ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart WM 2022: Schmutzler unterliegt Meikle, Anderson schlägt Lewis

Donnerstag, 16. Dezember 2021 23:48 - Dart News von dartn.de

Ryan Meikle & Fabian Schmutzler
Am zweiten Abend der PDC-Weltmeisterschaft betrat mit Fabian Schmutzler der erste deutschsprachige Teilnehmer in diesem Jahr die WM-Bühne. Der zweitjüngste Teilnehmer in der Geschichte dieses Turniers blieb bei seinem Debüt gegen Ryan Meikle jedoch ohne Satzerfolg. Daneben kam es auch zum Aufeinandertreffen zweier zweimaliger Weltmeister: Dabei behielt Gary Anderson die Oberhand gegen Adrian Lewis. Zu Beginn des Abends setzte sich William O'Connor in einem packenden Duell gegen Danny Lauby durch. Zudem gab Ron Meulenkamp gegen Lisa Ashton keinen Satz ab.

O'Connor setzt sich im ersten Decider der WM durch

Ein mitreißendes und am Ende enges Spiel lieferten sich zum Auftakt der Abendsession William O'Connor und Danny Lauby, wobei es O'Connor spannender machte als für ihn nötig und sich erst im Decider nach ebenfalls überstandenem Matchdart durchsetzen konnte.

Nach verhaltenem Auftakt drehte O'Connor im ersten Set auf, gewann nach 0:1 die folgenden Legs in zweimal 11 sowie 16 Darts und glänzte dadurch mit einem 106er Average zu diesem Zeitpunkt. Der US-Amerikaner konnte im zweiten Satz die Scoring-Power ebenfalls mitgehen, schwächelte aber zu den jeweiligen Enden hin. So verfehlte er mit zwei Darts das 2:0, stattdessen glich O'Connor auf der D9 aus. In 15 und 16 Darts präsentierte sich "The Magpie" weiter eiskalt auf dem Doppelring, während sein Kontrahent auch in diesen Legs je eine Checkmöglichkeit ausließ. Nun fing sich auch Lauby, sobald es für ihn auf die Doppelfelder zuging und konterte auf O'Connors 15-Darter mit einem 116er Finish zum ebenfalls 15-Darter. In weiteren 15 Pfeilen breakte er seinen Kontrahenten und schnappte sich sein erstes Set mit einem 117er Checkout in abermals 15 Darts.

William O'Connor
Im vierten Set erspielte sich wiederum O'Connor unter anderem mit einem starken 84er Finish unter Druck eine 2:0-Führung, konnte hierauf jedoch drei Matchdarts nicht im Ziel unterbringen. Nach einem 121er Finish von Lauby behielt der Mann aus Terre Haute seine Nerven und forcierte mit einem 14-Darter den finalen Satz. Diesen eröffneten beide mit einem verteidigten Anwurf, ehe sich Lauby eine Breakchance erarbeitete, doch die zweite D19 bei einem 94er Checkversuch verfehlte. Im vierten Leg traf er wiederum das Doppel und so musste der Decider die Entscheidung bringen. Dort erspielte sich O'Connor einen ordentlichen Vorsprung - doch musste dennoch einen Matchdart von Lauby bei 121 Rest überstehen. Schlussendlich machte der World Cup Finalist auf der D4 den Sack zu.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Gegen Lauby konnte William O‘Connor drei Legs in 12 Darts oder weniger beenden. Genauso viele Legs hat er in seinen letzten sieben Spielen zusammen in vier Aufnahmen gewonnen.

Meikle spielt Erfahrung gegen Schmutzler aus

Mit Fabian Schmutzler betrat nicht nur der erste Deutsche in diesem Jahr die große Ally-Pally Bühne, sondern auch der zweitjüngste Teilnehmer überhaupt in der Geschichte der PDC-WM. Der 16-Jährige präsentierte sich gegen Ryan Meikle recht ordentlich, für einen Satz sollte es jedoch nicht reichen.

Gleich im ersten Leg bot sich dem deutschen Youngster eine Breakmöglichkeit, setzte seinen finalen Dart jedoch neben die D8. Im Gegenzug verteidigte Meikle seinen Anwurf und nullte im Anschluss 80 zur fünften Runde. 21 Darts reichten dem Engländer für einen ungefährdeten Satzerfolg. Fortan wurde das Niveau auch auf beiden Seiten besser und nach Meikles 17-Darter kam im zweiten Leg auch Schmutzler in 13 Darts auf das Scoreboard. Mit einem überzeugenden 11-Darter ging Meikle wieder in Führung und profitierte von einem verpassten Singlefeld Schmutzlers, wodurch er sich den zweiten Satz sicherte. Noch knapper ging es im dritten Satz zu: "The Barber" eröffnete zum wiederholten Male in 18 Darts und stellte nach einer Doppelschlacht auf 2:0. Drei Matchdarts ließ der Ipswicher jedoch liegen und so konnte Schmutzler auf der D18 verkürzen. Nach 18 weiteren Darts erzwang "The Fabulous Fab" das Entscheidungsleg, wo Meikle allerdings mit fünf perfekten Darts startete und seinen ersten WM-Sieg auf der D5 eintüten konnte.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Von allen deutschen Teilnehmern in der PDC WM Historie hat Fabian Schmutzler den dritthöchsten Average beim Debüt erzielt. Nur Sascha Stein und Nico Kurz brachten in ihrem ersten WM-Spiel einen höheren Average ans Board.

Aussagen nach dem Spiel: Fabian Schmutzler: "Ich habe mir das vorher oft vorgestellt, wie es da oben auf der Bühne sein wird, es hat einfach mega Spaß gemacht und ich bin mit dem Match auch echt zufrieden, außer dem Ergebnis. Ich hätte mir mindestens ein 3:1 gewünscht, aber ich habe viel Erfahrung gewonnen und es hat einfach sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe auf dem Level weiter spielen zu können, mal sehen, was die nächsten Jahre so geht. Mir war das wichtig, ein gutes Spiel zu machen, ich kann es jetzt eh nicht mehr ändern. Es ist gut gelaufen, ich bin zufrieden, auch wenn es eine Niederlage geworden ist. Hoffentlich kann ich auch die Erfahrung nutzen, damit mein Spiel besser wird. Danke einfach an alle für die Unterstützung, vor allem an meine Freunde."

Meulenkamp ohne Mühe gegen enttäuschende Ashton

Dass es auf der WM-Bühne mit einem 74er Average selten was zu holen gibt, musste auch Lisa Ashton schmerzlich erfahren, denn gegen Ron Meulenkamp blieb sie gar ohne Satzgewinn.

Unspektakulär ging die Partie los, wobei Meulenkamp ein frühes 2:0 im ersten Set verpasste. Doch auch Ashton brachte im dritten Leg 68 Rest mit zwei Aufnahmen nicht auf Null und ließ damit ihrerseits eine große Breakgelegenheit aus. Anschließend verfehlte Meulenkamp ein 170er Checkout, löschte die restlichen 25 Punkte mit der Folgeaufnahme ohne irgendeinen Druck seitens Ashton. "The Bomb" nahm diesen Schwung mit in den zweiten Satz und legte in diesem mit einem 12-Darter los. In 16 Darts stellte er zügig auf 2:0 und fuhr in 20 Darts seinen zweiten Satz ein, nachdem Ashton zuvor einen Checkdart vergeben hatte. "The Lancashire Rose" konnte daraufhin auch ein 116er Checkout nicht vollenden, traf im zweiten Leg jedoch nach längerer Zeit mal wieder ein Doppel. Viel brachte ihr das nicht mehr ein, denn Meulenkamp dominierte weiterhin die Scores. In 18 und 17 Darts beendete der Niederländer das Duell ohne jegliche Zweifel aufkommen zu lassen.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Im Spiel zwischen Meulenkamp und Ashton passierte es erst zum vierten Mal seit der WM 2017, dass bei einem WM-Spiel keiner der beiden Spieler eine 180 werfen konnte.

Ron Meulenkamp & Lisa Ashton

Anderson lässt gegen Lewis wenig anbrennen

Der Abend endete mit einer Partie, die bereits zweimal als Endspiel ausgetragen wurde, und damit im Vorfeld auch als eine der Zweitrundenduelle schlechthin gehandelt wurde: Adrian Lewis forderte dabei Gary Anderson heraus. Nach Anlaufschwierigkeiten drückte Anderson dem Spiel immer mehr seinen Stempel auf und setzte sich am Ende mit 3:1 durch.

Eng war der erste Satz, wenn dieser auch nicht die Qualität hevorbrachte, die man erwarten hätte können. Zwei Breaks zur jeweils siebten Runde spiegeln dies ganz gut wider. Anderson löschte im dritten Leg 116 Rest erneut gegen die Darts, musste diesen Vorteil nach einem 96er Finish von Lewis erneut abgeben. In 16 Darts nutzte "Jackpot" als erster seinen Service und sicherte sich damit auch den ersten Satz. Nach der Unterbrechung kam Anderson nun auch etwas besser mit seinem Equipment zurecht. In 15 Darts brachte er zunächst seinen Anwurf nach Hause und holte sich das 2:0 in 14 Darts. 21 Darts genügten "The Flying Scotsman" zum Satzausgleich, Lewis blieb in diesem Set ohne Checkdart.

Gary Anderson

Der Schotte dominierte weiter das Geschehen: Seinem 15-Darter entgegnete Lewis noch mit einem 14-Darter, doch mit einem 85er Finish zum 12-Darter breakte Anderson abermals und gab dieses Mal diesen Vorteil dank eines 92er Checkouts via 20-D18-D18 nicht mehr aus der Hand. Relativ einseitig verlief auch der vierte Satz. Die Nummer 6 der Welt verteidigte seinen Anwurf in 13 Darts und ließ einen 12-Darter folgen. Lewis konnte im dritten Leg trotz mehrerer Gelgenheiten die Partie nicht mehr verlängern, Anderson hingegen verwandelte seinen ersten Matchdart auf Tops.

Besondere Stats zum Spiel:

  • Adrian Lewis hat im Spiel gegen Gary Anderson vier 180er geworfen, auf diese konnte der Schotte im Schnitt mit einer Aufnahme von 118,91 reagieren.

Aussagen nach dem Spiel: Gary Anderson: "Mit neuen Darts und Adrian gestern schon auf dieser Bühne, war es vor allem am Anfang ein furchtbares Spiel. Es ist durchaus ein großer Vorteil, wenn man schonmal auf der Bühne gespielt hat, ob jetzt ein Tag davor oder am selben Abend, man kann sich einfach schonmal dran gewöhnen. Ich spiele diese Darts jetzt seit ca. 6 Wochen, die haben sich im Training mit Ryan Searle sehr gut angefühlt. Das Scoring war nicht so gut, aber die Doppel kamen als sie mussten. Ich bin seit Montag hier, normalerweise schaue ich mir an, wie die Halle aufgebaut wird und dann habe ich auch immer die großen Turniere gewonnen, aber diesmal habe ich zwei Tage fast nur geschlafen. Ich war lange Zeit mit dem Herzen nicht dabei, aber in den letzten Monaten macht es mir wieder mehr Spaß, Ryan kommt oft vorbei und ich genieße es wieder, aber ich will und brauche wieder den alten Rhythmus mit den Wochenenden zurück und nicht diese Series mit den langen Pausen."

 

Am morgigen Freitag finden erneut ab 13:30 Uhr sowie 20:00 Uhr MEZ zwei Sessions statt. Am Abend hat dann Peter Wright seinen ersten Auftritt. DAZN, Sport1 und PDC.TV übertragen beide Sessions jeweils live.

Ergebnisse Donnerstag-Abend:

Donnerstag, 16. Dezember 2021
Abend-Session:
William O’Connor 3-2 Danny Lauby Jnr (R1) (3:1, 3:1, 1:3, 2:3, 3:2) - (96,02 - 93,46)
Ryan Meikle 3-0 Fabian Schmutzler (R1) (3:0, 3:1, 3:2) - (89,30 - 89,14)
Ron Meulenkamp 3-0 Lisa Ashton (R1) (3:1, 3:0, 3:1) - (87,32 - 73,99)
Gary Anderson (6) 3-1 Adrian Lewis (R2) (2:3, 3:0, 3:1, 3:0) - (93,74 - 92,07)

Vorschau Freitag:

Freitag, 17. Dezember 2021
Nachmittags- Session: (ab 13:30 MEZ)
Ryan Joyce - Roman Benecky (R1)
Keane Barry - Royden Lam (R1)
Jermaine Wattimena - Boris Koltsov (R1)
Krzysztof Ratajski (12) - Steve Lennon (R2)

Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Joe Murnan - Paul Lim (R1)
William Borland - Bradley Brooks (R1)
Ross Smith - Jeff Smith (R1)
Peter Wright (2) - Ryan Meikle (R2)
 

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

Useful Stats by Darts Orakel - Vorschau 3. Turniertag:

  • Ryan Joyce gehört zu den besten Spielern der Welt auf dem 18er-Segment: Seit Juni traf er die Triple 18 mit 39,94% seiner Versuche, der höchste Wert aller WM-Teilnehmer
  • Obwohl Keane Barry 2021 mehr offizielles Preisgeld eingenommen hat, als in den Jahren seiner PDC-Karriere zusammen, liegt sein Jahresaverage unter dem Niveau des letzten Jahres
  • In seinen letzten fünf Spielen auf der Tour hat Boris Koltsov vier Averages oberhalb der 95 an das Board gebracht, Jermaine Wattimena konnten hingegen seit August nur vier 95+-Averages erzielen
  • Paul Lim wird am Freitag sein 40. WM-Spiel und sein 19. WM-Spiel bei der PDC bestreiten. Von seinen bisherigen 39 Spielen hat er jedes Dritte gewonnen
  • Sowohl für William Borland, als auch für Bradley Brooks war eine gute Bilanz in Entscheidungslegs für die WM-Qualifikation entscheidend: Während Borland 61,54% der Deciding legs innerhalb der letzten 12 Monate gewann, waren es bei Brooks gar über 68%
  • Ross Smith hat sich mittlerweile als einer der besten 180er-Werfer auf der Tour etabliert: In dem letzten halben Jahr warf er im Schnitt 0,35 180er pro Leg, einzig und alleine Dirk van Duijvenbode warf in der Periode noch mit einer höheren Frequenz 180er

 

Shortleg WM-Podcast:

Während der PDC-WM gibt es jeden Tag eine frische Folge "Shortleg" für euch, so dass ihr täglich unsere Eindrücke zu den Geschehnissen des Tages hören könnt. Dabei werden wir in verschiedenen Konstellationen und Zusammensetzungen aufnehmen.

PDC-WM 2022 - Tag 2 mit Dragutin Horvat:

 

Alle Informationen zum Podcast gibt es auf unserer [Shortleg Seite], dort erfahrt ihr auch, wo es den Podcast sonst überall noch zu hören gibt.

 

TV-Übertragung 2022:

Sport1:

Sport1 überträgt so viel wie noch nie von der PDC-WM 2022.
[Hier] geht es zu den Übertragungszeiten von Sport1.

DAZN:

Wie schon in den letzten Jahren wird auch diesmal der Sport-Streaming-Dienst DAZN bei der WM dabei sein und alle Spiele der WM LIVE und in HD zeigen. Kommentiert wird die Dart WM auf DAZN von Elmar Paulke, der sich, wie gewohnt, über die Dauer der WM diverse Experten wie z.B. René Eidams und unseren dartn.de Experten Tomas "Shorty" Seyler als Co-Kommentatoren einladen wird. Der Dienst kostet monatlich 14,99 € und ist jederzeit kündbar, das Jahresabonnement 149,99€. Zusätzlich zum Dart bietet DAZN auch noch unzählige weitere Live-Events (Fußball, Tennis, American Football, Basketball uvm.). Ein weiterer Vorteil bei DAZN ist, dass man sich verpasste Spiele Re-Live jederzeit nocheinmal anschauen kann. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

PDC.TV:

Eine weitere Möglichkeit alle Spiele der WM zu verfolgen ist wie immer "PDC.TV", der die Übertragung des englischen Broadcasters Sky Sports übernimmt. Der offizielle Livestream der PDC ist die einzige Möglichkeit, alle Spiele aller Turniere sowie auch die kleineren Pro Tour Events LIVE zu sehen. Dieser Stream kostet etwa 70 €/Jahr, es können aber auch Turnier- und Wochenendabos bestellt werden. Zusätzlich bekommt man durch dieses Abo ein Vorverkaufsrecht auf die Tickets aller TV-Turniere wie z.B. WM, Premier League, World Matchplay usw. Zur Webseite: https://tinyurl.com/PDCTVdartn


Preisgeldverteilung 2022:

Sieger: £500.000 
Runner-Up: £200.000
Halbfinale: £100.000
Viertelfinale: £50.000
Achtelfinale: £35.000
3. Runde: £25.000
2. Runde: £15.000
1. Runde: £7.500

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig/PDC

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed