ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart WM 2020: Deutscher Doppelsieg im Ally Pally

Samstag, 21. Dezember 2019 00:51 - Dart News von dartn.de

Max Hopp

Spannende Session mit zweifacher deutscher Beteiligung bei der Darts-WM am heutigen Freitagabend. Mit Max Hopp und Nico Kurz spielten gleich die beiden verbliebenen Youngsters direkt hintereinander. Die beiden sorgten für den deutschen Doppelsieg und buchten daher ihr Ticket für Runde 3. Hopp ging gegen Benito van de Pas dabei in einen Entscheidungssatz, Kurz gewann 3:1 gegen Joe Cullen. Außerdem siegten Nathan Aspinall und Peter Wright, der schon Matchdarts gegen sich hatte.

Aspinall schlägt Baggish in hochklassigem Spiel

Das Eröffnungsspiel bestritten Nathan Aspinall und Danny Baggish, schon auf dem Papier konnte man von diesem Match einiges erwarten. Am Ende behauptete sich mit Aspinall der Favorit, dabei gab er einen Satz ab. Dabei war es Baggish der den ersten Satz für sich entscheiden konnte, mit einem 18-Darter eröffnete er und "The Asp" konterte in 15 Darts. Zwei Checkouts auf Tops in der sechsten Aufnahme brachten Baggish dann aber das 1-0 in den Sätzen. Daraufhin zeigte sich Aspinall alles andere als beeindruckt und warf einen 115er Satzaverage beim schnellen 3:0. Ein 13-Darter wurde von einem 82er Checkout zum 12er gefolgt, auch im dritten Leg bekam Baggish keine Chance auf ein Doppel, da Aspinall nach 14 Darts im Ziel war.

Nathan Aspinall

Baggish verpasste zwei Legdarts und so war der amtierende UK Open Champion mit einem 100er Checkout gnadenlos zur Stelle. Danny Baggish breakte direkt mit einem 96er Finish zum 12-Darter. Nach zwei Holds ging es dann in ein Entscheidungsleg im dritten Satz, dieses konnte Aspinall auf der D20 mit einem 16-Darter für sich entscheiden. Beide Spieler warfen im vierten Satz je einen 16-Darter zum Beginn, weiter ging es mit einem 89er Checkout für Aspinall zum 2:1. Auf Tops brachte sich der Amerikaner auch hier in einen Decider, den Aspinall direkt mit der 180 eröffnete. In 14 Darts konnte Aspinall ungefährdet das Match beenden, Baggish erwischte nur schwache Scores.

Nico Kurz zieht mit unglaublicher Ruhe in die dritte Runde ein

Der Sieger der Super League Darts Germany Nico Kurz traf nach seinem 3-1 Erfolg über James Wilson heute auf die Nr.15 der Welt Joe Cullen. Es sollte ein weiteres Weltklasse-Match von Kurz sein, der sich am Ende tatsächlich mit 3:1 behauptete und damit bei seiner ersten WM direkt in die dritte Runde einzog. Mit einem 18-Darter verteidigte Kurz seinen Anwurf und in 11 Darts stellte er auf 2:0 in den Legs. Nachdem er einen Satzdart bei 108 Rest verpasste, spielte sich Cullen in das Match herein und checkte ein 116er Highfinish. Ein 13-Darter sorgte für den Ausgleich und im Decider verpasste Kurz bei 68 Rest einen weiteren Satzdart auf Bull. Cullen war souverän und knipste ein 88er Finish zum 14-Darter aus.

Nico Kurz

Auch nach der Pause bestach der "Rockstar" durch exzellentes Finishing, ein 116er Finish wurde von einem 16-Darter zum 2:0 gefolgt. Kurz aber gab sich nicht auf und drehte den Satz, so wie es Cullen im ersten tat. Durch starke 14 & 16 Darts erspielte sich Kurz unter Druck das Entscheidungsleg. Dort verpasste Cullen seinen Satzdart auf Bull und der Hesse checkte zum 18-Darter die Doppel 10 gegen leichte Pfiffe des Publikums. Mit einem 17-Darter kam Cullen aus der Pause, Kurz legte einen 14-Darter nach. Mit einem exzellenten 11-Darter schaffte der Youngster das Break und nachdem Cullen seine Chancen ausließ, konnte sich Kurz mit einem Check in der sechsten Aufnahme den Satz sichern. In 15 & 17 Darts schien Cullen locker den vierten Satz gewinnen zu können, doch das war weit gefehlt. Mit einem 13-Darter brachte sich Kurz zurück, auch die D10 versenkte der Nidderauer für den Decider. Dort reichte ihm das Verwandeln seines dritten Matchdarts auf Tops in der sechsten Runde. Für Nico Kurz ist es damit direkt die Teilnahme an Runde 3 bei seinem WM-Debüt.

Nach dem Spiel stand uns Nico Kurz für ein Interview zur Verfügung:

Hopp kämpft sich zum Sieg im fünften Satz

Der zweite deutsche Starter an diesem Abend war Max Hopp, er bestritt seine Eröffnungspartie gegen den Bezwinger von Gabriel Clemens. Benito van de Pas wurde aber heute von Hopp gerächt, mit 3:2 gewann der gebürtige Hesse. Los ging es mit einem schwachen Anwurfleg für Hopp, welches er dennoch verteidigen konnte. Beide Spieler brachten ihren Aufschlag in jeweils 20 Darts ins Ziel, van de Pas warf einen 18-Darter zur Führung. Ein 86er Finish auf dem Bull zum 15-Darter hielt Hopp im Spiel und dann zeigte der Idsteiner mit einem 11-Darter seine ganze Klasse zum Satzgewinn. Nach der Pause hatte "Big Ben" gleich zwei Bouncer mit den ersten zwei Darts zu verdauen. Im zweiten Satz kam Hopp weiterhin überhaupt nicht in die Partie, bei van de Pas lief es zunehmend etwas besser. Mit einem 158er Checkout zeigte der Niederländer, dass man immer mit ihm rechnen muss, Hopp schaffte seinen Hold in 15 Darts. In der achten Runde durfte Benito van de Pas sein Leg verteidigen, bevor er in 14 Darts Hopp breakte.

Nach der Pause konnte Hopp einen 16-Darter spielen, weiter ging es mit einem 104er Highfinish zum 2:0. Auf der D16 schaffte van de Pas wieder das Rebreak. Mit einem 107er Highfinish erzielte van de Pas den Ausgleich. Hopp behielt mit einem 17-Darter zum Hold die Nerven. Im vierten Satz verpasste Hopp die 130 auf dem Bull zum Break, wie nahezu immer war van de Pas dann auf dem Doppel da. Ein 148er Finish von Hopp war das zweite Highfinish des Deutschen bisher. Ein weiteres verkorkstes Leg von Hopp sicherte van de Pas bequem das 2:1, "Big Ben" traf die D18 für den Entscheidungssatz. Diesen eröffnete Hopp mit dem Maximum, 13 Darts benötigte der Deutsche zur Führung. Ein 17-Darter war es, der das Break für die deutsche Nr. 1 brachte. Der Jugendweltmeister von 2017 spielte 13 Darts zum Sieg und zog damit nach Nico Kurz als zweiter Deutscher in die dritte Runde ein. Es war nicht das qualitativ hochwertigste Match, dennoch konnte sich Hopp damit zum zweiten Mal in Runde 3 spielen.

Auch Max Hopp stellte sich nach dem Match unseren Fragen:

Wright überlebt Matchdarts von Malicdem

Den Abend rundete ein verdammt knapper 3-2 Erfolg für Peter Wright gegen Noel Malicdem ab. Wright startete mit 17 und 15 Darts, sein Gegner war bis dahin noch gar nicht im Spiel. Ein 16-Darter brachte dem Schotten das glatte 3:0 im ersten Set, ohne dabei an seine Grenzen gehen zu müssen. Im zweiten Satz ging jeder Durchgang an den jeweils Anwerfenden und dadurch schnappte sich Malicdem den Ausgleich. Der "Gentle Giant" startete mit einem 16-Darter, Peter Wright benötigte einen Dart mehr für das 1:1. Malicdem warf sieben Darts in die T20 im nächsten Leg, dabei bouncte zusätzlich noch der vierte heraus, dennoch holte er sich nur knapp das Leg. Ein 83er Bullfinish von Wright gab es dann zum 2:2 zu sehen, bevor Malicdem die T5-T13-D7 zum 15-Dart-Setgewinn traf.

Im dritten Satz konnte zunächst wieder Wright sein Leg holen, Malicdem ärgerte den Weltranglistensiebenten dann mit einem 106er Finish. Nach dem Erreichen der Führung für "Snakebite" konnte Wright gleich sieben perfekte Darts werfen. Daraus wurde am Ende ein 11-Darter zum Satzgewinn, weiter ging es mit einem 74er Checkout zum erneuten 15er für Wright. Malicdem blieb aufgrund eines Checkouts in der fünften Aufnahme noch um ein Leg am Leben. Es sollte noch in ein fünftes Leg gehen, denn Malicdem traf die D2, nachdem Wright seinen ersten Matchdart verpasste. Dieses entschied dann Malicdem nach fünf perfekten Darts für sich.

Peter Wright

Auf der Doppel 10 zog Malicdem dann auch noch, nach einem weiteren Leggewinn, auf 2:0 davon, es wurde also allerhöchste Zeit für Wright, das Spiel zu drehen. Malicdem bekam 136 mit 9 Darts nicht aus, Wright rettete sich auf Tops in Runde 7 zum 1:2. Malicdem verpasste daraufhin seinen ersten Matchdart auf Bull bei 121 Rest und Wright setzte ein exzellentes 140er Highfinish ins Board. 302 Punkte nahm Wright mit sechs Darts von der Uhr, er hätte wohl keinen einzigen Dart länger brauchen dürfen. In der Verlängerung checkte "Snakebite" zunächst 104, verpasste dann aber die 158 zum Match und Malicdem checkte Tops für das 3:3. Ein 177er Setup-Shot legte den Grundstein für Wright, um das 4:3 zu holen. Mit einem 16-Darter verteidigte Malicdem seinen Anwurf, Wright verpasste zuvor die S16 für einen weiteren Matchdart. Vier Breakdarts verpasste der Asiate auf der D13 und Wright war erneut zur Stelle und bestrafte diesen Fehler. Mit einem 64er Checkout konnte sich Malicdem in das Sudden-Death-Leg bringen. Dort gewann Wright das Ausbullen im ersten Anlauf mit dem Double Bull. Wright fuhr mit der 180 fort, fünf perfekte Darts ergaben sich daraus. 13 Pfeile warf Wright im Decider, Malicdem stellte sich lediglich auf 127 Rest.

 

Der Samstag wird erneut aus zwei Sessions bestehen, die um 13:30 Uhr bzw. 20:00 Uhr MEZ starten. Am Abend kommt es dann auch zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen Mensur Suljovic und Fallon Sherrock. DAZN, Sport1 und PDC-TV HD übertragen beide Sessions live.

 

Ergebnisse Freitag-Abend:

Freitag, 20. Dezember 2019
Abend-Session:
Nathan Aspinall (12) 3-1 Danny Baggish (R2) (1:3, 3:0, 3:2, 3:2) - (95,38 - 90,92)
Joe Cullen (15) 1-3 Nico Kurz (R2) (3:2, 2:3, 1:3, 2:3) - (92,47 - 93,05)
Max Hopp (24) 3-2 Benito van de Pas (R2) (3:2, 1:3, 3:2, 1:3, 3:0) - (90,03 - 84,73)
Peter Wright (7) 3-2 Noel Malicdem (R2) (3:0, 2:3, 3:1, 2:3, 6:5) - (96,53 - 93,77)

Vorschau Samstag:

Samstag, 21. Dezember 2019
Nachmittags-Session: (ab 13:30 Uhr MEZ)
Keegan Brown (26) - Seigo Asada (R2)
Simon Whitlock (14) - Harry Ward (R2)
Steve West (28) - Ryan Searle (R2)
Adrian Lewis (13) - Cristo Reyes (R2)

Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Daryl Gurney (6) - Justin Pipe (R2)
Glen Durrant (27) - Damon Heta (R2)
Mensur Suljovic (11) - Fallon Sherrock (R2)
Dimitri van den Bergh (29) - Josh Payne (R2)

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

Shortleg WM-Podcast:

Während der PDC-WM gibt es jeden Tag eine frische Folge "Shortleg" mit dartn.de Experte Tomas "Shorty" Seyler für euch, so dass ihr täglich unsere Eindrücke zu den Geschehnissen des Tages hören könnt. Dabei werden wir in verschiedenen Konstellationen und Zusammensetzungen aufnehmen.

Alle Informationen zum Podcast gibt es auf unserer [Shortleg Seite], dort erfahrt ihr auch, wo es den Podcast überall zu hören gibt.

TV-Übertragung 2020:

Sport1:

Sport1 überträgt so viel wie noch nie von der PDC-WM 2020.
[Hier] geht es zu den Übertragungszeiten von Sport1.

DAZN:

Wie schon in den letzten Jahren wird auch 2020 DAZN alle Spiele der WM LIVE und in HD zeigen. Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Probemonat kann man die WM sogar komplett gratis als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgen. Sollte jemand den Gratis-Monat schon genommen haben, kostet der Dienst monatlich 11,99 € und ist jederzeit kündbar, das Jahresabonnement kostet mit 119,99 lediglich 10,00 € / Monat. Zusätzlich zum Dart bietet DAZN auch noch unzählige weitere Live-Events (Fußball, Tennis, American Football, Basketball uvm.). Ein weiterer Vorteil bei DAZN ist, dass man sich verpasste Spiele im Re-Live jederzeit noch einmal anschauen kann. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

PDC-TV HD:

Eine weitere Möglichkeit alle Spiele der WM zu verfolgen ist wie immer "PDC-TV HD". Der offizielle Livestream der PDC ist die einzige Möglichkeit, alle Spiele aller Turniere sowie auch die kleineren Pro Tour Events LIVE zu sehen. Dieser Stream kostet etwa 70 €/Jahr, es können aber auch Turnier- und Wochenendabos bestellt werden. Zusätzlich bekommt man durch dieses Abo ein Vorverkaufsrecht auf die Tickets aller TV-Turniere wie z.B. WM, Premier League, World Matchplay usw. Zur Webseite: https://tinyurl.com/PDCTVdartn

Preisgeldverteilung 2020:

Sieger: £500.000 
Runner-Up: £200.000
Halbfinale: £100.000
Viertelfinale: £50.000
Achtelfinale: £35.000
3. Runde: £25.000
2. Runde: £15.000
1. Runde: £7.500

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2020 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Patrick Exner (dartn.de)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed