Grand Slam: Van Gerwen voll in Fahrt, Lewis kämpft sich durch

Dienstag, 12. November 2019 23:54 - Dart News von dartn.de

Grand Slam of Darts 2019 - Tag 4 - Adrian Lewis

Abschluss der Gruppenphase beim Grand Slam of Darts. Während Michael van Gerwen trotz gesundheitlicher Probleme vor Spielfreude sprühte, gab es für Gary Anderson die erste Niederlage. Die zuletzt strauchelnden Adrian Lewis und Darren Webster stehen in der zweiten Runde. Bereits jetzt sind alle Teilnehmer der BDO ausgeschieden, wenn man einmal von Glen Durrant absieht, der ja noch einmal für diese Organisation spielt.

Gruppe A:

Michael van Gerwen hat gezeigt, dass es seine Gegner im weiteren Turnierverlauf wohl äußerst schwer haben werden. Mit 5:2 fegte er über Ross Smith hinweg und sein Durchschnitt betrug großartige 111 Punkte. Smith muss als Vierter der Gruppe die Heimreise antreten. Van Gerwen legte furios in 12, 13 und 12 Darts los. Smith bekam daraufhin zwar sein erstes Leg, doch MvG fügte noch einen weiteren 12-Darter inklusive 110er-Check hinzu. Smith setzte in 13 Darts noch ein Ausrufezeichen, doch van Gerwen hatte noch einen 12-Darter zum Matchgewinn parat.

Mit einem Kraftakt hat Adrian Lewis noch Platz Zwei hinter van Gerwen erobert. Nach einem 1:3 Rückstand eliminierte er Jim Williams noch mit 5:3. Lewis begann druckvoll mit einem 13-Darter, Williams stand dem mit einem 15-Darter in nichts nach. Danach war der Spieler von der BDO in 16 und 20 Darts auf dem Vormarsch, Lewis verschwändete sechs Chancen zum möglichen 2:2. Dafür zeigte "Jackpot" in 14 Darts Moral und nach einem 12-Darter war wieder alles offen. In 16 Darts gelang Lewis das wichtige Break und als er auch noch 113 finishte, war das Comeback geschafft.

Gruppe B:

Nicht wirklich überzeugend präsentierte sich James Wade, ist aber trotz der 4:5 Niederlage gegen Steve Lennon Gruppensieger. Wade startete in 15 Darts und war nach vergebenen Ausgleichschancen von Lennon zum 2:0 zur Stelle. 80 checkte "The Machine" nach weiteren Doppelproblemen des Kontrahenten für das sichere Weiterkommen, der dann aber in 14 und 17 Darts in die Partie fand. 89 finishte Lennon zum 3:3 und ein 18-Darter bedeutete seine erste Führung. In 14 Darts schlug Wade zurück, doch Lennon holte sich den Decider mit derselben Anzahl an Pfeilen.

Ian White hätte beinahe wieder einen Vorsprung aus der Hand gegeben, konnte einen starken Wesley Harms aber doch noch mit 5:4 bändigen. Damit zog "Diamond" erstmals ins Achtelfinale dieses Wettbewerbs ein, während Harms sieglos ausscheidet. White fuhr die ersten drei Legs problemlos in 18, 13 und 16 Darts ein. Harms bekam bis zu diesem Zeitpunkt nur einen Checkdart, verkürzte allerdings nachfolgend in 14 Darts. Verpasste Doppel von White ermöglichten ihm ein Rebreak und kurz darauf machte er 66 für das 3:3 zu. Der Favorit aus England stoppte die Negativserie in 14 Darts, doch Harms erhielt seine Chancen durch einen weltklasse 11-Darter. Im Entscheidungsleg blieb White cool und setzte den zweiten Matchdart in die Doppel 8 zum 14-Darter.

Gruppe C:

Seine beste Turnierleistung hat Gerwyn Price zum Sprung ins Achtelfinale verholfen. Der "Iceman" behielt gegen den zu unkonstanten Dimitri van den Bergh mit 5:2 die Oberhand und landet somit auf Rang Eins seiner Gruppe. Van den Bergh geriet durch vier verfehlte Doppel in Rückstand. Anschließend legte Price einen 13-Darter sowie ein 110er-Finish zum 3:0 nach. Ein 14-Darter bedeutete bereits sein sicheres Weiterkommen, doch van den Bergh stoppte seinen Lauf in 18 Darts und profitierte dann von drei vergebenen Matchdarts des Walisers mit dem 2:4. Price setzte sich allerdings in Form eines 97er-Finishes noch einmal genau richtig zur Wehr.

Robert Thornton hat Mikuru Suzuki in einer hart umkämpften Partie 5:3 bezwungen und sich damit für die letzten 16 qualifiziert. Gerade in seinen eigenen Legs zeigte der ehemalige Grand Prix-Champion seine Klasse, während sich Suzuki nicht für einen engagierten Auftritt belohnen konnte. Beide Akteure hielten ihr Service in der siebten Aufnahme, danach hob Thornton das Niveau mit einem 130er-Finish zum 12-Darter deutlich an. Suzuki sorgte in 16 Darts für Gleichstand, ehe "The Thorn" seinen zweiten 12-Darter warf. Die Dame aus Japan fand in 17 Darts zurück, doch Thornton fabrizierte einen 13-Darter zur vierten Führung. Als Suzuki zwei Gelegenheiten zum 4:4 verwarf, machte der Schotte in 17 Darts ein Ende.

Gruppe D:

Zum ersten Mal seit rund zwölf Monaten steht Darren Webster wieder im Achtelfinale eines TV-Ranglistenturniers. Eine erfrischende Vorstellung ließ ihn 5:4 gegen Gruppensieger Gary Anderson gewinnen. Ein 101er Average und 63 Prozent auf die Doppel waren in letzter Zeit nicht selbstverständlich für den 51-jährigen. Anderson trumpfte zunächst in 15 und 14 Darts auf, Webster hatte im ersten Leg zwei Gelegenheiten vergeben. Dafür blieb er in 13 Darts in Reichweite, doch Anderson hielt ihn durch einen 18-Darter auf Distanz. Der "Demolition Man" checkte unbeeindruckt nacheinander 113, 110 und 64, so dass er plötzlich 4:3 vorne lag. Schottlands Nummer Eins erzwang in 16 Darts ein neuntes Leg, doch hier stellte Webster sein Können in 14 Darts noch einmal unter Beweis.

Ein absolut gebrauchter Abend hat das Turnier von William O'Connor vorzeitig beendet. Dave Parletti genügte ein 84er Average und nur ein Leg unter 16 Darts, um einen 5:2 Triumph zu feiern. Beide begannen mit einem 15-Darter, bevor sich Parletti die nächsten Drei Legs angelte. O'Connor hatte sechs Möglichkeiten zum 2:2 nicht genutzt. Ein 16-Darter ließ kurz Hoffnung beim Iren aufkommen, doch Parletti hängte ihn in 17 Darts endgültig ab.

Am Mittwoch finden die ersten vier Achtelfinalbegegnungen statt. Das zweite Spiel des Abends wird das Match von Gabriel Clemens gegen Glen Durrant sein. DAZN überträgt ebenso wie Sport1 und PDC-TV HD jeden einzelnen Dart.

Ergebnisse Dienstag:

Dienstag, 12.11.2019:
3. Gruppenspieltag Gruppen A-D:

Ian White 5-4 Wesley Harms (B) (97,09 - 97,66)
James Wade 4-5 Steve Lennon (B) (86,66 - 91,73)
Michael van Gerwen 5-2 Ross Smith (A) (111,38 - 101,10)
Robert Thornton 5-4 Mikuru Suzuki (C) (94,25 - 85,60)
Gerwyn Price 5-2 Dimitri van den Bergh (C) (97,14 - 91,49)
William O'Connor 2-5 Dave Parletti (D) (88,87 - 83,97)
Gary Anderson 4-5 Darren Webster (D) (97,17 - 100,86)
Adrian Lewis 5-3 Jim Williams (A) (96,69 - 91,38)

Vorschau Mittwoch:

Mittwoch, 13.11.2019: (ab 20 Uhr MEZ)
Achtelfinale:

Dave Chisnall - Ryan Harrington
Gabriel Clemens - Glen Durrant
Michael Smith - Daryl Gurney
Peter Wright - Rob Cross

Tabellenendstände:

Gruppe A

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Michael van Gerwen (1) (Q) 3 3 0 +9 6
Adrian Lewis (Q) 3 2 1 +2 4
Jim Williams (E) 3 1 2 -2 2
Ross Smith (E) 3 0 3 -10 0

 

Gruppe B

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

James Wade (8) (Q) 3 2 1 +3 4
Ian White (Q) 3 2 1 +3 4
Steve Lennon (E) 3 2 1 -1 4
Wesley Harms (E) 3 0 3 -5 0

 

Gruppe C

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Gerwyn Price (5) (Q) 3 3 0 +6 6
Robert Thornton (Q) 3 2 1 +2 4
Dimitri van den Bergh (E) 3 1 2 +-0 2
Mikuru Suzuki (E) 3 0 3 -8 0

 

Gruppe D

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Gary Anderson (4) (Q) 3 2 1 +5 4
Darren Webster (Q) 3 2 1 +2 4
William O'Connor (E) 3 1 2 -3 2
Dave Parletti (E) 3 1 2 -4 2

 

TV-Übertragung 2019:

Auch im Jahr 2019 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf PDC-TV HD keinen einzigen Dart. Bei DAZN besteht zudem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Preisgeldverteilung 2019:

Sieger: £125.000
Runner-Up: £65.000
Halbfinale: £40.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £7.500
Gruppe Platz 4: £4.000

Insgesamt: £550.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed