.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £25.000
Achtelfinale: £12.250
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £8.000
Gruppe Platz 4: £5.000

Insgesamt: £650.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].

Foto-Credits: Taylor Lanning/PDC

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed