ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Super League: Hempel gelingt 9-Darter, Wenig mit einem Bein im Viertelfinale

Montag, 19. April 2021 19:49 - Dart News von dartn.de

Super League Darts Germany 2021 - Tag 3 - Florian Hempel

Die Hauptrunde der Super League hat den ersten 9-Darter der laufenden Saison gebracht. Florian Hempel gelang dieses Kunststück. Martin Schindler und Lukas Wenig führen die beiden Gruppen an. Große Schwierigkeiten hat derweil Max Hopp.

Gruppe A: Schindler vorne, aber mit harter Konkurrenz

Auch heute galt: Wer mit Martin Schindler in einer Gruppe landet, sollte sich besser hinten anstellen. Der Strausberger setzte zunächst seine beeindruckende Siegesserie fort und baute sie auf insgesamt 14 Partien aus. Mit dabei war hier auch ein Average von fast 108. Erst Franz Rötzsch konnte ihn kurz ausbremsen. Am Ende standen dennoch fünf gewonnene Matches und die Tabellenführung auf der Habenseite. Punktgleich dahinter liegt Christian Bunse auf der Lauer. Der 26-jährige entschied das direkte Duell gegen Schindler mit 6:4 für sich und eröffnete den Tag mit einem 105er Average. Wer ihn schlagen wollte, musste mindestens eine 90 ans Board bringen.

Nur aufgrund des schlechteren Legverhältnisses befindet sich Franz Rötzsch auf Position drei. Seine Leistungen schwankten zwischen 70 und 99, fünf Kontrahenten wies er damit in die Schranken. Florian Hempel befindet sich einen Zähler dahinter. Außer seinem 9-Darter hatte der Kölner in den ersten vier Spielen nicht sonderlich viel zu lachen. Danach trumpfte er aber richtig auf und zeigte, warum er inzwischen eine Tourkarte besitzt.

Nur vier Legs schlechter steht Nico Kurz da. Aktuell würde sich der Titelverteidiger damit allerdings außerhalb der Top vier seiner Gruppe befinden. Insgesamt macht Kurz keinen schlechten Eindruck und scheint immer besser in den Wettbewerb zu finden. Bislang scheint diese zweite Gruppenphase eine Nummer zu groß für Marco Obst zu sein. "The MO" konnte zwar zwei Siege erringen, landete mit seinem Durchschnitt aber insgesamt zu oft südlich der 80.

Marcel Gerdon schlug jeweils den Spieler vor und hinter ihm in der Tabelle, hatte aber auch fünfmal das Nachsehen und ist deshalb Siebter. Spielerisch machte der 22-jährige einen besseren Eindruck als Marco Obst. Wenn er das am vierten Turniertag beibehalten kann, ist vielleicht noch ein Platz weiter oben möglich. Nur ein Pünktchen hat bislang Stefan Nilles auf dem Konto. Diesen holte er direkt zum Auftakt und hielt auch in den nächsten drei Begegnungen gut mit. Zum Schluss schwanden dann aber wohl beim Mann aus Bruch die Kräfte.

Gruppe B: Wenig klar vorne, möglicher Dreikampf um zwei Plätze

Im Vergleich zu den ersten beiden Tagen hat Lukas Wenig konstantere Leistungen erbracht und sich damit die Spitzenposition in Gruppe B verdient. Niemand konnte "Luu" an diesem Tag bezwingen, auch wenn es zweimal über die volle Distanz ging. Eine gute Ausgangsposition besitzt als Zweiter auch Dragutin Horvat, der fünfmal triumphierte. Seine Averages lagen dabei meistens im mittleren 80er Bereich und fast alle Matches waren recht eng. "Braco" hat also durchaus noch Luft nach oben.

Mit vier Erfolgen kann Kai Gotthardt zumindest eine positive Bilanz aufweisen, ist aber noch lange nicht im Viertelfinale angekommen. Bis auf wenige Ausnahmen war das Spiel des Schwaben bestenfalls solide. Wirklich gut unterwegs war er für seine Verhältnisse vor allem beim klaren 6:1 über René Eidams. Die Top vier rundet Niko Springer ab, der ebenfalls viermal jubeln durfte. Zwei seiner Averages überschritten die 90er Marke und auch ansonsten zeigte der 20-jährige so manchem etablierten, wo es lang geht.

Noch absolut in Schlagdistanz befindet sich mit drei Zählern René Eidams, doch morgen wird es mehr brauchen, um den Sprung unter die besten acht noch zu schaffen. Eine Serie von drei Siegen brachte "The Cube" aus dem Tabellenkeller. Ein wenig scheint die Leichtigkeit vom Wochenende jedoch verloren gegangen zu sein. Klare Niederlagen musste Michael Hurtz nicht hinnehmen, doch es reichte auch nur zu zwei Siegen. Ein knapper im letzten Spiel wahrt zumindest noch eine gewisse Hoffnung für die Rückrunde beim Hannoveraner.

Nur zweimal verließ Max Hopp das Board als Gewinner und steht damit ziemlich unter Druck. Seine ersten drei Spiele verlor Deutschlands Nummer Zwei und kam im Durchschnitt nie über 85 hinaus. Ein kurzes Aufbäumen war gegen Niko Springer spürbar, doch generell ist das im gesamten Turnierverlauf für einen Spieler dieses Formats viel zu wenig. Ebenso war nicht unbedingt zu erwarten, dass Manfred Bilderl das Tabellenende schmücken würde. In keinem Spiel war der Ahlener wirklich komplett unterlegen, aber letztlich bezwang er nur seinen Lieblingsgegner Dragutin Horvat.

 

Am morgigen Dienstag geht es ab 12:00 Uhr MESZ mit dem zweiten Tag der Hauptrunde der Super League Darts Germany 2021 weiter. Erneut übertragen Sport1 im Livestream sowie PDC.TV ausgewählte Spiele live.

 

Ergebnisse Hauptrunde - Tag 1:

Gruppe A

Martin Schindler 6-3 Marco Obst (89,6 - 82,1)
Christian Bunse 6-1 Marcel Gerdon (104,9 - 79,0)
Stefan Nilles 6-2 Florian Hempel (85,7 - 86,7)
Franz Rötzsch 6-3 Nico Kurz (86,2 - 85,9)
Martin Schindler 6-3 Marcel Gerdon (85,0 - 70,6)
Marco Obst 0-6 Florian Hempel (86,7 - 76,2) - Hempel mit 9-Darter
Christian Bunse 5-6 Nico Kurz (92,8 - 90,2)
Stefan Nilles 1-6 Franz Rötzsch
Martin Schindler 6-1 Florian Hempel (107,7 - 93,4)
Marcel Gerdon 1-6 Nico Kurz (84,2 - 87,1)
Marco Obst 6-2 Franz Rötzsch (73,0 - 70,9)
Christian Bunse 6-5 Stefan Nilles (87,5 - 84,7)
Martin Schindler 6-3 Nico Kurz (96,0 - 93,4)
Florian Hempel 5-6 Franz Rötzsch (86,4 - 87,9)
Marcel Gerdon 6-4 Stefan Nilles (84,4 - 83,0)
Marco Obst 3-6 Christian Bunse (78,0 - 90,1)
Martin Schindler 5-6 Franz Rötzsch (90,0 - 90,3)
Nico Kurz 6-3 Stefan Nilles (91,2 - 86,0)
Florian Hempel 6-2 Christian Bunse (94,4 - 84,1)
Marcel Gerdon 6-3 Marco Obst (83,8 - 75,9)
Martin Schindler 6-1 Stefan Nilles (89,6 - 77,9)
Franz Rötzsch 3-6 Christian Bunse (85,9 - 94,4)
Nico Kurz 6-4 Marco Obst (77,4 - 70,2)
Florian Hempel 6-5 Marcel Gerdon (93,1 - 87,3)
Martin Schindler 4-6 Christian Bunse (88,8 - 89,2)
Stefan Nilles 3-6 Marco Obst (77,2 - 78,6)
Franz Rötzsch 6-2 Marcel Gerdon (98,6 - 83,7)
Nico Kurz 2-6 Florian Hempel (94,9 - 96,7)

Gruppe B

Kai Gotthardt 3-6 Nico Springer (72,3 - 80,1)
Max Hopp 5-6 Michael Hurtz (83,7 - 80,4)
Dragutin Horvat 6-5 René Eidams (85,2 - 82,6)
Manfred Bilderl 2-6 Lukas Wenig (80,00 - 93,00)
Kai Gotthardt 6-5 Michael Hurtz (79,8 - 84,2)
Nico Springer 6-3 René Eidams (91,8 - 87,1)
Max Hopp 3-6 Lukas Wenig (85,2 - 89,7)
Dragutin Horvat 3-6 Manfred Bilderl (83,6 - 92,9)
Kai Gotthardt 6-1 René Eidams (89,2 - 76,5)
Michael Hurtz 3-6 Lukas Wenig (84,6 - 83,6)
Nico Springer 6-4 Manfred Bilderl (83,4 - 85,6)
Max Hopp 4-6 Dragutin Horvat (82,4 - 83,0)
Kai Gotthardt 5-6 Lukas Wenig (85,7 - 89,9)
René Eidams 6-4 Manfred Bilderl (84,0 - 82,2)
Michael Hurtz 4-6 Dragutin Horvat (78,6 - 89,8)
Nico Springer 4-6 Max Hopp (91,3 - 90,0)
Kai Gotthardt 6-2 Manfred Bilderl (83,7 - 83,4)
Lukas Wenig 6-5 Dragutin Horvat (91,9 - 85,3)
René Eidams 6-5 Max Hopp (83,9 - 83,4)
Michael Hurtz 4-6 Nico Springer (86,2 - 83,8)
Kai Gotthardt 1-6 Dragutin Horvat (78,4 - 90,4)
Manfred Bilderl 4-6 Max Hopp (76,6 - 82,5)
Lukas Wenig 6-1 Nico Springer (89,4 - 85,9)
René Eidams 6-4 Michael Hurtz (82,5 - 75,5)
Kai Gotthardt 6-1 Max Hopp (85,3 - 79,3)
Dragutin Horvat 6-4 Nico Springer (84,6 - 79,8)
Manfred Bilderl 5-6 Michael Hurtz (80,5 - 84,5)
Lukas Wenig 6-2 René Eidams (89,8 - 84,7)

 

Tabellenstände Hauptrunde:

Hauptrundengruppe A

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

Martin Schindler 5  39:23 +16

 2.

Christian Bunse 5  37:28 +9

 3.

Franz Rötzsch 5  35:28 +7

 4.

Florian Hempel 4  32:27 +5

 5.

Nico Kurz 4  32:31 +1

 6.

Marco Obst 2  25:35 -10

 7.

Marcel Gerdon 2  24:37 -13

 8.

Stefan Nilles 1  23:38 -15

Hauptrundengruppe B

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

Lukas Wenig 7  42:21 +21

 2.

Dragutin Horvat 5  38:30 +8

 3.

Kai Gotthardt 4  33:27 +6

 4.

Niko Springer 4  33:32 +1

 5.

René Eidams 3  29:37 -8

 6.

Michael Hurtz 2  32:40 -8

 7.

Max Hopp 2  30:38 -8

 8.

Manfred Bilderl 1  27:39 -12

 

TV-Übertragung Super League 2021:

Im Gegensatz zum letzten Jahr wird es keine Übertragung im TV auf Sport1 geben. Allerdings wird das Event über den Sport1-Livestream sowie via PDC.TV zu verfolgen sein. Dort werden an allen Tagen ausgewählte Spiele im Stream zu sehen sein, die Finalrunde wird zusätzlich auf dem Youtube-Channel von Sport1 komplett übertragen. Alle anderen Matches lassen sich im Live-Score über Dartconnect verfolgen.

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Super League Darts Germany [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC Europe

[kb]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed