ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

German Masters: Holtkamp und Lück sind Deutsche Meister 2022

Montag, 20. Juni 2022 19:04 - Dart News von dartn.de

Holtkamp gewinnt die German Masters 2022

In Ginnheim wurden am Wochenende die DDV German Masters 2022 ausgetragen. Am Samstag fanden zunächst die Team-Wettbewerbe statt, wo bei den Herren das hessische Team erfolgreich war. Bei den Damen siegte die erste Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen. Im Einzel setzte sich Ole Holtkamp gegen Benjamin Freundenreich durch. Stefanie Lück holte sich ihren vierten Titel gegen Monique Leßmeister. Die Jugend-Wettbewerbe entschieden Liam Maendl-Lawrence und Wibke Riemann für sich.

DDV-Länderpokal:

Hessen und Nordrhein-Westfalen im Team erfolgreich

In den letzten Jahren wurden die German Masters meist in Kirchheim gespielt. Der neue Spielort Ginnheim bei Frankfurt war quasi um die Ecke und so trafen sich über 400 Spielerinnen und Spieler zu den Deutschen Meisterschaften vom DDV. Bei sehr warmen Temperaturen war die eher kleine Halle an beiden Tagen (fast schon zu) gut gefüllt, gestartet wurde am Samstag mit dem DDV-Länderpokal. 31 Herren-Teams gingen an den Start und am Ende setzte sich der Hessische Dart Verband mit seiner ersten Mannschaft durch. In dem 8er-Team spielten unter anderem Nico Kurz und Fabian Schmutzler, los ging es mit einem 8:0-Sieg gegen den SHDV2. Mit 7:5 wurden in den Doppeln die Spiele gegen den NWDV1 und den DVB1 entschieden. Ein 7:3-Erfolg gegen die 1. Mannschaft aus Baden-Württemberg brachte Hessen ins Finale. Dort erarbeiteten sich die Gastgeber eine schnelle deutliche Führung, die zu einem 8:4 umgemünzt wurde.

Parallel dazu wurde das Damen-Team gespielt. Hier gewann das erste Team aus Nordrhein-Westfalen, die sogar gleich mit fünf Mannschaften am Start waren. Nach einem Freilos siegte der NWDV1 mit 4:1 gegen das zweite Team aus Niedersachsen. Weitere 4:1-Erfolge gegen den SHDV1 und den BWDV1 brachten die Siegerinnen ins Endspiel. Dort traf man auf das erste niedersächsische Team und setzte sich erneut mit 4:1 durch. Zuvor gewann der NDV1 mit überstandenen Matchdart im Team-Game gegen die Damen aus Bremen. In der Länder-Gesamt-Wertung hatte insgesamt der NWDV mit 74 Punkten die Nase vorn, auf Platz 2 landete der NDV mit 68 Punkten. Das Podium wurde vom HDV (52 Punkte) komplettiert.

German Masters:

Ole Holtkamp zum ersten Mal Deutscher Meister

Bei den Herren gingen in diesem Jahr 294 Teilnehmer aus allen Landesverbänden an den Start. Zum ersten Mal triumphierte Ole Holtkamp vom DT Steinfurt, der sich zum Deutschen Meister 2022 krönte. Holtkamp hat zuvor auf der Development Tour einige gute Ergebnisse eingeholt und erreichte ein Halbfinale beim DDV in Roßtal. Holtkamp gewann zunächst gegen Kevin Bock (4:0), Andre Schneider (4:1) und Calvin Taron (4:2) für das Erreichen der letzten 32. Dort setzte er sich mit 4:2 gegen Mark Wolf durch, ehe er Peter Seidl einen Whitewash verpasste. Nach einem 4:2-Sieg gegen Christopher Toonders fand sich Holtkamp im Halbfinale wieder. Da traf er auf den starken Niko Springer, der zuvor die beiden Tourcardler Ricardo Pietreczko und Michael Unterbuchner klar aus dem Turnier warf. Das Break zum 3:1 gelang Holtkamp in 21 Darts. Mit einem 10-Darter ging er 4:2 in Front und danach machte der Steinfurter in Runde 5 den Final-Einzug klar. Im Endspiel traf Holtkamp auf Benjamin Freudenreich (RPDV), der zuvor unter anderem Karsten Koch und im Halbfinale Bruno Stöckli schlug. Bis zum 2:2 war das Endspiel ausgeglichen, dann aber verpasste Freudenreich zu viele Doppel und Holtkamp war immer zur Stelle. Somit holte sich der Hamburger seinen Meistertitel. Kenny Neyens verlor als einer der Mitfavoriten in der zweiten Runde gegen Nicolas Horn, der wiederrum im Achtelfinale an Daniel Zygla scheiterte.

Vierter Titel für Stefanie Lück

Das Damen-Turnier konnte Stefanie Lück (HDV) bei insgesamt 120 Teilnehmerinnen für sich entscheiden. Zum vierten Mal in ihrer Karriere holte sie sich den Titel bei den DDV German Masters. Im Endspiel behauptete sie sich gegen die amtierende Titelverteidigerin Monique Leßmeister (BDV). Lück war heute eindeutig die beste Spielerin, ihre ersten drei Partien gewann sie mit einem Whitewash. So unterlagen Ann-Kathrin Wigmann, Petra Zimmer und Sara Laube deutlich. Ein Leg konnte Melanie Kunze im Achtelfinale gegen Lück gewinnen. Nach einem 4:1-Sieg gegen Bianca Espig, setzte sich Lück mit 5:0 gegen Anna Degel durch. Im Endspiel wartete nun Monique Leßmeister, die im Halbfinale gegen Irina Armstrong mit 5:2 triumphierte. Im Finale lieferte "Lucky Luck" eine sehr starke Leistung ab. Mit einem 84er-Average stand sie dem Herren-Sieger in Nichts nach. Vier Short Legs und zwei 180er ebneten ihr den Weg zum glatten 5:1-Erfolg.

Maendl-Lawrence und Riemann gewinnen bei der Jugend

Das Junioren-Turnier ging in diesem Jahr an Liam Maendl-Lawrence vom Bayerischen Dart Verband. Das Viertelfinale gewann Maendl-Lawrence gegen Niklas Olesch (NDV). Weiter ging es mit einem Sieg gegen Pascal Schäfer (ebenfalls NDV). Im anderen Halbfinale gewann der PDC-WM-Teilnehmer Fabian Schmutzler gegen Yorick Hofkens (NWDV). Im Endspiel zwischen Schmutzler (HDV) und Maendl-Lawrence warf der Bayer fünf Bestleistungen. Schmutzler ging mit 3:1 in Führung, dann kippte das Momentum zugunsten von Liam Maendl-Lawrence. Mit 6:3 sicherte er sich erstmals den Titel. Das Turnier der Juniorinnen gewann Wibke Riemann vom NWDV. Damit erweitert Riemann ihre große Titelsammlung weiter, auch wenn sie zuletzt ab und zu ihrer Konkurrentin Marlene Klupsch den Vortritt lassen musste. Dieses Mal gab es das Duell schon im Viertelfinale, wo sich Riemann mit 3:0 behauptete. Nach einem 4:0-Erfolg gegen Mia-Sofie Reichert (BWDV) stand Riemann im Finale gegen Leonie Zorn (RPDV). Mit 5:3 setzte sich Wibke Riemann hier durch, maßgeblich war eine zwischenzeitliche 4:1-Führung.

 

Ergebnisse DDV-Länderpokal:

Herren
Halbfinale
NDV1 7-6 RPDV1
HDV1 7-3 BWDV1

Finale
HDV1 8-4 NDV1

Damen
Halbfinale
NDV1 4-3 HBDV1
NWDV1 4-1 BWDV1

Finale
NWDV1 4-1 NDV1

Ergebnisse German Masters:

Herren
Viertelfinale
Niko Springer 4-0 Michael Unterbuchner
Ole Holtkamp 4-2 Christopher Toonders
Bruno Stöckli 4-3 Daniel Zygla
Benjamin Freudenreich 4-3 Karsten Koch

Halbfinale
Ole Holtkamp 5-2 Niko Springer (93,14 - 85,18)
Benjamin Freudenreich 5-3 Bruno Stöckli (76,79 - 75,78)

Finale
Ole Holtkamp 5-2 Benjamin Freudenreich (88,28 - 81,03)

Damen
Viertelfinale
Anna Degel 4-3 Stefanie Heinsch
Stefanie Lück 4-1 Bianca Espig
Monique Leßmeister 4-1 Anke Kirchermeier
Irina Armstrong 4-2 Christine Brunner

Halbfinale
Stefanie Lück 5-0 Anna Degel
Monique Leßmeister 5-2 Irina Armstrong

Finale
Stefanie Lück 5-1 Monique Leßmeister (84,00 - 79,11)

Junioren
Halbfinale
Fabian Schmutzler def. Yorick Hofkens
Liam Maendl-Lawrence def. Pascal Schäfer

Finale
Liam Maendl-Lawrence 6-3 Fabian Schmutzler

Juniorinnen
Halbfinale
Leonie Zorn 4-0 Lea Böttcher
Wibke Riemann 4-0 Mia-Sofie Reichert

Finale
Wibke Riemann 5-3 Leonie Zorn (53,96 - 51,71)

Weitere Informationen

Für Diskussionen und Fragen [Dart Forum]

Foto-Credit: Nico Blank (DDV)

[ks]

Quelle: D.D.V. - Deutscher Dart-Verband e.V.

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed